Heilwasser
2275.8K
Rita 3
unglaublich, Gott macht alles möglich, trotz menschlicher Wiederstände
Nicolaus
Uff.
Fischl
Welche Blutgruppe?
Heilwasser
die ewig Lebendige
Zweihundert shares this
11
Zweihundert
One more comment from Zweihundert
Zweihundert
Zweihundert
Ein wirklich sehr sch√∂ner und gut recherchierter Bericht, nur am Ende sagt er, dass es sein kann, dass es noch bewiesen werden w√ľrde, dass Jesus kein Mensch sei, wo wir doch glauben, dass Jesus Gott und Mensch ist! K√∂nnen wir das √ľberhaupt wissenschaftlich beweisen? Aber interessant ist doch wie israelische Beh√∂rden gegen die Ausgrabungen vorgegangen sind!
Bethlehem 2014
"Seine Männlichkeit wurde durch dieses einzelne Geschlechtschromosom bestimmt, das aus einer nicht menschlichen, männlichen Quelle stammt!" => Dann war der "Besitzer" dieses Blutes also nicht wahrer Mensch???
Wäre damit nicht bewiesen, daß dieses Blut nicht von Jesus Christus stammt?
Und: nat√ľrlich kann man wissenschaftlich beweisen, da√ü Jesus Gott und Mensch ist.
Das HAT die Theologie doch…More
"Seine Männlichkeit wurde durch dieses einzelne Geschlechtschromosom bestimmt, das aus einer nicht menschlichen, männlichen Quelle stammt!" => Dann war der "Besitzer" dieses Blutes also nicht wahrer Mensch???
Wäre damit nicht bewiesen, daß dieses Blut nicht von Jesus Christus stammt?
Und: nat√ľrlich kann man wissenschaftlich beweisen, da√ü Jesus Gott und Mensch ist.
Das HAT die Theologie doch längst bewiesen!
Heilwasser
@Bethlehem 2014 Da die makellose Jungfrau keinen Mann "erkannte", kann die Männlichkeit Jesu meiner Logik nach nur von Gott selbst stammen. Mensch war er ja trotzdem durch das angenommene Fleisch aus der Jungfrau. Das ergibt zusammen: geboren der Menschheit nach aus der Jungfrau Maria, der Gottheit nach aus Gott. Und dass die Männlichkeit von Gott bestimmt wurde, könnte man ja gut annehmen. Da …More
@Bethlehem 2014 Da die makellose Jungfrau keinen Mann "erkannte", kann die Männlichkeit Jesu meiner Logik nach nur von Gott selbst stammen. Mensch war er ja trotzdem durch das angenommene Fleisch aus der Jungfrau. Das ergibt zusammen: geboren der Menschheit nach aus der Jungfrau Maria, der Gottheit nach aus Gott. Und dass die Männlichkeit von Gott bestimmt wurde, könnte man ja gut annehmen. Da seh ich jetzt kein Problem.
nujaas Nachschlag
Der Sohn als Licht vom Licht ist gezeugt in Ewigkeit. Mit der Konstruktion zeugt Gott Christus zweimal. Da finde ich Theologie nun wirklich logischer.
Heilwasser
@nujaas Nachschlag Sie wollen ja immer "Nachschlagen", ne (?), aber der Satz von mir, auf den Sie anspielen, ist gerade Konzilstheologie.
Zweihundert
@nujaas Nachschlag

Fest Mariä Geburt

mariawalder-messbuch.de/as62/sep/sep8/node7.html

Auf wen, wenn nicht auf die Gottesmutter Maria, die Braut des Heiligen Geistes soll sich das sonst beziehen?

www.bibleserver.com/text/EU/Proverbs8

Spr. 8, 22

22 Der HERR hat mich geschaffen als Anfang seines Weges, vor seinen Werken in der Urzeit;1

23 in fr√ľhester Zeit wurde ich gebildet, am Anfang,‚Ķ
More
@nujaas Nachschlag

Fest Mariä Geburt

mariawalder-messbuch.de/as62/sep/sep8/node7.html

Auf wen, wenn nicht auf die Gottesmutter Maria, die Braut des Heiligen Geistes soll sich das sonst beziehen?

www.bibleserver.com/text/EU/Proverbs8

Spr. 8, 22

22 Der HERR hat mich geschaffen als Anfang seines Weges, vor seinen Werken in der Urzeit;1

23 in fr√ľhester Zeit wurde ich gebildet, am Anfang, beim Ursprung der Erde.

24 Als die Urmeere noch nicht waren, wurde ich geboren, als es die Quellen noch nicht gab, die wasserreichen.

25 Ehe die Berge eingesenkt wurden, vor den H√ľgeln wurde ich geboren.

26 Noch hatte er die Erde nicht gemacht und die Fluren und alle Schollen des Festlands.

27 Als er den Himmel baute, war ich dabei, als er den Erdkreis abma√ü √ľber den Wassern,

28 als er droben die Wolken befestigte und Quellen strömen ließ aus dem Urmeer,

29 als er dem Meer sein Gesetz gab und die Wasser nicht seinen Befehl √ľbertreten durften, als er die Fundamente der Erde abma√ü,

30 da war ich als geliebtes Kind bei ihm. Ich war seine Freude Tag f√ľr Tag und spielte vor ihm allezeit.2

31 Ich spielte auf seinem Erdenrund und meine Freude war es, bei den Menschen zu sein.

32 Nun, ihr Kinder, hört auf mich! Selig, die auf meine Wege achten.

33 Hört die Mahnung und werdet weise, lehnt sie nicht ab!

34 Selig der Mensch, der auf mich h√∂rt, der Tag f√ľr Tag an meinen Toren wacht und meine T√ľrpfosten h√ľtet.

35 Wer mich findet, findet Leben und erlangt das Gefallen des HERRN.


Und noch etwas, nach Maria von Agreda bezieht sich der Hl. Erzengel Michael mit "Wer ist wie Gott?" auf die Allerheiligste Jungfrau Maria!

16. Doch Michael erwiderte: "Wer ist wie der Herr, unser Gott, der in den H√∂hen wohnt?" "Schweige, Feind, mit deinen ungeheuren L√§sterungen! Du bist ganz von Bosheit besessen, darum fort aus unserer Gesellschaft, du Ungl√ľckseliger! Fahre hinab mit deiner blinden Unwissenheit und deiner Bosheit in die finstere Nacht und in das Chaos der h√∂llischen Pein! Wir hingegen, o Geister des Herrn, wollen Gott anbeten und verehren. Die gl√ľckselige Frau aber, die dem ewigen Wort die menschliche Natur schenken wird, wollen wir als unsere Herrin und K√∂nigin anerkennen." Jenes "gro√üe Zeichen der Himmelsk√∂nigin" war in diesem Streit f√ľr die guten Engel wie Schild und Waffe gegen die b√∂sen Abtr√ľnnigen. Dem gegen√ľber waren die Streitgr√ľnde Luzifers kraftlos. Er wurde verwirrt und sprachlos und konnte die in diesem Zeichen dargestellten Wahrheiten nicht ertragen. Wie dieses geheimnisvolle Zeichen durch Gottes Kraft erschienen war, so wollte Gott auch, dass ein anderes Zeichen, der rote Drache, sichtbar ‚Ķ

Also man kann nicht von einer zweiten Zeugung sprechen, denn es heißt ja im Credo Gottes Sohn "Geschaffen und nicht gezeugt" und weiter "geboren aus der Jungfrau Maria", demnach wurde Gottes Sohn im Fleische nach aus der Jungfrau Maria geboren!

Danke f√ľr Ihre Hinweise!
Heilwasser
Vielen Dank, aber "gezeugt, nicht geschaffen" muss es heißen.
Zweihundert
@nujaas Nachschlag Ja f√ľr mich eine eindeutige Aussage und Best√§tigung f√ľr das Video! @Heilwasser DANKE! ūüôŹ
Hausfrau
Ich dachte, der Ort der Kreuzigung sei die heutige Grabeskirche. Da kann man doch nicht einfach so herumgraben ?!
Heilwasser
Das Grab kann nicht genau da sein, wo die Kreuzigung war, denn es war ja das Grab, das Josef v. Arimath√§a urspr√ľnglich f√ľr sich selbst geplant hatte. Ron Wyatt musste da ganz genau sein, sonst h√§tte er das Blut Jesu nicht gefunden.
Zweihundert
@Hausfrau Ja, leider wird das heute so dargestellt, obwohl das wirklich unlogisch ist! Jesus wurde ja nicht an der Stelle gekreuzigt, wo er begraben wurde! ūü§¶
CrimsonKing
Und malbwieder w√ľrde ein unliebsamer Kommentar entfernt. Blo√ü keine Kritik aufkommen lassen, der man sich stellen m√ľsste.
ūüėÄ
Heilwasser
Joannes Baptista
Wieviel hat Jesus doch gelitten! ūüôŹ
Joannes Baptista
Sehr staunenswert.
One more comment from Joannes Baptista
Joannes Baptista shares this
34
Die Aussage des Credo: "geboren aus Maria, der Jungfrau" empirisch best√§tigt. Das war echte g√∂ttlich gef√ľgte Arch√§ologenarbeit! ūüĎŹ
geringstes Rädchen
Interessant!
Sieglinde
Denen die Glauben muss man es nicht erklären und jene die nicht glauben, kann man es nicht erklären.
Heilwasser
Es gibt aber manche, die eher wissenschaftlich orientiert sind und solche k√∂nnen dadurch zum Glauben kommen. Au√üerdem ist es sehr st√§rkend ūü§ó zu wissen, dass Glaube u. Wissenschaft in der Einheit sind und eben nicht sich widersprechen, wie viele immer wieder unterstellen wollen.
Tina 13
ūüôŹ ūüôŹ