Clicks71
Roland Wolf
12

Die Christliche Moral, eine Wissenschaftsanalyse: Analyse der Analyse

@Heilwasser

Ein unlängst hier veröffentlichter Artikel über Christliche Moral und Wissenschaft versucht sich an einer Analys der Wissenschaft unter christlichen Maßstäben. Leider hat der Artikel, zumindest in Sachen Wissenschaft, einige Lücken die ich hier kurz ansprechen will.

Urspungsartikel:

Die christliche Moral ist ein Bollwerk gegen jeglichen Verfall. Eine kleine Wissenschaftsanalyse

Eine Analyse ist, nach üblicher Definition, eine systematische Untersuchung, bei der das untersuchte Objekt in seine Bestandteile (Elemente) zerlegt wird. Diese Einzelteile werden dabei auf Grundlage von Kriterien erfasst und anschließend geordnet, untersucht und ausgewertet. Insbesondere betrachtet man Beziehungen und Wirkungen (oft: Wechselwirkungen) zwischen den Elementen.

Eine solche Zerlegung und Bewertung, auch eine Offenlegung der zugrunde liegenden Bewertungskriterien fehlt dem Text. Er ist eine Zusammenstellung von Behauptungen die durch nichts belegt werden. Noch schlimmer: Viele dieser Behauptungen, wie etwa eine ca. 10.000 Jahre alte Erde oder die Nichtexistenz von Dinosauriern sind durch viele, vielfältige Belege wiederlegt.

Der einzige Maßstab der hier an Wissenschaft gelegt wird ist ob sie mit einer wörtlichen Auslegung der Bibel übereinstimmt. Weit vor dem VKII hat sich Pius XII in einer Enzyklica dazu geäußert:

Deshalb verbietet es das Lehramt der Kirche nicht, daß die Theorie des Evolutionismus, insoweit dort Forschungen angestellt werden über die Herkunft des menschlichen Leibes aus einer bereits bestehenden, lebenden Materie – während ja der katholische Glaube uns verpflichtet, daran festzuhalten, daß die Seelen unmittelbar von Gott geschaffen sind – gemäß dem augenblicklichen Stand der weltlichen Wissenschaften und der heiligen Theologie, Gegenstand von Untersuchungen und Besprechungen gelehrter Fachleute auf beiden Gebieten sei. Und zwar sollen die Begründungen für beide Ansichten, also der begünstigenden und auch der ablehnenden, mit gebührendem Ernst, besonnen und maßvoll abgewogen und beurteilt werden; unter der Voraussetzung, daß alle bereit sind, dem Urteil der Kirche Folge zu leisten, welcher von Christus das Amt anvertraut worden ist, sowohl die Heilige Schrift authentisch zu erklären, als auch die Dogmen des Glaubens zu schützen.

Offenbar ist dem Verfasser der Papst nicht katholisch genug, die von Ihm vertretene Auffassung ist sonst eher bei evangelischen Freikirchen anzutreffen.

Der Computer auf dem dieser Text verfasst wurde und das Netz mit dem er verbreitet wurde basiert auf mannigfaltigen Erkenntnissen der Wissenschaft. Zu diesen gehören Elektromagnetismus, Quantenmechanik und Chemie sowie viele weitere. Wissenschaft für gescheitert zu erklären und dies auf einer Maschine die ohne Wissenschaft nie existiert hätte hat schon ein gewisses Geschmäckle.
Heilwasser
Schreiben Sie nur, mein Artikel stimmt trotzdem. Außerdem kritisiert er die Wissenschaft, sofern sie der Wahrheit verpflichtet ist, nicht, sondern nur die Wissenschaft, die sich anmaßt zu behaupten, die Kirchenlehre zu widerlegen, weil nämlich gilt: Glaube+Wissenschaft ergänzen sich. 😇 Gesegnetes Forschen, Herr Wolf. Dinosaurier sind widerlegt. Das ist eine Tatsache, weil die Lügen aufgedeckt …More
Schreiben Sie nur, mein Artikel stimmt trotzdem. Außerdem kritisiert er die Wissenschaft, sofern sie der Wahrheit verpflichtet ist, nicht, sondern nur die Wissenschaft, die sich anmaßt zu behaupten, die Kirchenlehre zu widerlegen, weil nämlich gilt: Glaube+Wissenschaft ergänzen sich. 😇 Gesegnetes Forschen, Herr Wolf. Dinosaurier sind widerlegt. Das ist eine Tatsache, weil die Lügen aufgedeckt sind. Die Feinarbeit können ja Sie übernehmen, aber Sie werden es wohl nicht aufdecken wollen, wie es aussieht.
Roland Wolf
@Heilwasser Sie sollten, wenn Sie sich um eine Bewertung und Kritik von Wissenschaft bemühen, um Belege kümmern. Wissenschaft kann das sehr gut, was vermutlich dazu beiträgt das so viele Wissenschaft anstelle Gottes setzen. Und nein, das halte ich nicht für richtig.

"Was ohne Beleg behauptet wird kann auch ohne Beleg abgelehnt werden"

Wenn Sie behaupten das die Dinosaurier nicht exisistiert …More
@Heilwasser Sie sollten, wenn Sie sich um eine Bewertung und Kritik von Wissenschaft bemühen, um Belege kümmern. Wissenschaft kann das sehr gut, was vermutlich dazu beiträgt das so viele Wissenschaft anstelle Gottes setzen. Und nein, das halte ich nicht für richtig.

"Was ohne Beleg behauptet wird kann auch ohne Beleg abgelehnt werden"

Wenn Sie behaupten das die Dinosaurier nicht exisistiert haben und alles sei eine große Verschwörung: Das sagt mehr über Ihr Wissen über Wissenschaft als irgendetwas anderes.

Für den Rest gibt es:
Heilwasser
@Roland Wolf. Ja so sehen die zusammengestückelten Dinos aus. Gelebt haben sie allerdings nie. Das Video erhellt die Sache - und übrigens, ich hab für alles Belege, doch bin ich nicht erpicht, für alles, eine Art Herders Korrespondenz zu schreiben, denn der Glaube ist in sich schlüssig. Spirituelle Schriften benötigen keine wiss. Anmerkungen, aber keine Sorge, ich kann alles belegen, der …More
@Roland Wolf. Ja so sehen die zusammengestückelten Dinos aus. Gelebt haben sie allerdings nie. Das Video erhellt die Sache - und übrigens, ich hab für alles Belege, doch bin ich nicht erpicht, für alles, eine Art Herders Korrespondenz zu schreiben, denn der Glaube ist in sich schlüssig. Spirituelle Schriften benötigen keine wiss. Anmerkungen, aber keine Sorge, ich kann alles belegen, der Dinobeleg also hier:
Heilwasser
Roland Wolf
@Heilwasser Ehrlich Ein Video das meint die ersten Dinosaurierskelette wurden nach 1842 gefunden während die ersten Knochen 1815 in Steinbrüchen entdeckt wurden und 1824 Buckland den ersten Kiefer eines Dinos fand ist nicht wirklich gut recherchiert. Also, um genau zu sein äußerst liederlich. Die ersten Fossilienfunde in Deutschland datieren auf 1834.
Das Aufgrund von Funden die sich nicht in …More
@Heilwasser Ehrlich Ein Video das meint die ersten Dinosaurierskelette wurden nach 1842 gefunden während die ersten Knochen 1815 in Steinbrüchen entdeckt wurden und 1824 Buckland den ersten Kiefer eines Dinos fand ist nicht wirklich gut recherchiert. Also, um genau zu sein äußerst liederlich. Die ersten Fossilienfunde in Deutschland datieren auf 1834.
Das Aufgrund von Funden die sich nicht in die bekannten Phylae einordnen ließen eine neues eingeführt wird liegt in der Natur der Klassifizierung.
Das erste nahezu komplette Skelett wurde dann 1852 gefunden, es folgten viele weitere.

William Sarjeant: The earliest discoveries, 1997. In: The Complete Dinosaur, herg. von James Farlow und Brett-Surman, Indiana University Press, S. 3–11. ISBN 0-253-21313-4

Den Beweis das die damalige Presse durch Freimaurer geführt wurde bleibt im Video aus. Das Charles Darwin erst 1858 publizierte und daher 1841 ff keine Evolutionsbegeisterte Presse bestehen konnte: Wen stört das da noch...

Die Aussage das keine Zivilisation vor dem 19lhd Dinosaurierknochen beschrieben hätte ist falsch, solche Knochen werden in China seit 2000 Jahren beschrieben. Und nein, keine Menschen haben diese Wesen je lebend gesehen.

Offenbar hat der Autor des Videos kaum bis keine Ahnung vom Prozess der Versteinerung oder generell der Bildung von Fossilien. Das keine kompletten Fossilien gefunden werden: Das Fotro oben zeigt durchaus ein solches, es gibt tausende kompletter Versteinerungen.

Angesichts schwerer historischer Fehler, dem völligen Fehlen von Belegen und dem vorliegen nun wirklich einer überwältigenden Zahl an Fossilien und anderen Belegen: Das Video ist schwer fehlerhaft, die Aussagen falsch. Das einzige woran ich zweifele ist ob der Autor tatsächlich so schwere Fehler macht oder das ganze Absicht ist um eine bestimmte "Kundschaft" zu befriedigen. Scharlatane wie Kent Hovind verdienen mit so etwas viel Geld.
viatorem
@Roland Wolf

Wissenschaft.

Wurde nicht wissenschaftlich nachgewiesen , dass die Dinosaurier und noch so einiges , im Laufe der Millionen Jahre, zu Erdöl geworden sind?

Nun ja, das wäre dann ja eine begrenzte Materie.

Das kann aber nicht stimmen, weil nämlich das Erdöl auf wundersame Weise immer wieder neu sprudelt.

Nein, ich liefere dafür keine Belege, ich habe das nur irgendwann einmal …More
@Roland Wolf

Wissenschaft.

Wurde nicht wissenschaftlich nachgewiesen , dass die Dinosaurier und noch so einiges , im Laufe der Millionen Jahre, zu Erdöl geworden sind?

Nun ja, das wäre dann ja eine begrenzte Materie.

Das kann aber nicht stimmen, weil nämlich das Erdöl auf wundersame Weise immer wieder neu sprudelt.

Nein, ich liefere dafür keine Belege, ich habe das nur irgendwann einmal gelesen.
Roland Wolf
@viatorem Öl ist das Endprodukt von Plankton und Algen. Diese sinken nach ihrem Tot in die Tiefen des Meeres in denen mangels Sauerstoff keine Verwesung stattfinden kann. Es bildet sich ein Faulschlamm der sich in Kerogen umwandelt. Wenn dieses Kerogen über lange Zeit hohen Temperaturen und Drücken ausgesetzt ist wandelt es sich in Erdöl und Erdgas um.

Dinosaurier fallen hier in der Mehrzahl …More
@viatorem Öl ist das Endprodukt von Plankton und Algen. Diese sinken nach ihrem Tot in die Tiefen des Meeres in denen mangels Sauerstoff keine Verwesung stattfinden kann. Es bildet sich ein Faulschlamm der sich in Kerogen umwandelt. Wenn dieses Kerogen über lange Zeit hohen Temperaturen und Drücken ausgesetzt ist wandelt es sich in Erdöl und Erdgas um.

Dinosaurier fallen hier in der Mehrzahl aus, diese sind in den allermeisten Fällen durch Aasfresser und Bakterien zerlegt worden. Die wenigen die unter Umständen gestorben sind die eine Versteinerung zuließ fallen beim Erdöl nicht wirklich ins Gewicht.

Diese Herkunft ist sowohl durch die Beschaffenheit des Sedimentgesteins and auch durch mikroskopische Pflanzenreste im Erdöl gut belegt. Auch wurden sowohl der Faulschlamm als auch das Kerogen gefinden so das die Kette gut nachgewiesen werden kann.

Erdöllagerstätten sind wie Schwämme in die teilweise aus anderen Schichten Öl nachsickern kann. Auch kann aus älteren Quellen mit neuen Techniken (z.B. Fracking) ein höherer Anteil des Öls gefördert werden. Dennoch sind diese Quellen endlich und viele einst ergiebige Ölquellen sind heute versiegt.

Eine anorganische Entstehung von Öl im Erdmantel ist immer wieder postuliert worden. Es wurde jedoch kein Öl gefunden das dazu gepasst hätte (Abwesenheit von organischen Resten z.B.) und auch kein überzeugender Wirkmechnismus für dessen Entstehung präsentiert. Gilt derzeit als nicht belegte Hypothese.
viatorem
Heilwasser
@Roland Wolf Naja, wenn Sie die ersten Knochen deutscherseits 1815 entdeckt haben wollen, welcher Unterschied ergibt sich? Ihre Argumentation zeigt, dass Sie zwar vieles Wissenschaftliches wissen, doch gleichzeitig das wirklich gut recherchierte Video nicht ernst nehmen wollen. Wenn ich Ihnen also 1000 gut recherchierte Videos lieferte, Sie wären mit höchster Wahrscheinlichkeit schon dagegen. …More
@Roland Wolf Naja, wenn Sie die ersten Knochen deutscherseits 1815 entdeckt haben wollen, welcher Unterschied ergibt sich? Ihre Argumentation zeigt, dass Sie zwar vieles Wissenschaftliches wissen, doch gleichzeitig das wirklich gut recherchierte Video nicht ernst nehmen wollen. Wenn ich Ihnen also 1000 gut recherchierte Videos lieferte, Sie wären mit höchster Wahrscheinlichkeit schon dagegen. Mich überzeugt das Video voll und ganz und zwar aus dem Grund, weil ich schon immer Zweifel an der Dinosauriersache hatte, weil einfach die wesentlichen Belege dafür fehlen. Wenn man nicht indeutig und mit aufrichtigen Methoden beweisen kann, dann gab es erst mal keine Dinos. Die Beweislast steht auf Seiten der Dinotheoretiker. Das Video sagt es doch ganz klar: Paläontologen verschweigen etwas. Das ist eine Tatsache. Wenn man der Welt nicht mitteilen will, dass die Knochen massenweise gefaked sind, dann ist für mich alles klar. Dinos stehen nicht in der Bibel und das hat seinen guten Grund, weil die Bibel das Buch der Wahrheit ist. Wenn Sie anderes glauben wollen, niemand wird gezwungen.
Roland Wolf
@Heilwasser Ein Video das feststellt das 1841 eine Klassifizierung Dinosaurier eingeführt wurde, obwohl es keine entsprechenden Fossilien gab, tatsächlich aber 1815 in England und 1834 in Deutschland gut dokumentierte Fossilienfunde gibt: was soll ich das annehmen?

William Sarjeant: The earliest discoveries, 1997. In: The Complete Dinosaur, herg. von James Farlow und Brett-Surman, Indiana …More
@Heilwasser Ein Video das feststellt das 1841 eine Klassifizierung Dinosaurier eingeführt wurde, obwohl es keine entsprechenden Fossilien gab, tatsächlich aber 1815 in England und 1834 in Deutschland gut dokumentierte Fossilienfunde gibt: was soll ich das annehmen?

William Sarjeant: The earliest discoveries, 1997. In: The Complete Dinosaur, herg. von James Farlow und Brett-Surman, Indiana University Press, S. 3–11. ISBN 0-253-21313-4

Ein Video das behauptet die Dinosaurier wären in den 1840-er Jahren von einer evolutionsbegeisterten Presse bejubelt worden worden obwohl die Evolutionstheorie erst 1858 veröffentlicht wurde: Ist das gut recherchiert?

www.darwinproject.ac.uk/…/darwin-letters-…

Ein Video das behauptet das Laien und alte Zivilisationen keine Fossilienfunde machen obwohl das Gegenteil manigfaltig belegt ist: wie soll ich das ernst nehmen?

www.museum.bl.ch/blog/blog.php

Adrienne Mayor: The First Fossil Hunters. Paleontology in Greek and Roman Times. Princeton University Press, Princeton 2001, ISBN 0-691-08977-9, S. 15–53 (Kapitel 1. The Gold-Guarding Griffin: A Paleontological Legend)

Es wäre wirklich schön wenn Sie entlang der Fakten argumentieren würden, nicht an meinen vermuteten Motiven.
Heilwasser
Ich verstehe Sie, doch können Sie dem Videoersteller vielleicht zugestehen, dass er nicht alles wissen kann? Man muss aus diesen Videos halt das Wesentliche herausziehen. Niemand, kein Mensch wird heute genau wissen können, wo die ersten Dinosaurierknochen gefunden wurden, schon aus dem Grund, weil es allerhöchstwahrscheinlich ist, dass es nie Dinosaurier gab, sondern diese Knochen von anderen …More
Ich verstehe Sie, doch können Sie dem Videoersteller vielleicht zugestehen, dass er nicht alles wissen kann? Man muss aus diesen Videos halt das Wesentliche herausziehen. Niemand, kein Mensch wird heute genau wissen können, wo die ersten Dinosaurierknochen gefunden wurden, schon aus dem Grund, weil es allerhöchstwahrscheinlich ist, dass es nie Dinosaurier gab, sondern diese Knochen von anderen Tieren stammen. Das ist meine Überzeugung. Das Video belegt gut, dass es sich hier um Manipulation handelt. Möge jeder selber entscheiden, was er glauben will. Rufen Sie doch in der Paläontologie an und dann werden Sie schon sehen, ob die Knochen manipuliert sind und wenn ja, dann muss man weiterdenken dürfen. Die Faktenlage halte ich für "nicht faktisch". Wissenschaftlich gesehen ist die Faktenlage dünn, würde ich sagen. Man muss beim Thema Dinosaurier eher nachforschen, wo die Manipulationen liegen könnten, denn diese zeigen sich mittlerweile offen. Wer das nicht will, lässt sich also lieber übertölpeln. Muss jeder selber wissen. 😇
Roland Wolf
@Heilwasser Wenn ich eine sehr besondere Aussage mache, in diesem Falle das es keine Dinosaurier gibt und statt dessen ein gewaltiger Betrug der seit mehr als 150 Jahren nicht auffliegt, dann sollte ich sehr, sehr gründlich recherchieren.

Auch ich hatte die Daten der ersten modernen Fossilienfunde nicht parat, ich habe sie nachgeschlagen und es hat weniger als eine Viertelstunde gedauert die …More
@Heilwasser Wenn ich eine sehr besondere Aussage mache, in diesem Falle das es keine Dinosaurier gibt und statt dessen ein gewaltiger Betrug der seit mehr als 150 Jahren nicht auffliegt, dann sollte ich sehr, sehr gründlich recherchieren.

Auch ich hatte die Daten der ersten modernen Fossilienfunde nicht parat, ich habe sie nachgeschlagen und es hat weniger als eine Viertelstunde gedauert die Daten zusammen zu tragen. Die Publikation der Evolutionstheorie um fast 20 Jahre zu verpassen ist schon ziemlich einzig.

Machen wir es einfach mal andersherum auf: Wenn ich eine Aussage über die Bibel treffen würde in der ich Moses und Jesus für Zeitgenossen erklären würde: Würden Sie dann den Beitrag insgesamt für glaubwürdig halten?

Das zeigt entweder extrem liederliche Recherche oder aber bewussten Betrug.

Die Beweise für die Existenz von Dinosauriern gehen auch weit über zu Ausstellungszwecken präparierte Skelette hinaus. Wir haben Versteinerungen wie diese:

Bei denen nichts aufgearbeitet (oder manipuliert) wurde.

Wir haben genetische Befunde die bis heute nachwirken.

Ich weis das Sie an eine sehr junge Erde glauben und daher die Existenz von Dinosauriern ablehnen. Das können Sie tun, aber versuchen Sie nicht anderen Betrug vorzuwerfen oder es für Wissenschaft zu erklären. Es passt nicht ansatzweise.