Clicks160

Marianisch sein heißt geistlich sein

Marianisch sein heißt geistlich sein

Marianisch sein heißt nicht, von einem Wallfahrtsort
zum anderen zu eilen, überall dabei zu sein, oder end-
lose Gebetsübungen abzuleisten. Ein echter Marien-
verehrer bittet Maria um Ihre Tugenden wie: Beharr-
lichkeit, Bescheidenheit, Demut, Güte, Verständnis,
Verschwiegenheit unter anderem; dann erfüllt er in
aller Treue die ihm von Gott gestellten Aufgaben.
Echte Marienverehrung führt unmittelbar auf den
Weg der echten Nachfolge Jesu. Echte Marienvereh-
rung bewirkt ein geordnetes, maßvolles Gebetsleben,
das in die Tiefe geht und fruchtbar wird.“

Quelle: Reinhold Ortner (Hg.), Geh und verkünde,
was Ich dir gesagt habe.


Rest Armee
Rest Armee
wie schön bist du Maria
Joannes Baptista