aron>
Die Beerdigung und ordentliche Verabschiedung ist vor allem fur die Eltern sehr wichtig.
Theresia Katharina
Richtig, der Leichnam muss in geweihter Erde bestattet werden. Eine Abtreibung ist schon schlimm genug. Das Verstreuen der Asche in Seen, Flüssen und im Meer ist gegen die katholischen Richtlinien, ebenso die Friedwälder. Die Leute werden nur gelockt mit niedrigeren Gebühren, was verständlich ist, denn die jetzigen Friedhofsgebühren sind Wucher. Noch vor einigen Jahrzehnten hat eine Beerdigung …More
Richtig, der Leichnam muss in geweihter Erde bestattet werden. Eine Abtreibung ist schon schlimm genug. Das Verstreuen der Asche in Seen, Flüssen und im Meer ist gegen die katholischen Richtlinien, ebenso die Friedwälder. Die Leute werden nur gelockt mit niedrigeren Gebühren, was verständlich ist, denn die jetzigen Friedhofsgebühren sind Wucher. Noch vor einigen Jahrzehnten hat eine Beerdigung einen Bruchteil von dem gekostet, was heute verlangt wird. Dabei gab es in meiner Kindheit noch gar keine Maschinen, der Totengräber hat das Grab per Spaten ausgehoben. Mit den vielen Maschinen müsste es billiger sein, das Gegenteil ist der Fall!
PiusV+X
Das alles ist doch furchtbar, oder?
Sieglinde
Mord bleibt Mord, wie es auch immer bezeichnet werden mag
Escorial
...damit nicht Psychopathen wie Abtreiberärzte Ulrich Klopfer die Babyleichen zu tausenden daheim im Keller lagern. Einem solchen Gesetz würden die "großen" Parteien in Europa nicht zustimmen. Weiss jemand wie das Abtreibungsgesetz in der BRD zur Zeit aussieht...gibt es die Abtreibung bis kurz vor der Geburt, und wenn ja, seit wann?
Heilwasser
Man ist grad dabei, schreckliche Gesetze einzuführen. Man diskutiert über Abtreibung bis zum 9. Monat. Zumindest droht das, weil die Grünen ja das Sagen haben, solange schwarz regiert. Mehr weiß ich spontan auch nicht.
Escorial
@Heilwasser Danke Ihnen.
Elista
Das geplante Gesetz soll sicherstellen, dass Abtreibungseinrichtungen die abgetriebenen Babys nicht mit anderen medizinischen Abfällen einfach wegwerfen.