de.news
62.4K

Kardinal für drei Monate

Kardinal Richard Baawobr, 63, ist tot, 92 Tage nachdem Franziskus ihn zum Kardinal ernannt hatte.

Er war der erste afrikanische Generalobere der verweltlichten Weißen Väter (2010-2016), als er zum Bischof von Wa (400K Katholiken, 90 Priester), Ghana, ernannt wurde.

Um 17.45 Uhr wurde er am Sonntag mit einem Krankenwagen vom Generalat der Weißen Väter ins Policlinico Gemelli gebracht, wo seine Gemeinschaft um 18.25 Uhr die Nachricht von seinem Tod erhielt.

Baawobr war im August nach Rom gereist, um am Konsistorium teilzunehmen, wurde aber krank und konnte nicht teilnehmen. Er wurde noch im selben Monat am Herzen operiert und erst wenige Tage vor seinem Tod aus dem Krankenhaus entlassen.

Als Bischof setzte er sich zumindest gegen Homosexualismus ein und lobte einen Gesetzentwurf in Ghana, der eine erhöhte Strafe für homosexuelle Akte vorsieht.

Bild: Richard Baawobr © wikicommons, CC BY-SA, #newsAxyteohwns
Vates
Strafe für homosexuelle Akte gab es unter Adenauer auch in der BRD, die damals noch nicht entchristlicht und überfremdet war........ .
Josefa Menendez
R.I.P
Elista
Herr gib ihm die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihm.
Herr, lass ihn ruhen in Frieden. Amen 🙏
michael7
Müsste man die Ursache der "Herzprobleme" mit 63 nicht genauer bestimmen? - Solche Fragen lassen sich unter den heutigen Umständen wohl nicht umgehen.
Sunamis 49
herrseiihmgnädig und barmherzig
Lucky Strike1
Ruhen Sie im Frieden liebe Eminenz!