Priester begeht Selbstmord

Bischof Luc Crepy (64) von Versailles (927.000 Katholiken, 180 Priester) hat den Tod von Pfarrer François de Foucauld (50) bekanntgegeben. Der Geistliche hat sich das Leben genommen.

Seine Leiche wurde am 30. Juni im Wald von Rambouillet, südwestlich von Paris, gefunden.

De Foucauld war seit 18 Jahren Priester. Er hatte in mehreren Pfarreien der Diözese gewirkt. Aufgrund von "Schwierigkeiten bei der Ausübung seines Amtes" hatte er seit September 2021 keinen Auftrag mehr.

Um 2018 wurde De Foucauld in Bois-d'Arcy mit seiner monatlichen "La messe des curieux" [Messe der Neugierigen] bekannt. Sie umfasste spezielles Lichteffekte, um die Bedeutung und die Symbole der Messe neu zu entdecken. Die Veranstaltung wurde durch Plakate und Flugblätter in der ganzen Gemeinde beworben.

Die Pfarrei von Fontenay schrieb über den Selbstmord: "Schuldgefühle sind unter diesen Umständen unvermeidlich und müssen energisch zurückgewiesen werden. Sie kommen nicht von Gott."

#newsIscxgqmyht
Salzburger
In all dieser traurigen Trivialität des Bösen - ein verirrtes&verwirrtes Lämmchen, das sich wegen des Dorf-pfarrers/bischofs umbringt - gibt es wenigstens etwas Grandioses: Das "Schuldgefühle sind unter diesen Umständen unvermeidlich und müssen energisch zurückgewiesen werden. Sie kommen nicht von Gott."...
Vates
Die häretische Ideologie der menschlichen Allerlösung, die hier wieder zum Vorschein kommen dürfte, stammt nicht von Gott!
Carlus
R.I.P.
Jerry Maus
Mit der Alten Messe hätte er genug Hoffnung und Glauben, um sich nicht vom Satan in diese Verzweiflung treiben zu lassen. Selbstmord ist eine Riesenparty für die Hölle.
Tradition und Kontinuität
Es fehlt leider oft an Empathie und Mitgefühl für unsere Priester. Oft ist das Problem die Engstirnigkeit sowohl bei den Oberen wie auch bei den Gläubigen. Sieht man ja auch wieder bei dem Fall Thomas Jäger. Fast immer betrifft es konservative, besser rechtgläubige, Priester, die von der progressiven Meute gemobbt und gejagt werden. Alle vertriebenen Bischöfe, von Gijsen bis Mixa über Krenn und …More
Es fehlt leider oft an Empathie und Mitgefühl für unsere Priester. Oft ist das Problem die Engstirnigkeit sowohl bei den Oberen wie auch bei den Gläubigen. Sieht man ja auch wieder bei dem Fall Thomas Jäger. Fast immer betrifft es konservative, besser rechtgläubige, Priester, die von der progressiven Meute gemobbt und gejagt werden. Alle vertriebenen Bischöfe, von Gijsen bis Mixa über Krenn und Tebartz van Elst waren den Modernisten ein Dorn im Auge. Glücklicherweise scheint das perverse Spiel bei Woelki nicht zu funktionieren und hat auch bei Haas nur teilweise gegriffen. Wir müssen beten für die guten Priester und Bischöfe.
Sunamis 49
herr sei ihm ein gnädiger und barmherziger richter
Aquila
Haben vielleicht etwa diejenigen berechtigte Schuldgefühle, die den Priester „in die Wüste” geschickt haben???
Solimões
kaum
Lucky Strike1
Ist er vielleicht verwandt mit dem hl. Charles de Foucauld? Hl. Charles de Foucauld bitte für seine arme Seele!
Klaus Elmar Müller
Die Pfarrei macht es sich bequem: Schuldgefühle kämen nicht von Gott? Ganz neu. Prima, merk ich mir 🥳 !
Heilwasser
O Herr Jesus Christus, bitte rette ihn trotzdem!
Solimões
schon wieder, und immer "Schwierigkeiten" ?
Man müsste vielleicht mehr zu den Priestern als Priester schauen, dann geschieht das weniger.
Goldfisch
Immer mehr Priester nehmen sich das Leben. - Unvorstellbar - Kennen sie die Gebote Gottes nicht - oder halten sie diese für eine erfundene Sache ..., leben sie, als wäre nach diesem Leben alles aus - kein Gott - kein Gericht - keine Hölle?? Gerade er, der er sich als Hirte ausgegeben, sein Versprechen als Hirte zu dienen und auch die Kommunion gespendet hat - er müßte alles viel besser wissen, …More
Immer mehr Priester nehmen sich das Leben. - Unvorstellbar - Kennen sie die Gebote Gottes nicht - oder halten sie diese für eine erfundene Sache ..., leben sie, als wäre nach diesem Leben alles aus - kein Gott - kein Gericht - keine Hölle?? Gerade er, der er sich als Hirte ausgegeben, sein Versprechen als Hirte zu dienen und auch die Kommunion gespendet hat - er müßte alles viel besser wissen, als die Kleinen. Aber nicht umsonst gibt Gott diese vielen Botschaften den Kleinen und Unmündigen - diese haben oft mehr Gefühl und Ehrfurcht als Studierte!
Solimões
Man kann sich das sicher fragen,und es hängt wohl zusammen mit dem neuen Verständnis der Messe.
kyriake
Herr, erbarme Dich seiner Seele und schenke ihm die ewige Ruhe.
michael7
Möge der Herr ihm gnädig sein! 🙏