Gloria.tv And Coronavirus: Huge Amount Of Traffic, Standstill in Donations
Clicks3.3K

Franziskus und der Münchner Kardinal Reinhard Marx hatten am 3. Februar ein strategisches Treffen

Bild: © gloria.tv, CC BY-ND, #newsDhyeqiqbry
alfredus
Wieder muss man über diesen Cartoon gradezu staunen, denn er zeigt in Bild und Schrift eine überaus unangenehme Wahrheit ! Nein, diese Macher sind in einem geistigen Taumel der durch die Dämonen verursacht wird. Diese satten Burschen sind sich in ihren Zielen einig und es ist erstaunlich, dass sich praktisch kein Widerstand regt. Es ist wie zur Zeit des Konzils, obwohl jetzt die Euphorie fehlt, …More
Wieder muss man über diesen Cartoon gradezu staunen, denn er zeigt in Bild und Schrift eine überaus unangenehme Wahrheit ! Nein, diese Macher sind in einem geistigen Taumel der durch die Dämonen verursacht wird. Diese satten Burschen sind sich in ihren Zielen einig und es ist erstaunlich, dass sich praktisch kein Widerstand regt. Es ist wie zur Zeit des Konzils, obwohl jetzt die Euphorie fehlt, das Christenvolk lässt sich schon wieder eine falsche Theologie überstülpen und ist sogar dafür ? ! Seit dem Konzil protestantisch eingefärbt, ohne Glaubenfundamente und Glaubenslehre, wird alles angenommen, wenn es nur von der Kirche kommt ! So kuschen die müden Bischöfe und Priester vor allem, was ein Kardinal Marx ihnen vorsetzt. Alle zittern vor ihm, vor seiner Gestalt und seinem demagogischen Gehabe ! Nein, mit unseren Mietlingen ist kein Blumentopf mehr zu gewinnen ! 😇 🤦 🤬
HerzMariae
Bischof Feige: „Auch heute ist der sogenannte Zeitgeist nicht nur ein negatives Phänomen. In ihm, mit ihm und durch ihn kann nämlich immer noch der Heilige Geist wirken und uns als Kirche etwas sagen.“
Joannes Baptista
Originell, witzig.
CollarUri
Herrlich! Grandioses Bild! Danke.
SvataHora
Ein Geist ist es schon, aber nicht der Heilige! Dieser Geist gießt "geistliche" Gülle über die Kirche aus!
Copertino
Carlus
So sieht die derzeitige Wahrheit innerhalb der Nachäffergemeinde Besetzter Raum aus.
a.t.m
Also ich Frage mich wer hat diesen zum Bischof ernannt und wer hat diesen in den Kardinalsrang erhoben. Meines Wissensstand nach, ist Papst Franziskus dafür nicht verantwortlich oder ??

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Carlus
@a.t.m. dafür ist das II. VK, d.h. beginnend mit PP. Johannes XXIII. (2ter) sind viele Personen bis einschließlich dem Gegenpapst Bergoglio verantwortlich.
Eine Trennung wer die alleinige Verantwortung trägt ist nicht möglich. Es handelt sich die Blüte einer Saat, die von vielen Gärtnern gepflegt und gehegt wurde.
Der Samen stammt vom ersten Sämann und endet beim Landarbeiter Bergoglio, der …More
@a.t.m. dafür ist das II. VK, d.h. beginnend mit PP. Johannes XXIII. (2ter) sind viele Personen bis einschließlich dem Gegenpapst Bergoglio verantwortlich.
Eine Trennung wer die alleinige Verantwortung trägt ist nicht möglich. Es handelt sich die Blüte einer Saat, die von vielen Gärtnern gepflegt und gehegt wurde.
Der Samen stammt vom ersten Sämann und endet beim Landarbeiter Bergoglio, der die Ernte einfährt.
Jeder Beteiligte erledigte seine arbeit zur Zufriedenheit des Dienstherrn Loge . Jeder incl. Bergoglio hätte den Dienst gegenüber der Loge verweigern können und keiner tat dies.
So hätte der Bischof, der Marx zum Diakon und Priester geweiht hat, diese Weihe untersagen können, hätte er den Glauben der Person Marx gewertet.
DrMartinBachmaier
Haben Sie ihn schon mal predigen gehört? Ich schon, gehöre ja zu seiner Diözese. Und die Predigten waren nicht schlecht! Er hat sehr gut und korrekt über die Eucharistie und die heilige Messe gepredigt. Manche, die zuvor Kardinal Marx kritisierten, meinten gar, sie müssten nun Abbitte leisten. Man sollte auch bedenken, dass er gegen Erzbischof Zollisch beim Kampf um den Vorsitz der DBK unterlag. …More
Haben Sie ihn schon mal predigen gehört? Ich schon, gehöre ja zu seiner Diözese. Und die Predigten waren nicht schlecht! Er hat sehr gut und korrekt über die Eucharistie und die heilige Messe gepredigt. Manche, die zuvor Kardinal Marx kritisierten, meinten gar, sie müssten nun Abbitte leisten. Man sollte auch bedenken, dass er gegen Erzbischof Zollisch beim Kampf um den Vorsitz der DBK unterlag. Er war halt einfach zu katholisch.
Wenn er nun ein eingeschleuster Feind der Kirche ist, glauben Sie dann, dass er seine Gesinnung bereits preisgibt, bevor er an der Spitze der Macht ist?
Also sollte man denjenigen, die ihn an die Macht gebracht haben, nicht die Schuld dafür geben. Es können halt nur sehr wenige ins Innerste eines Menschen blicken.