michael7
2319
Sogar die "taz" muss einräumen:
"Seit 2020 haben die Behörden in China unter dem Vorwand des Coronaschutzes einen flächendeckenden Überwachungsstaat aufgebaut, der noch vor wenigen Jahren undenkbar erschien...
Insofern ist die Coronapandemie in China auch ein riesiges soziales Experiment, dessen langfristige Folgen wohl erst in vielen Jahren vollständig absehbar werden. Und je mehr sich die …
More
Sogar die "taz" muss einräumen:
"Seit 2020 haben die Behörden in China unter dem Vorwand des Coronaschutzes einen flächendeckenden Überwachungsstaat aufgebaut, der noch vor wenigen Jahren undenkbar erschien...
Insofern ist die Coronapandemie in China auch ein riesiges soziales Experiment, dessen langfristige Folgen wohl erst in vielen Jahren vollständig absehbar werden. Und je mehr sich die Bevölkerung an den neuen Normalzustand gewöhnt, desto stärker dürfte die paranoide Parteiführung in Peking versucht sein, weite Teile der Corona-Überwachung auch auf Jahre hinaus weiter beizubehalten... Dennoch könnte die Lage irgendwann unverhofft kippen
. "

Coronabekämpfung in China: Aus Schutz wird Überwachung

Chinesische Behörden haben die Pandemie genutzt, um soziale Kontrolle im Land zu vertiefen. „Null Covid“ diente dabei als politischer Machterhalt. …
Tina 13
Furchtbar 😭😭😭
michael7
Wir sollten auch viel für die Menschen in China beten!