Tina 13
231.9K

Das Fegefeuer, das tiefste Fegefeuer. Es ist so schmerzhaft, qualvoll für die Seelen, dass sie …

Das Fegefeuer, das tiefste Fegefeuer. Es ist so schmerzhaft, qualvoll für die Seelen, dass sie meinen, sie seien in der Hölle. Bei den Verantwortlichen, bei den Ungehorsamen gegenüber der Lehre Jesu…
Tina 13
😇 😇
Tina 13
😇 😇
One more comment from diana 1
diana 1
"Die Gebote Gottes nicht zu leben ist Gleichgültigkeit!
Jede gleichgültige Seele verdunkelt.
Jede Seele die die Gleichgültigkeit in ihrem Herzen trägt, wird in das Meer der Einsamkeit und in das Meer der Verlorenheit eingetaucht werden."
Tina 13
😇
Tina 13
3 more comments from Tina 13
Tina 13
Die Leiden und Strafen der Armen Seelen sind nach dem heiligen Augustinus schlimmer als die Qualen der Märtyrer. Thomas von Aquin, der große Theologe, Kirchenlehrer und Heilige, lehrt: "Die geringste Strafe im Fegfeuer ist schlimmer als das größte Leid auf Erden."

!!!
Tina 13
😇 🤗
Tina 13
Rita 3
Nur eine "kleine unbedachte Unaufmerksamkeit" während des Arbeitens- und so strenge Strafe.
Wenn man bedenkt, wie viele heute in Kirchen schlendern, zum Anschauen, zum Fotografieren, zum Albern....kaum einer denkt noch daran, dass Jesus im Tabernakel ist.
Tina 13
Tina 13
"Pater Pio erzählte Pater Anastasio diese Geschichte: "Eines Abends, während ich allein im Chor war, um zu beten, hörte ich Kleidung rascheln, und ich sah einen jungen Mönch, der sich neben dem Hochaltar bewegte. Es schien, daß der junge Mönch den Kandelaber abstaubte und die Blumenvasen der Blumen geraderückte. Ich glaubte, es sei Pater Leone, der den Altar aufräumte, und weil es die Zeit des …More
"Pater Pio erzählte Pater Anastasio diese Geschichte: "Eines Abends, während ich allein im Chor war, um zu beten, hörte ich Kleidung rascheln, und ich sah einen jungen Mönch, der sich neben dem Hochaltar bewegte. Es schien, daß der junge Mönch den Kandelaber abstaubte und die Blumenvasen der Blumen geraderückte. Ich glaubte, es sei Pater Leone, der den Altar aufräumte, und weil es die Zeit des Abendessens war, ging ich zu ihm, und sagte ihm: "Pater Leone gehe zum Abendessen, es jetzt nicht die Zeit, den Altar abzustauben und aufzuräumen.“ Aber eine Stimme, die nicht Pater Leones war, antwortete mir: "Ich bin nicht Pater Leone." "Wer sind Sie? ", fragte ich ihn. "Ich bin einer ihrer Brüder, der hier das Noviziat machte. Ich wurde beauftragt, während des Jahres meines Noviziates den Altar zu reinigen. Leider habe ich oftmals versäumt, Jesus Ehrfurcht zu bezeugen, während ich vor dem Altar vorbeiging, und so verursachte ich die Missachtung des Heiligen Sakramentes, das im Tabernakel bewahrt wurde. Für diese ernste Unaufmerksamkeit bin ich immer noch im Fegefeuer. Jetzt schickte mich Gott, in seiner endlosen Güte, hierher, damit Sie die Zeit einleiten, wenn ich ich das Paradies genießen werde. Kümmern Sie sich um mich." Ich glaubte, zu dieser leidenden Seele großzügig zu sein, als ich rief: "Sie werden morgen früh in Paradies sein, wenn ich die Heilige Masse feiern werde". "Grausam!“ rief die Seele, dann weinte er und verschwand.

Diese Klage wirkte in in meinem Herzen eine Wunde, die ich mein ganzes Leben empfinden werde. In der Tat wäre ich fähig gewesen, diese Seele sofort zum Himmel zu schicken, aber ich verurteilte ihn, eine weitere Nacht in den Flammen des Fegefeuers zu bleiben.“


Arme Seelen Erscheinungen bei Padre Pio
One more comment from Tina 13
Tina 13
Rita 3
Betet für sie und helft ihnen, damit sie später auch für euch bitten. Auch das ist Nächstenliebe.
5 more comments from Tina 13
Tina 13
Seine Gebote leben sie nicht.

Auch viele Seiner Hirten!

Die Gebote Gottes nicht zu leben ist Gleichgültigkeit!


Jede gleichgültige Seele verdunkelt.

Jede Seele die die Gleichgültigkeit in ihrem Herzen trägt, wird in das Meer der Einsamkeit und in das Meer der Verlorenheit eingetaucht werden.