Clicks1.5K

Gebet für Sebastian Kurz bei AWAKENING EUROPE in WIEN - 17.6.2019

Dreifaltigkeitssonntag 2019 !!!
Seit 1958 wird die Maria Namen-Feier in Wien abgehalten, organisiert von der Rosenkranz-Sühnekreuzzug-Gebetsgemeinschaft, die 1947 vom Franziskanerpater Petrus Pavlicek (1902-1982) gegründet wurde. Schauplatz war über viele Jahre die Wiener Stadthalle, seit 2011 ist es der Stephansdom.
6 more comments from elisabethvonthüringen
Das Friedensgebet steht heuer unter dem Motto "Eine stille Kraft zur Veränderung der Welt" und wird anlässlich der Nationalratswahl am 29. September auch dieses wichtigen politischen Ereignisses gedenken, informierten die Organisatoren in einer Ankündigung. Ein weiterer inhaltlicher Schwerpunkt wird die Amazonien-Synode im Oktober sein. Die prominentesten Mitfeiernden sind Kardinal Christoph …More
Das Friedensgebet steht heuer unter dem Motto "Eine stille Kraft zur Veränderung der Welt" und wird anlässlich der Nationalratswahl am 29. September auch dieses wichtigen politischen Ereignisses gedenken, informierten die Organisatoren in einer Ankündigung. Ein weiterer inhaltlicher Schwerpunkt wird die Amazonien-Synode im Oktober sein. Die prominentesten Mitfeiernden sind Kardinal Christoph Schönborn, der Salzburger Erzbischof Franz Lackner sowie Missio-Nationaldirektor Pater Karl Waller, der an beiden Tagen ein Glaubenszeugnis geben wird. Die Feier
beginnt an beiden Tagen jeweils um 15 Uhr. Nach dem Rosenkranzgebet steht der Festmesse am Samstag Erzbischof Lackner als Hauptzelebrant vor. Am Sonntag leitet die Eucharistiefeier Kardinal Schönborn, der gemeinsam mit Lackner Protektor der Gebetsgemeinschaft ist. Im Anschluss findet am Sonntagnachmittag die traditionelle Prozession mit der Fatima-Statue über Graben und Kohlmarkt zum Inneren Burghof statt.
Minister Jabloner fürchtet „stillen Tod“ der Justiz
Der Justiz geht es laut ihrem Ressortchef ganz ähnlich wie dem Bundesheer: Justizminister Clemens Jabloner warnte via „Salzburger Nachrichten“ und „Tiroler Tageszeitung“ (Mittwoch-Ausgaben) deutlich: „Ich kann nicht so dramatische Bilder zeichnen wie der Verteidigungsminister, der vor einem Ende der Katastropheneinsätze warnt. Ich würde sagen, …More
Minister Jabloner fürchtet „stillen Tod“ der Justiz
Der Justiz geht es laut ihrem Ressortchef ganz ähnlich wie dem Bundesheer: Justizminister Clemens Jabloner warnte via „Salzburger Nachrichten“ und „Tiroler Tageszeitung“ (Mittwoch-Ausgaben) deutlich: „Ich kann nicht so dramatische Bilder zeichnen wie der Verteidigungsminister, der vor einem Ende der Katastropheneinsätze warnt. Ich würde sagen, die Justiz stirbt einen stillen Tod.“
Der langjährige Präsident des Verwaltungsgerichtshofs (VwGH) konstatiert Versagen in Sachen budgetäre Ausstattung der Justiz. „Jetzt ist ein Punkt erreicht, an dem ich Alarm schlagen muss. Ich sehe meine Aufgabe darin, den Blick aufs Wesentliche zu lenken. Wir können so nicht weitermachen“, so Jabloner.
Er spricht von Aktenbergen, die „beklemmend“ seien. Der nächste Justizminister werde viel zu tun haben, „er muss vor allem die Budgetprobleme lösen und sollte daher in der Bundesregierung durchsetzungskräftig sein“.
red, ORF.at/Agenturen
….und dann ist mal ein österr. Katholik präsent...und schon ist der Teufel los...
Wien (kath.net/ KAP)
Die österreichischen Katholiken müssen in der Gesellschaft präsenter sein. Das hat der neue Nuntius Erzbischof Pedro Lopez Quintana im Interview für die "Presse am Sonntag" (online Samstag) eingemahnt. Das sei eine noch wichtigere Aufgabe als Aktivitäten der Laien in der Kirche. Der Nuntius …More
….und dann ist mal ein österr. Katholik präsent...und schon ist der Teufel los...
Wien (kath.net/ KAP)
Die österreichischen Katholiken müssen in der Gesellschaft präsenter sein. Das hat der neue Nuntius Erzbischof Pedro Lopez Quintana im Interview für die "Presse am Sonntag" (online Samstag) eingemahnt. Das sei eine noch wichtigere Aufgabe als Aktivitäten der Laien in der Kirche. Der Nuntius zeigte sich zudem zuversichtlich, dass Rom sehr bald Konsequenzen aus der Apostolischen Visitation in der Diözese Gurk ziehen wird. Dass die römisch-katholische Kirche weltweit vom Zölibat für Priester abrücken wird, glaubt er hingegen nicht.
Vor ein paar Tagen

... schrieb Michael Prüller, der Pressesprecher der Erzdiözese Wien, einen durchaus lesenswerten lepenseur-lepenseur.blogspot.com/…/ein-insgesamt-g…. Leider hat er seine von mir dafür erteilten Lorbeeren schon wieder verwelken lassen, wenn er zu der befremdlichen Inszenierung eines »Segensgebets« für den kurzen Kanzler bloß anzumerken weiß:
Die katholische Kirche konnte …More
Vor ein paar Tagen

... schrieb Michael Prüller, der Pressesprecher der Erzdiözese Wien, einen durchaus lesenswerten lepenseur-lepenseur.blogspot.com/…/ein-insgesamt-g…. Leider hat er seine von mir dafür erteilten Lorbeeren schon wieder verwelken lassen, wenn er zu der befremdlichen Inszenierung eines »Segensgebets« für den kurzen Kanzler bloß anzumerken weiß:
Die katholische Kirche konnte mit der Kritik an dem Ereignis am Montag gleich gar nichts anfangen: „Ganz klar ist mir die Kritik nicht", sagte Michael Prüller, Presse-sprecher der Erzdiözese Wien. „Wir sind als Christen aufgefordert, für Politiker zu beten", sagte er.
Ja, stimmt schon. Dafür gibt es eine Reihe von Texten (teilweise Jahrhunderte alt und wenn man will sogar auf Latein), das bekannteste davon ist vermutlich jenes in den Fürbitten der Karfreitagsliturgie:
Lasset uns beten für die Regierenden: Unser Herr und Gott lenke ihren Geist und ihr Herz nach seinem Willen, damit sie den wahren Frieden und die Freiheit suchen zum Heil aller Völker.
Allmächtiger, ewiger Gott, in deiner Hand sind die Herzen der Menschen und das Recht der Völker. Schau gnädig auf jene, die uns regieren, damit auf der ganzen Welt Sicherheit und Frieden herrschen, Wohlfahrt der Völker und Freiheit des Glaubens. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. …..
Sei ein Influencer für Gott!
1 Lesermeinung

Von „Awakening Europe“ zur Fronleichnamsprozession – dein Gebet schreibt die Geschichte unseres Landes um. BeneDicta von Petra Knapp-Biermeier.

Linz (kath.net) Jetzt sitze ich wieder da. In meinem Arbeitszimmer, die Tür ist zu, und
"Wir haben einen Nerv getroffen!"

Stellungnahme von Awakening Europe zur heißen Debatte in Österreich: "Sebastian Kurz wurde vor etwa 6 Monaten als Bundeskanzler zu AE eingeladen. Wir hätten auch jeden anderen Bundeskanzler eingeladen, ganz egal welcher Partei er oder sie zugehört"
[mehr]
Marcus T. Franz @M_T_Franz twitter.com/…/114052031337931…

Marcus T. Franz hat Michael Grünling retweetet
Aber gebetet! Da wurde GEBETET! Das ist im Zeitgeist-Säkularismus eine SCHWERE Sünde. Er hätte lieber im Tanga auf die RegenbogenParade gehen sollen, das wäre belobhudelt worden ohne Ende.
rose3
@elisabethvonthüringen da war ja der Alt Bundespräsident Fischer...da wäre der Kurz gar nicht aufgefallen..Ein Journalist hat den Fischer gefragt was er hier soll,Fischer sagte,"ich stehe dazu".Und das Thema war beendet.
ja, und der Neu-Bundespräsident Bello ist evangelisch geworden und läuft halt auch mit..
.Österreich: Der Bevölkerung wird bedingungslose Toleranz abverlangt
rose3 likes this.
rose3
h//www.marschfürdiefamilie.at wäre der Herr Kurz nur dort mitgegangen...
charlemagne likes this.
rose3
Er hat den Muslimen einen schönen Ramadan gewünscht,hätte uns Christen auch mal ein schönes Pfingsten wünschen können ,aber davon habe ich nie von ihm was gehört.
Wäre dieser Prediger wirklich ein Gottesmann, dann hätte er nicht nur allgemein über Sünde gesprochen, sondern die konkreten Sünden, von denen Herr Kurz und das ganze Volk umkehren müssen, beim Namen genannt.
Herr Kurz hat absolut nichts gegen den Mord an den Ungeborenen gemacht, obwohl seine Koalition die parlamentarische Mehrheit zur Abschaffung der Fristenlösung gehabt hätte. Das heißt, dass …More
Wäre dieser Prediger wirklich ein Gottesmann, dann hätte er nicht nur allgemein über Sünde gesprochen, sondern die konkreten Sünden, von denen Herr Kurz und das ganze Volk umkehren müssen, beim Namen genannt.
Herr Kurz hat absolut nichts gegen den Mord an den Ungeborenen gemacht, obwohl seine Koalition die parlamentarische Mehrheit zur Abschaffung der Fristenlösung gehabt hätte. Das heißt, dass er den Tod zehntausender Kinder während seiner Regierungszeit zumindest billigend in Kauf genommen hat.
Herr Kurz hat nichts gegen die Einführung der Homoehe unternommen. Es hätte Möglichkeiten gegeben, sich dem Diktat des Verfassungsgerichtshofs (unter der derzeitigen Bundeskanzlerin) nicht zu beugen.
Herr Kurz trägt dadurch eine wesentliche Mitschuld an der in Österreich herrschenden Unmoral.
Johannes der Täufer hat die Unmoral des Herodes angeprangert und mit dem Leben bezahlt. Dieser Prediger ist das genaue Gegenteil davon.
rose3 likes this.
rose3
Ja der Pediger Johannes der Täufer hätte mit Kurz Klartext geredet.
charlemagne likes this.
@rose3 usw...
Johannes der Täufer hätte auch mit den Glorianern Klartext geredet! Glaubt's ma des!!
rose3
pacem
Jeder kann beten für wen und wo er will - auch Freikirchler! Allerdings hätte Kurz den Termin nicht mehr wahrnehmen müssen, da er als Bundeskanzler eingeladen wurde - ist natürlich schon ein Stück Wahlwerbung dabei, denke ich. Zudem wurde er von Reportern im Nachhinein darauf angesprochen, daß diese Leute das Christentum in Europa verteidigen wollen (und deshalb quasi Extremisten wären) und …More
Jeder kann beten für wen und wo er will - auch Freikirchler! Allerdings hätte Kurz den Termin nicht mehr wahrnehmen müssen, da er als Bundeskanzler eingeladen wurde - ist natürlich schon ein Stück Wahlwerbung dabei, denke ich. Zudem wurde er von Reportern im Nachhinein darauf angesprochen, daß diese Leute das Christentum in Europa verteidigen wollen (und deshalb quasi Extremisten wären) und hatte dann nicht den Anstand, sich zu einem christlichen Europa zu bekennen..... oder vielleicht hat er auch tatsächlich nie verstanden, was der Wert eines christlichen Europas bedeutet und immer nur taktiert....?
nujaasNachschlag likes this.
@pacem...offensichtlich braucht es aber- solche an sich unbedarfte - Auftritte, um das Christentum in/für Europa bekannt zu machen; leider Gottes ist es so geworden. Man suhlt sich in innerkirchlichen Schrebergartenthemen...unendlich langweilig, abstoßend, penetrant...kaum mehr auszuhalten! Nun kommt unser Altkanzler und Jungpolitiker als Privatmann dahin...gibt seiner Freude über so viele …More
@pacem...offensichtlich braucht es aber- solche an sich unbedarfte - Auftritte, um das Christentum in/für Europa bekannt zu machen; leider Gottes ist es so geworden. Man suhlt sich in innerkirchlichen Schrebergartenthemen...unendlich langweilig, abstoßend, penetrant...kaum mehr auszuhalten! Nun kommt unser Altkanzler und Jungpolitiker als Privatmann dahin...gibt seiner Freude über so viele betende Christen in einer kurzen Rede Ausdruck...der Hl. Geist bedient sich eines Ben Fitzgerald...und schon bricht ein direkt dämonischer Shitstorm los...als Kurz vor drei Jahren beim Jesus-Marsch teilnahm, krähte kein Hahn danach...
charlemagne and one more user like this.
charlemagne likes this.
rose3 likes this.
Ein Rosenkranzsühne-Kreuzzug wie ehedem 1955 (Österreich ist frei) von P. Pavlicek initiiert wurde, wäre heute undenkbar...von den Katholiken glaubt niemand mehr an die Kraft des Gebetes...siehe jegliche Fürbitten! Als einmal keine auffindbar waren, entschied die Lektorin die vom vergangenen Sonntag zu nehmen, denn die wurden "eh noch nicht erhört"...
@resona...jo mei...Leute im Kampfmodus sollen überhaupt in keine Kirche gehen...zumindest nicht öffentlich; es werden diese Auftritte bewusst mit "Kampf&Streit" in Verbindung gebracht, besonders von den Ultra - Frommen. Es passiert dies dem kleinsten Landbürgermeister bis hinauf zu Trump...wehe, wenn "a Grallele" zuviel gebetet wird...
rose3
Ich habe mir gedacht der Glaube ist gratis,was ist wenn einer keine 10 Euro hat.
@rose3 Freu'n ma uns...nun greift der HERR ja bald selber ein...er entwickelt eine eigene Dynamik
jesus-comes.com/…/2019-06-03-Jesu…
rose3 likes this.
Jojo...da Neid isch a Luder...Rendi & Brigitt hätten das Gebet wohl auch gerne genossen...jo mei...
2 more comments from elisabethvonthüringen
„Gott, wir danken dir so sehr für diesen Mann. Für die Weisheit, die du ihm gegeben hast. Für das Herz, das du ihm für dein Volk gegeben hast“, sagte der aus Australien stammende Leiter der „Awakening“-Bewegung unter anderem. Fitzgerald ist nach eigenen Angaben davon überzeugt, „dass die Zukunft der Nationen von Europa durch radikal Glaubende verändert wird, die frei leben und Jesus mutig …More
„Gott, wir danken dir so sehr für diesen Mann. Für die Weisheit, die du ihm gegeben hast. Für das Herz, das du ihm für dein Volk gegeben hast“, sagte der aus Australien stammende Leiter der „Awakening“-Bewegung unter anderem. Fitzgerald ist nach eigenen Angaben davon überzeugt, „dass die Zukunft der Nationen von Europa durch radikal Glaubende verändert wird, die frei leben und Jesus mutig bekannt machen“. orf.at/stories/3127081/
Vergessen wurde, dass Kurz bereits vor drei Jahren bei einer ähnlichen Veranstaltung, dem Marsch für Jesus in Wien anwesend gewesen war – übrigens wie in diesem Jahr zeitgleich zur Gay-parade in Wien, die Kurz nie besucht hat. Kein Mensch hat Kurz vor drei Jahren vorgeworfen, dass er eine Wahlveranstaltung angehalten hat. Aufgrund seines Auftritts bei „Awakening Europe“ kamen nun solche …More
Vergessen wurde, dass Kurz bereits vor drei Jahren bei einer ähnlichen Veranstaltung, dem Marsch für Jesus in Wien anwesend gewesen war – übrigens wie in diesem Jahr zeitgleich zur Gay-parade in Wien, die Kurz nie besucht hat. Kein Mensch hat Kurz vor drei Jahren vorgeworfen, dass er eine Wahlveranstaltung angehalten hat. Aufgrund seines Auftritts bei „Awakening Europe“ kamen nun solche Unterstellungen, obwohl Kurz dadurch massive Anfeindung erlebt, einerseits von Seiten der journalistischen Twitter-Blase (Armin Wolf, Jan Böhmermann...), andererseits auch von so manchen Christen, die mit erstaunlicher Überheblichkeit über die innerste Gesinnung eines Menschen urteilen ohne in ihn hineinsehen zu können.
Vered Lavan and one more user like this.
Vered Lavan likes this.
Alexander VI. likes this.
Interessante Einblicke...www.kath.net/news/68273
rose3
@elisabethvonthüringen ich habe es nicht vergessen ...ihn deswegen Heilig zu sprechen finde ich übertrieben ..aber beten wir für alle Politiker und nicht für einen
Vered Lavan and one more user like this.
Vered Lavan likes this.
Alexander VI. likes this.
Vered Lavan likes this.
Sebastian Kurz sprach lediglich einige wenige knappe aber freundliche Grußworte. Er war bereits dabei die Bühne zu verlassen, als Ben Fitzgerald, evangelikaler Pastor aus Australien und Leiter von „Awakening Europe“, den Impuls bekam, für Kurz zu beten. Kurz selber wusste im Vorfeld nichts davon. Ben Fitzgerald lud dabei auch die 10.000 Teilnehmer der Veranstaltung ein, für den Jung-Politiker zu …More
Sebastian Kurz sprach lediglich einige wenige knappe aber freundliche Grußworte. Er war bereits dabei die Bühne zu verlassen, als Ben Fitzgerald, evangelikaler Pastor aus Australien und Leiter von „Awakening Europe“, den Impuls bekam, für Kurz zu beten. Kurz selber wusste im Vorfeld nichts davon. Ben Fitzgerald lud dabei auch die 10.000 Teilnehmer der Veranstaltung ein, für den Jung-Politiker zu beten, was diese gerne taten.
Das hat man davon, wenn man mit Freikirchlern gemeinsame Veranstaltungen macht. Die haben halt Impulse und geben ihnen gern nach, weil sie diese für vom Heiligen Geist inspiriert halten. Da kann der Kurz nichts dafür.
Alexander VI. likes this.
rose3
Mir kommt es eher vor von Kurz eine gratis Wahlwerbung zu machen..???kann mich aber täuschen.
rose3
@Waagerl ob Kurz betet oder nicht wissen wir nicht???jedenfalls war Hofer der einzige Politiker der bei seiner Angelobung 2017 gesagt hat so war mir Gott helfe...
Waagerl
Nun ich hatte über Politiker allgemein geschrieben, damit meine ich die ganze Regierung!

Da wo 2 oder 3 in
meinem Namen versammelt sind. Da bin ich mitten unter ihnen!
pacem likes this.
Waagerl
Politiker die nicht an Gott glauben und beten, werden nie gute Politiker sein.
Alexander VI. and one more user like this.
Alexander VI. likes this.
rose3 likes this.
Während der kurzen Amtszeit des jüngsten Altkanzlers wurden in Österreich geschätzt über 30.000 ungeborene Kinder im Mutterleib getötet.
Herr Kurz hätte es in der Hand gehabt, die von Kreisky und Broda eingeführte "Fristenlösung" abzuschaffen. Er hat es nicht getan. Er ist persönlich mitschuldig an all diesen getöteten Kindern.
Jaja, ein "Führer" aus Österreich, bla bla, die Trolle halten sich für geschickt, sind doch aber dd = durchsichtig-doof!
rose3 likes this.
Jetzt ist das amerikanische Sektengetue also auch bei uns angekommen. Kein Wunder, bei dieser Soros-Marionette, die im Wiener Wahlkampf die so vielsagenden Parole ausgab: "Schwarz ist geil". Die dummen Reichsdeutschen fallen auf "Basti" genau so herein, wie ihre Väter auf Adi! Ein bisserl Wiener Charme, und es paßt wieder. Unfaßbar, aber wahr!
Waagerl
Hoffen wir trotzdem, das dieses Gebet Früchte trägt! Der Mensch sieht was er vor Augen hat, aber Gott sieht in das Herz hinein.
rose3 likes this.
rose3 likes this.
Endlich wieder ein Führer aus Österreich!
End lich kann an Europa (an)gebaut werden!
Unendlich ist die Gnade Gottes - fern vom alledem.
Kurz ist kein "Führer", sondern ein freundlicher, junger Bursche, die SPÖ ist machtgierig, die SPÖ und Grünen sind kirchenfeind, islamfreund und sexbesessen und die FPÖ sind Wappler
Kurz ist von der Freimaurerei protegiert. Und von nahestehenden Kreisen. Was soll der Unfug?
Mir vsjem
DREIFALTIGKEITSSONNTAG 2019.
Wir beten Dich an als den Einen DREIFALTIGEN GOTT, den VATER, den SOHN und den HEILIGEN GEIST.
Wir verehren Einen GOTT in der DREIFALTIGKEIT und die DREIFALTIGKEIT in der Einheit, ohne Vermengung der Personen und ohne Trennung der Wesenheit.
Eine andere Person nämlich ist der VATER, eine andere der SOHN, eine andere der HEILIGE GEIST, aber alle drei sind …More
DREIFALTIGKEITSSONNTAG 2019.
Wir beten Dich an als den Einen DREIFALTIGEN GOTT, den VATER, den SOHN und den HEILIGEN GEIST.
Wir verehren Einen GOTT in der DREIFALTIGKEIT und die DREIFALTIGKEIT in der Einheit, ohne Vermengung der Personen und ohne Trennung der Wesenheit.
Eine andere Person nämlich ist der VATER, eine andere der SOHN, eine andere der HEILIGE GEIST, aber alle drei sind gleich an Herrlichkeit, allen eignet die gleiche Majestät. Allmächtig ist der VATER, allmächtig der SOHN, allmächtig der HEILIGE GEIST und doch sind nicht drei allmächtige Wesen. Wie der VATER GOTT ist, so der SOHN und der HEILIGE GEIST und doch sind nicht drei Götter; es gibt nur eine allmächtige GOTTHEIT. Und in dieser DREIEINIGKEIT ist nichts früher oder später, nichts größer oder kleiner, sondern alle drei Personen sind sich gleichewig und gleichgroß, so daß in allem sowohl die Einheit in der DREIFALTIGKEIT, als auch die DREIFALTIGKEIT in der Einheit anzubeten ist.
Wer daher selig werden will, muß dies von der Heiligsten DREIFALTIGKEIT glauben. (aus dem Athanasianischen Glaubensbekenntnis)

Wie steht es mit dem Glauben der Händehochhalter? Das ist nicht die Gebetshaltung, die uns die Kirche lehrt. "Gott ist Geist, und die ihn anbeten, müssen in Geist und Wahrheit anbeten." (Joh 4,24) Ohne den wahren Glauben ist kein Gebet Gott wohlgefällig.
"Vor allem fordere ich zu Bitten und Gebeten, zu Fürbitte und Danksagung auf, und zwar für alle Menschen, für die Herrscher und für alle, die Macht ausüben, damit wir in aller Frömmigkeit und Rechtschaffenheit ungestört und ruhig leben können." (1. Timotheus 2,2).
Theresia Katharina and 2 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
rose3 likes this.
hans24
Also, da greifst du ziemlich daneben. Aber die Deutschen wissen ja alles....
rose3
@RuhrPottKathoik das glaube ich nicht ,der hat ja eine Freundin mit der er in Wilder Ehe zusammenlebt.
Ach, und die Freundin hat er seit 10 Jahren, ist mit ihr „verlobt“, will aber nicht heiraten? Das ist doch alles nur Fake.
Kurz ist homosexuell. In Wien und in Parlaments- und Regierungskreisen pfeifen es die Spatzen von den Dächern. Deshalb hat er die Homo-„Ehe“ abgesegnet.
das glaube ich nicht, er wurde schon mit seiner Freundin in den Medien gezeigt
Ach, und die Freundin hat er seit 10 Jahren, ist mit ihr „verlobt“, will aber nicht heiraten? Das ist doch alles nur Fake
rose3
Der Kardinal wäre verpichtet den Kurz zu sagen ,er solle endlich seine Verlobte heiraten ,das er nicht mehr in der Sünde lebt..ich hoffe doch er ist nicht schwul.
Ștefan cel Mare likes this.
rose3
Ich weiß nicht aber ich habe das Gefühl das der Kurz eine falsche Nocke ist,wenn ich mich täusche möge es mir der Liebe Gott verzeihen.
Ștefan cel Mare likes this.
"Die Veranstalter von "Awakening Austria" dankten (!) Gott (!) für Sebastian Kurz.(?)"
Quelle: kath.net - sponsored by Schönborn
mit Gebet für Kurz kann man einverstanden sein, obwohl ich gelesen hab, er hat auch die "Ehe für Alle" proklamiert (wahrsch hinter dem Rücken der FPÖ). Und natürlich Schönborn hat sein Ansehen sehr beschädigt mit der blasphemischen Künstleraufführung im Stephansdom. Überall haben sie Schandflecken. Aber immerhin, die ÖVP ist z.T schon christlich-katholisch, da muss man froh sein. Jedenfalls …More
mit Gebet für Kurz kann man einverstanden sein, obwohl ich gelesen hab, er hat auch die "Ehe für Alle" proklamiert (wahrsch hinter dem Rücken der FPÖ). Und natürlich Schönborn hat sein Ansehen sehr beschädigt mit der blasphemischen Künstleraufführung im Stephansdom. Überall haben sie Schandflecken. Aber immerhin, die ÖVP ist z.T schon christlich-katholisch, da muss man froh sein. Jedenfalls besser als die CDU.
rose3
@kath.Kirchenfreund na ja christlich-katholisch weiß ich nicht,war lange in der Regierung und hat nichts gegen die Abtreibung unternommen..
Die ÖVP ist schon lange keine christliche Partei. Die Straflosigkeit der Abtreibung, Ehe für alle, Nicht einmal in der Zerit, als sie die Alleinregierung hatte, war es dieser Partei möglich, irgendetwas Christliches zu beschließen.
rose3 likes this.
die ÖVP hat viele Katholiken in ihren Reihen, aber sie ist keine Kirche, sondern eine politische Partei. Und das Christentum bitte: Die Wähler verlangen von der ÖVP eine christlich-soziale Politik, aber sie wollen kein Christentum und wenn die ÖVP eine christliche Politik verspricht, verliert sie jede Wahl. Die Menschen selber sind keine Guten.
Schönborn und Kurz bei Ökumene-Großevent in Wien
Der Wiener Erzbischof, Kardinal Christoph Schönborn, und Altkanzler Sebastian Kurz haben heute am christlichen Ökumene-Großevent „Awakening Austria“ in der Wiener Stadthalle teilgenommen. Kardinal Schönborn betete bei der Großveranstaltung für die Einheit aller Christen, „damit wir aufeinander hören und voneinander lernen, was es heißt, heute …More
Schönborn und Kurz bei Ökumene-Großevent in Wien
Der Wiener Erzbischof, Kardinal Christoph Schönborn, und Altkanzler Sebastian Kurz haben heute am christlichen Ökumene-Großevent „Awakening Austria“ in der Wiener Stadthalle teilgenommen. Kardinal Schönborn betete bei der Großveranstaltung für die Einheit aller Christen, „damit wir aufeinander hören und voneinander lernen, was es heißt, heute Christ zu sein“, zitierte Schönborn vor den rund 10.000 meist jungen Erwachsenen aus verschiedenen Freikirchen sowie der katholischen und der evangelischen Kirche, den emeritierten Papst Benedikt XVI.
Mehr dazu in religion.ORF.at
Als 10.000 Menschen für Sebastian Kurz beteten

Wiener Erzbischof spricht sich bei "Awakening Austria" für Einheit der Christen aus- Altkanzler Kurz bedankt sich bei Teilnehmern für Einsatz und Gebet - Gebet für Kurz - VIELE VIDEOS
Wien (kath.net/KAP) Der Wiener Erzbischof, Kardinal Christoph Schönborn, und Altkanzler Sebastian Kurz haben am Sonntag am christl...[mehr]
rose3
Für Strache zu beten wäre auch was?
Immaculata90 likes this.
Waagerl
Komm herab, o Heilger Geist | Wie ein Brausen des Himmels, komm | lyrics | Pfingstsequenz | Loretto

www.youtube.com/watch
bert