elisabethvonthüringen
Radio Maria: Bischöfe beten im Oktober Rosenkranz mit Gläubigen
vor 2 Stunden in Spirituelles, 2 Lesermeinungen
Liveübertragung des Gebets im Rosenkranzmonat um 18.20 Uhr, bei dem sich täglich die Bischöfe abwechselnMore
Radio Maria: Bischöfe beten im Oktober Rosenkranz mit Gläubigen
vor 2 Stunden in Spirituelles, 2 Lesermeinungen
Liveübertragung des Gebets im Rosenkranzmonat um 18.20 Uhr, bei dem sich täglich die Bischöfe abwechseln
elisabethvonthüringen
Es wird sicher keine Impfplicht mehr geben, sondern den Impfzwang...weil sonst kommst nirgends mehr weiter...siehe www.kommherrjesus.de/zeichen-des-tie… bin gespannt welche "Kraft" in Sebastian siegen wird...er wird noch an den Dreifaltigkeitssonntag 2019 schmerzhaft erinnert werden...wetten??
2 more comments from elisabethvonthüringen
elisabethvonthüringen
WIEN. Einen neuerlichen Lockdown schließt Bundeskanzler Kurz nicht aus. "Aber wir werden alles tun, um das zu verhindern", sagte er bei seiner Rede am Freitag.

Sollte in Österreich ein Corona-Impfstoff zugelassen werden, werde dieser sicher sein. "Ich garantiere, dass die österreichischen Behörden nur einen Impfstoff zulassen werden, der erprobt ist", sagte Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP). Er …More
WIEN. Einen neuerlichen Lockdown schließt Bundeskanzler Kurz nicht aus. "Aber wir werden alles tun, um das zu verhindern", sagte er bei seiner Rede am Freitag.

Sollte in Österreich ein Corona-Impfstoff zugelassen werden, werde dieser sicher sein. "Ich garantiere, dass die österreichischen Behörden nur einen Impfstoff zulassen werden, der erprobt ist", sagte Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP). Er bekräftigte, dass es "keine Impfpflicht geben wird". "Wer sich nicht impfen möchte, muss es nicht tun."
www.nachrichten.at/…/es-wird-keine-i…
elisabethvonthüringen
Die 17 Monate wären dann - dieser Prophetie nach, sie stammt vom 28. April 2019 - ungefähr im September/Oktober 2020 zu Ende. Das ist überschaubar und kann beobachtet werden.
Eine weitere eigenartige Prophetie, diesmal für Europa
elisabethvonthüringen
Eine weitere eigenartige Prophetie, diesmal für Europa... Mag Gerti Harzl nun nicht einen Thread auf GTv für "Unsere täglichen Traumgesichte" einrichten, da sich alles zu einem Puzzle entwickeln wird? Man könnte damit vielen PolitikerInnen helfen! 😉 🤗 🥳 😘
Gerti Harzl
Das würde die Geduld der Gläubigen der Tradition zu sehr strapazieren, was ich nicht riskieren möchte.
elisabethvonthüringen
<<www.kommherrjesus.de/zeichen-des-tie…
Alle Dinge werden ihren Lauf nehmen. In Amerika hat man bereits die Hunde mit einem Siegel gekennzeichnet. Durch den Sender können sie die Radiowellen erkennen und die Hunde orten, damit sie wissen, wo sich jeder Hund befindet. Obdachlose Hunde, die kein Kennzeichen haben, werden per Laserstrahlen ¬getötet. Später beginnt man auch die Menschen zu töten. …More
<<www.kommherrjesus.de/zeichen-des-tie…
Alle Dinge werden ihren Lauf nehmen. In Amerika hat man bereits die Hunde mit einem Siegel gekennzeichnet. Durch den Sender können sie die Radiowellen erkennen und die Hunde orten, damit sie wissen, wo sich jeder Hund befindet. Obdachlose Hunde, die kein Kennzeichen haben, werden per Laserstrahlen ¬getötet. Später beginnt man auch die Menschen zu töten. Es sind Tonnen von Fischen gekennzeichnet worden, und man beobachtet über Satelliten, in welchem Meer sie sich befinden. Und jetzt ist noch eine neue Krankheit aufgetreten, gegen die schon ein Impfstoff gefunden wurde. Die Impfung wird obligatorisch sein, und während der Mensch geimpft wird, wird ihm auch das Siegel aufgeprägt. Wie viele Menschen sind schon in Amerika mit Laserstrahlen besiegelt: Die einen auf der Stirn, die anderen auf der Hand. In der Konsequenz aber wird derjenige, der mit der Zahl 666 nicht markiert wird, weder kaufen noch verkaufen können, noch ein Darlehen erhalten, noch eine Arbeit bekommen. Ein Gedanke sagt mir, dass der Antichrist mit diesem System die ganze Welt unterwerfen will. Die Menschen, ob sie nun rot, schwarz oder weiß sind, die sich außerhalb dieses Systems befinden, bekommen keine Arbeitsmöglichkeit und werden zu sozialen Parias. Auf diese Weise wird damit der Antichrist mit Hilfe eines Systems, welches die gesamte Weltwirtschaft kontrolliert, aufgezwungen, und nur diejenigen, die das Siegel – die Markierung mit der Zahl 666 – annehmen, werden Handelsbeziehungen unterhalten können.
Wie sehr werden aber die Menschen leiden müssen, die das Siegel angenommen haben! Ein Fachmann hat mir davon berichtet, dass die Laserstrahlen sehr schädlich für den Menschen sind. Die Menschen, die das Siegel angenommen haben, bekommen eine Strahlendosis so stark wie Sonnenstrahlen und nehmen einen solchen Schaden, dass sie sich vor Schmerz auf die Zunge beißen werden. Denjenigen die kein Siegel annehmen werden, wird es besser als den anderen gehen, weil Christus ihnen helfen wird. Und das ist keine nichtige Sache.
elisabethvonthüringen
<<Mit Blick auf uneinheitliche Maßnahmen der EU-Staaten im Umgang mit der Corona-Krise kritisierte Kurz einen mangelnden Zusammenhalt. „In Europa sieht man, dass die Solidarität, wenn es ernst wird, nicht funktioniert.“ Nach dem Ende der Krise müsse es daher „viele Diskussionen“ geben.<<
10 more comments from elisabethvonthüringen
elisabethvonthüringen
<<Die Auswirkungen der Pandemie würden „uns noch Monate beschäftigen“, sagte Kurz. „Danach wird die Welt ganz anders aussehen.“ Das Virus werde langfristige Auswirkungen darauf haben, „wie wir miteinander umgehen und wie wir leben, wie vorsichtig wir sind“. Auch die Globalisierung werde hinterfragt werden.<<
elisabethvonthüringen
Umgekehrt wär's besser..."wenn ER Gott hülfe..."'So wahr mir Gott helfe'

Neuer Kanzler Kurz legt Amtseid mit religiöser Beteuerung ab. Auch Ministerinnen Köstinger und Tanner leisteten Amtseid "Ich gelobe" mit religiösem Zusatz [mehr]More
Umgekehrt wär's besser..."wenn ER Gott hülfe..."'So wahr mir Gott helfe'

Neuer Kanzler Kurz legt Amtseid mit religiöser Beteuerung ab. Auch Ministerinnen Köstinger und Tanner leisteten Amtseid "Ich gelobe" mit religiösem Zusatz [mehr]
elisabethvonthüringen
Seit 1958 wird die Maria Namen-Feier in Wien abgehalten, organisiert von der Rosenkranz-Sühnekreuzzug-Gebetsgemeinschaft, die 1947 vom Franziskanerpater Petrus Pavlicek (1902-1982) gegründet wurde. Schauplatz war über viele Jahre die Wiener Stadthalle, seit 2011 ist es der Stephansdom.
elisabethvonthüringen
elisabethvonthüringen
Das Friedensgebet steht heuer unter dem Motto "Eine stille Kraft zur Veränderung der Welt" und wird anlässlich der Nationalratswahl am 29. September auch dieses wichtigen politischen Ereignisses gedenken, informierten die Organisatoren in einer Ankündigung. Ein weiterer inhaltlicher Schwerpunkt wird die Amazonien-Synode im Oktober sein. Die prominentesten Mitfeiernden sind Kardinal Christoph …More
Das Friedensgebet steht heuer unter dem Motto "Eine stille Kraft zur Veränderung der Welt" und wird anlässlich der Nationalratswahl am 29. September auch dieses wichtigen politischen Ereignisses gedenken, informierten die Organisatoren in einer Ankündigung. Ein weiterer inhaltlicher Schwerpunkt wird die Amazonien-Synode im Oktober sein. Die prominentesten Mitfeiernden sind Kardinal Christoph Schönborn, der Salzburger Erzbischof Franz Lackner sowie Missio-Nationaldirektor Pater Karl Waller, der an beiden Tagen ein Glaubenszeugnis geben wird. Die Feier
beginnt an beiden Tagen jeweils um 15 Uhr. Nach dem Rosenkranzgebet steht der Festmesse am Samstag Erzbischof Lackner als Hauptzelebrant vor. Am Sonntag leitet die Eucharistiefeier Kardinal Schönborn, der gemeinsam mit Lackner Protektor der Gebetsgemeinschaft ist. Im Anschluss findet am Sonntagnachmittag die traditionelle Prozession mit der Fatima-Statue über Graben und Kohlmarkt zum Inneren Burghof statt.
elisabethvonthüringen
Minister Jabloner fürchtet „stillen Tod“ der Justiz
Der Justiz geht es laut ihrem Ressortchef ganz ähnlich wie dem Bundesheer: Justizminister Clemens Jabloner warnte via „Salzburger Nachrichten“ und „Tiroler Tageszeitung“ (Mittwoch-Ausgaben) deutlich: „Ich kann nicht so dramatische Bilder zeichnen wie der Verteidigungsminister, der vor einem Ende der Katastropheneinsätze warnt. Ich würde sagen, …More
Minister Jabloner fürchtet „stillen Tod“ der Justiz
Der Justiz geht es laut ihrem Ressortchef ganz ähnlich wie dem Bundesheer: Justizminister Clemens Jabloner warnte via „Salzburger Nachrichten“ und „Tiroler Tageszeitung“ (Mittwoch-Ausgaben) deutlich: „Ich kann nicht so dramatische Bilder zeichnen wie der Verteidigungsminister, der vor einem Ende der Katastropheneinsätze warnt. Ich würde sagen, die Justiz stirbt einen stillen Tod.“
Der langjährige Präsident des Verwaltungsgerichtshofs (VwGH) konstatiert Versagen in Sachen budgetäre Ausstattung der Justiz. „Jetzt ist ein Punkt erreicht, an dem ich Alarm schlagen muss. Ich sehe meine Aufgabe darin, den Blick aufs Wesentliche zu lenken. Wir können so nicht weitermachen“, so Jabloner.
Er spricht von Aktenbergen, die „beklemmend“ seien. Der nächste Justizminister werde viel zu tun haben, „er muss vor allem die Budgetprobleme lösen und sollte daher in der Bundesregierung durchsetzungskräftig sein“.
red, ORF.at/Agenturen
elisabethvonthüringen
….und dann ist mal ein österr. Katholik präsent...und schon ist der Teufel los...
Wien (kath.net/ KAP)
Die österreichischen Katholiken müssen in der Gesellschaft präsenter sein. Das hat der neue Nuntius Erzbischof Pedro Lopez Quintana im Interview für die "Presse am Sonntag" (online Samstag) eingemahnt. Das sei eine noch wichtigere Aufgabe als Aktivitäten der Laien in der Kirche. Der Nuntius …More
….und dann ist mal ein österr. Katholik präsent...und schon ist der Teufel los...
Wien (kath.net/ KAP)
Die österreichischen Katholiken müssen in der Gesellschaft präsenter sein. Das hat der neue Nuntius Erzbischof Pedro Lopez Quintana im Interview für die "Presse am Sonntag" (online Samstag) eingemahnt. Das sei eine noch wichtigere Aufgabe als Aktivitäten der Laien in der Kirche. Der Nuntius zeigte sich zudem zuversichtlich, dass Rom sehr bald Konsequenzen aus der Apostolischen Visitation in der Diözese Gurk ziehen wird. Dass die römisch-katholische Kirche weltweit vom Zölibat für Priester abrücken wird, glaubt er hingegen nicht.
elisabethvonthüringen
Vor ein paar Tagen

... schrieb Michael Prüller, der Pressesprecher der Erzdiözese Wien, einen durchaus lesenswerten lepenseur-lepenseur.blogspot.com/…/ein-insgesamt-g…. Leider hat er seine von mir dafür erteilten Lorbeeren schon wieder verwelken lassen, wenn er zu der befremdlichen Inszenierung eines »Segensgebets« für den kurzen Kanzler bloß anzumerken weiß:
Die katholische Kirche konnte …More
Vor ein paar Tagen

... schrieb Michael Prüller, der Pressesprecher der Erzdiözese Wien, einen durchaus lesenswerten lepenseur-lepenseur.blogspot.com/…/ein-insgesamt-g…. Leider hat er seine von mir dafür erteilten Lorbeeren schon wieder verwelken lassen, wenn er zu der befremdlichen Inszenierung eines »Segensgebets« für den kurzen Kanzler bloß anzumerken weiß:
Die katholische Kirche konnte mit der Kritik an dem Ereignis am Montag gleich gar nichts anfangen: „Ganz klar ist mir die Kritik nicht", sagte Michael Prüller, Presse-sprecher der Erzdiözese Wien. „Wir sind als Christen aufgefordert, für Politiker zu beten", sagte er.
Ja, stimmt schon. Dafür gibt es eine Reihe von Texten (teilweise Jahrhunderte alt und wenn man will sogar auf Latein), das bekannteste davon ist vermutlich jenes in den Fürbitten der Karfreitagsliturgie:
Lasset uns beten für die Regierenden: Unser Herr und Gott lenke ihren Geist und ihr Herz nach seinem Willen, damit sie den wahren Frieden und die Freiheit suchen zum Heil aller Völker.
Allmächtiger, ewiger Gott, in deiner Hand sind die Herzen der Menschen und das Recht der Völker. Schau gnädig auf jene, die uns regieren, damit auf der ganzen Welt Sicherheit und Frieden herrschen, Wohlfahrt der Völker und Freiheit des Glaubens. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. …..
elisabethvonthüringen
Sei ein Influencer für Gott!
1 Lesermeinung

Von „Awakening Europe“ zur Fronleichnamsprozession – dein Gebet schreibt die Geschichte unseres Landes um. BeneDicta von Petra Knapp-Biermeier.

Linz (kath.net) Jetzt sitze ich wieder da. In meinem Arbeitszimmer, die Tür ist zu, und
elisabethvonthüringen
"Wir haben einen Nerv getroffen!"

Stellungnahme von Awakening Europe zur heißen Debatte in Österreich: "Sebastian Kurz wurde vor etwa 6 Monaten als Bundeskanzler zu AE eingeladen. Wir hätten auch jeden anderen Bundeskanzler eingeladen, ganz egal welcher Partei er oder sie zugehört"
[mehr]More
"Wir haben einen Nerv getroffen!"

Stellungnahme von Awakening Europe zur heißen Debatte in Österreich: "Sebastian Kurz wurde vor etwa 6 Monaten als Bundeskanzler zu AE eingeladen. Wir hätten auch jeden anderen Bundeskanzler eingeladen, ganz egal welcher Partei er oder sie zugehört"
[mehr]
elisabethvonthüringen
Marcus T. Franz @M_T_Franz twitter.com/…/114052031337931…

Marcus T. Franz hat Michael Grünling retweetet
Aber gebetet! Da wurde GEBETET! Das ist im Zeitgeist-Säkularismus eine SCHWERE Sünde. Er hätte lieber im Tanga auf die RegenbogenParade gehen sollen, das wäre belobhudelt worden ohne Ende.More
Marcus T. Franz @M_T_Franz twitter.com/…/114052031337931…

Marcus T. Franz hat Michael Grünling retweetet
Aber gebetet! Da wurde GEBETET! Das ist im Zeitgeist-Säkularismus eine SCHWERE Sünde. Er hätte lieber im Tanga auf die RegenbogenParade gehen sollen, das wäre belobhudelt worden ohne Ende.
rose3
@elisabethvonthüringen da war ja der Alt Bundespräsident Fischer...da wäre der Kurz gar nicht aufgefallen..Ein Journalist hat den Fischer gefragt was er hier soll,Fischer sagte,"ich stehe dazu".Und das Thema war beendet.
elisabethvonthüringen
ja, und der Neu-Bundespräsident Bello ist evangelisch geworden und läuft halt auch mit..
.Österreich: Der Bevölkerung wird bedingungslose Toleranz abverlangt 😀 🤗
rose3
h//www.marschfürdiefamilie.at wäre der Herr Kurz nur dort mitgegangen...
rose3
Er hat den Muslimen einen schönen Ramadan gewünscht,hätte uns Christen auch mal ein schönes Pfingsten wünschen können ,aber davon habe ich nie von ihm was gehört.
Ein einfacher Christ
Wäre dieser Prediger wirklich ein Gottesmann, dann hätte er nicht nur allgemein über Sünde gesprochen, sondern die konkreten Sünden, von denen Herr Kurz und das ganze Volk umkehren müssen, beim Namen genannt.
Herr Kurz hat absolut nichts gegen den Mord an den Ungeborenen gemacht, obwohl seine Koalition die parlamentarische Mehrheit zur Abschaffung der Fristenlösung gehabt hätte. Das heißt, dass …More
Wäre dieser Prediger wirklich ein Gottesmann, dann hätte er nicht nur allgemein über Sünde gesprochen, sondern die konkreten Sünden, von denen Herr Kurz und das ganze Volk umkehren müssen, beim Namen genannt.
Herr Kurz hat absolut nichts gegen den Mord an den Ungeborenen gemacht, obwohl seine Koalition die parlamentarische Mehrheit zur Abschaffung der Fristenlösung gehabt hätte. Das heißt, dass er den Tod zehntausender Kinder während seiner Regierungszeit zumindest billigend in Kauf genommen hat.
Herr Kurz hat nichts gegen die Einführung der Homoehe unternommen. Es hätte Möglichkeiten gegeben, sich dem Diktat des Verfassungsgerichtshofs (unter der derzeitigen Bundeskanzlerin) nicht zu beugen.
Herr Kurz trägt dadurch eine wesentliche Mitschuld an der in Österreich herrschenden Unmoral.
Johannes der Täufer hat die Unmoral des Herodes angeprangert und mit dem Leben bezahlt. Dieser Prediger ist das genaue Gegenteil davon.
rose3
Ja der Pediger Johannes der Täufer hätte mit Kurz Klartext geredet.
elisabethvonthüringen
@rose3 usw...
Johannes der Täufer hätte auch mit den Glorianern Klartext geredet! Glaubt's ma des!!
rose3