Erntehelfer
46486
Johannes X.
Du schreibst an Xiramel über die Eiche im Garten Gethsemane? - bitteschön, was meinst du damit? - es gibt dort allerlei Pflanzen, nicht nur Olivenbäume, die 1000 Jahre alt sind.
Mich stört, dass man eine Pflanze zur zentralen Sache erhebt, als gäbe es nichts Wichtigeres - das Kreuz wird bedeutungslos. Das für Barabas angefertigte (zusammen-geschusterte) Kreuz bestand aus mehreren Hölzern, …More
Du schreibst an Xiramel über die Eiche im Garten Gethsemane? - bitteschön, was meinst du damit? - es gibt dort allerlei Pflanzen, nicht nur Olivenbäume, die 1000 Jahre alt sind.
Mich stört, dass man eine Pflanze zur zentralen Sache erhebt, als gäbe es nichts Wichtigeres - das Kreuz wird bedeutungslos. Das für Barabas angefertigte (zusammen-geschusterte) Kreuz bestand aus mehreren Hölzern, darunter sicher Olive und Eiche, weil stabiles Hartholz.
Waagerl
Nun genaues wissen wir nicht!? Im Garten Gethsemaneh standen nach der Überlieferung mit Sicherheit Ölbäume, die stehen für das Leben an sich! Früher kochte man mit Öl. Olivenöl! Und verwendete sie auch für Öllampen usw. Olibanum steht für Weihrauch, welcher Jesus schon bei seiner Geburt von den Heiligen 3 Königen dargebracht wurde. Im Internet steht unterschiedliches zu Ölbäumen.

Jesus hat schon…
More
Nun genaues wissen wir nicht!? Im Garten Gethsemaneh standen nach der Überlieferung mit Sicherheit Ölbäume, die stehen für das Leben an sich! Früher kochte man mit Öl. Olivenöl! Und verwendete sie auch für Öllampen usw. Olibanum steht für Weihrauch, welcher Jesus schon bei seiner Geburt von den Heiligen 3 Königen dargebracht wurde. Im Internet steht unterschiedliches zu Ölbäumen.

Jesus hat schon im Garten Getsemaneh reiche Frucht gebracht, da er den Kelch, den der Vater ihm darreichte, annahm!

Die Eiche die im Vatikangarten gepflanzt wurde, steht in der Bibel für viel Unheilvolles!

Alles ein Zufall?

Ich hatte mal einen Traum- Ich sah im Traum den Garten Gethsemani. Es war dunkel und mich befiel ein angstvolles Gefühl. In der Mitte des Gartens stand ein knorriger Baum, welcher sich im Wind bewegte. Später hörte ich eine Stimme, das ist der Gethsemaneh, in dem Jesus Christus gelitten hat. Ich betete inbrünstig, dann floss aus dem Baum ein weißer Milchfluss auf mich zu und ich erwachte.

Was will ich also sagen?

Wofür steht der Baum Im Garten Gethsemaneh? ERLÖSUNG. Wofür steht der Baum im Vatikangarten? Eichen sollst du weichen, Buchen sollst du suchen? Hängt dieser Spruch mit der Bibel zusammen? Gibt es da eine Verbindung?
Waagerl
Ich hatte gefragt, ob es eine Verbindung zur Eiche und den Garten, Gethsemaneh gibt, das war meine Ausgangsfrage! Aber niemand hat darauf geantwortet, so hatte ich meine Frage wieder gelöscht, um meine Gedanken zu ordnen!
4 more comments from Waagerl
Waagerl
An welchem Baum hat sich Judas erhängt? Kann mir die Frage jemand beantworten?
Waagerl
Vieleicht kann @Xiramel mir antworten und Klarheit schaffen?
Waagerl
Es heißt: In Eichen schlägt oftmals der Blitz ein. Genau wie bei der Wahl von PF im Petersdom?
Waagerl
www.bibleserver.com/EU/Hesekiel6 Und ihr werdet erkennen, dass ich der HERR bin: Wenn die Erschlagenen mitten unter ihren Götzen liegen, rings um ihre Altäre, auf jedem hohen Hügel, auf allen Bergeshöhen, unter jedem üppigen Baum und jeder schattigen Eiche, an der Stätte, wo sie all ihren Götzen den beruhigenden Duft ihrer Opfer spendeten.
Johannes X.
An Bruder Waagerl: Danke für die Auskunft, dass die Eiche in der Bibel für Unheilvolles steht, wenn ich das richtig verstanden habe. - Der besagte Spruch ist nicht biblisch, evt. keltisch: Eichen sollst du weichen, weil dort leicht der Blitz einschlägt. - Es gibt keinen Zufall, rein wissenschaftlich. -- Wenn Jesus vom Himmel zurückkommt, wird die Schöpfung - z.B. die Bäume und Pflanzen - wie im …More
An Bruder Waagerl: Danke für die Auskunft, dass die Eiche in der Bibel für Unheilvolles steht, wenn ich das richtig verstanden habe. - Der besagte Spruch ist nicht biblisch, evt. keltisch: Eichen sollst du weichen, weil dort leicht der Blitz einschlägt. - Es gibt keinen Zufall, rein wissenschaftlich. -- Wenn Jesus vom Himmel zurückkommt, wird die Schöpfung - z.B. die Bäume und Pflanzen - wie im Wind wiegen, d.h. es ist ein Zeichen für die Präsenz Jesu. -- Wenn Maria in der Nähe ist, geht auch ein leichter Wind, sehr angenehm, noch eindeutiger ist ihre Präsenz mittels Rosenduft. -- Jesus schenkt die Träume, das ist ein sehr schöner Traum, wobei das Traum-Symbol Milch für Gesundheit, spirituelle Nahrung und auf Mutter Maria deutet. Allgemein verheißt Milch: Glück, Erfolg und Wohlstand. -- Baum steht für Gesundheit = Befreiung von Dämonen, aber dieser dein Traum ist kein gewöhnlicher Traum, es ist ein unvergleichbares Geschenk Jesu, dass du dort sein durftest. Könntest du bitteschön diesen Traum eintragen im "Gästebuch der Mystik" von Gethsemane-Schwester Andrea > herzjesuwegzehrungderrestarmee.jimdo.com/das-gästebuch-der-mystik/
Korrigierter Text:
Ich hatte mal einen Traum. Ich sah im Traum den Garten Gethsemani. Es war dunkel und mich befiel ein angstvolles Gefühl. In der Mitte des Gartens stand ein knorriger Baum. Später hörte ich eine Stimme: "Das ist der Gethsemane, in dem Jesus Christus gelitten hat.",
Der Baum bewegte sich wie im Wind. Ich betete inbrünstig - dann floss aus dem Baum ein weißer Milchfluss auf mich zu und ich erwachte. --

Wir hatten gestern wieder ab 23 Uhr Gethsemane-Stunde (immer donnerstags) und ich möchte auch dich gerne einladen: Einladung zur Gethsemane-Stunde > herzjesuwegzehrungderrestarmee.jimdo.com/…/gethsemane-stun…
oder hier bei GTV:
Maria von Alto de Guarne Antioquia:

Kleidet euch mit dem Banner des Blutes Meines Sohns, betet Seinen Rosenkranz und haltet Seine Gethsemane-Stunde und die Kräfte des Bösen werden besiegt werden >
Gethsemane-Stunde
Dass du im Garten Gethsemane warst, beweist, dass du ein G-Bruder bist.
Und du hast uns sogar auch ein Detail übermittelt, nämlich dass sich Jesus in einem alten Olivenbaum wie in einer Höhle aufgehalten hat. Darüber hat auch K. Emmerich geschrieben, aber welche Art Höhle das war, ist erst jetzt durch deinen Traum offensichtlich.
Gott schütze dich - dein Gethsemane-Bruder Johannes mit dir im Herzen Jesu und Marias.
Unser Ordenshaus ist groß - es ist das Herz Jesu.
Johannes X.
Antwort an den Forscher Waagerl: Gute Frage, was das für ein Baum denn war.
Google: Judas-Baum > de.wikipedia.org/wiki/Judasbäume
Waagerl
Nun @geringstes Rädchen schrieb immer wieder, Mutter Erde wehrt sich (Pachamama) wegen unser vielen Sünden! Sollte ich darauf vertrauen? @Johannes X.

Nach Interventionen der User hat sie diese Beiträge umgearbeitet!
Johannes X.
Johannes X.
Doch, sie ist eine echte Seherin. Jesus sagt selbst: Die Schöpfung ist aufgebracht, die Vulkane entladen ihren Zorn. Maria an Seherin Luz de Maria Die Sonne ist nicht länger die Verbündete des Menschen. -- Pachamama behauptet nur die Erde zu sein, ist aber nur eine Person.
Das Verständnis von Pachamama ist pantheistisch. Die Welt wird als Lebewesen verstanden. Der heidnische Götterglaube kannte …More
Doch, sie ist eine echte Seherin. Jesus sagt selbst: Die Schöpfung ist aufgebracht, die Vulkane entladen ihren Zorn. Maria an Seherin Luz de Maria Die Sonne ist nicht länger die Verbündete des Menschen. -- Pachamama behauptet nur die Erde zu sein, ist aber nur eine Person.
Das Verständnis von Pachamama ist pantheistisch. Die Welt wird als Lebewesen verstanden. Der heidnische Götterglaube kannte viele Welten. Heute werden ihr in wichtigen Anliegen Lama-Föten geopfert. Darin klingen die einstigen Menschenopfer, vor allem Kinderopfer nach. Pachamama ist keine „gute Mutter“, sondern ein opfergieriges, rachsüchtiges Ungeheuer, eine grausame Gottheit, die befriedigt werden muss, sollen nicht Unheil, Tod und Zerstörung über die Menschen kommen. Pachamama als angeblich „gute Mutter“ ist eine unterschwellige Vorstellung der halbheidnischen Volksfrömmigkeit.
Waagerl
Scheinbar liege ich mit meinen Gedanken nicht so falsch!! Hier weiterlesen!! www.mittelalter-lexikon.de/wiki/Eiche

Gefunden im I.net gerade: Zur Römerzeit und im FMA. war die Eiche neben der ®Buche der beherrschende Baum in unseren Mischwäldern. Sie genoss in vorchristlicher Zeit religiöse Verehrung, wurde mit dem Donnergott in Verbindung gebracht und spielte eine Rolle im Zauber- und Fruch…More
Scheinbar liege ich mit meinen Gedanken nicht so falsch!! Hier weiterlesen!! www.mittelalter-lexikon.de/wiki/Eiche

Gefunden im I.net gerade: Zur Römerzeit und im FMA. war die Eiche neben der ®Buche der beherrschende Baum in unseren Mischwäldern. Sie genoss in vorchristlicher Zeit religiöse Verehrung, wurde mit dem Donnergott in Verbindung gebracht und spielte eine Rolle im Zauber- und Fruchtbarkeitsglauben und als Gerichtsbaum. Wohl wegen ihrer Wertschätzung im Heidentum galt sie den Christen als unheimlich, gar als teuflisch und wurde entsprechend diskriminiert (so soll sich Judas an einer Eiche erhängt haben, Bonifatius ließ symbolträchtig die „Donareiche“ bei Wismar fällen). In manchen Fällen dagegen wurde die Eiche in christl. Umdeutung einer/m Heiligen zugeschrieben („Marieneiche“).
Waagerl
Ist es nun Zufall das PF Judas als erlöst erklärt?
Johannes X.
Für mich persönlich ist die Eiche ein Baum unter vielen, indem Pflanzen weder gut noch böse sind. Keine Eiche wurde gefragt, ob sie Bestandteil einer Religion sein möchte. Mich stört die übertriebene Art, Pflanzen zu vergöttern oder sie gegen das Kreuz auszutauschen.
Waagerl
Alles hat eine Bewandnis, ich glaube, dass es keine Zufälle gibt. Genau wie der Feigenbaum in der Bibel! Ein schlechter Baum, bringt schlechte Früchte hervor, ein guter gute!
Waagerl
Pachamama Eiche als Fruchtbarkeitsbaum? Siehe Wikepediaerklärung! Weiter oben!
(so soll sich Judas an einer Eiche erhängt haben) Sogar die Buche aus dem Volksglauben wird erwähnt!
Johannes X.
Es spielt keine Rolle,. welcher Baum es war. -- Judas ist sicher nicht erlöst, sondern verdammt. Er ist in der Hölle, was bei Exorzismen oft deutlich wird, indem er für Besessenheit sorgt - siehe Exorzismus-Geständnisse.
Waagerl
Doch es spielt eine Rolle! Wie heißt es? Aus welchem Holze man geschnitzt ist! Holz als Synonym?
Johannes X.
Wenn es wichtig wäre, an welchem Baum Judas sich erhängt hat. würde man es betonen in der Bibel. Wenn er denselben nicht gewählt hätte, dann hätte er einen anderen genommen.
Waagerl
Es gibt doch dieses Lied: www.youtube.com/watch

DIE PUHDYS - ALT WIE EIN BAUM
Eine Verbindung zu Pachamama?
Waagerl
Voderholzers Kritik an „Pacha-Mama“

Skeptisch äußerte sich Voderholzer auch zum Umgang mit einer personifizierten Mutter Erde, der „Pacha-Mama“, während der Amazonas-Synode im Vatikan. Heidnische Skulpturen könnten nur nach einer „Umschmelzung“ in die Kirche getragen werden. Bonifatius, der Apostel Deutschlands, habe die Donar-Eiche, den Kultbaum der germanischen Götterwelt, „nicht umtanz…
More
Voderholzers Kritik an „Pacha-Mama“

Skeptisch äußerte sich Voderholzer auch zum Umgang mit einer personifizierten Mutter Erde, der „Pacha-Mama“, während der Amazonas-Synode im Vatikan. Heidnische Skulpturen könnten nur nach einer „Umschmelzung“ in die Kirche getragen werden. Bonifatius, der Apostel Deutschlands, habe die Donar-Eiche, den Kultbaum der germanischen Götterwelt, „nicht umtanzt und nicht umarmt, sondern er hat sie gefällt und aus ihrem Holz ein Kreuz gezimmert und eine Petruskapelle gebaut“, unterstrich der Regensburger Bischof.

Wer Heidnisches in die Kirche bringe, liefere evangelikalen und pfingstkirchlichen Missionaren noch Argumente gegen die katholische Kirche. (epd)

www.bibleserver.com/EU/Hesekiel6 Und ihr werdet erkennen, dass ich der HERR bin: Wenn die Erschlagenen mitten unter ihren Götzen liegen, rings um ihre Altäre, auf jedem hohen Hügel, auf allen Bergeshöhen, unter jedem üppigen Baum und jeder schattigen Eiche, an der Stätte, wo sie all ihren Götzen den beruhigenden Duft ihrer Opfer spendeten.
Johannes X.
Lieber Bruder Waagerl. Habe - mit Verlaub - deinen Traum (ohne Namensangabe) versendet, hier der vollständige Text:
2 Details aus dem Leben Jesu.
1
Ein Glaubensbruder bei GTV schreibt mir:
Ich hatte mal einen Traum. Ich sah im Traum den Garten Gethsemani. Es war dunkel und mich befiel ein angstvolles Gefühl. In der Mitte des Gartens stand ein knorriger Baum. Später hörte ich eine Stimme: "Das …More
Lieber Bruder Waagerl. Habe - mit Verlaub - deinen Traum (ohne Namensangabe) versendet, hier der vollständige Text:
2 Details aus dem Leben Jesu.
1
Ein Glaubensbruder bei GTV schreibt mir:
Ich hatte mal einen Traum. Ich sah im Traum den Garten Gethsemani. Es war dunkel und mich befiel ein angstvolles Gefühl. In der Mitte des Gartens stand ein knorriger Baum. Später hörte ich eine Stimme: "Das ist der Gethsemane, in dem Jesus Christus gelitten hat.",
Der Baum bewegte sich wie im Wind. Ich betete inbrünstig - dann floss aus dem Baum ein weißer Milchfluss auf mich zu und ich erwachte. --
Antwort:
Dass du im Garten Gethsemane warst, beweist, dass du ein G-Bruder bist.
Und du hast uns sogar auch ein Detail übermittelt, nämlich dass sich Jesus in einem alten Olivenbaum wie in einer Höhle aufgehalten hat. Darüber hat auch K. Emmerich geschrieben, aber welche Art Höhle das war, ist erst jetzt durch deinen Traum offensichtlich.
Gott schütze dich -
dein Gethsemane-Bruder Johannes mit dir im Herzen Jesu und Marias.
Unser Ordenshaus ist groß - es ist das Herz Jesu.

2
Daniel (Donnerstag, 29 August 2019 21:23)
Während des Rosenkranzgebet hatte ich einmal die Eingebung, dass Jesus das Kreuz aufgenommen hatte, das eigentlich für Barabas gezimmert wurde. Barabas Körperbau war groß und kräftiger als von Jesus, und so kam es, dass die vorgebohrten Löcher für die Nägel im Kreuz, die nur den Schwerverbrechern vorbehalten blieben, viel weiter auseinander lagen. So mussten die Römer mit einem Seil am Handgelenk von Jesus, seine Gelenke auskugeln, damit die Nägel im Kreutz an der richtigen Stelle eingeschlagen werden konnte. --

Genau das steht im Buch der Wahrheit, nämlich dass sie den linken Arm auskegelten und die Beine streckten, sodass das Becken krachte.
Danke den beiden Glaubensbrüdern für diese detaillierten Berichte.
Gethsemane-Bruder Johannes - Gott schütze euch.
Waagerl
Das die Arme ausgekugelt wurden, damit sie gestreckt wurden, das kenne ich auch, aber es war schon vor dem BDW. Es ist glaube ich aus dem Buch einer anderen Seherin, Mystikerin, älteren Jahrgangs!
Johannes X.
Kann sicher sein, vieles wurde von mehreren Sehern (ohne Absprache) gleich gesagt.