Zweihundert shares this
2.9K
Pater Frank Unterhalt
Boni
„Die Sekte empfängt ihre Signatur von dem apokalyptischen Tiere, das, aus dem Meere gestiegen, bei ihr weilt und sie zum Kampfe gegen die Herde Christi antreibt.“

Da das Meertier unschwer mit dem moralischen Liberalismus (Libertinismus) zu identifizieren ist, muss man nur schauen, ob dieser eine Signatur, ein durchziehendes Merkmal der neuen Kirche ist. Und siehe da: Alle schwul und finden es …More
„Die Sekte empfängt ihre Signatur von dem apokalyptischen Tiere, das, aus dem Meere gestiegen, bei ihr weilt und sie zum Kampfe gegen die Herde Christi antreibt.“

Da das Meertier unschwer mit dem moralischen Liberalismus (Libertinismus) zu identifizieren ist, muss man nur schauen, ob dieser eine Signatur, ein durchziehendes Merkmal der neuen Kirche ist. Und siehe da: Alle schwul und finden es gut so. "Alles kann, nichts muss" heißt die kennzeichnende Signatur. Immer lächeln, immer nett sein ist das Prägemerkmal.
SCIVIAS+
Es wird, es wird.
Tesa
Hier ist eine Antwort, die wir alle geben können
HerzMariae
Ergänzung zu dem Beitrag von Anna Katarina Emmerich:

"Am 13. Mai 1820 sah sie in einer Vision zwei Päpsten und zwei Kirchen: „Ich habe diese Nacht“ das Bild „von zwei Kirchen und zwei Päpsten gehabt“. Sie sah den Papst „und sah, wie unter ihm eine andere dunkle Kirche in Rom entstand“. Sie sah ein Gebäude ohne Altar und ohne Allerheiligstes: „Ich sah nur Bänke und in der Mitte wie einen …More
Ergänzung zu dem Beitrag von Anna Katarina Emmerich:

"Am 13. Mai 1820 sah sie in einer Vision zwei Päpsten und zwei Kirchen: „Ich habe diese Nacht“ das Bild „von zwei Kirchen und zwei Päpsten gehabt“. Sie sah den Papst „und sah, wie unter ihm eine andere dunkle Kirche in Rom entstand“. Sie sah ein Gebäude ohne Altar und ohne Allerheiligstes: „Ich sah nur Bänke und in der Mitte wie einen Rednerstuhl. Es wurde da gepredigt und gesungen; sonst war nichts.“ Über die Leute, die sich in dieser „falschen“ Kirche ohne Sakrament des Altares versammeln, schaute sie: „Ein jeder zog einen anderen Götzen aus seiner Brust und stellte ihn vor sich hin und betete ihn an. Das besondere ist, dass „diese Götzen den ganzen Raum ausfüllten […] und wenn sie fertig waren, kroch der Gott eines Jeden wieder in ihn hinein. Das ganze Haus aber war dunkel und schwarz und alles, was darin geschah, war Dunkelheit und Finsternis. Nun wurde mir auch der Vergleich gezeigt zwischen jenem Papst und diesem und zwischen jenem Tempel und diesem.“
Levi9
@Pazzo, das von Ihnen genannte wertvolle Zitat entstammt dem Tagebuch der hl. Schwester Maria Faustyna Kowalska, der Dienerin der wahren Barmherzigkeit (Tb. Nr. 823). Es lautet: "An diesem Tag habe ich mehr als zu irgendeiner Zeit leiden müssen, innerlich und äußerlich. Ich wusste nicht, dass man an einem einzigen Tag so viel leiden kann.“
Sunamis 49
furchtbar
Romani
"

Ich bitte euch, jeden Tag dieses Kreuzzuggebet, das Gebet des Friedens, für eure Nationen zu beten.

Kreuzzuggebet (164) „Gebet des Friedens für die Nationen“

„O Jesus, bring mir Frieden.

Bring meinem Volk Frieden, und ebenso all jenen Ländern, die durch Krieg und Spaltungen zerrissen sind.

Säe aus die Saat des Friedens unter jenen verhärteten Herzen, die anderen im Namen der Gerechtigkeit …
More
"

Ich bitte euch, jeden Tag dieses Kreuzzuggebet, das Gebet des Friedens, für eure Nationen zu beten.

Kreuzzuggebet (164) „Gebet des Friedens für die Nationen“

„O Jesus, bring mir Frieden.

Bring meinem Volk Frieden, und ebenso all jenen Ländern, die durch Krieg und Spaltungen zerrissen sind.

Säe aus die Saat des Friedens unter jenen verhärteten Herzen, die anderen im Namen der Gerechtigkeit Leid zufügen.

Gib allen Kindern Gottes die Gnaden, Deinen Frieden zu empfangen, damit Liebe und Harmonie gedeihen können, damit die Liebe zu Gott über das Böse triumphieren wird und damit die Seelen vor der Verderbnis der Irrtümer, der Grausamkeit und des bösen Ehrgeizes bewahrt werden.

Lass Frieden herrschen unter all denen, die ihr Leben der Wahrheit Deines Heiligen Wortes widmen, und auch unter denen, die Dich überhaupt nicht kennen. Amen.”


Der Friede sei mit euch, liebe Kinder, und denkt daran: Ohne die Liebe zu Gott könnt ihr niemals wahren Frieden finden.

Eure geliebte Mutter

Mutter der Erlösung

dasbuchderwahrheit.de/botschaften/alles.htm:_Betet_um_den_Frieden_in_der_Welt._