Offener Brief eines katholischen Franzosen an das ukrainische Volk.

Liebe Ukrainerinnen, liebe Ukrainer,

Ich weiß, dass Sie ein leidendes Volk sind, und ich bete jeden Tag dafür, dass dieser Krieg aufhört, denn jedes Opfer ist ein Opfer zu viel. Dennoch bin ich als Mitglied der Heiligen Katholischen Kirche verpflichtet, unter allen Umständen die Wahrheit zu sagen. Ich schlage daher vor, dass wir gemeinsam die wahren Gründe für Ihre Versklavung untersuchen.

1) Die Entchristianisierung der Ukraine (kultureller Genozid). Wer ist dafür verantwortlich, Putin?

2) Die Legalisierung des Mordes an ungeborenen Kindern, sind die Russen im Donbass dafür verantwortlich?

3) Die Legalisierung der "gegen Gott und Natur" Homo-Ehe ist auf die russische Invasion der Krim zurückzuführen?

4) Wurde Ihnen das "Unterwerfungstuch" (Maske), das Sie seit zwei Jahren tragen müssen, um sich vor einer imaginären Pandemie zu schützen, von Putin aufgezwungen?

5) Die fast obligatorische Impfung mit Produkten, bei deren Herstellung embryonale Zelllinien verwendet werden, ist auf russische Panzer zurückzuführen?

6) Der Präsident, den Sie an die Macht gebracht haben, Herr Zelensky, der nicht christlich ist und daher glaubt, dass Jesus Christus weder der Messias Israels noch der Sohn Gottes ist, sondern ein Scharlatan, der sich für den Sohn Gottes hält, ist das wegen Putin?

7) Hat Ihnen Ihr großer Nachbar die schändliche Leihmutterschaftsindustrie, die Sie in Ihrem Land so stark entwickelt haben, aufgezwungen?

Nein, meine Freunde, Ihre Versklavung ist nicht Putins Werk, sondern die faule Frucht Ihrer anfänglichen Fehlentscheidung. Anstatt gegen eure Entchristianisierung zu kämpfen, die euch nicht von eurem großen russischen Bruder, sondern von der satanischen globalen Weltdiktatur und ihren "Alleskönnern", den NGOs, die es übrigens in eurem Land zuhauf gibt, aufgezwungen wurde, habt ihr euch von den trügerischen Sirenen des europäischen Einheitsdenkens verführen lassen. Das ist der wahre zivilisatorische Grund für eure Versklavung.

Nein, meine ukrainischen Freunde, bitte interpretieren Sie meine Worte nicht als eine Form von Arroganz meinerseits, denn ich bin mir sehr wohl bewusst, dass die Länder der europäischen Gemeinschaft, zu denen leider auch Frankreich gehört, eines mehr als das andere von dieser Kultur des Todes infiziert sind. Nein, interpretieren Sie meine Worte vielmehr als eine letzte Bitte und Warnung, die ich nicht nur an Ihr Volk, sondern auch an mein eigenes Land, Frankreich, und sogar an die ganze Welt richte.

Liebe Ukrainerinnen und Ukrainer, weigern wir uns, „partizipative“ Sklaven zu sein, lassen wir uns nicht von dieser hässlichen Weltdiktatur manipulieren, deren ultimatives Ziel nichts anderes ist als die Auslöschung des Christentums auf der Erde (wenn es möglich wäre); also letztendlich den Menschen zum Sklaven des Teufels zu machen.

Jean-Pierre Aussant
Stelzer
Und die Aufzählung reicht nicht, ein Amerikaner informierte mich daß weiterhin die Ukraine für alle möglichen - Unreinheiten zuständig ist - für Leihmutterschaft in größerem Ausmaß und tatsächlich mit etlichen Biolaboren. Deshalb sind die Bidens so an der Ukraine interessiert.
Die Bärin
Sehr geehrter @jean pierre aussant! Wenn Ihre aufgezählten Punkte wie Abtreibung, Homo"ehe", Maskenpflicht usw. auch zutreffen, berechtigt das nicht zu einem russischen Einmarsch in die Ukraine! Ich denke, dass Putin seinen eigenen Saustall aufzuräumen und nicht den Mist vor anderer Leute Tür zu kehren hat!
Kirchenkätzchen
Hat er gesagt, der Einmarsch war berechtigt? Im übrigen dürfte er ruhig noch sagen, dass die Waffenlieferer im Irrtum sind.
Die Bärin
Er suggeriert aber die "Berechtigung", @Kirchenkätzchen! Es müssen so viele Waffen geliefert werden, dass Putin endlich den Rückzug befiehlt!
Kirchenkätzchen
Es muss verhandelt werden. Sonst hat man auch China gegen sich, das sind dann immerhin 2 Vetomächte im UN-Sicherheitsrat.
Sunamis 49
🙏 es müssen viele rosenkränze gebetet werden besonders im
ontober dem rosenkranz monat, das sind die wirklichen waffen die geliefert werden müssen!🙏
Der Hofrat
dann beten Sie am besten und hören auf hier frömmlerische Phrasen zu dreschen da sind dann doch sicher 2 bis Rosenkränze mehr am Tag möglich @Sunamis 49
Mensch Meier
2 mindestens ...und ja, wir beten! Und Sie, Hofrat, beten Sie auch? Wenn nicht dann: "Ab an die Front...und nicht immer so frömmlerische Phrasen dreschen!"
Die Bärin
Was heißt hier "verhandeln", @Kirchenkätzchen? Jemand der ein freies Land überfällt und einmarschiert muss verschwinden - Ende der Durchsage! Da gibt es nichts zu verhandeln! Man kann doch nicht vor lauter Angst dem vermeintlich überlegenen Feind Tür und Tor öffnen!
Kirchenkätzchen
@Die Bärin Seit Hiroshima gibt es kein „muss verschwinden“ mehr, wenigstens für keine Vetomacht. Sie verkennen die Lage.