Clicks139

17.) Das Motu Proprio des Antipapstes Franziskus

In Erinnerung an Dr. Galat

aus dem Inhalt:
- Franziskus lehrt, dass das Blut Christi heidnisch sei !!!
- Stelle, wo Bergoglio diese Häresie deutlich ausspricht !!!
- Erstens: Das Dogma der Unbefleckten Empfängnis Mariä.
- Zweitens: Das Dogma der ständigen Jungfräulichkeit Mariä.
- Drittens: Das Dogma der Gottheit Jesu.
- Viertens: Das Dogma der Transubstantiation.

Auszug:
Durch das Motu Proprio von Franziskus, welches die Möglichkeiten der Bischofskonferenzen bzw. eines jeden Bischofs erheblich erweitert, hat der Prozess des Gräuels der Verwüstung angefangen und damit die Passion des mystischen Leibes Christi, welcher die Kirche ist. Mit diesem Dokument hat Franziskus jeden Bischof bevollmächtigt, nach eigenen Kriterien, über jede Einzelheit in der Zelebration der Eucharistie und bei den liturgischen Übersetzungen, sogar die der Wandlungsworte, zu entscheiden. Franziskus gewährte den Bischöfen die Macht, …

WEITER — bitte hier auf die Überschrift klicken: (Beitrag 17)
Das Motu Proprio des Antipapstes Franziskus