de.news
82.8K

Japan: Bischöfe führen ihre Schäfchen "in die ewige Verdammnis"

Die japanischen Bischöfe fördern aktiv den Homosexualismus. Das schreibt Jun'ya Kato aus Saitama, Japan, in einem Brief vom 2. November an Erzbischof Leo Boccardi, den Nuntius in Tokio.

Der Brief wurde auf RemnantNewspaper.com (28. November) veröffentlicht. Zu den wichtigsten Homosex-Propagandisten in der Novus Ordo Kirche gehören die drei Gruppen LGBTQ Min'na no Misa, Nijiiro no Tomoshibi und das HIV/AIDS Desk. Letzteres, ein Ausschuss der Bischöfe, wurde bis letztes Jahr von Tokios Erzbischof Tarcisio Kikuchi, 64, geleitet. Der derzeitige Vorsitzende ist Erzbischof Peter Nakamura von Nagasaki.

Diese Akteure fördern praktizierte Homosexualität, Homosex-Pseudoehe und die Amputation von Genitalien ("Geschlechtsumwandlung"). Sie laden Homosex-Aktivisten zu Propagandazwecken ein und veranstalten Homosex-Eucharistien, welche die Erzdiözese Tokio in ihrem Newsletter und auf ihrer Website bewirbt.

Die diözesanen Medien unterstützen diese Bemühungen. Ein Artikel der katholischen Wochenzeitung ("Katorikku Shimbun") wurde bei einem Homosex-Marsch 2019 in Tokio verteilt.

Kato kommt zu dem Schluss, dass die Bischöfe "uns in die ewige Verdammnis führen" und bemerkt, dass Franziskus "keine Maßnahmen" gegen einen ähnlichen Ausbruch von Homosexualismus in Deutschland und Belgien ergriffen hat.

Nuntius Boccardi antwortete am 12. November, dass "unsere Haltung immer von Toleranz und Respekt gegenüber allen Menschen geprägt sein muss, ohne sie zu verurteilen" - während Franziskus gute Katholiken verurteilt.

Die Bilder unten zeigen Novus-Ordo-Aktivisten, die Christus lästern, weil sie auf einem Homosex-Marsch in Tokio "regenbogenfarbene Barmherzigkeit" propagieren. Das zweite Bild zeigt die Buchhandlung Pauline in Tokio, die Homosex-Pamphlete anpreist. Die Kirche in Japan befindet sich seit dem Zweiten Vatikanum in einem rapiden Niedergang.

#newsAtfzcjvsok


Vates
Die homosexualistische Häresie hat also auch die von Anfang an sehr kleine japanische Kirche verseucht! Gott sei es geklagt!
Und der Nuntius verkauft das als "Toleranz und Respekt" und "vergißt" das, was St. Paulus in
Röm 1,24-32 darüber gelehrt hat!
Goldfisch
Nicht umsonst heißt es immer häufiger in Privatoffenbarungen: betet für Japan, betet für Amerika ...!
Aquila
Solche Bischöfe haben leider auch wir in Deutschland!
Franz Graf
Es ist weltweit das selbe. Die ehemals katholische Amtskirche verkommt zum Sammelbecken für Sodomiten und sexuell Fehlgeleitete aller Coleur. Auch Japan ist hier keine Insel der Seligen. Traurig.
Mir vsjem
"das Gebilde" nennt A.K. Emmerick auch Menschenmachwerkskirche, genau von dieser Scheinkirche will sich die Priesterbruderschaft St. Pius X. anerkennen und sich eingliedern lassen mit Hilfe und Unterstützung von Vitus Huonder und Athanasius Schneider, wobei Letzterer es bei seiner Visite dort es so prachtvoll fand, dass die Gemeinschaft den Ketzer an der Wand hängen hat und ihn gar in der Liturgie …More
"das Gebilde" nennt A.K. Emmerick auch Menschenmachwerkskirche, genau von dieser Scheinkirche will sich die Priesterbruderschaft St. Pius X. anerkennen und sich eingliedern lassen mit Hilfe und Unterstützung von Vitus Huonder und Athanasius Schneider, wobei Letzterer es bei seiner Visite dort es so prachtvoll fand, dass die Gemeinschaft den Ketzer an der Wand hängen hat und ihn gar in der Liturgie erwähnt.
simeon f.
Die unschuldig Verführten, werden nicht automatisch in der ewigen Verdammnis landen. Die Veführer sind es, die laut Jesus besser mit einem Mühlstein um den Hals in die Tiefe des Wassers geworfen werden sollen.
michael7
🙏 🙏 🙏 😭
a.t.m
Nichts neues in der Nach VK II Religionsgemeinschaft (Der besetzte Raum, Konzilssekte, AFTERKIRCHE oder wie immer man das Gebilde das aus dem Unseligen VK II hervor gekrochen ist, auch immer nennen möchte, nur eben auf gar keinen Fall mehr die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche Gottes unseres Herrn) , die das oberste Gebot der Kirche "Für das Heil der Seelen zu sorgen" ins genaue …More
Nichts neues in der Nach VK II Religionsgemeinschaft (Der besetzte Raum, Konzilssekte, AFTERKIRCHE oder wie immer man das Gebilde das aus dem Unseligen VK II hervor gekrochen ist, auch immer nennen möchte, nur eben auf gar keinen Fall mehr die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche Gottes unseres Herrn) , die das oberste Gebot der Kirche "Für das Heil der Seelen zu sorgen" ins genaue Gegenteil gekehrt hat und für die eben nun gilt "Für das Unheil der Seelen zu sorgen".

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen