Clicks66
michael st.
Maria an Luz de Maria 16.11.2020, diese Generation schreitet auf die Prophezeiung zu. BOTSCHAFT DER ALLERHEILIGSTEN JUNGFRAU MARIA AN IHRE GELIEBTE TOCHTER LUZ DE MARÍA 16. NOVEMBER 2020 …More
Maria an Luz de Maria 16.11.2020, diese Generation schreitet auf die Prophezeiung zu.

BOTSCHAFT DER ALLERHEILIGSTEN JUNGFRAU MARIA AN IHRE GELIEBTE TOCHTER LUZ DE MARÍA 16. NOVEMBER 2020 Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens: ICH SEGNE EUCH FORTWÄHREND MIT MEINER MÜTTERLICHEN LIEBE. Ich bin hier, um euch zur Umkehr zu rufen, für die ihr euch bewusst entscheiden müsst. Ich bitte euch, der Welt und ihren Machenschaften den Rücken zuzuwenden, damit ihr die Ewige Erlösung nicht verliert. Ihr lebt in einer Zeit großer Prüfungen; ihr steht kurz vor einer Periode größter Verwüstung und Trostlosigkeit, der größten, die ihr je erlebt habt. Und dies, weil ihr euch von Gott entfernt, Ihn geleugnet und Ihn zurückgewiesen habt. Ihr habt den Dämon als euren Gott angenommen. DIESE GENERATION SCHREITET UNAUFHÖRLICH AUF DIE ERFÜLLUNG DER PROPHEZEIUNGEN ZU, DIE DAS VÄTERLICHE HAUS IHR OFFENBART HABEN. Weil er die größten Schwächen eines jeden einzelnen von euch kennt, konnte der Dämon euch sein Gift einflößen. Er hat sich Schritt für Schritt bei euch eingeschlichen, sich geschmeidig auf euch zu bewegt, wie die giftige Schlange, die er ist. Und mithilfe von Gewohnheiten hat er bewirkt, dass ihr das Böse als gut betrachtet und das, was richtig ist und Gott gefällt, verachtet. Ihr lebt in einem andauernden spirituellen Kampf gegen das Böse. Vergesst nicht, dass ihr die Soldaten der Göttlichen Liebe seid, die stetig im Glauben wachsen müssen. Verliert keine Zeit mit weltlichen Angelegenheiten, denn die Zeit der Menschen schreitet unermüdlich voran, sie lässt sich nicht zurückdrehen. Es ist eure Pflicht als die Kinder Meines Sohnes, euch selbst zu prüfen und euer Handeln in die Waagschale zu legen, noch bevor ihr bei der WARNUNG (1) euer Leben in Gänze betrachten können werdet. Ich leide mit jedem Meiner Kinder, ich erleide ihre Trostlosigkeit und auch die Abwesenheit Meines Sohnes in ihnen, weil sie das Böse als ihren Gott gewählt haben und deshalb in diesen Zeiten keinen Trost finden können.