de.news
12.3K

Apostolische Visitation im Erzbistum Straßburg!

Franziskus hat eine apostolische Visitation in der Erzdiözese Straßburg, Frankreich, angeordnet.

Sie wird durch "Informationen, die der Heilige Stuhl erhalten hat und die sich auf die pastorale Regierung beziehen", gerechtfertigt. Beginn ist schon der 27. Juni.

Nach Angaben von France Bleu Alsace wird sich die Visitation auf die Verwaltungsmethoden des [antikatholischen] Erzbischofs Luc Ravel konzentrieren, der noch im April Wahlpropaganda für Präsident Macron gemacht hat. Einige Pfarrer betrachten Ravel als "zu streng".

Auch Aspekte der Finanzverwaltung der Diözese werden besprochen. Die Visitatoren sind die Bischöfe Lalanne (Pontoise) und Mercier (emeritierter Sekretär der Kleruskongregation).

Im Mai entließ Ravel den Schatzmeister der Diözese, Jacques Bourrier. Dieser sprach später von tiefgreifenden Missständen an der Spitze der Diözese. Es gebe dort keinen sozialen Dialog und kein funktionierendes Management.

Bild: Luc Ravel © wikicommons CC BY-SA, #newsYgdxgjpzng

Goldfisch
Kurz zusammengefaßt: Bergoglio ist in keinster Weise prädestiniert dieses Amt auszuführen. Es fehlt ihm an allem. Weder die katholische LEHRE beherrscht er, noch ist er fähig, seine Angestellten entsprechend zu führen und von funktionierender Organisation in seinen "Filialen" möcht ich erst gar nicht anfangen.
Er ist ein Looser auf der ganzen Strecke. Ein Querschläger im Schlechtesten Sinne …More
Kurz zusammengefaßt: Bergoglio ist in keinster Weise prädestiniert dieses Amt auszuführen. Es fehlt ihm an allem. Weder die katholische LEHRE beherrscht er, noch ist er fähig, seine Angestellten entsprechend zu führen und von funktionierender Organisation in seinen "Filialen" möcht ich erst gar nicht anfangen.
Er ist ein Looser auf der ganzen Strecke. Ein Querschläger im Schlechtesten Sinne und ein hinterhältiger Diktator. Punkt!