Förderung des Bösen: Franziskus' kriminelle Freundin

- Milagro Sala (58), eine Freundin von Franziskus, reiste in den Vatikan, "um Geld zu waschen" (LibertadDigital.com, 17. August).

- Sala ist eine Anführerin der peronistischen Tupac-Amaru-Nachbarschaftsvereinigung in Jujuy, Argentinien.

- Sie wurde im Januar 2016 verhaftet, der Veruntreuung von Geldern angeklagt, die "zur Unterstützung der Armen" bestimmt waren, und 2019 zu 13 Jahren Gefängnis verurteilt.

- In den letzten Tagen haben sich ehemalige Mitarbeiter dazu entschlossen, als Zeugen in den Verfahren gegen sie auszusagen.

- Unter ihnen ist Mirta Guerrero ("Shakira"), Salas enge Mitarbeiterin während 26 Jahren. Sie wurde wegen Betrugs zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt.

- Guerrero sagte, sie sei Teil einer 16-köpfigen Delegation gewesen, die Franziskus empfangen hatte: "Als wir aufbrachen, bekam jeder von uns 10.000 Dollar, die wir, als wir am Zielort ankamen, [an Sala] zurückgeben mussten."

- Sala sei immer gewalttätig gewesen, so Guerrero: "Sie ist ein Monster." Diese Anschuldigungen werden von anderen Mitarbeitern bestätigt.

- Im Mai 2017 schickte Franziskus einen handschriftlichen Unterstützungsbrief an Sala, die Verhütung, Abtreibung und Homosexualität befürwortet.

Bild: Facebook, Milagro Sala, #newsJhwvdfvbfy

Vates
Auch Renaissancepäpste hatten leider skandalöse Verbindungen und Kontakte; aber sie haben anders als Franziskus nie gegen die Lehre verstoßen!
Ein solcher war Sixtus IV. (1471-84), der sogar in eine schlimme Verschwörung verwickelt war, aber andererseits die Verehrung der Unbefleckten Empfängnis Mariens lange vor ihrer Dogmatisierung sehr gefördert hat!
Dimas Irusta
Die Gruppe von Sala ist keine Peronistische sondern eine bolschewistische Organisation. Perón war immer gegen Marxismus. Als Österreicher mit Migrationshintergrund (Argentinier) weiß wovon ich spreche.
St. Michael ora pro nobis
Franziskus mal wieder in freundschaftlicher Verbundenheit mit den Dienern Satans...
Carlus shares this
12
wer kann solche Freunde von einander trennen? Nicht einmal Gott, auf dessen Stimme hören sie nicht!
Goldfisch
- Sie wurde im Januar 2016 verhaftet, der Veruntreuung von Geldern angeklagt, die "zur Unterstützung der Armen" bestimmt waren, und 2019 zu 13 Jahren Gefängnis verurteilt. >> Weiß nicht, wer kann hier nicht rechnen??? Sollte sie dann nicht im Gefängnis sitzen ...., weshalb ist sie wieder unterwegs und weshalb sind die Leute so dumm und geben ihr das Geld, daß sie ihnen gegeben hat. Entweder …More
- Sie wurde im Januar 2016 verhaftet, der Veruntreuung von Geldern angeklagt, die "zur Unterstützung der Armen" bestimmt waren, und 2019 zu 13 Jahren Gefängnis verurteilt. >> Weiß nicht, wer kann hier nicht rechnen??? Sollte sie dann nicht im Gefängnis sitzen ...., weshalb ist sie wieder unterwegs und weshalb sind die Leute so dumm und geben ihr das Geld, daß sie ihnen gegeben hat. Entweder oder ...; Da haben sich ja zwei Monster getroffen - man sollte beide entgültig wegsperren, 2 auf einen Schlag!
Copertino
@Maximilian Kolbe Apostolat Das war aber vor zwei Jahren.
Maximilian Kolbe Apostolat
Leider allgemeine Tendenz in dieser Szene.
Salzburger
Tupac Amaru hieß der letzte InkaKönig (Jujuy liegt im NW Argentiniens, welcher einst zu deren Reich gehörte). Allerdings gab es auch eine revolutionäre Gruppe dieses Namens...
Maximilian Kolbe Apostolat
Gerade heute wurde auf G-TV die Indianer glorifiziert. Denoch brennen sie in Chile Katholischen Kirchen ab. Sie werden von den Eliten unterstützt.
Sunamis 49
das waren die weisheiten nordamerikanischen indianer
Maximilian Kolbe Apostolat
Die Agenda ist leider die selbe.