a.t.m
Sehr geehrter @UNITATE! sie vergessen die Tatsache das es die sogenannte "Begierde Taufe" gibt und Suizid (Selbstmord) eine schwere Sünde ist, die die unsterbliche Seele in die Hölle führt. Denn nichts anderes wäre es, sich in den von der "united satanic aliance = Vereinigte Satanische Allianz = USA und Europa" gegründeten Islamischen Schlächter gruppen und von diesen eroberten Gebieten, …More
Sehr geehrter @UNITATE! sie vergessen die Tatsache das es die sogenannte "Begierde Taufe" gibt und Suizid (Selbstmord) eine schwere Sünde ist, die die unsterbliche Seele in die Hölle führt. Denn nichts anderes wäre es, sich in den von der "united satanic aliance = Vereinigte Satanische Allianz = USA und Europa" gegründeten Islamischen Schlächter gruppen und von diesen eroberten Gebieten, öffentlich Taufen zu lassen und dies den Behörden zu melden.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
UNITATE!
@a.t.m
"wenn ein heute Lebender Jude, Muslim oder wer auch immer , Gott dem Herrn Jesus Christus als Mesias erkannt hat, dann ist er eben kein Jude, Muslim oder was auch immer nicht mehr, sondern er ist ab diesen Moment ein Christ."

Dann brauch er sich ja nicht mehr taufen lassen!
Christ wird man laut meinem Wissen durch die Taufe im Namen des Vaters, und des Sohnes und des heiligen Geistes.


More
@a.t.m
"wenn ein heute Lebender Jude, Muslim oder wer auch immer , Gott dem Herrn Jesus Christus als Mesias erkannt hat, dann ist er eben kein Jude, Muslim oder was auch immer nicht mehr, sondern er ist ab diesen Moment ein Christ."

Dann brauch er sich ja nicht mehr taufen lassen!
Christ wird man laut meinem Wissen durch die Taufe im Namen des Vaters, und des Sohnes und des heiligen Geistes.


Und wenn das, was ich sage ROM ablehnt ist mir das ziemlich egal, es sei denn ich werde deswegen exkommuniziert oder als Häretiker bezeichnet-was Gott verhüten möge.
Ich leide trotzdem unter keiner "Kathophobie": ich habe jeden Tag die Möglichkeit die Sakramente gültig zu empfangen, zu beten und meinen Glauben zu leben-und das im Schoße der Kirche Gottes mit ihrem sichtbaren Oberhaupt Papst Franziskus I.
a.t.m
UNITATE: Falsch wenn ein heute Lebender Jude, Muslim oder wer auch immer , Gott dem Herrn Jesus Christus als Mesias erkannt hat, dann ist er eben kein Jude, Muslim oder was auch immer nicht mehr, sondern er ist ab diesen Moment ein Christ. Und das was sie Vorschlagen, das ist genau das was ROM (sprich die " Nach VK II Religionsgemeinschaft, Konzilssekte, Der Besetzte Raum, Die Neue Kirche oder …More
UNITATE: Falsch wenn ein heute Lebender Jude, Muslim oder wer auch immer , Gott dem Herrn Jesus Christus als Mesias erkannt hat, dann ist er eben kein Jude, Muslim oder was auch immer nicht mehr, sondern er ist ab diesen Moment ein Christ. Und das was sie Vorschlagen, das ist genau das was ROM (sprich die " Nach VK II Religionsgemeinschaft, Konzilssekte, Der Besetzte Raum, Die Neue Kirche oder wie immer man dieses innerkirchliche antikatholische Konstrukt dass gegründet vom Rauch Satans aus dem unsäglichen VK II hervorgekrochen ist auch immer nennen möchte") ablehnt, um eben eine "Allerlösungsbarmherzigkeitseinheitskirche" zu errichten. Und jeder der diesen Plan endgegenwirkt der wird gnadenlos im Rahmen der Vatikanischen "Kathophobie" bekämpft.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
UNITATE!
@a.t.m

Ich meinte es folgendermaßen: wir können nicht sagen alle heute lebenden Juden verweigern Jesus als den Messias, denn sehr viele von ihnen haben ein verzerrtes Bild von ihm-genau wie die Muslime. Sie sehen in Jesus Christus den "Gott" der Christen aber verstehen nicht, dass er der von Abraham, Isaak und Jakob und all ihren Vätern verheißene und ersehnte Messias ist. Ebenso die Muslime: …More
@a.t.m

Ich meinte es folgendermaßen: wir können nicht sagen alle heute lebenden Juden verweigern Jesus als den Messias, denn sehr viele von ihnen haben ein verzerrtes Bild von ihm-genau wie die Muslime. Sie sehen in Jesus Christus den "Gott" der Christen aber verstehen nicht, dass er der von Abraham, Isaak und Jakob und all ihren Vätern verheißene und ersehnte Messias ist. Ebenso die Muslime: sie kennen Isa, den Propheten, wissen aber nicht, dass mit diesem Isa der "Gott der Christen" gemeint ist und dass die historische Person des Jesus v. Nazareth (= Der Gott der Christen) durch die Phantasieperson Isa im Koran total verfälscht wird.
Und deshalb gibt es 2 Ansätze:
1) Den Ansatz der messianischen Juden: das Christentum frei machen von "heidenchristlichen" Elementen und weiterhin schön Kippa tragen und das Gesetzt erfüllen. Aus katholischer (=christlicher) Sicht wurde dieser Ansatz zu recht schon vom hl. Paulus verworfen. Außerdem geben die MJ den Kirchen die Schuld, durch die heidnische Elemente, die Juden vergrault zu haben. Sie leben aber ein Phantasie judenchristliches Urchristentum, dass es so nie gab, außer vielleicht bis max. zur Zerstörung des Tempels unter den jüdischen Nachfolgern Jesu.
2) Wir müssen Ihnen klar machen warum Jesus der verheißene Messias ist und sie müssen ganz einfach katholisch werden; egal ob östlich oder westlich-hauptsache katholisch. Sicherlich kann man in einem gewissen Rahmen "hebräische" Elemente dulden wie eine Liturgie auf Hebräisch. Aber die "Judaisierung" der Liturgie wie sie von nicht wenigen Gemeinschaften nach dem Konzil betrieben wurde (Neokat uvm. aber diese am schlimmsten) ist aus meiner Sicher in Gänze zu verwerfen. Aber sicherlich darf ein Katholik auf hebräisch oder aramäisch singen und Gott preisen.

Das Problem nach dem Konzil ist, dass die Kirche ihren missionarischen und apologetischen Eifer in Gänze aufgegeben hat obwohl das Wesen des Christentums in Abgrenzung zum Alten Bund immer der missionarische Aspekt war.
a.t.m
@UNITATE! Ich stimme Ihnen zu fasst 100% zu, denn man kann sehr wohl auch von außen sehr wohl erkennen und beurteilen, ob jemand erkannt hat und daran glaubt, das Gott der Herr Jesus Christus der Messias ist. Und die Taufe ist bei vielen eben nicht mehr der Beweis dafür, das der getaufte daran noch glaubt.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
UNITATE!
Ich stimme Ihnen zu fast 100% zu, aber folgender Aspekt möchte ich noch erwähnen:

das Erkennen des Messias ist eine GNADE. Auch Paulus hat nichts dafür getan, er hatte die Gnade den Herrn zu sehen und zu hören-diese Gnade kommt wohl nicht jedem zu teil. Man kann die Wahrheit auch anders entdecken z.B durch den Intellekt, aber letztendlich ist es immer Gnade und der Glaube kommt von Gott nicht …More
Ich stimme Ihnen zu fast 100% zu, aber folgender Aspekt möchte ich noch erwähnen:

das Erkennen des Messias ist eine GNADE. Auch Paulus hat nichts dafür getan, er hatte die Gnade den Herrn zu sehen und zu hören-diese Gnade kommt wohl nicht jedem zu teil. Man kann die Wahrheit auch anders entdecken z.B durch den Intellekt, aber letztendlich ist es immer Gnade und der Glaube kommt von Gott nicht von uns. Es ist ein Geschenk.

Auch kann man von Außen niemanden beurteilen: jeder muss mit sich und Gott ausmachen ob er nun erkannt hat, dass Jesus der Messias ist-dann muss er die konkreten Schritte vollziehen und sich in der Kirche Gottes taufen lassen, oder ob er sich dessen bewusst ist und diesen Schritt nicht geht-dann muss er sich vor Gott rechtfertigen aber auch da gibt es sicherlich Bewertungen von Umständen, die nur Gott anstellen kann und darf und kein Mensch.

Deshalb müssen wir umso mehr beten dafür, dass dieser Schleier von den Juden abfällt und sie sagen können: Mein Herr und mein Gott-er ist wahrhaft Gottes Sohn, der verheißene Messias.
MEMRA
Es gibt ihn noch: den katholischen Priester.
Olga Navarro Pinto
Wir müssen versuchen, zusammen zu halten. Und immer daran denken, dass Jesus Christus uns eint und von den anderen trennt und spaltet.
Eugenia-Sarto
Danke für diese wichtige Predigt. " Wer den Willen meines Vaters tut, der im Himmel ist, der ist mir Mutter, Schwester und Bruder." Ja, wenn die Juden getauft werden und sich zu Christus bekehren, dann sind sie unsere Brüder und Schwestern in Christus. Dafür betet die Kirche. Doch nach dem Konzil ist sehr viel Unklarheit eingetreten. Man meint, die Juden und auch andere Nichtgläubige nicht mehr …More
Danke für diese wichtige Predigt. " Wer den Willen meines Vaters tut, der im Himmel ist, der ist mir Mutter, Schwester und Bruder." Ja, wenn die Juden getauft werden und sich zu Christus bekehren, dann sind sie unsere Brüder und Schwestern in Christus. Dafür betet die Kirche. Doch nach dem Konzil ist sehr viel Unklarheit eingetreten. Man meint, die Juden und auch andere Nichtgläubige nicht mehr missionieren zu müssen. Das ist nicht einzusehen.
Kirchenkätzchen
Da berührt einmal einer ein heisses Eisen und denkt selber. Gratulation, Herr Archangelus!