05:42
surrexit
493.1K
Pfarrer im Gespräch mit Homosexuellem. Ausschnitt aus einer Reportage über homosexuelle Menschen im Sauerland.More
Pfarrer im Gespräch mit Homosexuellem.

Ausschnitt aus einer Reportage über homosexuelle Menschen im Sauerland.
Ecclesiae protector
Elisabeth, wer hat Sie nach Ihrer Meinung gefragt?
Wenn Sie nichts zur Diskussion beitragen wollen,
dann schweigen Sie einfach.
Gute Nacht!
Nein, noch keine gute Nacht!
Was erlauben Sie sich eigentlich,
in dem Ton mit mir zu sprechen?
Was bringen Ihnen diese lächerlichen Verdächtigungen?
Den besonderen Kick?
Sind Sie Geheimagentin oder einfach nur gelangweilt?
Bitte mehr Respekt. 🙂More
Elisabeth, wer hat Sie nach Ihrer Meinung gefragt?
Wenn Sie nichts zur Diskussion beitragen wollen,
dann schweigen Sie einfach.

Gute Nacht!

Nein, noch keine gute Nacht!
Was erlauben Sie sich eigentlich,
in dem Ton mit mir zu sprechen?
Was bringen Ihnen diese lächerlichen Verdächtigungen?
Den besonderen Kick?
Sind Sie Geheimagentin oder einfach nur gelangweilt?
Bitte mehr Respekt. 🙂
Iacobus
Paul M Zulehner?
elisabethvonthüringen
Ecclesiae usw...= Paul M.
Jegliche weitere Diskussion überflüssig! Gute Nacht!!
Iacobus
@protector:
Ich kenne niemanden der sich vor Homosexualität fürchtet ("phobie") sondern nur solche die sich davor ekeln. Zurecht.
Ecclesiae protector
Paul M. hat es erkannt - der Surrexit ist kein Theologe,
sondern ein Homo-Ideologe.
Zum Heulen!
Immer diese Schwindler, die uns hier "heimsuchen"... 🤐
Klaus
so eine manipulierende Berichterstattung ... so eine Frechheit ...
Also ...
Conde - nicht gähnende Nonne!
Nonne - schüttel den Kopf ....More
so eine manipulierende Berichterstattung ... so eine Frechheit ...

Also ...

Conde - nicht gähnende Nonne!

Nonne - schüttel den Kopf ....
Ecclesiae protector
Es gibt keine Homophobie! 🤫
Das haben sich die zickigen Schwulen nur ausgedacht,
um sich ihrer Maso-Neigung zuliebe, besser als selbstgewolltes Opferlein darzustellen!
Und da sie keine Familien zu versorgen oder sonst welche Verantwortung zu tragen haben, können sie mittels CSD und fortwährender Jammerei die Welt und die WHO beeinflussen und verblöden!
Zeit haben die Homoverrückten ja…
Es gibt …More
Es gibt keine Homophobie! 🤫

Das haben sich die zickigen Schwulen nur ausgedacht,
um sich ihrer Maso-Neigung zuliebe, besser als selbstgewolltes Opferlein darzustellen!

Und da sie keine Familien zu versorgen oder sonst welche Verantwortung zu tragen haben, können sie mittels CSD und fortwährender Jammerei die Welt und die WHO beeinflussen und verblöden!

Zeit haben die Homoverrückten ja…

Es gibt keine Homophobie!

Aber Homosexualität ist heilbar!
(Auch für Sie, Surrexit!)
Conde_Barroco
Wo ist die gähnende Nonne? 🤬
surrexit
@ecclesiae
ne über homosexualität zu reden hab ich jetzt echt keinen bock. Beim thema Lust gehen ja bei einigen hier sowieso die schotten runter...
Iacobus
@"Homophob":
Also, ich fürchte mich nicht vor Homos...
Ecclesiae protector
Paul M. hat völlig recht, wenn er sagt:
Paul M. — 25.10.2011 16:56:44:
"ACHTUNG!
Hier verwendet ein User (surrexit) das Wort "homophob",
welches eine Wortschöpfung der hasserfüllten, antichristlichen
und radikal-gesellschaftsverderbenden Homoperversen ist!
Wir, die gesunden, friedsamen Christen werden jetzt als "krank" diffamiert, weil wir die Sünden, die dem HERRGOTT ein GREUEL sind,
nicht …
More
Paul M. hat völlig recht, wenn er sagt:

Paul M. — 25.10.2011 16:56:44:
"ACHTUNG!

Hier verwendet ein User (surrexit) das Wort "homophob",
welches eine Wortschöpfung der hasserfüllten, antichristlichen
und radikal-gesellschaftsverderbenden Homoperversen ist!

Wir, die gesunden, friedsamen Christen werden jetzt als "krank" diffamiert, weil wir die Sünden, die dem HERRGOTT ein GREUEL sind,
nicht gutheißen!
Kein wahrer Christ würde dies tun!"
🤬
Ecclesiae protector
@Paul M.:
Ja, und jetzt leugnet er auch noch das, von der Kirche als verehrungswürdig erklärte, Turiner Grabtuch!
(Bzw. die Echtheit)
Ihre Empörung über diesen User kann ich gut nachempfinden!
Gloria Global am 21. Dezember surrexit — 21.12.2011 22:21:33:
"@Ecclesiae protector
Mythos, kein christlicher Glaube."
More
@Paul M.:

Ja, und jetzt leugnet er auch noch das, von der Kirche als verehrungswürdig erklärte, Turiner Grabtuch!
(Bzw. die Echtheit)
Ihre Empörung über diesen User kann ich gut nachempfinden!

Gloria Global am 21. Dezember surrexit — 21.12.2011 22:21:33:
"@Ecclesiae protector
Mythos, kein christlicher Glaube."
Paul M.
Der User "surrexit" propagiert renitent auf einer katholischen Plattform den widernatürlichen, gottgreulichen Homosex und sollte deswegen gesperrt werden!
Bernhard220
Glaube der zu verstehen sucht,
wenn man ernsthaft möchte, dann nehme man
einen Bibel- und Katechismusleseplan
nach dem katholischen Schriftkanon
Wenn man jeden Tag 20-30 Minuten Zeit nimmt,
dann kann man die Bibel und Katechismus in einem
Jahr lesen!
Vor jeder Lesezeit sollte man das Gebet
„Komm, Heiliger Geist, erfülle …. „ beten.
Dabei muss man am Ball bleiben, dann hilft's.
Spreche aus Erfahrung.
surrexit
es geht mir nur um fides quaerens intellectum
elisabethvonthüringen
Ich habe nun Gott sei Dank keine Zeit mehr, mich auf "Gott & SEIN Job" einzulassen; nimm es mir nicht krumm, surrexit...
Ich wurde --dem Himmel sei Dank---so erzogen, dass ich untenstehendes Lied aus vollem Herzen singen und beten kann.
Man nennt dieses Tun auch GOTTVERTRAUEN!
1. Harre, meine Seele,
Harre des Herrn!
Alles ihm befehle,
Hilft er doch so gern.
Sei unverzagt!
Bald der Morgen tagt,
Und …
More
Ich habe nun Gott sei Dank keine Zeit mehr, mich auf "Gott & SEIN Job" einzulassen; nimm es mir nicht krumm, surrexit...
Ich wurde --dem Himmel sei Dank---so erzogen, dass ich untenstehendes Lied aus vollem Herzen singen und beten kann.
Man nennt dieses Tun auch GOTTVERTRAUEN!

1. Harre, meine Seele,
Harre des Herrn!
Alles ihm befehle,
Hilft er doch so gern.
Sei unverzagt!
Bald der Morgen tagt,
Und ein neuer Frühling
Folgt dem Winter nach.
In allen Stürmen,
In aller Not
Wird er dich beschirmen,
Der treue Gott.

2. Harre, meine Seele,
Harre des Herrn!
Alles ihm befehle,
Hilft er doch so gern.
Wenn alles bricht,
Gott verläßt uns nicht;
Größer als der Helfer
Ist die Not ja nicht.
Ewige Treue,
Retter in Not,
Rett auch unsre Seele,
Du treuer Gott!


Friedrich Räder, 1815-1872 - Raedlungsgehilfe in Elberfeld
elisabethvonthüringen
Diese" Art" von Reife galt in den vergangenen 50 Jahren als kein erstrebenswertes Gut ...sie wurde weder "gelehrt" noch gesät...
Alles wurde zur menschlichen Barmherzigkeit gedrillt...nun haben wir den Salat:
Die Schlangenwörter »menschlich« und »barmherzig«.
2011-10-25
In einem Teilnehmerbericht über eine der »Dialogveranstaltungen« im Bistum Essen wird eine sehr wichtige Erkenntnis formuliert.…More
Diese" Art" von Reife galt in den vergangenen 50 Jahren als kein erstrebenswertes Gut ...sie wurde weder "gelehrt" noch gesät...

Alles wurde zur menschlichen Barmherzigkeit gedrillt...nun haben wir den Salat:

Die Schlangenwörter »menschlich« und »barmherzig«.
2011-10-25
In einem Teilnehmerbericht über eine der »Dialogveranstaltungen« im Bistum Essen wird eine sehr wichtige Erkenntnis formuliert. Die Forderung einer Teilnehmerin wird referiert, dass die Kirche mehr »menschlich« und »barmherzig« werden solle. Aber was heißt »menschlich« und »barmherzig« hier überhaupt?
Eine »menschliche« Kirche wäre allerdings das Ende der Kirche. Menschen machen Fehler, Gott nicht. Würde also die Kirche ihre Göttlichkeit verlieren und zu etwas Menschengemachtem werden, wäre die Kirche nicht mehr authentisch, [sondern] fehlerhaft.
Barmherzigkeit wurde auch gewünscht. Natürlich ist die Kirche, also Gott barmherzig. Hat Jesus nicht sogar der großen Sünderin Maria Magdalena verziehen und ihr das Heil gebracht? Die gewünschte Barmherzigkeit wurde eher mit einer Befürwortung von Geschiedenen und Wiederverheirateten, Homosexuellen usw. in der Kirche verwechselt. Gott gibt jenen das Heil, welche sich gegen die Sünde entscheiden und bereuen.
[Quelle]
»Barmherzigkeit« ist im Umgang mit Wiederverheiratet-Geschiedenen und mit Schwulen und Lesben ein Schlüsselwort, wird von vielen gefordert, auch von (Erz-)Bischöfen. Gemeint ist: Lasst sie doch Sex mit ihren Geliebten haben! Sagt ihnen nicht mehr, dass sie damit ihr ewiges Leben verspielen! — Aber ist es barmherzig, Menschen sehenden Auges in die Hölle wandern zu lassen ohne sie zumindest darüber aufzuklären? Nein, gerade das ist unbarmherzig und unmenschlich.
Sollen wir den Drogenabhängigen, der in Beschaffungskriminalität verstrickt ist, weiter stehlen lassen und ihm allen Ernstes sagen, er solle ruhig weitermachen, er habe ja ein Recht auf die nächste Dosis?
surrexit
@Eli
siehs mal so: man darf Übernatur mit nicht "nicht verstehbar" verwechseln. Von daher auch für mich als liberalen Katholiken und andere Atheisten nachvollziehbar.
Wie kommt es nun, dass affektive Reife ein rahes Gut in heutigen Seminaren der Priesterkandidaten ist?More
@Eli

siehs mal so: man darf Übernatur mit nicht "nicht verstehbar" verwechseln. Von daher auch für mich als liberalen Katholiken und andere Atheisten nachvollziehbar.
Wie kommt es nun, dass affektive Reife ein rahes Gut in heutigen Seminaren der Priesterkandidaten ist?
elisabethvonthüringen
Wenn das für surrexit nicht zu hoch ist.... 😉
Zölibat und Sex, 14
Einige Anmerkungen von Raphael Bonelli, 14
Es gibt gute und schlechte Tage.
Die katholische Position ist, dass man, wenn man sich aus Liebe hingibt, dieses Wort auch dann nicht zurücknimmt, wenn es gerade weh tut und nicht mehr so unmittelbar beglückt wie am Anfang. Genau das macht den reifen Menschen aus, dass er treuefähig ist,…More
Wenn das für surrexit nicht zu hoch ist.... 😉

Zölibat und Sex, 14

Einige Anmerkungen von Raphael Bonelli, 14

Es gibt gute und schlechte Tage.

Die katholische Position ist, dass man, wenn man sich aus Liebe hingibt, dieses Wort auch dann nicht zurücknimmt, wenn es gerade weh tut und nicht mehr so unmittelbar beglückt wie am Anfang. Genau das macht den reifen Menschen aus, dass er treuefähig ist, dass er seine momentanen Gefühle interpretieren kann und dadurch seine Freiheit nicht einbüßt. Und dadurch fähig ist, etwas wirklich Beständiges und Großes aufzubauen. Das nennen wir in der Psychologie affektive Reife. Und wegen der Befindlichkeit: nach schlechten Tagen kommen wieder gute Tage, allerdings nicht von selber. Man muss sich schon seinem Partner wieder zuwenden, von dem man sich abgewandt hat – und das ist beim Priester Gott. Ich habe viele Priester in Krisenzeiten gesehen – so wie Eheleute – und das ist meine Beobachtung: oft ist es ein Beziehungsproblem.
elisabethvonthüringen
Ja, um seiner selbst willen...es ist ein Konsumartikel geworden.
Wie man früher eine gute Zigarre nach dem Essen konsumierte, ist es jetzt ein "scheidiger Popp"...egal mit wem!
Möglichst schnell, oft und ohne Folgen...
"Der schöne Wahn" reißt nicht mehr mit dem Gürtel, mit dem Schleier entzwei...
es "wahnt" quer durchs Leben...durch Sexgetriebe aller Art!!!More
Ja, um seiner selbst willen...es ist ein Konsumartikel geworden.
Wie man früher eine gute Zigarre nach dem Essen konsumierte, ist es jetzt ein "scheidiger Popp"...egal mit wem!
Möglichst schnell, oft und ohne Folgen...

"Der schöne Wahn" reißt nicht mehr mit dem Gürtel, mit dem Schleier entzwei...
es "wahnt" quer durchs Leben...durch Sexgetriebe aller Art!!!