Clicks2.8K
de.news
52

Zwei Pius-Kapuziner setzten 5G-Turm in Brand

Zwei Kapuziner, 39 und 40, die den PiusX-Kapuzinern von Villié-Morgon (Frankreich) angehören, haben gestanden, in der Nacht vom 14. auf den 15. September in Saint-Forgeux in der Nähe von Lyon einen Telefonmast in Brand gesetzt zu haben.

Der Schaden war begrenzt. In der folgenden Nacht wurden sie auf frischer Tat ertappt, als sie versuchten, eine zweite Antenne in Ancy zu neutralisieren.

Eine Sprecherin der Kapuziner erklärte, dass es sich um eine "einzelne Tat und einen jugendlichen Fehler" gehandelt habe. Sie fügte hinzu, dass "die Wellen sehr gesundheitsschädlich sind und dass sich die zwei für das Wohl der Menschheit einsetzen wollten".

Hätten die Kapuziner einem Umweltverband des Regimes angehört, würden die Oligarchen-Medien sie als Helden feiern.

#newsVodmizzcjr

Friedrich aus Berlin
Aus meiner Sicht sind die beiden Kapuziner Helden, die unter dem Einfluss des Hl. Geistes gehandelt haben, wie damals der Herr, als er im Vorhof des Tempels die Händler austrieb. G5 soll uns alle mehr kontrollieren, es geht nicht um technischen Fortschritt.
Immaculata90
@Rodenstein wenn sie mir hergeht, schicke ich Ihnen die Kto-N°, da ich den lieben Patres auch fallweise etwas schicke. Dort wird das Geld noch in unserem Sinne verwendet!
Rodenstein
Kennt jemand das oder ein Spendenkonto der Kapuziner von Morgon? Diese höchst verdienstvollen Diener Gottes will ich schon seit längerem in mein Spendenverzeichnis aufnehmen.

Mich hat zutiefst beeindruckt, daß sie in heroischer Weise Lastwagenfahrermission betreiben, sich zu jeder Tages- und Nachtzeit auf französische Autobahnparkplätze begeben, dort von Lastwagen zu Lastwagen gehen und …More
Kennt jemand das oder ein Spendenkonto der Kapuziner von Morgon? Diese höchst verdienstvollen Diener Gottes will ich schon seit längerem in mein Spendenverzeichnis aufnehmen.

Mich hat zutiefst beeindruckt, daß sie in heroischer Weise Lastwagenfahrermission betreiben, sich zu jeder Tages- und Nachtzeit auf französische Autobahnparkplätze begeben, dort von Lastwagen zu Lastwagen gehen und versuchen, mit den Kraftfahrern ins Gespräch zu kommen. Wie es heißt, brechen manche (wohl Osteuropäer) bereits beim Anblick dieser mutigen Männer, die auch in Winterskälte und bei Regen im Kapuzinerhabit, Sandalen und Tonsur, den verlorenen Schafen nachgehen, in Tränen aus, manche dagegen werden in Wort und Tat aggressiv, doch das hält die Kapuziner nicht ab, sich um das Seelenheil dieses verwilderten Standes zu kümmern.

Großartige Leute!
Mir vsjem
Am besten schriftlich anfragen:
Capucins de Morgon
Monastère Sainte-Claire
69911 Villié-Morgon

Zum Erstaunen findet man dort in diesem Kloster (was auch in Traditionsklöster nicht selbstverständlich ist) das beste, umfangreichste und wahrheitsgetreue Buch über FATIMA:
"Die ganze Wahrheit über Fatima" (allerdings nur in französisch). Autor: Frère Michel de la Sainte Trinité.
Außerordentlich …More
Am besten schriftlich anfragen:
Capucins de Morgon
Monastère Sainte-Claire
69911 Villié-Morgon

Zum Erstaunen findet man dort in diesem Kloster (was auch in Traditionsklöster nicht selbstverständlich ist) das beste, umfangreichste und wahrheitsgetreue Buch über FATIMA:
"Die ganze Wahrheit über Fatima" (allerdings nur in französisch). Autor: Frère Michel de la Sainte Trinité.
Außerordentlich lesenswert!

Wir erinnern uns auch daran, dass der Generalobere der Priesterbruderschaft St. Pius X. nicht gewillt war, zwei Diakone der Kapuziner von Morgon in Frankreich (u.a.) zu Priestern zu weihen, nur weil sie seinem neuen Kurs nicht willfährig waren.

Morgon hat sich schon mehrmals bewährt im mutigen Bekennen zur wahren Lehre. Solche Predigten sind zeitlos und gelten immer.
Auszug aus einer Predigt:


"..'Wenn es möglich ist, so habet, soviel an euch liegt, mit allen Menschen Frieden.' Soweit es euch möglich ist, macht der hl. Paulus deutlich. Denn letzte Nacht haben wir in Morgon während der Matutin einen anderen Brief des hl. Paulus gelesen, den an die Galater. Wir lesen in dieser Woche mitten in der Nacht den ganzen Brief an die Galater. Und im ersten Kapitel des Galater-Briefes sagt der hl. Paulus: Wenn jemand nicht das gleiche Evangelium hat, sei er ausgestoßen! Das ist nicht mehr die gleiche Redeweise. Da ist es nicht mehr möglich, mit jemand im Frieden zu leben, der eine andere Lehre, ein anderes Evangelium hat...

...Wenn wir predigen, haben wir die Pflicht, Ihnen sowohl das Wort Gottes, den Willen Gottes und die Wahrheit zu erklären, als auch all das anzuwenden auf die heutigen Bedürfnisse, auf das, was Ihrer Seele nottut....

Wir müssen Menschen mit Grundsätzen sein. Ich stütze mich dabei auf die Lehre der Päpste. Als Papst Pius IX. im Jahr 1871 Franzosen in Rom empfing, sagte er zu ihnen: 'In Frankreich liegt seit der Revolution der Segen Gottes nicht mehr auf ihrem Land, weil Sie von den Grundsätzen abgewichen sind.'
Sodann sagt uns Papst Pius X. in seiner Enzyklika Pascendi, wobei er den hl. Thomas von Aquin zitiert und es sich demnach um die reine traditionelle Lehre der Kirche handelt: 'Wenn man auch nur wenig von einem Grundsatz abweicht, hat das schwerwiegende Folgen!'...
Und schließlich hat Papst Pius XII. bei einem Empfang von Franzosen gesagt: 'Frankreich wird erst dann wiedererstehen, wenn die Katholiken zu Menschen mit Grundsätzen werden, die sich in der Lehre unterweisen lassen.' So sprach Pius XII. am Vorabend des Konzils zu französischen Katholiken: 'Sie müssen Menschen mit Grundsätzen sein.'

Halten wir also fest, meine lieben Brüder: Wir müssen Menschen mit Grundsätzen sein. Die Päpste sagen es uns und die Kirche sagt es uns. Wenn wir Menschen des Eigennutzes sind, wenn wir die Grundsätze, die uns übergeordnet sind, zu unserem Vorteil umbiegen, dann gehen wir der Katastrophe entgegen, weil wir den Willen Gottes nicht erfüllen..

Das I. Vatikanum hatte folgenden Grundsatz aufgestellt: 'Alles hier auf Erden ist auf die Ehre Gottes ausgerichtet.' Es ist ein dogmatischer Grundsatz, es steht in der Heiligen Schrift. Das I. Vatikanum hat nichts erfunden, als es ihn verkündet hat. Das I. Vatikanum hat lediglich an einen Grundsatz erinnert, der unumstößlich ist: Alles auf Erden wurde von Gott zu seiner Ehre erschaffen.

Das II. Vatikanum hat einen anderen Grundsatz aufgestellt: 'Alles auf Erden ist auf den Menschen ausgerichtet.' Das steht unmißverständlich im II. Vatikanum. So hat man einen anderen Grundsatz aufgestellt...."
alfredus
@Mir vsjem Und wieder haben Sie ein Haar in der Suppe der FSSPX gefunden ... ! Diesmal sind es zwei arme Patres der Kapuziner die nicht zu Priestern geweiht wurden, dabei gab es bestimmt mehrere Gründe die dagegen sprachen. Geben Sie doch Ihre Antipatie gegen diese Bruderschaft auf, diese bewegen sich immer noch im Rahmen der Tradition ! Wetzen Sie ihr Messer an den deutschen Bischöfen und dem …More
@Mir vsjem Und wieder haben Sie ein Haar in der Suppe der FSSPX gefunden ... ! Diesmal sind es zwei arme Patres der Kapuziner die nicht zu Priestern geweiht wurden, dabei gab es bestimmt mehrere Gründe die dagegen sprachen. Geben Sie doch Ihre Antipatie gegen diese Bruderschaft auf, diese bewegen sich immer noch im Rahmen der Tradition ! Wetzen Sie ihr Messer an den deutschen Bischöfen und dem Ungeist den diese verbreiten. Lassen Sie ab von der treuen FSSPX , diese haben schon Feinde genug !
Mir vsjem
Die Bruderschaft muss endlich ihre Antipatie gegenüber jenen aufgeben, die den neuen Kurs brandmarken, denn er hat viel Unheil angerichtet. Diese zwei Kapuziner haben sich überhaupt nichts zuschulden kommen lassen. Versetzen Sie sich in die Lage, Sie studieren 6 Jahre lang mit dem Ziel, in den Weinberg des HERRN zu treten. Kurz davor wird Ihnen die Weihe verweigert. Wenn das nicht sündhaft ist. …More
Die Bruderschaft muss endlich ihre Antipatie gegenüber jenen aufgeben, die den neuen Kurs brandmarken, denn er hat viel Unheil angerichtet. Diese zwei Kapuziner haben sich überhaupt nichts zuschulden kommen lassen. Versetzen Sie sich in die Lage, Sie studieren 6 Jahre lang mit dem Ziel, in den Weinberg des HERRN zu treten. Kurz davor wird Ihnen die Weihe verweigert. Wenn das nicht sündhaft ist. Es sind Ihrerseits unerlaubte Unterstellungen "dagegen sprachen bestimmt mehrere Gründe"! Keine berechtigten Gründe gab's!
Was das Bewegen "im Rahmen der Tradition" betrifft, bekräftigt Erzbischof Lefebvre ausdrücklich, dass diese Konzilssekte mit der Tradition gebrochen hat. Warum bemüht sich dann die Neue Piusbruderschaft 20 Jahre lang, dennoch sich dieser Sekte zu unterwerfen? Wer dagegen war/ist, fliegt!
Mir vsjem
Es gab vorher bereits und es wird nachher Anschläge geben. Denn auch 5G steht in Zusammenhang mit der Neuen Weltordnung. In Großbritannien wurden über Wochen hinweg fast täglich Brandstiftungen an solchen Masten (allerdings auch an Mobilfunkmasten) verübt.

Verhängnisvoll war das Unterfangen, was den Abstand zur ersten Tat betraf: "In folgender Nacht..."
Man kann sich vorstellen, dass im gesam…
More
Es gab vorher bereits und es wird nachher Anschläge geben. Denn auch 5G steht in Zusammenhang mit der Neuen Weltordnung. In Großbritannien wurden über Wochen hinweg fast täglich Brandstiftungen an solchen Masten (allerdings auch an Mobilfunkmasten) verübt.

Verhängnisvoll war das Unterfangen, was den Abstand zur ersten Tat betraf: "In folgender Nacht..."
Man kann sich vorstellen, dass im gesamten
Umkreis die aufgestellten Masten bereits in der Folgenacht belauert wurden. Ansonsten gilt: Die Anlagen befinden sich oft
an einsamen Orten, sie sind daher schwer zu bewachen. Von wem "ertappt", wurde nicht erwähnt. Von Einwohnern bestimmt nicht: Saint-Forgeux mit etwa 1500 Einwohnern und Ancy hat gerade mal höchstens 700 Einwohner! Also in der folgenden Nacht bereits eine angeordnete Überwachung. Haben sie nicht daran gedacht, dass in der nächsten Nacht sämtliche Masten im Umkreis bewacht werden könnten? "In Brand setzen" - das geht nun mal schnell und da sollen nun ausgerechnet Einwohner aus Ancy nachts, sagen wir um 3:00 Uhr, an so einem außerhalb des Ortes stehenden Masten vorbeikommen? Schwer zu glauben.
Goldfisch
Leider wurden aufgrund der vielen Dachrenovierungen an Kirchen - dort überall diese 5Gs eingerichtet! JAaaa, KIRCHEN und Dom etc. - Erschreckend!!!!
Joseph Franziskus
Leider genießt unsere katholische Kirche heutzutage in der Gesellschaft kein großes Ansehen mehr. Besonders traditionelle Katholiken werden von der Staatsmacht und auch von Teilen der Bevölkerung, nach den schrecklichen Missbrauchsskandalen der letzten Jahrzehnte, prinzipiell mit großen Misstrauen beäugt. Obwohl fast alle Missbrauchsfälle, durch eine glaubensschwache, modernistische Nom …More
Leider genießt unsere katholische Kirche heutzutage in der Gesellschaft kein großes Ansehen mehr. Besonders traditionelle Katholiken werden von der Staatsmacht und auch von Teilen der Bevölkerung, nach den schrecklichen Missbrauchsskandalen der letzten Jahrzehnte, prinzipiell mit großen Misstrauen beäugt. Obwohl fast alle Missbrauchsfälle, durch eine glaubensschwache, modernistische Nom Priesterschaft verursacht wurden, konnte dieser progressive nach Vll Klerus, den Hauptverdacht auf die Priester umlenken, die noch traditionsnah geblieben sind und weiterhin die katholischen Werte leben. Es wird ihnen mit völlig abwegigen Begründungen, der Missbrauch der letzten Jahrzehnte angedichtet. Einer der dabei bevorzugten Argumente ist der Zölibat, angeblich neigen zölibatär lebende Priester besonders zu Homoübergriffen an jugendlichen Männern. Die Gesellschaft nimmt das so hin, obwohl es als gesichert gilt, das es in Wirklichkeit genau anders herum ist. Aus diesen Gründen, dürfen sich Kleriker aus traditionellen Gemeinschaften, keinerlei Gesetzesverstöße leisten, da sie leider immer gefährdet sind, verboten und aufgelöst zu werden.
Goldfisch
Bravo, wenigstens setzt jemand ein Zeichen für den schleichenden Tod!
Klaus Elmar Müller
Respekt vor der mutigen Rebellion gegen die Versklavung der Menschheit! Ich würde mich das nicht trauen.
alfredus
Von den Kapuzinern gut gemeint, aber es ist das falsche Mittel ... ! Es gibt schon genug selbsternannte Umwelt-Hysteriker, Kapuziner sollten eher zum Gebet greifen !
Klaus Elmar Müller
Man darf sich vor Unheil schützen. Rechtsmittel nützen hier nichts mehr.
Waagerl
Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Die Kapuziner imponieren mir.
sedisvakanz
"Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht."
Das sind die Worte von Papst Leo XIII.
Wie stellen Sie sich den Widerstand vor, lieber @alfredus?
Beten ist kein Widerstand - tut mir Leid.
Das Gebet ist sehr wichtig, aber wenn das Böse die ganze Macht an sich gerissen hat, Gutes für böse und Böses für gut erklärt, wird es Zeit, dass Makkabäer aufstehen!
nujaas Nachschlag
Auch Umweltaktivisten ernten Strafverfahren für Straftaten.
Waagerl
Jo das beste Beispiel Carola Rakete 😂 🤪
nujaas Nachschlag
Genau.
Waagerl
😂 😂 😂 Da haben Sie sich wieder was zusammen geschwurbelt!
Waagerl
😎 Carola Rakete ist eine Käufliche Marionette
Theresia Katharina
Vor allem wurde Carola Rakete nicht angemessen bestraft. Die Günstlinge des Systems haben immer besondere Bedingungen.
Joseph Franziskus
@Theresia Katharina, würden sich diese Kapuziner Brüder etwas erlauben, das mit den illegalen Aktionen dieser Carola Rakete vergleichbar wäre, so würden sie warscheinlich als fundamentalistische Extremisten dargestellt werden und würden warscheinlich sogar wegen terroristischen Umtrieben vor Gericht gestellt werden. Auf alle Fälle würde unsere Staatspresse über sie herfallen.
nujaas Nachschlag
In diesem Fall bestanden die besonderen Bedingungen in einem Regierungswechsel in Italien, nach dem sich Italien wieder dem internationalem Seerecht und den EU-Regeln angeschlossen hat.
Waagerl
Es geht nicht nur um die illegale Einschleusung von Migranten, sondern auch um die illegale Besetzung von Waldgebieten usw. Diese Carola Rakete hat reiche einflussreiche Eltern, und die Elite hinter sich, (Klimawandel) deshalb kann die sich das erlauben. Die ist dicke im Geschäft.
nujaas Nachschlag
Bei der Waldbesetzung ging es um Ordnungswidrigkeiten. Da kommt man mit einer Geldstrafe ohne Prozeß davon, kamen ihre Mitstreiter auch.
Waagerl
. Das liegt im Auge des Betrachters. Einfluss und Geld, spielen da eine ausschlaggebende Rolle! Demonstranten kommen da nicht so leicht davon, wie Carola Rakete. Die werden nämlich als gefährlich eingestuft. Nicht so Carola Rakete.

Hierzulande, werden schon Rentner die Flaschen sammeln, also für viel weniger, hart bestraft!
Waagerl
Oder wenn ich an den GEZ Beitrag Verweigerer denke, finde ich die Bestrafung auch unangemessen!
Kirchen-Kater
Auch Gerechte wurden schon immer in der Welt verfolgt.
Gutemine
Sehr treffend dargestellt, auch die Farbe des Pferdes ist richtig: Es ist tatsächlich grün. Ich bin immer wieder fasziniert, wie genau und ins Detail die Offenbarung die Zukunft prophezeit. Sogar Johannes kannte bereits die Grünen.
Waagerl
Hätten die Kapuziner einem Umweltverband des Regimes angehört, würden die Oligarchen-Medien sie als Helden feiern.
Ottaviani
ich hoffe die Herren= der Orden muß für den Schaden aufkommen und der Obere zieht die Herren aus dem Verkehr
Hlodowech
Nach welchem Rechtssatz sollte denn der Orden für den Schaden aufkommen?
Handelten die Herren denn im Ordensauftrag?
simeon f.
Ottaviani hätte auch Jesus vor Gericht gebracht, nachdem dieser die Händler aus dem Tempel geworfen hatte. 😡
Ottaviani
@Hlodowech
Da Ordensmitglieder ja keinen Besitz haben, kommt für alle Kosten der Orden auch da sehen die Gläubigen in Tradihausen wofür Sie spenden
Hlodowech
Also muss der Orden nicht für den Schaden aufkommen.
Ottaviani
das wird das Gericht entscheiden ich hoffe, man schickt die 2 Typen 20 Jahre Kartoffel schälen in die Klosterküche
Waagerl
Naja @Ottaviani, die einen machen 5 G Türme unschädlich und dienen damit der Gesundheit, müssen sich aber dafür verantworten und die anderen impfen bis der Leichenwagen kommt! Aber die zweiten entschuldigen Sie, ist ja in Ihren Augen für den guten Zweck. Die Kohle stimmt ja immerhin in Ihrer Kasse! Da kann man dann schon mal solche Aussagen machen, wie Sie. Sie tragen ja nicht die Verantwortung …More
Naja @Ottaviani, die einen machen 5 G Türme unschädlich und dienen damit der Gesundheit, müssen sich aber dafür verantworten und die anderen impfen bis der Leichenwagen kommt! Aber die zweiten entschuldigen Sie, ist ja in Ihren Augen für den guten Zweck. Die Kohle stimmt ja immerhin in Ihrer Kasse! Da kann man dann schon mal solche Aussagen machen, wie Sie. Sie tragen ja nicht die Verantwortung für die Impftoten, das wird dann wieder abgewälzt, auf Andere.
Hlodowech
"ich hoffe, man schickt die 2 Typen 20 Jahre Kartoffel schälen in die Klosterküche"
😊Ich denke, damit kämen "die 2 Typen" locker klar.
Ottaviani
das würde ich nicht anders erwarten sind ja Kapuziner mit vorkonziliarer Disziplin
Escorial
@Ottaviani hätten wir die französische Revolution, dann hätten Sie eine leitende Funktion. Nichts für ungut Opa, aber allzu viele Likes erhalten Sie nicht...komisch, oder?
Ottaviani
es interessiert mich doch nicht, ob ich Likes erhalte, ich bin doch nicht kindisch und kenne ja das hiesige Publikum Kinderl
Maria Katharina
Der alte Mann hat gesprochen.
Alte werden halt manchmal wieder zu "Kinderln"!
Sieht man ja hier dautlich!😉
Heilwasser
Ihnen war die Schädlichkeit des 5G-Mastens bewusst. Vielleicht hat er ihnen sogar körperlich geschadet. Manche Menschen spüren die belastenden elektromagnetischen Wellen.
Escorial
G5 ist sehr stark, zu stark. Das Handy sollte man nicht in der Nähe haben, wenn man schlafen geht...
alfredus
Sein Reiter heißt Tod ... ! Das verheißt nicht Gutes, denn der Reiter ist schon auf dem Weg zu uns und heißt : ... All-Impfung ! Viele wollen es nicht glauben und ihnen werden in einigen Jahren die Augen aufgehen und feststellen, dass wir von gottlosen regiert wurden.
alfredus
@residentibus patriae Sehr viel ... ! Die Impfung ist die diabolische Waffe des Reiters, wir werden das noch früh genug erfahren !
Die Bärin
Wo leben Sie denn "residentibus patrieae"?? Wir haben alle Familie und Freunde (sie ja vielleicht nicht, weiß ich nicht) um die wir uns sorgen!
Escorial
Ich dachte der Reiter heisst Merkel und das Pferd sei Gates. Nach dem physikalischen Gesetz wird ihm Merkel mit der Masse das Rückgrad brechen. Hunger könnte die Leyen und der Tod der Bergolgio sein. Das RHI könnte die Möchtegern-Pest sein...aber es kommt bald viel besser.
Bleifuss
Soviel ich weiss, gehören die Kapuziner von Morgon nicht mehr zu der Pius-Sekte-Bruderschaft.
Ottaviani
Theresia Katharina
Was redebn Sie denn so despektierlich von der FSSPX, die nichts anderes darstellt als ein Refugium für die überlieferte hl.Kirche Jesu Christi. Die wahre Sekte ist die VAT II Kirche, die die überlieferte Lehre Christi seit 50 Jahren verrät und zwar von Jahr zu Jahr immer mehr. @Waagerl @Die Bärin @Carlus @alfredus @Klaus Elmar Müller @Gutenine @Goldfisch
sedisvakanz
Könnte eine interessante Lektüre für Sie sein, @Theresia Katharina.
Von einem Pater, der jahrelang bei der Piusbruderschaft war und der aus erster Hand weiß, wovon er schreibt:
wordpress.com/2021/07/15/der-erzbischof-und-die-neun-1-2/
wordpress.com/2021/07/22/der-erzbischof-und-die-neun-2-2/