a.t.m
TuK: Es ist aber genau die Politik die solchen Personen wie Wilders, oder Marine Le Pen in die Hände spielt indem sie eben die Wahrheit vertuscht, siehe michael-mannheimer.net/…/neues-indiz-auf… und dann wundert man sich wenn Menschen diesen folgen, und die Bürger wissen das sie über den angeblich ach so friedlichen Islam nur angelogen werden und im Bezug auf diesen von den herrschenden …More
TuK: Es ist aber genau die Politik die solchen Personen wie Wilders, oder Marine Le Pen in die Hände spielt indem sie eben die Wahrheit vertuscht, siehe michael-mannheimer.net/…/neues-indiz-auf… und dann wundert man sich wenn Menschen diesen folgen, und die Bürger wissen das sie über den angeblich ach so friedlichen Islam nur angelogen werden und im Bezug auf diesen von den herrschenden Politikern als auch von den "Staats - Vereinskirchen" des deutschsprachigen Raumes in Stich gelassen werden, also wohin wenden???

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Tina 13
Schmunzel, ja stimmt, die Nachrichten hier gehören täglich dazu, wie das lesen in der Bibel.

😁
Melchiades
Eugenia - Pia: Könnt es sei, dass wir gerade aneinander vorbei schreiben ? Denn ich habe " mit auf die Spitze treiben" bezug genommen auf unsere ständigen Streitereinen, die uns leider nur zu oft dafür Blind werden lassen, gerade die Anfänge eines weiteren Niederganges bzw. eine weitere Verweltlichung unseres Glaubens wahrzunehmen. So komme ich nochmals auf mein Beispiel vom letzen Deutschlandbes…More
Eugenia - Pia: Könnt es sei, dass wir gerade aneinander vorbei schreiben ? Denn ich habe " mit auf die Spitze treiben" bezug genommen auf unsere ständigen Streitereinen, die uns leider nur zu oft dafür Blind werden lassen, gerade die Anfänge eines weiteren Niederganges bzw. eine weitere Verweltlichung unseres Glaubens wahrzunehmen. So komme ich nochmals auf mein Beispiel vom letzen Deutschlandbesuches Seiner Heligkeit Benedikt XVI, 2011 zurück, wo ganz offen von den Gläubigen per Abstimmung gefordert wurde Homosexuelle, die ihre Homosexualität ausleben, als gute Katholiken zu werten, obwohl die heilige Schrift etwas völlig anderes dazu sagt, wie auch Benedikt XVI.
Doch wenn ich mich an die Diskussionen der meisten katholischen Foren erinnere, war es nur ein Randthema. Entweder waren alle mit den Missbrauchsvorwürfen innerhalb der kath. Kirche beschäftigt oder mit den Folgen der Islamisierung Europas . Doch welcher Startschuß in Punkto "möglicher kirchlicher Anerkennung von ausgelebter Homosexualität " erfolgt war, von Seiten der Gläubigen ging unter ! Und nun scheint es so, dass wir für unser Stillhalten seit 2011 im Herbst dieses Jahres dafür die Quittung erhalten.Denn, Entschundigung, aber Irrtümer, Irrlehren und Co entstehen doch nicht von jetzt auf gleich, sondern haben immer einen Beginn und eine Anlaufphase! Hier sind wir es, die oftmals nicht genau hinschauen, weil wir uns lieber über anderes streiten. So geht es beiweiten nicht darum Irrlehren zu ignorieren oder durch eine falsch verstandene Barmherzigkeit zu zudecken, sondern einfach nicht ausseracht zu lassen, dass die Verweltlichung des kathlischen Glaubens und der sichtbaren Kirche nicht abgeschlossen ist, sondern erst an Fahrt aufnimmt ! Und wir sehr wachsam sein müssen, um gleich zu beginn unser Veto ein zu legen, damit eben dieser Zug nicht wieder mit hocher Geschwindigkeit an uns vorbei rauscht !
Denn mal nachgefragt : Ist niemanden aufgefallen, dass sobald sich gegen die weitere Verweltlichung unseres Glaubens und der Kirche Widerstand regte, uns als Katholiken die Missbrauchsvorwürfe an den Kopf geworfen wurden und die meisten unter uns sich so mundtot haben machen lassen ? Ja, es war schlimm und beschämend was da ans Tageslicht kam von Mitgliedern der katholischen Kirche, aber genauso schlimm war es für die Schüler der Odenwaldschule und anderen rein gesellschaftlichen Einrichtungen, die nichts mit der katholischen Kirche zu tun haben, aber genau das gleiche Leid über sich ergehen lassen mußten.
Liebe Eugenia - Pia und dies ist mein Einwand. Nämlich, dass wir uns oft zu leicht durch Streiterein ablenken lassen und so nicht zur rechten Zeit erkennen, wo sich die nächste Irrlehre auf den Weg macht unseren Glauben und unsere Kirche demontieren bzw. zu verfälschen.
Ich hoffe nun sind alle Unklarheiten beseitigt.
Tradition und Kontinuität
@Gestas
Mit Spuk meine ich die Auftritte von Wilders, nicht die Pegida. Ich stehe, gesellschaftspolitisch gesehen jedenfalls, rechts, und bin stolz drauf, aber ich möchte nicht mit Leuten wie Wilders, oder Marine Le Pen (die ich aber nicht ganz so schrecklich finde wie Wilders) in einen Topf geworfen werden. Bei der Alten Rechten gibt es manch Positives, aber die Neue, weitgehend gottlose …More
@Gestas
Mit Spuk meine ich die Auftritte von Wilders, nicht die Pegida. Ich stehe, gesellschaftspolitisch gesehen jedenfalls, rechts, und bin stolz drauf, aber ich möchte nicht mit Leuten wie Wilders, oder Marine Le Pen (die ich aber nicht ganz so schrecklich finde wie Wilders) in einen Topf geworfen werden. Bei der Alten Rechten gibt es manch Positives, aber die Neue, weitgehend gottlose Rechte, ist mir zuwider. Pegida betrachte ich als einen Ausdruck legitimer Meinungsäußerung und bin gegen deren Verteufelung. Meine Welt ist das aber auch nicht.
Gestas
Tradition und Kontinuität
Zum Tagesabschluss ein Ständchen für meine Freundinnen und Freunde (und alle anderen):
www.youtube.com/watch
Eugenia-pia
Lutz Matthias. Ich denke genauso. Sicher auch viele andere hier. Die Gläubigen haben ja kaum Chancen, den Glauben richtig kennenzulernen. Und was ein Konzil ist, wissen die meisten auch nicht so genau.
Gestas
@Priska;@Melchiades
Ein musikalischer Gruß an euch beide.
www.youtube.com/watch
Gestas
@Tradition und Kontinuität
Stimmt nicht. Ich hoffe, das dieser "Spuk" noch lange andauert! 🙂
Lutz Matthias
Persönliche Erklärung über das Konzil: sebstverständlich lehne ich das Konzil ab. Jedoch muß man mit den einfachen Gläubigen nicht so streng umgehen die ja das Konzil gar nicht verstehen. Die Hirten wie Meisner, Marx und Ackermann tragen doch die Schuld weil sie Angst vor der Presse und den Medien haben die unverfälschte ewige Lehre zu vertrehten.
Tradition und Kontinuität
Die Pegida hat sich mit der Einladung von Wilders selbst diskreditiert. Hoffentlich ist dieser Spuk bald zu Ende! 🤬
Gestas
Das freut mich, das es PEGIDA geschafft hat so viele Menschen zu mobilisieren. Natürlich dank des Auftritts von Geert Wilders. Gut so!
a.t.m
Ein Dokument der Schande, besonders was die Artikel 52, 53, 55 (56) betrifft, kirchensite.de/…/relatiosynodi.p… den daran wird klar das mehr als 50% aller Stimmberechtigten Bischöfe schon von Gott den Herrn und seiner Kirche abgefallen sind, ein klarer Beweis aber auch für das Verworrene Ja - Nein der Nach VK II Ära.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Eugenia-pia
Hier eine Umfrage unter den Deutschen über ihren Glauben. Die Studie ist bereits 20 Jahre alt. Damals glaubten 50 % der Katholiken an ein ewiges Leben, nur 12 % an die Existenz der Hölle. Ein erschreckendes Ergebnis. Es ist also sehr notwendig, Katechese durchzuführen. www.reimbibel.de/statistik.htm
Eugenia-pia
"Auf die Spitze Treiben" sagten Sie, Melchiades. Hat das Vatikanum II. es nicht auf die Spitze getrieben, wenn es sagt: Die Wahrheit ist in der katholischen Kirche ( und anderswo), statt dabei zu bleiben zu sagen: Die Wahrheit ist die katholische Kirche.?
Und": Wir wollen nicht mehr die Irrtümer verurteilen, sondern Barmherzigkeit walten lassen. Die Irrtümer verschwinden von selbst wieder."
Pius…More
"Auf die Spitze Treiben" sagten Sie, Melchiades. Hat das Vatikanum II. es nicht auf die Spitze getrieben, wenn es sagt: Die Wahrheit ist in der katholischen Kirche ( und anderswo), statt dabei zu bleiben zu sagen: Die Wahrheit ist die katholische Kirche.?
Und": Wir wollen nicht mehr die Irrtümer verurteilen, sondern Barmherzigkeit walten lassen. Die Irrtümer verschwinden von selbst wieder."
Pius IX., Pius X., Leo XIII. Pius XII. haben bis dahin immer die Irrtümer verurteilt, was die Pflicht der Hirten ist.
Das sind nur wenige Beispiele von gefährlichen Fehlentwicklungen, die alle immer wieder zur Sprache kommen müssen, bis sie zurückgenommen werden. Ich bin immer wieder fassungslos, dass man nicht erkennt, welche Schuld und Verantwortungslosigkeit bei der Hierarchie liegt.Das kann man einem Normalkatholiken gar nicht sagen, weil es nicht interessiert.
One more comment from Eugenia-pia
Eugenia-pia
Melchiades: Ich bin gerade nicht blind für das, was in der Welt, besonders unter unseren Katholiken sich abspielt. Und viele hier sind es auch nicht. Und Streiten ist auch nicht, wenn man verschiedener Meinung ist. Das klärt die Sache. Nur wenn man dem anderen "Du Idiot" etc an den kopf wirft. Hier kämpfen wir gegen Häresien und verteidigen die Glaubenswahrheiten. Was wollen Sie noch mehr? Wenn …More
Melchiades: Ich bin gerade nicht blind für das, was in der Welt, besonders unter unseren Katholiken sich abspielt. Und viele hier sind es auch nicht. Und Streiten ist auch nicht, wenn man verschiedener Meinung ist. Das klärt die Sache. Nur wenn man dem anderen "Du Idiot" etc an den kopf wirft. Hier kämpfen wir gegen Häresien und verteidigen die Glaubenswahrheiten. Was wollen Sie noch mehr? Wenn ich meiner Nachbarin sagen würde, es sei Sünde, wenn sie die Freunde ihrer Kinder bei sich übernachten lässt, dann ist es schon zuviel. Das wird nicht akzeptiert. Also arbeiten wir hier unter Katholiken. Streiten tu ich mich nicht. Das sei ferne, sondern diskutieren, korrigieren, dazulernen..
Melchiades
Eugenia - Pia : aber ist es nicht auch so, dass wir es zum Teil schon auf die Spitze treiben ? Wir sind so mit Streiten beschäftigt und so mancher auch schon mit schlichter Rechthaberei ( was auf keinen Fall persönlich gemeint ist), dass wir alle gemeinsam beinahe blind für die Gefahren sind, die sich genau vor unser Nase abspielen. Denke Sie doch bitte zurück als Seine Heiligkeit , noch als …More
Eugenia - Pia : aber ist es nicht auch so, dass wir es zum Teil schon auf die Spitze treiben ? Wir sind so mit Streiten beschäftigt und so mancher auch schon mit schlichter Rechthaberei ( was auf keinen Fall persönlich gemeint ist), dass wir alle gemeinsam beinahe blind für die Gefahren sind, die sich genau vor unser Nase abspielen. Denke Sie doch bitte zurück als Seine Heiligkeit , noch als Papst Benedikt XVI, 2011 das letzte mal in Deutschland war. Erinnern Sie sich noch an die Diskussionen in den Medien, auch regionale "Kirchensender"; oder an die übergrossen Hände in gelb und grün ( so denke ich waren die Farben), wo viele dachten, so wolle die Jugend nur den Papst begrüssen ?
Falsch gedacht! Bevor der Papst in Sicht kam, haben sie darüber abgestimmt, dass die katholische Kirche gefälligst alle Homosexuelle, trotz anderer Aussage der heiligen Schrift, wert zu schätzen hat. Ihnen also nicht sagen darf, dass sie mit ihrer Art zu leben ,sich gegen Gott entschieden haben. Und dies war 2011 offen vor aller Augen klar und deutlich zu sehn ! Und was haben wir getan ? Uns untereinander gestritten, obwohl wir hätten aufbegehren müssen. Denn man handelt doch bevor " ein Kind droht in den Brunnen zufallen und nicht erst wenn es schon reingefallen ist. Oder sollte ich es falsch verstanden haben ?
Melchiades
a.t.m
Die einzige Lösung im Bezug auf das VK II wäre : Ja zu den katholischen Aussagen in den Texten des VK II, aber nein zu den Antikatholischen Texten und Früchten des VK II .

Aber genau darum geht es doch ! Denn es gibt sehr wohl Katholiken, der heutigen Kirche, den genau diese Punkte, die Sie beschrieben haben siehe Sodomie, liturgischen Missbrauch, Frauenpriestertum, Massenmord an ungebor…More
a.t.m
Die einzige Lösung im Bezug auf das VK II wäre : Ja zu den katholischen Aussagen in den Texten des VK II, aber nein zu den Antikatholischen Texten und Früchten des VK II .

Aber genau darum geht es doch ! Denn es gibt sehr wohl Katholiken, der heutigen Kirche, den genau diese Punkte, die Sie beschrieben haben siehe Sodomie, liturgischen Missbrauch, Frauenpriestertum, Massenmord an ungeborenen Kindern, Ehebrecher sollen die Kommunion erhalten usw. auch völlig gegen den Strich gehen und die fleißig den zweiten Fragebogen zur römischen Bischofskonferenz im Herbst ausfüllen, obwohl dieser zweite Fragebogen nicht so über die Medien bekannt gemacht wird, wie der erste ! Bei den Lebensrechtlern sind nicht nur Katholiken der Tradition auf der Straße zu finden, sondern auch ( und dies manchmal mehrheitlich) Katholiken aus der heutigen Kirche. Und zählt diese Form der Verbundenheit im Glauben nichts ? Natürlich ist im Grunde überhaupt nichts in Ordnung ! Doch wenn wir auch die winzigen Gemeinsamkeiten, die ja auch dem Glauben beruhen,ignorieren, wie sollte man da überhaupt jemanden hinbekommen, dass er sich für die Tradition intressiert, wenn wir ihm ständig nur verdeutlichen " Ach, du bist ein Katholik der heutigen Kirche ? Na, dann laß mal gut sein, du taugst ehe nichts !"
Dies schreibe ich nicht nur so, sondern so oder ähnliches haben mir es Katholiken der heutigen Kirche erzählt, als sie einfach versucht haben erklärt zu bekommen, was es wirklich bedeutet ein Katholik der Tradition zu sein und dies von Katholiken der Tradition. Sorry, aber im weitesten Sinne nachgefragt : Wo sind wir da denn besser ? Denn, wenn jemand eben nicht auf den Mist der Medien über uns reinfällt, aber solche Antworten von uns ( allgemein) erhält, wie wollen wir ihnen dann wirklich helfen, um zwischen menschlichen und göttlichen Willen zu unterscheiden; zwischen menschlicher und göttlicher Barmherzigkeit, die doch etwas völlig unterschiedliches ist. Wenn wir sie, genauso wie sie uns ausgrenzen ? Einer muß doch den Anfang im rechten Sinne wagen und wenn, sollten es nicht jene sein, die der ehrwürdigen Tradition des Glaubens verpflichtet sind, um die anderen aus ihrer anerzogenen verweltlichten Lauheit herauszuhelfen ?
a.t.m
Ein ähnliches Bild wiederspiegelt ja auch die Situation in Österreich, de.wikipedia.org/wiki/Kirchenaustritt ähnliches kommt ja auch bei den Volksbefragungen heraus, die Bevölkerungszahlen in Ö sind im steigen aber die Anzahl der Katholiken ist im sinken. Und um das Ausmass dieser Strömungen zu Vertuschen, besonders was den Anteil der Mulime in Ö betrifft, wurde ja bei der letzten Befragung im …More
Ein ähnliches Bild wiederspiegelt ja auch die Situation in Österreich, de.wikipedia.org/wiki/Kirchenaustritt ähnliches kommt ja auch bei den Volksbefragungen heraus, die Bevölkerungszahlen in Ö sind im steigen aber die Anzahl der Katholiken ist im sinken. Und um das Ausmass dieser Strömungen zu Vertuschen, besonders was den Anteil der Mulime in Ö betrifft, wurde ja bei der letzten Befragung im Jahre 2011 die Religionszugehörigkeit nicht mehr abgefragt.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Eugenia-pia
In der Gesellschaft brodelte es in den Sechziger Jahren. Das weiss jeder. Die Revolution erfasste die Studentenschaft und dann weite Kreise der Jugend , der Politik und vieler Intellektuellen. Die Kirche mit ihren Progressisten bot ebenfalls dazu einen Nährboden. In dieser Situation hätte es eine starke Gegenbewegung in der Kirche geben müssen in Form der Glaubensvermittlung, der Mission in der …More
In der Gesellschaft brodelte es in den Sechziger Jahren. Das weiss jeder. Die Revolution erfasste die Studentenschaft und dann weite Kreise der Jugend , der Politik und vieler Intellektuellen. Die Kirche mit ihren Progressisten bot ebenfalls dazu einen Nährboden. In dieser Situation hätte es eine starke Gegenbewegung in der Kirche geben müssen in Form der Glaubensvermittlung, der Mission in der Bevölkerung, einen starken Papst, der das katholische Priestertum im Sinne der Tradition gefördert hätte und vor allem starke katholische Bischöfe. Aber die Kirchenführung war schwach geworden und unterlag der Versuchung der Anpassung an den Protestantismus, Modernismus, Und trieb Oekumene mit anderen Religionen.