Join Gloria’s Christmas Campaign. Donate now!
Clicks2.4K

Grosse Verheissung durch Papst Eugen III bekanntgemacht.

Papst Eugen III.
hat allen, die zur Ehre der Hl. Schulterwunde Jesu 3 Vater unser..., 3 Ave, und 3 Ehre sei dem Vater... beten einen Ablaß von 3000 Jahren gewährt.

Gebet von der Unbekannten Schulterwunde des Herrn: Der Heilige Bernhard, Abt von Clairvaux, fragte im Gebet Jesus Christus, unseren Erlöser und Herrn, welches Sein größter körperlicher Schmerz während der Passion gewesen sei.
Jesus antwortete: „Vom Tragen des Kreuzes hatte Ich auf der Schulter eine drei Finger tiefe Wunde und drei bloßgelegte Knochen. Diese Wunde hat Mir mehr Qual und Schmerz bereitet als alle anderen. Bei den Menschen aber ist sie nicht bekannt. Doch du enthülle dies den getreuen Christen und wisse,

dass jedwelche Gnade, die sie kraft dieser Wunde erbeten werden, ihnen auch gewährt werden wird. Und all jenen, die aus Liebe zu Mir den Schmerz dieser Wunde erwägen und Mich jeden Tag ehren mit drei „Vater unser….“, „Ave Maria…“ und „Ehre sei dem Vater…“, werde Ich die lässlichen Sünden verzeihen, Ich werde nicht mehr an die schweren Sünden denken, sie werden nicht eines plötzlichen Todes sterben. Zum Zeitpunkt des Todes werden sie von der Jungfrau Maria besucht, und mit der Gnade werden sie die Barmherzigkeit erlangen!“
Die heiligen Wunden Jeus verehren ist, sowieso eine gute Gebetshaltung. Ich persönlich glaube an die Verheissung. Wenn sie nicht echt sein sollte, sind trotzdem die Gebete ja nicht umsonst.
smily-xy likes this.
kleineseelejesu and 2 more users like this.
kleineseelejesu likes this.
Gestas likes this.
filia_mariae_virginis likes this.
Ich habe sogar gelesen, daß Jesus Seine Schulterwunde für die Priester und Ordensleute getragen hatte. Dabei wurde aber auch erwähnt, daß es nur eine Frömmigkeit aus Oberbayern sei...🤷🏼
Beten hat noch keinem geschadet...
Eugenia-Sarto likes this.
Theresia Katharina likes this.
Susi 47
man kann dieses gebet bestimmt für die armen seelen aufopfern
Eugenia-Sarto and one more user like this.
Eugenia-Sarto likes this.
Gestas likes this.
Susi 47 and 8 more users like this.
Susi 47 likes this.
Carlus likes this.
gennen likes this.
Adelita likes this.
CollarUri likes this.
bert likes this.
Ruudij likes this.
alfredus likes this.
Waagerl likes this.
Diese grossartige Verheissung geht mir sehr zu Herzen. Sie ist ein grosser Trost für unsere Sterbestunde. Ich bete diese Verehrung täglich und spreche immer eine Bitte aus. Christus hat ja verheissen, dass jede erbetene Gnade erhört wird.
Ruudij likes this.
Bibiana
In der Tat, wirklich eine großartige Verheißung.
Man staunt immer wieder über den überaus reichen Schatz der katholischen Kirche. Warum nur versinkt heute so Vieles in der Versenkung?
Heben wir diese kostbaren Schätze und erwecken wir in uns wieder eine lebendige Verehrung zu ihnen. Jesus ging für uns in den Tod - ist aber auferweckt worden!
Gestas and 3 more users like this.
Gestas likes this.
Susi 47 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Gestas and 3 more users like this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina likes this.
Faustine 15 likes this.
Adelita likes this.
Joannes Baptista likes this.
Von Papst Pius IX. am 28. September 1872 als Seliger bestätigt, ist sein katholischer Gedenktag der 8. Juli, sein Todestag.
Joannes Baptista likes this.
Moselanus
Worauf stützt sich aber die Information über diesen Ablass? Es sind durchaus auch erfundene Ablässe in Umlauf, also solche, die NIE gewährt wurden!
Ruudij likes this.
Sie stützt sich auf Papst Eugen III. Werde aber nochmals nach den Quellen suchen, wo dies bekannt gemacht wurde.
Gestas likes this.
Gebet zur heiligen Schulterwunde Jesu
O mein heiliger Jesus! O sanftmütiges Lamm Gottes! Ich armer und sündiger Mensch begrüße und verehre die allerheiligste Wunde, die Du auf Deiner Schulter, als Du den schweren Block deines Kreuzes trugst, empfunden hast; wegen der Du einen besonders großen Schmerz vor allen anderen Wunden an Deinem gebenedeiten Leib damals ausgestanden. Ich bete Dich an, o …More
Gebet zur heiligen Schulterwunde Jesu
O mein heiliger Jesus! O sanftmütiges Lamm Gottes! Ich armer und sündiger Mensch begrüße und verehre die allerheiligste Wunde, die Du auf Deiner Schulter, als Du den schweren Block deines Kreuzes trugst, empfunden hast; wegen der Du einen besonders großen Schmerz vor allen anderen Wunden an Deinem gebenedeiten Leib damals ausgestanden. Ich bete Dich an, o betrübter Jesus! Und vom innersten Grunde meines Herzens lobe und benedeie ich Dich, und sage Dir Dank für diese allerheiligste und schmerzhafte Wunde, demütig bittend, dass Du wegen so grausamer Schmerzen, die dieselbe Dir verursacht, und wegen der so hart gedrückt und geängstigt, Dich über mich armen Sünder erbarmest, mir meine Sünden nachlassest, mich in meinen Anliegen erhöhrest und mich endlich auf Deinem Kreuzweg in das ewige Leben einführest. Amen

( Imprimatur: Friburi Helv. 30. April 1953)
One more comment from Eugenia-Sarto
Copie: In den Annalen wird berichtet, dass der hl. Bernhard von Clairvaux einst unseren Herrn fragte, welchen Schmerz Er bei seinem Leiden am meisten empfunden habe. Die Antwort Jesu sei gewesen: "Während Ich Mein Kreuz trug, auf jener Via Dolorosa, da erlitt meine Schulter eine furchtbar Wunde, die mehr als all die anderen Wunden Mich schmerzte und die von den Menschen nicht beachtet wird.

Vere…More
Copie: In den Annalen wird berichtet, dass der hl. Bernhard von Clairvaux einst unseren Herrn fragte, welchen Schmerz Er bei seinem Leiden am meisten empfunden habe. Die Antwort Jesu sei gewesen: "Während Ich Mein Kreuz trug, auf jener Via Dolorosa, da erlitt meine Schulter eine furchtbar Wunde, die mehr als all die anderen Wunden Mich schmerzte und die von den Menschen nicht beachtet wird.

Verehre diese Wunde durch diese Andacht und Ich werde Dir gewähren, was auch immer du erflehst auf Grund ihres Verdienstes.

Und bezüglich all derer, die diese Wunde verehren werden, so werde Ich ihnen alle lässlichen Sünden erlassen und Mich auch ihrer Todsünden nicht mehr erinnern".
Moselanus
Das will wissen, wann und wo, zB mit welchem Erlass oder Dekret Eugen III. diesen Ablass gewährt hat bzw haben soll!
Moselanus
Bitte nach "will" ergänzen: "ich ja gerade".
@Moselanus Sie haben schon Recht. Man möchte Sicherheit. Aber da kann ich nichts weiter tun. Ich habe nichts gefunden. Es geht allerdings auch vieles verloren. Wie z.B. das Gab dieses seligen Papstes verloren ging, das im alten Petersdom nach seiner Erneuerung verlorengegangen ist.
Es bleibt ja auch jedem überlassen, solche privaten Offenbarungen zu glauben oder nicht.
Gestas and 2 more users like this.
Gestas likes this.
Carlus likes this.
Moselanus likes this.
@Stefanie 17 Wenn Sie behaupten, dass Papst Leo diesen Ablass nicht gewährt hat, müssen Sie das schon einigermassen beweisen. Nicht einfach so hinschreiben.
Gestas likes this.
@Eugenia-Sarto haben Sie mein Kommentar gelöscht? Eigentlich sollte man beweisen, dass Papst Eugen III ihn gewährt hat. Wie kann man beweisen, was er nie gemacht hat.
Man braucht nur im Enchiridion Indulgentiarum (Handbuch der Ablässe) nachschauen. Und hier ist keine Spur davon. Wie ich schon in meinem ersten Kommentar geschrieben habe, müssen wir heiligem Bernhard vertrauen und die Schulterwun…More
@Eugenia-Sarto haben Sie mein Kommentar gelöscht? Eigentlich sollte man beweisen, dass Papst Eugen III ihn gewährt hat. Wie kann man beweisen, was er nie gemacht hat.
Man braucht nur im Enchiridion Indulgentiarum (Handbuch der Ablässe) nachschauen. Und hier ist keine Spur davon. Wie ich schon in meinem ersten Kommentar geschrieben habe, müssen wir heiligem Bernhard vertrauen und die Schulterwunde Jesus mit dem täglichen Gebet ehren, so wie auch Pater Pio von Pietralcina gemacht hat, indem er alle Zeichen vom Leiden Christi in seinem Körper getragen hat.
Es tut mir leid, dass Sie so reagiert haben. Ihre Schwester im Glaube, Stefania