Clicks684
Vered Lavan
8
Gebetssturm für Deutschland vom 15. Juli bis 5. September 2021 Regionale Veranstaltungen in allen Gemeinden des deutschen Distrikts Weitere Informationen: Gebetssturm für Deutschland - Distrikt …More
Gebetssturm für Deutschland
vom 15. Juli bis 5. September 2021
Regionale Veranstaltungen in allen Gemeinden des deutschen Distrikts
Weitere Informationen: Gebetssturm für Deutschland - Distrikt Deutschland (fsspx.de)
Mir vsjem
Hoffentlich @Vered Lavan, haben Sie keine Schwierigkeiten und Unannehmlichkeiten bei Ihrem Beruf bezüglich "Experiment" und werden dazu zwar nicht verpflichtet aber doch gedrängt?
Vered Lavan
Bisher noch nicht. 🤔
Vered Lavan
Ich werde die Sühne- und Gebetsnacht in meiner FSSPX-Heimatgemeinde mitmachen. Die Fußwallfahrt am nächsten Tag zu einer Wallfahrtskirche in der Nähe kann ich leider nicht mitmachen, da ich an dem Sonntag leider arbeiten muss mit Rufbereitschaft im Krankendienst.
Mir vsjem
FSSPX: "Unsere Ziele:

1. Für geistliche Berufungen

Die geistige Not unserer Zeit ist erdrückend. Um der steigenden Nachfrage entsprechen und das Apostolat verbessern zu können, sind wir dringend auf viele gute Berufungen angewiesen..." Wir
?

Ausgerechnet jetzt ruft die Piusbruderschaft als erstes auf, um "Berufungen" zu beten, während die Gläubigen flehend zum Himmel blicken und Anhaltspunkte …More
FSSPX: "Unsere Ziele:

1. Für geistliche Berufungen

Die geistige Not unserer Zeit ist erdrückend. Um der steigenden Nachfrage entsprechen und das Apostolat verbessern zu können, sind wir dringend auf viele gute Berufungen angewiesen..." Wir
?

Ausgerechnet jetzt ruft die Piusbruderschaft als erstes auf, um "Berufungen" zu beten, während die Gläubigen flehend zum Himmel blicken und Anhaltspunkte der Bewältigung derzeitiger Krisenlage von derselben Bruderschaft erhoffen.
Berufungen in gegenwärtiger Zerrissenheit der Piusbruderschaft?
Genau "diese Berufungen" sollen dann - nach langem Studium - irgendwann der Sekte eingegliedert werden, oftmals gegen das Gewissen der Berufenen.

Warum ist es nichts mehr mit diesen "Berufungen"?
Werden jene Berufenen alles hinopfern, um dann der Konzilskirche, die einstmals als "häretisch und schismatisch" von derselben Bruderschaft geächtet wurde, eingegliedert und den Diözesanbischöfen unterstellt zu werden? Dem widersetzen sich jene, die an und für sich berufen wären, dem aber nicht folgen können. Also woran liegt's? Hier wird auch ein Gebetssturm kaum Erfolg haben. Der Himmel will eine klare Entscheidung hinsichtlich des besetzten Roms und eine klare Lehre, wie sie die wahre Kirche immer gegeben hat.
Von welchen Bischöfen werden sich diese Berufenen dann [ungültig] weihen lassen müssen? Wenn die altersmäßig unfähigen Bischöfe der Bruderschaft das nicht mehr übernehmen können? Eben dann von Konzilsbischöfen! Soweit denken die Neuberufenen eben auch! Es wird ja für keine Nachfolge innerhalb der Bruderschaft gesorgt. Warum? Weil die "Anerkennung" immer noch im Raum steht!

Wenn die Priesterbruderschaft St. Pius X. mit ihrem Gründer vormals sagte, "diese neue Konzilskirche ist häretisch und schismatisch zugleich, der wollen wir nicht angehören", wie sollen dann jetzt diese "Berufenen" zurechtkommen und mit dieser beispiellosen Verwirrung und Zerrissenheit der FSSPX fertig werden?

Es passt eben alles nicht zusammen. Es wird sich das Gehabe der FSSPX langsam herumgesprochen haben, dass sie von den zu Weihenden eine TREUEERKLÄRUNG auf die Sektenhäupter verlangt und damit machen eben so manche "Berufenen" nicht mit! In diesem Versprechen, das die Priesteramtskandidaten zu unterzeichnen haben, heisst es vom NOM, dass die Gefahr der Ungültigkeit sehr groß ist. Gleichzeitig sollen die Weihekandidaten zugeben, dass diese NOM-Messen nicht alle ungültig sind. Wer entscheidet denn bei der Piusbruderschaft, welche NO-Messen gültig und welche nicht gültig sind?
Hat es dies jemals in der Katholischen Kirche gegeben? Vielmehr hat die Kirche verboten, ungültige und zweifelhafte Sakramente zu empfangen.
Die FSSPX erklärt also in diesem Treueversprechen, dass ungültige Sakramente gespendet werden, dass sie niemals den Neuen Ordo zelebrieren wird, auch nicht unter Androhung kirchlicher Sanktionen, gleichzeitig aber gibt es für sie heute einen gültigen Papst mit ungültigen Sakramenten und einen Papst als Oberhaupt einer schismatischen und häretischen Kirche. Verwirrter geht es nicht mehr: Ein wahrer Papst also, jedoch mit ungültigen Sakramenten und einer schismatischen, häretischen Kirche.

Der Urheber der Piusbruderschaft erklärt:
"Es ist strenge Pflicht für jeden Priester, abgetrennt zu bleiben von der konziliaren "Kirche", so lange sie nicht sich zur Tradition des Lehramtes bekehrt und zum wahren katholischen Glauben!

Das Bekenntnis zu diesem "wahren Papst" muss der "Berufene" wie folgt ablegen:

Ich, der Unterzeichnete,
anerkenne Franziskus als legitimen Papst der heiligen katholischen Kirche. Deshalb bin ich bereit, öffentlich für ihn als Papst zu beten. Ich lehne es ab, ihm zu folgen, wenn er sich von der katholischen Tradition entfernt, insbesondere in der Frage der Religionsfreiheit und des Ökumenismus sowie bei jenen Reformen, die für die Kirche schädlich sind..."


Bei so einem Dokument muss ein "Berufener" doch fassungslos dastehen!
Man kann doch keinen "Berufenen" im Gewissen verpflichten, den umformierten Kurs der FSSPX zu billigen und sich Menzingen als Lehramt zu unterstellen. Denn zum Schluss heisst es: "Was die Interpretation und Verwendung des Neuen Kodex des kanonischen Rechts anbelangt, so erkläre ich mich schließlich bereit, die Anweisungen meiner Vorgesetzten zu befolgen."

"Den Vorgesetzten folgen", nicht mehr aber der EINEN, HEILIGEN, KATHOLISCHEN KIRCHE? Das Authentische Lehramt, das längst für alle Katholiken deutlich gesprochen hat, wird nicht mehr herangezogen, denn es gibt ja ein Kirchenrecht der EINEN, HEILIGEN, KATHOLISCHEN KIRCHE, das immer noch Gültigkeit hat!
Franziskus anerkennen als legitimen Papst? (Das "legitim" soll angeblich inzwischen gestrichen worden sein - also was nun? Doch Anerkennung eines nichtlegitimen Papstes? Gibt es das?
Ein illegitimer Papst der heiligen katholischen Kirche? Ein Wirrsal³!

"Öffentlich für ihn als Papst zu beten". Hier wird vermutlich auf die una-cum-Messen angespielt, wo es im CANON der Messe heisst: "Wir bringen sie [die Opfergaben] Dir dar vor allem für Deine heilige katholische Kirche: schenke ihr den Frieden auf dem ganzen Erdkreis; behüte, einige und leite sie huldvoll samt Deinem Diener, unserem Papst Franziskus....allen Rechtgläubigen und allen, die den katholischen und apostolischen Glauben fördern."
Zum einen haben wir es nicht mit einem "Diener Gottes" zu tun, auch ist er nicht "rechtgläubig", zum anderen fördert er nicht den katholischen Glauben! Für einen Häretiker hat die Kirche innerhalb der Messe noch nie gebetet.
Dann das häretische Versprechen:
"Ich lehne es ab, ihm zu folgen, wenn er sich von der katholischen Tradition entfernt, insbesondere in der Frage der Religionsfreiheit und des Ökumenismus sowie bei jenen Reformen, die für die Kirche schädlich sind."
Also ein Papst, dem die Unfehlbarkeit eigen ist, kann sich von "der katholischen Tradition" entfernen und er kann Reformen einführen, die für die Kirche schädlich sind! Noch nie hat es solches in der Kirche gegeben und nie wurde solches gelehrt. Was aber hat sie gelehrt?

„Doch für den Glauben und die Regelung der Sitten hat Gott die Kirche an seinem göttlichen Lehramt teilhaben lassen und ihr das Göttliche Vorrecht eingeräumt, DEN IRRTUM ABSOLUT NICHT ZU KENNEN“
(Leo XIII. »Libertas«, 20.6.1888)

"Der Papst hat das göttliche Versprechen; selbst in seinen menschlichen Schwächen ist er unbesiegbar und unerschütterlich. Er ist der Bote der Wahrheit und Gerechtigkeit, das Prinzip der Einheit der Kirche; seine Stimme verurteilt Fehler, Götzendienst, Aberglauben;

er verurteilt Ungerechtigkeiten."
(Pius XII., »Ancora Una Volta«, 20. Februar 1949)

Es ist also eine Schmach zu behaupten, ein Papst kann Inhaber des Lehrstuhls und zugleich Zerstörer des Glaubens sein!
Klar, dass es da keine "Berufungen" mehr geben kann!

Im übrigen: "Einheit der Gläubigen" setzt die Einheit der Bruderschaft voraus!
Vered Lavan
Gebetssturm für Deutschland
vom 15. Juli bis 5. September 2021
Regionale Veranstaltungen in allen Gemeinden des deutschen Distrikts
Weitere Informationen: Gebetssturm für Deutschland - Distrikt Deutschland (fsspx.de)
Vered Lavan
Wir rufen vom 15. Juli bis 5. September 2021 zu einem Gebetssturm für Deutschland auf, um Schutz und Stärkung für Familie, Vaterland und Kirche!

Es werden regionale Veranstaltungen in allen Gemeinden des deutschen Distrikts der Priesterbruderschaft St. Pius X. als Ersatz für die Wallfahrten nach Altötting und Fulda organisiert. Das Programm des Priorats bzw. der Kapelle in Ihrer Nähe können Sie …More
Wir rufen vom 15. Juli bis 5. September 2021 zu einem Gebetssturm für Deutschland auf, um Schutz und Stärkung für Familie, Vaterland und Kirche!

Es werden regionale Veranstaltungen in allen Gemeinden des deutschen Distrikts der Priesterbruderschaft St. Pius X. als Ersatz für die Wallfahrten nach Altötting und Fulda organisiert. Das Programm des Priorats bzw. der Kapelle in Ihrer Nähe können Sie gesondert herunterladen.

Unsere Ziele:

1. Für geistliche Berufungen

Die geistige Not unserer Zeit ist erdrückend. Um der steigenden Nachfrage entsprechen und das Apostolat verbessern zu können, sind wir dringend auf viele gute Berufungen angewiesen.

2. Für den Schutz der Familien

Die Familie wird nicht mehr als Keimzelle der Gesellschaft respektiert. Die Abwertung der Ehe, der Gender-Wahn und immer größere Eingriffe des Staates in die Erziehungsarbeit der Eltern führen zu einer Gefährdung der Familie als Institution, die für das Bestehen der Gesellschaft grundlegend ist.

3. Für die Stärkung im Glauben

Der Glaube ist unser Halt und die Quelle unserer Einheit. Es ist keine Selbstverständlichkeit, im Glauben treu zu bleiben. Viele traurige Beispiele belegen dies. Inniges Gebet für die Beharrlichkeit im Glauben tut Not – für uns und für andere!

4. Für die Einheit der Gläubigen

Meinungsverschiedenheiten bei verschiedenen aktuell heftig diskutierten Themen gefährden die Einheit. Wir haben den Auftrag, Licht für die Welt zu sein – das bedeutet, unverbrüchlich an den ewigen Wahrheiten festzuhalten und nicht mit dem Zeitgeist mitzuschwimmen. Dem können wir nur entsprechen, wenn wir ihm alles andere unterordnen. Die Uneinigkeit der Guten ist ein mächtiger Hebel in der Hand des Bösen. Beten wir um die Einheit!

5. Für ein katholisches Deutschland

Dass unser Land wieder katholisch wird, bleibt unser Ziel, auch wenn die Politik aktuell weit davon entfernt ist. Christus muss herrschen! Nur dann haben die Seelen ihre Freiheit und das Land seinen Frieden. An uns ist es, mit allen Kräften in diese Richtung zu arbeiten – im Bewusstsein, dass wir nur kleine Schritte unternehmen und vielleicht persönlich die Erreichung des Ziels nicht mehr erleben.

...weiterlesen hier: Gebetssturm für Deutschland - Distrikt Deutschland (fsspx.de)
Vered Lavan
In den kleineren Orten finden auch Veranstaltungen statt. Dies sollte man unter der Rubrik "Messzentren" einzeln nachschauen, da in der großen Liste hauptsächlich die Priorate aufgeführt sind.
alfredus
Gebetssturm ... ? Es wird höchste Zeit, dass etwas unternommen wird, denn es ist wirklich kurz vor zwölf ! Während die ganze Welt in Katatrophen wie : ... Feuer, Hochwasser, Erdbeben und Stürmen versinkt und unsere Bischöfe die Hände in den Schoß legen, ist es ein Verdienst der FSSPX diesen geistigen Sturm der Fürbitte zu entfachen ! Das Augenmerk des Zeitgeistes liegt heute auf der Umwelt und …More
Gebetssturm ... ? Es wird höchste Zeit, dass etwas unternommen wird, denn es ist wirklich kurz vor zwölf ! Während die ganze Welt in Katatrophen wie : ... Feuer, Hochwasser, Erdbeben und Stürmen versinkt und unsere Bischöfe die Hände in den Schoß legen, ist es ein Verdienst der FSSPX diesen geistigen Sturm der Fürbitte zu entfachen ! Das Augenmerk des Zeitgeistes liegt heute auf der Umwelt und der Corona und nicht annähernd auf Gott, der allein diese Übel beseitigen oder abschwächen kann. Viele Zeichen und Botschaften hierzu gab und gibt es in der Welt, doch diese werden belächelt. Selbst Rom geht mit schlechtem Beispiel voran und wendet sich Fabeln und Heidnischem zu ! Gerade auch der Festtag Maria-Königin gibt Anlass dazu, dass sie als große mächtige Helferin angerufen und zu Hilfe gerufen wird ! O Maria-Königin bitte für uns ... !