Clicks163
Tina 13
WIE DIE HEILIGSTE GOTTESMUTTER UNS BESCHÜTZT. Jesus zu Luisa Piccarreta am 6. Juni 1935: "Du musst wissen, dass Ich immer Meine Kinder liebe, Meine geliebten Geschöpfe. Ich würde Mich selbst …More
WIE DIE HEILIGSTE GOTTESMUTTER UNS BESCHÜTZT.

Jesus zu Luisa Piccarreta am 6. Juni 1935:

"Du musst wissen, dass Ich immer Meine Kinder liebe, Meine geliebten Geschöpfe. Ich würde Mich selbst ausweiden, um sie nicht geschlagen zu sehen, so
sehr, dass Ich sie alle in die Hände Meiner Himmlischen Mama lege in den tödlichen Zeiten, die im Kommen sind. Ihr habe Ich sie anvertraut, damit sie sie für Mich unter Ihrem sicheren Mantel bewahrt. Ich werde Ihr all jene geben, die Sie will. Der Tod selbst wird keine Macht über jene haben, die im Schutz Meiner Mama sind.“

Während Er dies sagte, ließ mich der gute Jesus mit Tatsachen sehen, dass die Höchste Königin vom Himmel mit einer unbeschreiblichen Majestät herabstieg, mit einer ganz mütterlichen Zärtlichkeit. Sie kreiste inmitten der Geschöpfe, in allen Völkern, und bezeichnete Ihre geliebten Kinder und jene, die nicht von den Geißeln berührt werden sollten.

"Wer immer von Meiner Himmlischen Mama bezeichnet worden ist, bei dem haben die Geißeln keine Macht, die Geschöpfe zu berühren."

Der gute Jesus gab Seiner Mama das Recht, in Sicherheit zu bringen, wie es Ihr gefiel. Wie bewegend war es, die Himmlische Herrscherin in allen Teilen der Welt kreisen zu sehen! Sie nahm die Seelen in Ihre Mütterlichen Hände, drückte sie an Ihre Brust, verbarg
sie unter Ihrem Mantel, so dass nicht ein einziges Übel diesen Menschen schaden konnte, die Ihre Mütterliche Güte unter Ihrem Schutz bewahrte, behütet und verteidigt. O wenn alle sehen könnten, mit wie viel Liebe und Zärtlichkeit die Himmlische Königin dieses Amt versah! Sie würden vor Trost weinen und würden Sie lieben, die uns so sehr liebt."