Tina 13
2153

1. INTERNATIONALER GEBETSTAG ZU EHREN DER FRAU UND MUTTER ALLER VÖLKER AMSTERDAM, 31. MAI 1997

1. INTERNATIONALER GEBETSTAG ZU EHREN DER FRAU UND MUTTER ALLER VÖLKER AMSTERDAM, 31. MAI 1997 „SELIG WERDEN MICH PREISEN ALLE VÖLKER!“ FOTOS Am 31. Mai 1996 erlaubten der Diözesanbischof von Haarlem …More
1. INTERNATIONALER GEBETSTAG
ZU EHREN DER FRAU UND MUTTER ALLER VÖLKER
AMSTERDAM, 31. MAI 1997
„SELIG WERDEN MICH PREISEN ALLE VÖLKER!“
FOTOS

Am 31. Mai 1996 erlaubten der Diözesanbischof von Haarlem-Amsterdam, Seine Exzellenz Msgr. Henrik Bomers, und sein Weihbischof Msgr. Jozef Punt in einem offiziellen Schreiben die öffentliche Verehrung der Gottesmutter unter dem Titel “Frau aller Völker”.
Bereits 1955 ruft Maria in der Botschaft vom 31. Mai in Amsterdam ihre Kinder auf: “Ihr sollt dafür sorgen, dass jedes Jahr um diesen Thron bei diesem Bild die Völker versammelt werden. Das ist die große Gnade, die Maria, Miriam oder die Frau aller Völker, der Welt schenken darf.” Dies wurde am 31. Mai 1997 erstmals Wirklichkeit.
Etwa 5000 Teilnehmer von allen fünf Kontinenten, darunter auch Brüder und Schwestern anderer Konfessionen und am Glauben Interessierte waren der Einladung gefolgt und kamen privat oder in Pilgerbussen zum Ersten Internationalen Gebetstag nach Amsterdam. Stellvertreter …More
Tina 13
"SELIG WERDEN MICH PREISEN ALLE VÖLKER!“
Tina 13
Bischof Paul Maria Hnilica SJ sprach in seinem Vortrag über das Thema “Fatima und Amsterdam im Geheimnis der Miterlösung”. Darin zeigte er in überzeugender Weise den tiefen Zusammenhang zwischen Fatima und Amsterdam."