Clicks4.6K
Gloria Global am 13. Dezember 2018 Führender FSSP Priester: Erzbischof Lefebvre war Sedisvakantist Der Catholic Register, welcher der Erzdiözese Toronto gehört, veröffentlichte am 30. November …More
Gloria Global am 13. Dezember 2018

Führender FSSP Priester: Erzbischof Lefebvre war Sedisvakantist

Der Catholic Register, welcher der Erzdiözese Toronto gehört, veröffentlichte am 30. November einen Artikel über die Petrusbruderschaft. Der Text steht unter dem widersprüchlichen Titel „Traditionelle Priesterbruderschaft St. Petrus betont Einheit mit Papst Franziskus.“

Der Artikel zitiert den Generaloberen der Bruderschaft, Pater Andrzej Komorowski, mit folgender Aussage: „Es gibt keine Möglichkeit, in den Himmel zu kommen, ohne mit dem Papst vereint zu sein.“ Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Papst Franziskus dieser Aussage zustimmen würde.

Im Weiteren zitiert der Artikel einen November-Vortrag von Pater Joseph Bisig in Ottawa. Bisig war der erste Generalobere der Bruderschaft. Er wurde im Jahr 2000 vom Vatikan abgesetzt. Im Vortrag unterstrich Bisig mit indirekter Spitze gegen die Piusbruderschaft, dass – Zitat: „wir an die Sichtbarkeit der Autorität glauben“ und „wir keine Protestanten sind“. Doch was geschieht, wenn eine Autorität, der jene blind folgen, die keine „Protestanten“ sein wollen, diese in den „Protestantismus“ führt?

Bisig sagte im Vortrag, dass Erzbischof Lefebvre den Sedisvakantismus erwogen habe. Der Erzbischof habe gesagt, dass Paul VI. kein richtiger Papst sei und der Stuhl Petri darum vakant sei. Laut Bisig habe Lefebvre diese Meinung nicht öffentlich vertreten, weil es – Zitat: „bei den meisten Priestern der Piusbruderschaft Anstoß erregt hätte“.

Bisig verliess die Piusbruderschaft 1988, als Erzbischof Lefebvre gegen den Willen von Johannes Paul II. vier Bischöfe weihte. Zitat: „Wir wollten die Piusbruderschaft nicht verlassen.” Aber, so Bisig weiter: „Wir wurden dazu gezwungen. Unser Oberer wurde schismatisch. Wir fühlten uns wie Waisen, die der Vater verlassen hat.“ Allerdings liess sich Bisig selber von Lefebvre gegen den Willen von Johannes Paul II. zum Priester weihen. Zu dieser Zeit war Lefebvre bereits suspendiert. Die Frage ist, ob Bisigs Priesterweihe gemäß seiner eigener Interpretation auch ein schismatischer Akt war.

Bisig sagte, dass er viel für seine alten guten Freunde in der Piusbruderschaft bete, damit sie sich der Kirche anschlössen, und ohne Bedingungen zu stellen, „die Autorität des lebendigen Lehramts anerkennen“ würden. Der Ausdruck „lebendiges Lehramt“ wird gerne von den Modernisten verwenden. Sie verstehen darunter ein sogenanntes Lehramt, das neue Lehren erfindet und alten widerspricht.
DienerinMarias
Msgr Lefebvre ist seinem Gewissen gefolgt und hat die Messe aller Zeiten und das katholische Priestertum für die Kirche gerettet. Er war ohne Zweifel ein Werkzeug Gottes und ein Stein des Anstosses für die Modernisten und die Ängstlichen. Der Herr sagte, wie sie mich verfolgen, so werdet ihr verfolgt werden. Das ist die wahre Kirche, sie ist in der Welt aber sie ist nicht von der Welt. Sie …More
Msgr Lefebvre ist seinem Gewissen gefolgt und hat die Messe aller Zeiten und das katholische Priestertum für die Kirche gerettet. Er war ohne Zweifel ein Werkzeug Gottes und ein Stein des Anstosses für die Modernisten und die Ängstlichen. Der Herr sagte, wie sie mich verfolgen, so werdet ihr verfolgt werden. Das ist die wahre Kirche, sie ist in der Welt aber sie ist nicht von der Welt. Sie leuchtet in der Wahrheit des Glaubens und steht unter dem Schutzmantel Mariens.
alfredus
Immer mehr sehen in Erzbischof Lefebvre einen Heiligen der für seinen Glauben gelitten und gekämpft hat. Immer mehr erkennen, dass er eine besondere Sendung hatte und uns eine Hauptbindung an die Tradition war und ist. Dass er nun seit der Gründung der Piusbruderschaft von der Welt und sogar von Teilen der Kirche, bis heute, verhasst war und ist, ist ein deutliches Zeichen, das von Gott…More
Immer mehr sehen in Erzbischof Lefebvre einen Heiligen der für seinen Glauben gelitten und gekämpft hat. Immer mehr erkennen, dass er eine besondere Sendung hatte und uns eine Hauptbindung an die Tradition war und ist. Dass er nun seit der Gründung der Piusbruderschaft von der Welt und sogar von Teilen der Kirche, bis heute, verhasst war und ist, ist ein deutliches Zeichen, das von Gott kommt. Kein Mensch kann und will verstehen, wenn Lefebvre nur das machen wollte, dass die Kirche seit zweitausend Jahre gelehrt hat und tausende wirkliche Heilige bewirkt und hervorgebracht hat, plötzlich verboten sein soll. Bedenklich ist auch das Handeln der Päpste, die hier mit Verständnis und Güte eine Regelung gefunden haben könnten, nein sie nahmen gleich die Keule ! Dieses Unverständnis gebar so die Situation der Kirche, die man heute in Rom findet. 😇 🙏 🙏
Maria Katharina
Da die Gerti mich auf Ihrem Thread schon lange gesperrt hat, antworte ich Ihnen hier, liebe @Theresia Katharina
Sie schrieben:

@Dr.Werner.Braun Sie scheinen offensichtlich den Koran praktisch auswendig zu können und geben ziemlich perfekt den Islamversteherab! Im Übrigen winden Sie sich bei der Argumentation und Diskussion wie die Schlange, sind Sie etwa der vormalige User @Chris.Izaac ?…More
Da die Gerti mich auf Ihrem Thread schon lange gesperrt hat, antworte ich Ihnen hier, liebe @Theresia Katharina
Sie schrieben:

@Dr.Werner.Braun Sie scheinen offensichtlich den Koran praktisch auswendig zu können und geben ziemlich perfekt den Islamversteherab! Im Übrigen winden Sie sich bei der Argumentation und Diskussion wie die Schlange, sind Sie etwa der vormalige User @Chris.Izaac ? Der verhielt sich genauso und feixte anschließend, wenn er erfolgreich das Forum aufgemischt hatte!!!!
____
Aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit!!!!
Die Katze lässt das Mausen nicht.
Aber wir wissen ja, wer er ist....
Sollen jene sich mit ihm beschäftigen, die ihm auf den Leim gehen!
Dr.Werner.Braun
@gestas
Unterlassen Sie es gefälligst, mich per privater Nachricht zu belästigen! Offensichtlich sind Sie nicht ganz gesund. Lassen Sie sich bei nächster Gelegenheit mal von einem Arzt untersuchen.
Maria Katharina
Wir wissen ja woher es kommt, lieber @Gestas.
Man muss jenen wirklich nicht ernst nehmen.
Den lieben "Herrn Doktor"... 😀 😀 😀
Eugenia-Sarto
Sich der Konzilskirche anschliessen? Lieber katholisch bleiben wie der von vielen für heilig gehaltenen Held Erzbischof Lefebvre. Er ist schon fast ein einsamer Rufer für Katholiken.
Dr.Werner.Braun
@gestas
Mit was für Forumsteilnehmern hat man es hier eigentlich zu tun? Eine will ein Redeverbot erteilen und ein anderer stellt Behauptungen auf.
alfredus
Das kann man leicht verstehen, denn immer wieder gibt es User die nicht anderes im Sinn haben, als nur zu provozieren. Das hier ist ein katholisches Portal und ein Dialog unter ernsthaften Christen, da kommen leider auch Störenfriede zu Wort. @Dr.Werner.Braun , beweisen Sie, dass Sie nicht dazu gehören. ✍️ 🤫 🤨
Dr.Werner.Braun
Herr @alfredus, ich muss hier nichts beweisen. Sie oder Herr Gestas sind in der Beweispflicht, wenn solche willkürlichen Behauptungen aufgestellt werden. Beweisen also Sie, dass ich mit meinen bisherigen Kommentaren gestört hätte.
Gestas
Ich habe ein ungutes Gefühl, bei dem sich gestern neu angemeldeten Nutzer @Dr.Werner.Braun Es könnte sich um den bekannten Troll Chris.Izzac handeln. Er hat gleich @DrMartinBachmaier und @Gerti Harzl angesprochen. Beide sind bekanntlich sehr begeistert von ihm. Die Schreibweise die @Dr.Werner.Braun verwendet, mit einem Punkt zwischen Vor- und Zunamen ist typisch für Trolle. Es ist selbs…More
Ich habe ein ungutes Gefühl, bei dem sich gestern neu angemeldeten Nutzer @Dr.Werner.Braun Es könnte sich um den bekannten Troll Chris.Izzac handeln. Er hat gleich @DrMartinBachmaier und @Gerti Harzl angesprochen. Beide sind bekanntlich sehr begeistert von ihm. Die Schreibweise die @Dr.Werner.Braun verwendet, mit einem Punkt zwischen Vor- und Zunamen ist typisch für Trolle. Es ist selbstverständlich nur eine Vermutung für die ich keinen Beweise habe. Ich bleibe aber dabei, bis ich vom Gegenteil überzeugt bin.
Maria Katharina
Und wieder funktioniert mein Like nicht. Deshalb auf diesem Wege. Übrigens: Wer auch immer jener "Dr." ist:
"...Es geht Sie nichts an, über was und mit wem ich mich unterhalte! Merken Sie sich das mal!"@"Dr."Werner.Braun an @Theresia Katharina
______
Netter Einstieg 😁 hier!
Theresia Katharina
@Maria Katharina Ja, und in bekannter Manier dreht einem User Dr.Werner.Braun das Wort im Munde herum!
Das könnte durchaus Chris.Izaac sein, da haben Sie, @Gestas mit Ihrer Vermutung wahrscheinlich ganz recht!
Tina 13
SvataHora
USA: HOFFNUNGS-BISCHOF TOT! - Noch haben wir die wunderschönen Bilder und Videos vom 18. September 2018 im Kopf, wo Diözesanbischof Robert Morlino von Madison, Wisconsin, die neue Klosterkirche der Benediktinerinnen Mariens, Königin der Apostel in Gower, Missouri, weihte. Und zugleich wurde Priorin Mutter Cecilie zur ÄBTISSIN GEWEIHT. - Das alles geschah im tridentinischen Ritus. Treue …More
USA: HOFFNUNGS-BISCHOF TOT! - Noch haben wir die wunderschönen Bilder und Videos vom 18. September 2018 im Kopf, wo Diözesanbischof Robert Morlino von Madison, Wisconsin, die neue Klosterkirche der Benediktinerinnen Mariens, Königin der Apostel in Gower, Missouri, weihte. Und zugleich wurde Priorin Mutter Cecilie zur ÄBTISSIN GEWEIHT. - Das alles geschah im tridentinischen Ritus. Treue Gläubige hielten Bischof Morlino für einen Athanasius gegen die modernistischen Irrtümer unserer Zeit. - Doch gerade mal zwei Monate nach diesen Weihen ereilte den Bischof am 25. November ein Herzinfarkt, dem er erlag. R.I.P.! - Die ehrwürdigen Schwestern verloren in ihm einen geistlichen Vater und Helfer! - Die Guten müssen gehen. Die Bösen bleiben und richten Unheil an! benedictinesofmary.org
alfredus
Ja, ich habe das falsch verstanden ! @Elista und @mariandl Wenn Muslime konvertieren, so freut sich jeder Christ. Dann ist es auch eine große Ehre, Taufpate und Taufpatin zu sein. Man hört immer wieder von Muslimen die konvertiert sind, Gott sei Dank ! 🙏 🙏 🙏
Ministrant1961
Guten Morgen @SvataHora, es stimmt leider daß die guten nun einer nach dem anderen gehen. Entweder sie werden ihres Postens beraubt, oder, auffällig oft, sie versterben. Mich erinnert das, an einen ebenfalls sehr gutem Bischof im Paraguay, sein Name ist mir leider entfallen, dem zunächst sein sehr stark frequentiertes Priesterseminar geschlossen wurde, der dann immer stärker unter Druck …More
Guten Morgen @SvataHora, es stimmt leider daß die guten nun einer nach dem anderen gehen. Entweder sie werden ihres Postens beraubt, oder, auffällig oft, sie versterben. Mich erinnert das, an einen ebenfalls sehr gutem Bischof im Paraguay, sein Name ist mir leider entfallen, dem zunächst sein sehr stark frequentiertes Priesterseminar geschlossen wurde, der dann immer stärker unter Druck gesetzt wurde, ohne sich irgendetwas zu Schulden kommen zu lassen und der schließlich überraschend, sehr jung, verstarb. Leider werden in den dann verweisten Diözesen, durch die Bank, sehr modernistische Bischöfe installiert, die diese lebendigen Diözesen dann an die sonst üblichen verweltlichten sozialinstitutionen, genannt modernes Bistum, angeglichen werden. Hier stirbt dann jedes Geistliche Leben, die Berufungen bleiben , wie sonst auch überall, aus und die Kirchen entleeren sich. Traurig
geringstes Rädchen
alfredus
Liebes Jesulein, ich habe dich so lieb .. Dieses alte Weihnachtslied fällt einem sofort ein, wenn man dieses schöne Weihnachtsbild sieht. Möge diese schöne Darstellung viele hier auf diesem Portal ansprechen, auch wörtlich ! 🙏 🙏 🙏
Tina 13
Ministrant1961
Seit der Neuerung in der Kommentarfunktion, verschwinden plötzlich manchmal die likes teilwese, oder auch vollständig unter den Kommentaren. Wiso das?
Nicolaus
@Vered Lavan Nun, dann sind wir uns ja einig, wobei Hw. DDr. Gregorius Dagobertus Hesse, den ich persönlich gekannt habe, mit seinem charmanten Wiener Schmäh und trotz seiner Bildung für mich nicht eine der glaubwürdigsten Persönlichkeiten war; er nahm´s mit dem in vino veritas und der Farbe violett etwas zu ungenau.
Vered Lavan
Nicolaus - hier ein Bericht von der FSSPX selbst: www.fsspx.at/…/erzbischof-lefe…
Nicolaus
Kann ich mir nicht vorstellen, dass EB Lefebvre Sedisvakantist war, allerdings herrschte zwischen ihm und Signore Montini eine so krasse Antipathie, die für das gütige Wesen des Erzbischofs ungewöhnlich war, bei Montini war es normal.
Vered Lavan
Nicolaus - EB Lefebvre war definitiv kein Sedisvakantist. Hw. DrDr. Gregorius Hesse, der ihn persönlich kannte, bestätigt dies. EB Lefebvre hat sich vom Sedisvakantismus distanziert und dies auch in der Bruderschaft so vermittelt.
alfredus
Man darf nicht alles glauben was da erzählt wird. Wenn hier einer Unrecht getan hat, dann war es Papst Paul VI. Dieser hatte es in der Hand, die Neuerungen des Konzils, einfühlsam umzusetzen. Leider tat er das nicht, sondern setzte seine Meinung und Ungeduld um. Zudem legte er zeichengebend seine Tiara ab, die dreifache Papstgewalt. Papst Paul VI. und erst recht, Papst Johannes Paul II. hätten …More
Man darf nicht alles glauben was da erzählt wird. Wenn hier einer Unrecht getan hat, dann war es Papst Paul VI. Dieser hatte es in der Hand, die Neuerungen des Konzils, einfühlsam umzusetzen. Leider tat er das nicht, sondern setzte seine Meinung und Ungeduld um. Zudem legte er zeichengebend seine Tiara ab, die dreifache Papstgewalt. Papst Paul VI. und erst recht, Papst Johannes Paul II. hätten mit Erzbischof Lefebvre, brüderlich und christlich umgehen können, doch im Geist des Konzils waren sie befangen und taten das Gegenteil. Dadurch wurde die zweitausend Jahre währende und bewährte Tradition verpönt und jeder Widerstand wurde verfolgt. 🤗 🤫 🙄
Maria Katharina
@SvataHora
Eine Gefahr für den Glauben ist jener Priester selber.
Und solchen "Abfall" lässt man auf die Menschheit (Gläubigen) los??
Alles freimaurerisches Tun.
Aber die Gläubigen laufen ins offene Messer, weil sie sich nicht für den wahren Glauben interessieren. Sonst hätten sie Paroli bieten können/müssen.
alfredus
Ein Problem ist, im Großteil der Gläubigen besteht ein Nichtwissen über die einfachsten Dinge des Glaubens. Dadurch sind sie leicht zu manipulieren. So kann es sein, dass sie eines Tages aufwachen und auf einmal protestantisch sind. Sie wissen nur, dass sie dem Anschein nach einen Papst haben und ob dieser lehrt oder zerstört, wird nicht wahrgenommen. Das ist Christsein heute. 🤗 🤫 🤬