Zorniger Franziskus schlägt Frau (Video)

Franziskus beendete das Jahr 2019 mit der gewohnten Vesper und dem Te Deum. Danach verließ er den Petersdom, um die Krippe auf dem Petersplatz zu besuchen. Nur wenige Menschen warteten auf ihn. …
CollarUri
Don't touch Fake Pope.
Urbicarius
Schon in frühen Jahren seines Pontifikats stand in vielen Medien, er sei ein Papst der Gesten...
Anemone
Auf kath.net sieht man auf dem must see Video, dass zuerst die hysterische Asiatin den Hl.Vater so an Hand und Arm zu sich her zerrte, dass dieser ein schmerzverzerrtes Gesicht machte und fast stolperte. Dann lässt sie immer noch nicht los und in reflexartiger Abwehr haut der Hl. Vater zur Selbstverteidigung leicht auf die Hand. Warum heißt die Überschrift nicht: Asiatin bringt Papst Franziskus …More
Auf kath.net sieht man auf dem must see Video, dass zuerst die hysterische Asiatin den Hl.Vater so an Hand und Arm zu sich her zerrte, dass dieser ein schmerzverzerrtes Gesicht machte und fast stolperte. Dann lässt sie immer noch nicht los und in reflexartiger Abwehr haut der Hl. Vater zur Selbstverteidigung leicht auf die Hand. Warum heißt die Überschrift nicht: Asiatin bringt Papst Franziskus fast zu Fall? Warum muss alles immer ausschließlich negativ für den Hl.Vater dargestellt werden? Ist dies redlich und im Sinne des HERRN?
Maria Katharina
Ist es redlich, dass jener ein Hochverräter des Christentums und unseres HERRN Jesus Christus ist? Schlimmer, als Judas??
Damit wäre alles gesagt.
Waagerl
Wenn man sich den Namen des Heiligen Franziskus gibt, sollte man sich auch als solcher verhalten!
Waagerl
Mehr als Worte, sagt sein Blick!
Pazzo
". . . Kurz vor dem Vorfall forderte Franziskus seine Zuhörer bei der Predigt auf, "sich Zeit für die anderen zu nehmen" und "den Dialog zu pflegen", wobei er betonte, dass das Zuhören ein Akt der Liebe ist."
Und nun? Wann ist dieser Mann für die Menschen, und wann mag er sie ganz und gar nicht? Entschuldigung hin oder her . . . Eine "Kleinigkeit", wie @Eugenia-Sarto meint, sehe ich in einem …More
". . . Kurz vor dem Vorfall forderte Franziskus seine Zuhörer bei der Predigt auf, "sich Zeit für die anderen zu nehmen" und "den Dialog zu pflegen", wobei er betonte, dass das Zuhören ein Akt der Liebe ist."
Und nun? Wann ist dieser Mann für die Menschen, und wann mag er sie ganz und gar nicht? Entschuldigung hin oder her . . . Eine "Kleinigkeit", wie @Eugenia-Sarto meint, sehe ich in einem solch unreifen Verhalten nicht.
Eugenia-Sarto
Pazzo! Viel schlimmer ist das, was mit der katholischen Glaubensslehre gemacht wird.
Waagerl
". . . Kurz vor dem Vorfall forderte Franziskus seine Zuhörer bei der Predigt auf, "sich Zeit für die anderen zu nehmen" und "den Dialog zu pflegen", wobei er betonte, dass das Zuhören ein Akt der Liebe ist."

Und ja, nun wurde seine Widersprüchlichkeit zu Fall gebracht! Alles nur Lippenbekenntnisse!
Eugenia-Sarto
Seit 2 Tagen regt man sich über diese Kleinigkeit auf. Wie in der Bildzeitung.
Es gibt Wichtigeres, wie manche Kommentare aussagten. Ich wünsche allen ein frohes gesegnetes Neues Jahr mit viel geistiger Kost!
Ambrosius
Richtig, diese Hyperaufregung ist unangemessen und wird der Situation zudem nicht gerecht.
Waagerl
Habe mir mal das Video genauer angesehen, den Vorverlauf und habe gemerkt dieser PF leidet an geistigem und körperlichem Verfall! Er ist immer öfters, wie ein störrischer Ochse!! de-de.facebook.com/…/832643627196859
Waagerl
Jetzt wundert micht nicht, dass PF anfangs sagte, man solle ihn auf seine Fehler hinweisen. Ich denke der weiß um seine Charakterschwächen, wo er die Selbstbeherrschung verliert.
L. vom Hl. Kreuz
Papst hat sich von seinem ungeduldigen und heftigen Temperament fortreißen lassen. Papst hat seinen Fehler in Frieden und gestützt im Gebet „Engel des Herrn“ zugestanden und hat die Frau völlig in Schutz genommen. Auch wenn es ein Tag später geschah, ist es eine großartige Handlung von Papst. Er ist furchtlos gegen Medien und Menschenurteil. Nur andere tragen es weiterhin nach. Leider Gottes …More
Papst hat sich von seinem ungeduldigen und heftigen Temperament fortreißen lassen. Papst hat seinen Fehler in Frieden und gestützt im Gebet „Engel des Herrn“ zugestanden und hat die Frau völlig in Schutz genommen. Auch wenn es ein Tag später geschah, ist es eine großartige Handlung von Papst. Er ist furchtlos gegen Medien und Menschenurteil. Nur andere tragen es weiterhin nach. Leider Gottes finden Menschen Sensationen immer interessanter, als das was einen Menschen wirklich ausmacht.

Warum fragt sich hier keiner, ist es recht ein Gesicht eines Menschen so zur Schau zu stellen (einkreisen mit einem Markierstift)? Wem dient dieses Extra?

Wenn die Leute den Papst derart heruntermachen, dann würden sie es auch mit mir tun, denn der Papst ist das Oberhaupt der katholischen Kirche und ich gehöre der Kirche an. Papst ist also mein geistlicher Vater. L. vom Hl. Kreuz
Goldfisch
Also "Angelus"??? - das mag ich bezweifeln, sonst hätte er nicht solch wirres Zeugs über die Geburt Jesu von sich geben können. Denn im Angelus ist es klar, wie alles Zustande-kam, nur wenn Bergoglio andere Thesen aufstellt, frage ich mich, ob er das glaubt, was geschrieben steht und ob er das Gebet überhaupt kennt!
Maria Katharina
Jener ist - wie -zigmal belegt - kein Papst und somit nicht das Oberhaupt der katholischen Kirche. Wer ihn zum "geistlichen Vater" haben möchte, dem sei es vergönnt. 😉
Elista
Die Frau ist dadurch auch "berühmt" geworden, ob sie will oder nicht
Takt77
Jeder Empörte und Schockierte sollte so etwas einmal bei einem anderen Staatsmann (!) probieren - das kann sogar tödlich enden, weil da die Security SOFORT eingreift und nicht erst zusieht, wie sich die Situation entwickelt.
Noch vor nicht allzu langer Zeit wär diese Frau verhaftet worden.
Maria Katharina
FP ist ja kein Staatsmann und hat sich das alles selber zuzuschreiben.
Und: In nicht allzu langer Zeit wird der HERR FP selber "entsorgen".
Klaus Elmar Müller
"Staatsmann...Security"? Nicht wenige Katholiken empfinden das Anfassen des Hl. Vaters wie ein Sakramentale. Die Päpste wissen das. Deshalb durfte Bergoglio nach dem Tätscheln von Kindern sich nicht schroff vor der Dame aus Asien abwenden, die damit rechnen durfte, auch noch begrüßt zu werden. Auch die blutflüssige Frau in der Bibel tat respektlos, was ihr zum Heile dienen sollte (Matth 9, 20-22)…More
"Staatsmann...Security"? Nicht wenige Katholiken empfinden das Anfassen des Hl. Vaters wie ein Sakramentale. Die Päpste wissen das. Deshalb durfte Bergoglio nach dem Tätscheln von Kindern sich nicht schroff vor der Dame aus Asien abwenden, die damit rechnen durfte, auch noch begrüßt zu werden. Auch die blutflüssige Frau in der Bibel tat respektlos, was ihr zum Heile dienen sollte (Matth 9, 20-22). Aber Bergoglio ist nun mal kein echter Vicarius Christi. "Vor nicht allzu langer Zeit" wäre diese Frau GESEGNET worden von einem innerlich berührten Papst ob der leidenschaftlichen Zuwendung. @Takt77
Faustine 15
Nachdem er den Kindern die Hand gegeben hat hat er erst geschaut wer noch dasteht und ist vor der Asiatin weggegangen.Auf einem der Videos ist es zu sehen.Nicht auf allen.
Takt77
@Maria Katharina Papst Franziskus ist Oberhaupt des VatikanSTAATes. Das macht ihn zum Staatsmann.
@Klaus Elmar Müller Niemand hat das Recht einen anderen Menschen so derb am Arm zu reißen! Wenn man das Video wertfrei ansieht, sieht man das schmerzverzerrte Gesicht des Papstes. Das ist ein Übergriff. Ich kann mich auch nicht erinnern, dass in der Bibel etwas davon steht, dass die blutflüssige …More
@Maria Katharina Papst Franziskus ist Oberhaupt des VatikanSTAATes. Das macht ihn zum Staatsmann.
@Klaus Elmar Müller Niemand hat das Recht einen anderen Menschen so derb am Arm zu reißen! Wenn man das Video wertfrei ansieht, sieht man das schmerzverzerrte Gesicht des Papstes. Das ist ein Übergriff. Ich kann mich auch nicht erinnern, dass in der Bibel etwas davon steht, dass die blutflüssige Frau den Herrn am Gewand gerissen hat...
Diese Frau reißt an seiner Hand, das ist weniger respektlos als brutal.
Menschen der Öffentlichkeit sind kein Privateigentum der "Fans"!
Klaus Elmar Müller
Was meint Bergoglio, wie "zart" es "an den Rändern" zugeht, die er angeblich sucht? "Stars" wie Bergoglio gerieren sich als Kumpel ihrer Fans und provozieren dadurch Übergriffigkeit. Wenn ein Papst das nicht will, gehört er auf die Sedia Gestatoria - das hatte Stil und Würde. An @Takt77
Takt77
Dennoch ist meiner Meinung nach das Verhalten dieser Frau nicht zu rechtfertigen. Sie ist weder arm noch verzweifelt, nur übergriffig. So kann sie mit ihren Verwandten umgehen, aber nicht mit einem Fremden - egal, wer er ist.
Das Verhalten des Papstes war unprofessionell, aber menschlich nachvollziehbar. Aber wie Sie @Klaus Elmar Müller sagten, das sind auch die Gefahren, die das Bad in der …More
Dennoch ist meiner Meinung nach das Verhalten dieser Frau nicht zu rechtfertigen. Sie ist weder arm noch verzweifelt, nur übergriffig. So kann sie mit ihren Verwandten umgehen, aber nicht mit einem Fremden - egal, wer er ist.
Das Verhalten des Papstes war unprofessionell, aber menschlich nachvollziehbar. Aber wie Sie @Klaus Elmar Müller sagten, das sind auch die Gefahren, die das Bad in der Menge mit sich bringt.
Manieren und Respekt sind heutzutage die wahren Luxusgüter.
Waagerl
Es erinnert mich auch an den Handkuss von PF, als er die Hand zurückzog als ihm Gläubige die Hand küssen wollten!
Tomara
Dann lassen Sie doch bitte den Papst fragen, warum der manchen Menschen den Handkuss verweigert hatte. Dann wissen wir das endlich definitiv und können uns weitere Spekulationen sparen. Gehen wir doch bitte endlich zu den wirklich wichtigen Themen über und überlegen zum Beispiel, wie wir evangelisieren gehen können und JESUS den Menschen in Liebe näher bringen können. DAS ist unsere Aufgabe als …More
Dann lassen Sie doch bitte den Papst fragen, warum der manchen Menschen den Handkuss verweigert hatte. Dann wissen wir das endlich definitiv und können uns weitere Spekulationen sparen. Gehen wir doch bitte endlich zu den wirklich wichtigen Themen über und überlegen zum Beispiel, wie wir evangelisieren gehen können und JESUS den Menschen in Liebe näher bringen können. DAS ist unsere Aufgabe als echte Christen! Europa ist voll von Menschen, besonders Kindern und Jugendlichen, die keine Ahnung von JESUS als ERLÖSER der Menschen haben. DAS ist ein Drama und hoch gefährlich und nicht, ob der Papst sich gegen Zudringlichkeiten von rechtgläubigen Katholiken zur Wehr setzt oder ob er sich hier und da einem Handkuss verweigert. Werden wir endlich selbst STARK in unserem Glauben, denn wir sind getauft und gefirmt, statt den Glauben und die Führungskompetenz anderer in Zweifel zu ziehen. Wir können ganz unabhängig vom Verhalten von Päpsten die LIEBE JESU zu den Menschen an unsere Mitmenschen weiter geben!
Maria Katharina
Das eine schließt das andere ja nicht aus.
Ein "Papst", der die Christen hasst und das Christentum bewusst an die Wand fahren will, vor dem muss gewarnt werden!!
Da er sonst viele mit in den Abgrund reißen wird (ebenso wie jene, welche im Klerus in gleicher Weise agieren!)
Waagerl
@Tomara Sie müssen mich nicht belehren! Diese Bilder und auch andere Bilder haben PF verraten. Sie zeigen, dass PF nicht der freundliche alte Herr ist, den er miemen möchte. Seine wahren Charakterzüge kommen immer mehr zum Tragen.
Klaus Elmar Müller
An @Waagerl: Genau. Bergoglio zelebriert seine "Demut" und stößt leidenschaftliche religiöse LIEBE, von der @Tomara spricht, zurück.
Waagerl
Nein, die Frau hat ihn nicht mit Absicht rumgerissen! Sie war von ihren Emotionen geleitet! Und PF hat auch seinen Emotionen freien Lauf gelassen! Ein Zufall? Es gibt keine zufälligen Zufälle! Hätte er auch so gehandelt, wenn es eine Muslimin, Kriegsflüchtling gewesen wäre?
Tomara
Noch einmal: Diese Frau hat gefühlskalt und egoistisch einen alten, hinkenden Mann aus der Balance gebracht und ihn damit erschreckt! Genau so hat er ausgeschaut und sich ihrem Zugriff widersetzt. Er hätte definitiv stolpern und stürzen können. Wer selbst ein Beinleiden hat, kann exakt nachvollziehen, wie es sich anfühlt, wenn man von halbhinten ruckartig gezogen wird und sich nicht wehren kann. …More
Noch einmal: Diese Frau hat gefühlskalt und egoistisch einen alten, hinkenden Mann aus der Balance gebracht und ihn damit erschreckt! Genau so hat er ausgeschaut und sich ihrem Zugriff widersetzt. Er hätte definitiv stolpern und stürzen können. Wer selbst ein Beinleiden hat, kann exakt nachvollziehen, wie es sich anfühlt, wenn man von halbhinten ruckartig gezogen wird und sich nicht wehren kann. Der Mann hat unter Schock zugeschlagen und zwar zu RECHT! Es hat ihr ganz sicher nicht weh getan, aber ihm die Hand frei gemacht. Es ist vollkommen egal, was die Frau sagen wollte. Wollte sie etwas wichtiges sagen, dann hätte sie einen Brief vorbereiten können und ihn liebevoll (!) übergeben lassen können.
Maria Katharina
....Wollte sie etwas wichtiges sagen, dann hätte sie einen Brief vorbereiten können und ihn liebevoll (!) übergeben lassen können....
______
Aha. So etwa wie i.S. Dubia??!! 😁
Hat er ja auch ganz liebevoll beantwortet....
Waagerl
@Tomara Sie müssen mich nicht belehren! Diese Bilder und auch andere Bilder haben PF verraten. Sie zeigen, dass PF nicht der freundliche alte Herr ist, den er miemen möchte. Seine wahren Charakterzüge kommen immer mehr zum Tragen.
piakatarina
@Tomara Franziskus ist ein zorniger Mensch, wenn´s ihm nicht passt. Ausserdem, können sie sich einen nach Heiligkeit strebenden Katholiken vorstellen, der so reagieren würde?? Glauben sie wirklich, dass zornige Reaktion in Ordnung ist? Zorn gehört zu sieben Todsünden. Punkt.
Stelzer
alles wieder nur Shoh
Waagerl
Wer weiß, was dem PF für eine Laus über die Leber gelaufen ist? So wie der schaut, hat die Asiatin nur einen schlechten Zeitpunkt erwischt. Bzw. den richtigen, denn sie hat sein Innerstes nach außen gefördert! Habe den Eindruck, das irgend jemand seine Pläne durchkreuzt hat und das, das in ihm arbeitet!
Tomara
Waagerl: Es ist echt erschreckend, wie viele Unterstellungen hier von gläubigen Katholiken abgelassen werden, die zur HEILIGEN KOMMUNION gehen. Das ist grausam und primitiv populistisch und hat mit den möglichen Fakten nicht zu tun. Ich vermute immer noch, dass der alte Mann schlicht für einen Moment körperlich schockiert war und vielleicht sogar die Gefahr eines Angriffs auf ihn für möglich …More
Waagerl: Es ist echt erschreckend, wie viele Unterstellungen hier von gläubigen Katholiken abgelassen werden, die zur HEILIGEN KOMMUNION gehen. Das ist grausam und primitiv populistisch und hat mit den möglichen Fakten nicht zu tun. Ich vermute immer noch, dass der alte Mann schlicht für einen Moment körperlich schockiert war und vielleicht sogar die Gefahr eines Angriffs auf ihn für möglich gehalten hatte. Der stand für einen Moment unter Schock, weil er gar nicht gesehen hatte, WER ihn das zu herumgerissen hatte. Alle anderen, sicher sehr wichtigen Themen können nicht in diesem Kontext besprochen werden. BITTE in Zukunft SACHLICH bleiben und nie mit Unterstellungen arbeiten. Es braucht jetzt endlich Abkühlung und sachliches Denken und keine weitere Polemik! " Du sollst kein falsches Zeugnis abgeben, wider deine Nächsten!!!" Auch der Papst ist ein Nächster! Wer andere wichtige Themen zu kritisieren hat, kann das mit Sachverstand und biblischen Argumenten tun und darf nie unnötig und sogar vernichtend angreifen. Wer das tut, der schürt weiter Chaos. Verwirrungen stammen nicht von GOTT unserem Schöpfer. Man muss sich auch immer selbst sehr genau fragen, ob man vor GOTT mit seinen Texten und Worten bestehen kann. BITTE achten wir darauf!
Waagerl
Was Sie sagen @Tomara ist mir Shit egal. Sie reden total verweltlicht! Dieser Mann sollte Heiligkeit ausstrahlen, aber das tut er nicht! Dieser Humanist ist ein Kommunist! Und das spürt und sieht man an seinem ganzen Wesen und Auftreten! Sparen Sie sich Ihre Belehrungen. Diese sind für mich eh nicht relevant! Sie erinnern mich an diese Gutmenschen. Die Verführer im Schafspelz!
Ambrosius
Obwohl mir vieles an der Amtsführung von Franziskus enorm stört und ich manches sehr missbillige, so gebe ich hier Tomara absolut recht. Kritik sollte auch fair sein … Er ist offensichtlich erschrocken durch die Übergriffigkeit außerhalb seines Blickfeldes, als er gerade in die entgegengesetzte Richtung geht, durch das Ziehen und Nichtloslassenwollen, durch die Vereinnahmung der Frau und hat …More
Obwohl mir vieles an der Amtsführung von Franziskus enorm stört und ich manches sehr missbillige, so gebe ich hier Tomara absolut recht. Kritik sollte auch fair sein … Er ist offensichtlich erschrocken durch die Übergriffigkeit außerhalb seines Blickfeldes, als er gerade in die entgegengesetzte Richtung geht, durch das Ziehen und Nichtloslassenwollen, durch die Vereinnahmung der Frau und hat auch in dieser Schrecksekunde nur auf deren Hand getätschelt, damit die Frau sie loslassen möge. In der Tat hätte er bei der Aktion auch fallen können. Man hätte vielleicht heiligmäßiger reagieren können, aber ich sehe hierin absolut kein Fehlverhalten. Hat er sich am nächsten Tag sogar noch öffentlich entschuldigt, meines Erachtens nicht nötig. Also damit sollte es dann aber auch wirklich gut sein. Lieber darüber aufregen, wie traditonelle Orden oder die treuen Untergrundchristen vom Vatikan behandelt werden. ... Es gibt leider viel, worüber man sich zu Recht aufregen und dafür beten kann.
Waagerl
Hätte, hätte, könnte... Lauter faule Ausreden! Der Mensch denkt, Gott lenkt!
Klaus Elmar Müller
Die Dame hat einen schweren Formfehler begangen: Ohne Federbusch auf dem Kopf hat sie einfach zu viel gewagt.
Tomara
Klaus Elmar Müller: Ihre Worte sind unverschämt! Schauen Sie bitte sehr genau hin! Die Dame hat den alten Mann fast aus der körperlichen Balance gebracht. Er musste nachtreten, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Der Mann ist gehbehindert. Jeder kann das sehen. Wenn er rumgerissen wird, kann er fallen und sich die Knochen brechen. Es ist nur natürlich, sich gegen solche körperlichen …More
Klaus Elmar Müller: Ihre Worte sind unverschämt! Schauen Sie bitte sehr genau hin! Die Dame hat den alten Mann fast aus der körperlichen Balance gebracht. Er musste nachtreten, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Der Mann ist gehbehindert. Jeder kann das sehen. Wenn er rumgerissen wird, kann er fallen und sich die Knochen brechen. Es ist nur natürlich, sich gegen solche körperlichen Übergriffe zur Wehr zu setzen. Das hat weder etwas mit Pachamama noch mit einem Federbusch auf dem Kopf zu tun. Soweit ich gesehen habe, sind die Gäste aus Brasilien auf der Amazoans-Synode körperlich überaus respektvoll mit Papst Franziskus umgegangen. Keiner ihn rumgerissen. Alle anderen Themen, über die man durchaus Fragen an Papst Franziskus haben kann, sind gesondert und NICHT in diesem Zusammenhang zu verhandeln. BITTE !
Eugenia-Sarto
Ja, die Frau hat ihn mit Gewalt herumgerissen. Das ist nicht in Ordnung!
Maria Katharina
@Tomara
Man muss immer bei "A" anfangen.
Und "A" hat jener selber gesagt, als er sich bereits 2013 als "Papst zum Anfassen" deklarierte.
User @Klaus Elmar Müller hat nur die Wahrheit gesagt und war in keinster Weise unverschämt.
Oder wurde beispielsweise die Amazonas-Synode von Ihnen nicht wahrgenommen??
@Takt77
Hoffentlich geraten Sie ob der Kommentare nicht aus dem Takt, sondern komm…More
@Tomara
Man muss immer bei "A" anfangen.
Und "A" hat jener selber gesagt, als er sich bereits 2013 als "Papst zum Anfassen" deklarierte.
User @Klaus Elmar Müller hat nur die Wahrheit gesagt und war in keinster Weise unverschämt.
Oder wurde beispielsweise die Amazonas-Synode von Ihnen nicht wahrgenommen??
@Takt77
Hoffentlich geraten Sie ob der Kommentare nicht aus dem Takt, sondern kommen wieder in die Spur!!
Takt77
???
Maria Katharina
!!!
Takt77
Ich stelle fest, dass eine sachliche Diskussion mit Ihnen scheinbar nicht möglich ist.
L. vom Hl. Kreuz
Heute, am Hochfest der Gottesmutter Maria: „…Am ersten Tag des Jahres feiert die Liturgie die Mutter Gottes, Maria, die Jungfrau von Nazareth die Jesus den Erlöser geboren hat. Dieses Kind ist der Segen Gottes für jeden Mann und jede Frau, für die große Menschheitsfamilie und für die ganze Welt. Jesus hat das Böse nicht aus der Welt genommen. Er hat es an der Wurzel besiegt. Sein Heilswerk ist …More
Heute, am Hochfest der Gottesmutter Maria: „…Am ersten Tag des Jahres feiert die Liturgie die Mutter Gottes, Maria, die Jungfrau von Nazareth die Jesus den Erlöser geboren hat. Dieses Kind ist der Segen Gottes für jeden Mann und jede Frau, für die große Menschheitsfamilie und für die ganze Welt. Jesus hat das Böse nicht aus der Welt genommen. Er hat es an der Wurzel besiegt. Sein Heilswerk ist nicht magisch. Es ist ein geduldiges Heilswerk. Das heißt: Es bringt die Geduld der Liebe mit sich, die alle Ungerechtigkeit auf sich nimmt und ihr die Macht nimmt, die Geduld der Liebe. Die Liebe lässt uns geduldig werden. Manchmal verlieren wir die Geduld, auch ich. Und ich bitte um Entschuldigung für das schlechte Beispiel von gestern“. (Papst Franziskus)

Viel wichtiger ist es, dass den Papst mit Blick auf die Krippe die Ungeduld reute und er eigesehen hat: „Das war ein Fehler mehr bei mir“. L. vom Hl. Kreuz
Ambrosius
Ich finde nicht einmal, dass er hier (!) einen Fehler hier begangen hat.
elisabethvonthüringen
Gewalt gegen Frauen „Entweihung Gottes“
Der 83-Jährige hatte sich nach dem Aufeinandertreffen mit der asiatischen Gläubigen mit verärgertem Gesicht von der Menge abgewandt. Zwar setzte er seinen Rundgang fort, ging aber zunächst mit einigen Schwierigkeiten und einem etwas größeren Abstand zu den Besuchern und Besucherinnen. Erst als er Kindern die Hände schüttelte, entspannte sich Franziskus …More
Gewalt gegen Frauen „Entweihung Gottes“
Der 83-Jährige hatte sich nach dem Aufeinandertreffen mit der asiatischen Gläubigen mit verärgertem Gesicht von der Menge abgewandt. Zwar setzte er seinen Rundgang fort, ging aber zunächst mit einigen Schwierigkeiten und einem etwas größeren Abstand zu den Besuchern und Besucherinnen. Erst als er Kindern die Hände schüttelte, entspannte sich Franziskus wieder.
In seiner Messe am Neujahrstag prangerte der Papst nach seiner Entschuldigung „jede Gewalt gegen Frauen“ als „eine Entweihung Gottes, geboren von einer Frau“ an. Frauen würden ständig „beleidigt, geschlagen, missbraucht und zur Prostitution gezwungen“ beklagte das Kirchenoberhaupt in seiner Rede.
Mehr dazu in religion.ORF.at
Goldfisch
Und glaubt nun einer noch, daß er anders wäre??? Er hat es am Vortag gezeigt, wie es geht - und am anderen Tag, mahnt er, daß das solche Dinge überhaupt nicht in Ordnung sind, eine Beleidigung jedem anderen gegenüber,ist. Aber das war es einen Tag vorher auch schon nicht! Er sagt das und macht das Gegenteil und das am laufenden Band! Er sollte erst denken und dann reagieren - aber wenn es um …More
Und glaubt nun einer noch, daß er anders wäre??? Er hat es am Vortag gezeigt, wie es geht - und am anderen Tag, mahnt er, daß das solche Dinge überhaupt nicht in Ordnung sind, eine Beleidigung jedem anderen gegenüber,ist. Aber das war es einen Tag vorher auch schon nicht! Er sagt das und macht das Gegenteil und das am laufenden Band! Er sollte erst denken und dann reagieren - aber wenn es um seine Eigene Person geht, haben sämtliche Spielregeln Ausnehmeregelungen gefunden.
Goldfisch
Kurz vor dem Vorfall forderte Franziskus seine Zuhörer bei der Predigt auf, "sich Zeit für die anderen zu nehmen" und "den Dialog zu pflegen", wobei er betonte, dass "das Zuhören ein Akt der Liebe ist". >> und die Strafe folgt auf den Fuß, vielleicht glaubt sie nun endlich, daß das, was dieser Pharisäer erzählt, nur heißer Wind ist und keinen Pappenstiel wert. Das wahre Gesicht zeigt sich oft …More
Kurz vor dem Vorfall forderte Franziskus seine Zuhörer bei der Predigt auf, "sich Zeit für die anderen zu nehmen" und "den Dialog zu pflegen", wobei er betonte, dass "das Zuhören ein Akt der Liebe ist". >> und die Strafe folgt auf den Fuß, vielleicht glaubt sie nun endlich, daß das, was dieser Pharisäer erzählt, nur heißer Wind ist und keinen Pappenstiel wert. Das wahre Gesicht zeigt sich oft an den kleinsten Kleinigkeiten - und das was er sagt, weiß man, hält keine 5 Minuten stand. - A-Karte erwischt, FP!!!
bellis perennis
Ja, er stiftet Verwirrung.
Turbata
Danke, Anemone: Leider haben Sie Recht! Danke!
Anemone
@Turbata 👍 , es ist sinnlos gegen das fortwährende unterirdische Papstbashing bestimmter User anzugehen! Danke aber, für den Versuch. Die SchreiberInnen leben im fixen ( behandlungsbedürftigen?) Wahn, Recht zu haben und das Recht zu haben jede Bewegung des Heiligen Vaters in ihrem abartigen zersetzenden Sinn zu deuten. Wagt man es, den guten Papst ( und das ist er) zu verteidigen, kommt man …More
@Turbata 👍 , es ist sinnlos gegen das fortwährende unterirdische Papstbashing bestimmter User anzugehen! Danke aber, für den Versuch. Die SchreiberInnen leben im fixen ( behandlungsbedürftigen?) Wahn, Recht zu haben und das Recht zu haben jede Bewegung des Heiligen Vaters in ihrem abartigen zersetzenden Sinn zu deuten. Wagt man es, den guten Papst ( und das ist er) zu verteidigen, kommt man auch ins Schussfeuer. Die meisten von denen haben nie eine Predigt des Hl.Vaters gehört gelesen oder gar verstanden. Von vornherein müllen sie primitiv in Endlosschleife den ganzen Kanal mit ihren herabsetzenden Worten über den Hl. Vater zu. Dass dies auch sündhaft sein könnte, kommt ihnen in ihrer ( krankhaften?) Selbstüberheblichkeit gar nicht in den Sinn! Ihnen und allen wahrhaft demütigen guten Katholiken, ein gesegnetes Neues Jahr! Den anderen Wünsche zur Genesung! Eure Beschimpfungen und Belehrungen, die nun wohl komme, lese ich nicht! 😜
alfredus
@Turbata Heiliger Vater ? Das ist er nicht, denn er ist ein Werkzeug der Kardinäle und ein Glaubenzerstörer ! Eine Selbstüberheblichkeit und primitiv ist es, wenn Sie andere belehren wollen und dabei die Fakten, wie den Geisterkult und andere Verfehlungen, unterschlagen ! Sie können glauben was Sie wollen, aber unterlassen Sie Ihre falschen Belehrungen ! 😜 😲 🤨
Turbata
Bei dieser Szene zwischen dem Papst und der Frau dachte ich an eine Seniorin im Altenheim: sie fällt einem um den Hals, Küsschen hier, Küsschen da und sieht dabei nur sich selbst: das ist nervig! Da fällt es auch nicht leicht, freundlich zu bleiben. Und es ist schließlich nur in kleinerem Kreis und nicht auf dem Petersplatz!
vir probatus
Die Kirche lehrt doch, daß der Heilige Geist im Konklave den Papst bestimmt.
(Mit u.a. der Konsequenz daß sich jeder bis herunter zum WoGo-Feier-Leiter heute als gottgesandt sieht und klerikalistische Züge aufweist., aber das ist ein anderes Thema)
Ich frage mich, wie die ganzen Leute, die hier nichts anderes machen als Papstbashing das mit ihrem angeblich so starken Glauben vereinbaren können: …More
Die Kirche lehrt doch, daß der Heilige Geist im Konklave den Papst bestimmt.
(Mit u.a. der Konsequenz daß sich jeder bis herunter zum WoGo-Feier-Leiter heute als gottgesandt sieht und klerikalistische Züge aufweist., aber das ist ein anderes Thema)
Ich frage mich, wie die ganzen Leute, die hier nichts anderes machen als Papstbashing das mit ihrem angeblich so starken Glauben vereinbaren können: Darunter auch Kleriker. Sie verbreiten nicht gerade die Lehre der Kirche., eher beweisen sie ihre gespaltene Persönlichkeit.
Bibiana
Bin sprachlos über diese Szene. Aber was hat sie gesagt, der Papst selbst wendet sich jedenfalls abrupt ab und scheint fassungslos. Und "Beistand" hat er auch nicht.
Goldfisch
Vielleicht wollte sie den Papstsegen, aber den verweigert er ja immerzu. Kommt extra aus China um so behandelt zu werden - ach wie viel Nächstenliebe schlummert doch in solch starker Brust!
Nicky41
@Goldfisch kommt sie extra aus China?
Goldfisch
Viele Chinesen kommen über Weihnachten - Silvester extra nach Rom. Sie sparen oft jahrzehnte lang um sich dieses besondere Ereignis leisten zu können. Dann diese schroffe Abfuhr - muß eine herbe Enttäuschung für diese Christin sein. - Und selbst wenn sie in Rom wohnen würde, kann man, wenn man in der Öffentlichkeit steht, und sich der Öffentlichkeit auch aussetzt NIE und NIMMER so derart …More
Viele Chinesen kommen über Weihnachten - Silvester extra nach Rom. Sie sparen oft jahrzehnte lang um sich dieses besondere Ereignis leisten zu können. Dann diese schroffe Abfuhr - muß eine herbe Enttäuschung für diese Christin sein. - Und selbst wenn sie in Rom wohnen würde, kann man, wenn man in der Öffentlichkeit steht, und sich der Öffentlichkeit auch aussetzt NIE und NIMMER so derart unwirsch reagieren. Das setzt eine ausgesprochen schlechte Kinderstube voraus.
Nicky41
Naja, ich finde das wird hier zu einseitig bewertet. Ich kann auch niemanden einfach so festhalten nur weil ich möchte, dass er mir zuhört. Und ganz ehrlich, den Papst als verzogenen, überheblichen Bengel mit schlechter Kinderstube zu betiteln… da gehört schon was zu. Mir ist sein Tun auch sehr suspekt, aber er ist nun mal Papst. Das darf man nicht vergessen.
Goldfisch
Nein??? Wenn die Hoffnung im Glauben so groß ist, wird man alles über Bord werfen um nur so viel Gnade wie möglich zu erlangen. Daß Franziskus das nicht geben kann, ist klar, aber der Frau war in diesem Augenblick sicher wichtig, in ihrer ganzen Inbrunst so viel Heiligkeit wie möglich zu bekommen. Ist das so schwer vorstellbar. Franziskus der mit Heiligkeit nicht umgehen kann, hat entsprechend …More
Nein??? Wenn die Hoffnung im Glauben so groß ist, wird man alles über Bord werfen um nur so viel Gnade wie möglich zu erlangen. Daß Franziskus das nicht geben kann, ist klar, aber der Frau war in diesem Augenblick sicher wichtig, in ihrer ganzen Inbrunst so viel Heiligkeit wie möglich zu bekommen. Ist das so schwer vorstellbar. Franziskus der mit Heiligkeit nicht umgehen kann, hat entsprechend seinem Naturell geantwortet, was ja nicht wirklich mit Heiligkeit zu tun hat.
bellis perennis
Die Frau hat sich sicher nicht richtig verhalten. Doch wenn sich ein Papst so hautnah unter das Volk mischt, muss er mit solch unerwarteten Aktionen rechnen. Dass er dieser zudringlichen Pilgerin sehr energisch seine Hand entzogen hat, ist ganz normal. Aber dass er sich nachher mit grantigem Gesicht von ihr abwendet, ist nicht in Ordnung. Stattdessen hätte er sich geistesgegenwärtig ihr zuwenden …More
Die Frau hat sich sicher nicht richtig verhalten. Doch wenn sich ein Papst so hautnah unter das Volk mischt, muss er mit solch unerwarteten Aktionen rechnen. Dass er dieser zudringlichen Pilgerin sehr energisch seine Hand entzogen hat, ist ganz normal. Aber dass er sich nachher mit grantigem Gesicht von ihr abwendet, ist nicht in Ordnung. Stattdessen hätte er sich geistesgegenwärtig ihr zuwenden und seinen Segen geben müssen. Aber mit dem Segnen hat er ja leider offensichtlich ein Problem.
Goldfisch
auch hat er kein Recht, ihr da unschön und nicht grad sachte auf die Hand zu schlagen. Aber Benehmen hat er ohnehin nie eines an den Tag gelegt. Verzogener, überheblicher Bengel!
bellis perennis
Andererseits hat Franziskus sich heute für sein Verhalten öffentlich entschuldigt. Nehmen wir die Entschuldigung an und beten wir für ihn.
Magee
Das Verhalten der verzweifelten Frau ist verständlich, das des schlagenden Papstes nicht, denn dieses ist und bleibt ein vollkommen unangemessenes und unwürdiges Verhalten. Bergoglio weiß das selbst besser, als unsere hiesigen Bergoglio-Versteher und Exculpanten, darum hat sich unser Prügelprinz auch beim Volke entschuldigt.
Maria Katharina
Absolut.
Und wie bereits gesagt: Dies alles ging ja von ihm aus. Er wollte doch angegrapscht werden. Der (Fake-)Papst zum Anfassen.
Alles auf seinem Mist gewachsen.
Evtl. hat jene Dame ihm was gesagt, was ihm missfallen hat. Evtl. die Wahrheit? 😁
Wäre zu schön, um wahr zu sein.
Aber: Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt!!
Turbata
Maria Katharina: Was Sie nicht alles wissen! Vielleicht sind Sie Hellseherin, oder hat P. Franziskus neben Ihnen gestanden und persönlich gesagt, daß er angegrapscht werden wollte? Er muss selber dereinst seine Sünden vor Gott verantworten - aber nicht nur er, sondern jeder von uns: Lügen, Verleumdungen und üble Nachrede: das kommt in den 10 Geboten vor! Mögen das alle bedenken, die hier …More
Maria Katharina: Was Sie nicht alles wissen! Vielleicht sind Sie Hellseherin, oder hat P. Franziskus neben Ihnen gestanden und persönlich gesagt, daß er angegrapscht werden wollte? Er muss selber dereinst seine Sünden vor Gott verantworten - aber nicht nur er, sondern jeder von uns: Lügen, Verleumdungen und üble Nachrede: das kommt in den 10 Geboten vor! Mögen das alle bedenken, die hier ständig herumschludern und andere mit ekelhaften Ausdrücken betiteln!
Magee
@Maria Katharina: Es wird schon noch jemand die Worte übersetzen, die die verzweifelte Frau zu unserem Prügelprinzen sprach. Es würde mich nicht überraschen, handelte es sich bei ihr um eine Hongkong-Chinesin oder eine Vertreterin der von Bergoglio verratenen chinesischen Katholiken. Beides sind knallrote Tücher für unseren vatikanischen Pekinesen.
Maria Katharina
Ich hoffe auch, dass jemand übersetzt. Dass jene Dame keine Lubhudeleien über ihn ausgegossen hat, ist ersichtlich. Sonst hätte er schon die Grinsekatze gemimt.

@Turbata
Nein. Eine Hellseherin muss man dafür nicht sein und Gott bewahre mich davor, neben ihm zu stehen. Wir nicht passieren. Ich drehe ja schon den Fernseher ab und den Radio aus, wenn er sich uns "mitteilen" möchte....!!
Der Papst,…More
Ich hoffe auch, dass jemand übersetzt. Dass jene Dame keine Lubhudeleien über ihn ausgegossen hat, ist ersichtlich. Sonst hätte er schon die Grinsekatze gemimt.

@Turbata
Nein. Eine Hellseherin muss man dafür nicht sein und Gott bewahre mich davor, neben ihm zu stehen. Wir nicht passieren. Ich drehe ja schon den Fernseher ab und den Radio aus, wenn er sich uns "mitteilen" möchte....!!
Der Papst, der sich antatschen lässt, der sich "unter das Volk" mischt, das ging von Anfang an von ihm aus.
Ist Ihnen das entgangen??
rose3
Ja was wollt ihr hier im Forum?So über den Papst herziehen ,sicher wie er diese Frau behandelt hat war nicht schön ,aber was diese Frau gemacht hat war auch nicht richtig ,alle zwei haben sich nicht richtig verhalten..aber einige geschriebene Kommentare hier ,die sind unterste Schublade, jemanden Satansbraten zu nennen ist nicht Christlich und Sündenhaft ,schämt Euch !!!Wer seit ihr das ihr über …More
Ja was wollt ihr hier im Forum?So über den Papst herziehen ,sicher wie er diese Frau behandelt hat war nicht schön ,aber was diese Frau gemacht hat war auch nicht richtig ,alle zwei haben sich nicht richtig verhalten..aber einige geschriebene Kommentare hier ,die sind unterste Schublade, jemanden Satansbraten zu nennen ist nicht Christlich und Sündenhaft ,schämt Euch !!!Wer seit ihr das ihr über Menschen so Urteilt!Uns steht das nicht zu !
Maria Katharina
Wir urteilen nicht. Wir stellen nur fest.
Sündhaft ist FP! Mehr als bis zum Anschlag.
Den Lohn dafür hat er auch bereits erhalten, als er sich den Widersacher zum Herrn erwählt hat und unseren HERRN verraten hat.
Schlimmer - weitaus schlimmer - als Judas vor 2000 Jahren.
Magee
Hier zieht niemand über den Papst her, @rose3, hier werden nur menschenverachtende Fakten kommentiert, die unser frostiges heiliges Väterchen leider selbst gesetzt hat. Verwechseln Sie bitte nicht Ursache mit Wirkung!
rose3
@Magee jemanden Satansbraten zu nennen ist ein Urteil.
Liberanosamalo
Das ist kein Urteil sondern Fakt. Jemand, der die Seelen auf den breiten Weg zur Hölle lockt ist nunmal ein Diener Satans. Und dass Solche besser niemals geboren wären, das sagt der Herr selbst.
Eugenia-Sarto
@rose3 Sie haben einfach Recht. Das "Volk" merkt manchmal seine Entgleisungen nicht mehr, wenn es sich in seine Emotionen geschaukelt hat. Man kann alles kommentieren, wenn man will, aber die Sprache muss sachlich bleiben.
Wir haben einen Richter, Gott, der einmal alles genau unter die Lupe nimmt.
Maria Katharina
Alles Quatsch.
Er will doch der "Papst" zum Anfassen sein.
Die wandelnde Barmherzigkeit auf zwei Beinen.
Nein! Anfassen würde ich ihn nicht wollen. Nicht mal mit der Kneifzange.
Wer will denn dem Falschen Propheten schon zu nahe treten??
Man sehe nur seinen obigen liebevollen Gesichtsausdruck!
Weit, weit weg von ihm - so schnell die Füße tragen können; ist da die beste Option.
FP wartet nur noch …More
Alles Quatsch.
Er will doch der "Papst" zum Anfassen sein.
Die wandelnde Barmherzigkeit auf zwei Beinen.
Nein! Anfassen würde ich ihn nicht wollen. Nicht mal mit der Kneifzange.
Wer will denn dem Falschen Propheten schon zu nahe treten??
Man sehe nur seinen obigen liebevollen Gesichtsausdruck!
Weit, weit weg von ihm - so schnell die Füße tragen können; ist da die beste Option.
FP wartet nur noch das Erscheinen des ACs ab. Dann wird wohl erst so manchen Leuten bewusst werden, was für ein Diener er wirklich ist/war.
Wilgefortis
Beides, finde ich, war nicht ok. Wie die Frau Franzidkus hergezogen hat und auch wie dieser reagiert hat.
Ambrosius
Und beides Verhalten ist auch wiederum nicht so schlimm, dass es sich lohnt derartige Schlagzeilen zu machen.
Caruso
Dass das keine körperliche Attacke seitens der Frau war, war so m.E. klar erkennbar und die Sicherheitsleute standen direkt mit dabei. Es bestand also keine Gefahr. Zumal die Leute sicher auch vorher kontrolliert werden.
Die Frau ist im Video auch gut zu verstehen. Müsste nur noch jemand übersetzen. Dann wüssten wir, was ihr Anliegen war.
Faustine 15
Das würde mich auch interessieren.
SCIVIAS+
Er wollte sich kurz davor in eine andere Richtung bewegen, ist nur verständlich, Pater Pio hat sich ähnliche Aktionen geleistet.
Faustine 15
Pater Pio mit Bergoglio zu vergleichen geht gar nicht !
SCIVIAS+
Sie haben vollkommen Recht, bei P. Pio ging es ums Seelenheil.
Maria Katharina
Pater Pio war ja auch ein großer Diener des HERRN.
Bergoglio hat ja nicht den Dreifaltigen Gott als seinen Herrn.
Sondern den Widersacher!
Ambrosius
Sicher kann man nicht Pater Pio mit Papst Franziskus vergleichen, aber es geht um die Situation und gerade weil Pater Pio heiligmäßig war und er auch in solchen Situationen ähnlich gehandelt hat, ist es unfair, dermaßen sich über das angebliche Fehlverhalten von Papst Franziskus in dieser Situation aufzuregen.
SCIVIAS+
ACH, das ist doch nur törichtes Geschwätz, die Leute haben halt nichts anderes zu tun als sich über solche belanglosen Dinge auszulassen. #Abrosius Genauso wie Sie über den Heiligen Augustinus hergezogen sind weil der was über die Gewalttätigen Männer geschrieben hat, die wohl zurecht Ihre Frauen gezüchtigt haben. Aber natürlich gab und gibt es ungerechtfertigte Gewalt, will das nicht …More
ACH, das ist doch nur törichtes Geschwätz, die Leute haben halt nichts anderes zu tun als sich über solche belanglosen Dinge auszulassen. #Abrosius Genauso wie Sie über den Heiligen Augustinus hergezogen sind weil der was über die Gewalttätigen Männer geschrieben hat, die wohl zurecht Ihre Frauen gezüchtigt haben. Aber natürlich gab und gibt es ungerechtfertigte Gewalt, will das nicht verschweigen. LEIDER, so ist das.
Ottaviani
@Ad Extirpanda der Papst kann nicht wissen was diese Frau will ich erinnere an das Attentat auf Paul VI 1973 in Manila
wie kommt diese dumme Person auch auf die Idee den Papst festhalten zu wollen
Magee
Sie machen das ungeheuerliche Verhalten unseres so frostigen heiligen Väterchens auch nicht besser, indem sie die verzweifelte Frau, die Bergoglio schlug, als eine "dumme Person" diffamieren,@Ottaviani. Sie outen sich damit nur selbst als Bruder im Geiste dieses Menschenverächters.
Goldfisch
Die Frau, vielleicht bewußt in der 1. Reihe, wollte vielleicht nur die Hand des Papstes, ein nettes Wort, einen Segen - warum sollte sie böse Absichten hegen, schaut in ihr Gesicht - was FP nicht der Mühe wert fand. Nur Sprüche klopfen - nix dahinter. = Armutszeugnis für den wütenden Mann.
Ambrosius
Es standen Hunderte, Tausende da, man kann es nicht erzwingen wollen. Wenn das jeder machen würde, könnte der Papst gar nicht mehr unter die Leute. Ich würde die Frau aber auch nicht als dumm bezeichnen, es war ein gewisser, unüberlegter Übereifer.
Ottaviani
Wenn mich jemand so angreift obwohl ich über 80 bin und schlecht gehe hätte ich genauso reagiert warum sollte das der Papst nicht tun
Turbata
Eines ist klar: Personen wie P. Franziskus sind unglaublich gefordert, und wenn man das Alter bedenkt, dann würde ich auch von ÜBERforderung sprechen. Und noch eines: egal, was man über P. Franziskus denkt oder wie man über ihn urteilt, grundsätzlich finde ich viele Ausdrücke, die hier so zu finden sind - auch in anderen Zusammhängen, wahrhaft schlimm und unchristlich! Und ich glaube, dass Leut…More
Eines ist klar: Personen wie P. Franziskus sind unglaublich gefordert, und wenn man das Alter bedenkt, dann würde ich auch von ÜBERforderung sprechen. Und noch eines: egal, was man über P. Franziskus denkt oder wie man über ihn urteilt, grundsätzlich finde ich viele Ausdrücke, die hier so zu finden sind - auch in anderen Zusammhängen, wahrhaft schlimm und unchristlich! Und ich glaube, dass Leute, die so reden, das auch sonst tun im Alltag - und das gehört sich einfach nicht - am allerwenigsten für solche, die sich Christen nennen!

Ich empfehle, den Jakobusbrief zu lesen!

-
Maria Katharina
Eines ist aber auch klar: Mit "Liebesgesäusel" weckt man kein Schlafschaf mehr auf. Jene sind ja teilweise nicht nur taub und blind, sondern auch beratungsresistent.
Ich empfehle dagegen endlich aufzuwachen.
Und: Selbst der HERR war nicht immer liebevoll (siehe das große Aufräumen im Tempel!!) Manchmal ist es eben erforderlich. Es gibt auch einen heiligen Zorn!
JESUS sprach weiters: "Ich bin …More
Eines ist aber auch klar: Mit "Liebesgesäusel" weckt man kein Schlafschaf mehr auf. Jene sind ja teilweise nicht nur taub und blind, sondern auch beratungsresistent.
Ich empfehle dagegen endlich aufzuwachen.
Und: Selbst der HERR war nicht immer liebevoll (siehe das große Aufräumen im Tempel!!) Manchmal ist es eben erforderlich. Es gibt auch einen heiligen Zorn!
JESUS sprach weiters: "Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert".
Genau an diesem Punkt befinden wir uns jetzt mehr als jemals zuvor...
rose3
@Turbata so ist es sie haben einen ganz klugen Kommentar hier geschrieben.Danke.
Klaus Elmar Müller
Wenn man die Sedia Gestatoria ablehnt, obwohl man schlecht gehen kann, und zugleich meint, ins Getümmel zu müssen . . . .
Magee
Es hat schon etwas belustigendes, wie hier versucht wird, diese unglaubliche Entgleisung eines Papstes zu bemänteln. Das ganze Ausmaß der Lächerlichkeit solcher Phrasen kann man anhand einer Frage offenbaren: Wie hätte sich Jesus oder seine Stellvertreter Johannes Paul II. oder Benedikt XVI. in einer solchen Situation verhalten?
L. vom Hl. Kreuz
--
„Und: Selbst der HERR war nicht immer liebevoll (siehe das große Aufräumen im Tempel!!“
JESUS sprach weiters: "Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert" Genau an diesem Punkt befinden wir uns jetzt mehr als jemals zuvor“

„Die Vertreibung der damaligen Händler aus dem Tempel war ein Kindergeburtstag gegen das, was kommen wird.“
--

Jesus schreien, Jesus drohen bringt …More
--
„Und: Selbst der HERR war nicht immer liebevoll (siehe das große Aufräumen im Tempel!!“
JESUS sprach weiters: "Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert" Genau an diesem Punkt befinden wir uns jetzt mehr als jemals zuvor“

„Die Vertreibung der damaligen Händler aus dem Tempel war ein Kindergeburtstag gegen das, was kommen wird.“
--

Jesus schreien, Jesus drohen bringt nichts. Keines der Worte welches Jesus sprach ist stärker oder schwächer. Alles was Jesus sagte hat den gleichen unverwechselbaren Wert. Wenn wir sein Wort annehmen, muss es uns auch verändern.
Bei dem Vers Vertreibung aus dem Tempel ist es Jesu höchstes Eifer für das Haus seines Vaters. Beim Vers Frieden/ Schwert fordert Jesus seine Jünger auf sich zu ihm furchtlos zu bekennen, somit Gott den ersten Platz zu geben. Und wenn wir das tun, gibt uns Gott seinen Frieden. Das höchste Gut ist der Frieden des Herrn (meinen Frieden gebe ich euch). Oft hat Jesus seine Jünger angeredet: Friede sei mit euch! In der Liturgie begegnen wir den Frieden des Herrn. Wir erwarten die herrliche Wiederkunft Christi. L. vom Hl. Kreuz

Zu wem sprach Jesus diese Worte? Was bedeuten sie für mich? :

„Denkt nicht, ich sei gekommen, um Frieden auf die Erde zu bringen. Ich bin nicht gekommen, um Frieden zu bringen, sondern das Schwert.“ (Mt 10,34)

„Frieden hinterlasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch; nicht einen Frieden, wie die Welt ihn gibt, gebe ich euch. Euer Herz beunruhige sich nicht und verzage nicht.“ (Joh 14,27)
Waagerl
@ L. vom Hl. Kreuz

Ihr Vergleich hinkt! Denn Jesus war /ist wahrer Gott und wahrer Mensch. PF ist aber nicht in der Position von Jesus, sondern in der Position der Händler und Pharisäer!
P.Andrijs
Ob Dame kommen aus Nordkorea oder Hongkong völlig ist egal. Wenn sie greifen nach Papst und ihn halten obwohl er das nicht will dann ist nicht in Ordnung. Er hat ja versucht zu befreien sich und als nicht gelingt das er hat so reagiert. Würde jedes von uns so machen. Kann man auch nicht sagen das das böses Papst deswegen ist und ist klar das er sauer ist. Früher Päpste sind gar nicht gegangen zu …More
Ob Dame kommen aus Nordkorea oder Hongkong völlig ist egal. Wenn sie greifen nach Papst und ihn halten obwohl er das nicht will dann ist nicht in Ordnung. Er hat ja versucht zu befreien sich und als nicht gelingt das er hat so reagiert. Würde jedes von uns so machen. Kann man auch nicht sagen das das böses Papst deswegen ist und ist klar das er sauer ist. Früher Päpste sind gar nicht gegangen zu Gläubigen und wir wissen von Benedikt wie es sein wenn Frauen springen in Weihnachtsmesse über Absperrung. Hätte auch sein können Oberschenkelhalsfraktur und dann ganz schnell Anfang von Ende in dieses Alter. Also man kann Papst kein Vorwurf machen und jedes Mensch prüfen sich selbst wie er sich verhalten wenn in eine solche Situation. Hört endlich in dieses neueJahr auf mit Papst-Bashing. Er ist unser Papst und bleibt es bis wir neues Papst haben. Wenn Ihr seit katholisch, dann benehmt Euch auch so.
Magee
Haben Sie @Ad Extirpanda s Beitrag nicht gelesen oder nicht verstanden?
Liberanosamalo
@P.Andrijs Wann werden Sie katholisch? Hören Sie auf, diesen Satansbraten als Papst zu bezeichnen, sonst machen Sie sich lächerlich.
Maria Katharina
FP ist kein Papst. Das ist alleine schon Tatsache, die leicht nachweisbar ist und hier auch schon mehrfach erbracht wurde.
Eine weitere Tatsache ist, dass er eine Person der satanischen Trinität ist, was weitaus weniger geglaubt wird.
Aber solche Tatsachen waren noch nie einfach zu glauben.
Man sehe nur mal 2000 Jahre zurück.
Auch hier konnten nur jene erkennen, die ganz im Geiste des HERRN verwe…More
FP ist kein Papst. Das ist alleine schon Tatsache, die leicht nachweisbar ist und hier auch schon mehrfach erbracht wurde.
Eine weitere Tatsache ist, dass er eine Person der satanischen Trinität ist, was weitaus weniger geglaubt wird.
Aber solche Tatsachen waren noch nie einfach zu glauben.
Man sehe nur mal 2000 Jahre zurück.
Auch hier konnten nur jene erkennen, die ganz im Geiste des HERRN verweilten.
Takt77
@Maria Katharina Inwiefern sind diese "Tatsachen" nachweisbar???
Ad Extirpanda
Sein Verhalten ist wenig professionell und trotz der kritischen Situation, (Frau hält ihn fest) nicht angemessen. Er reagiert extrem aggressiv und jähzornig. Für einen Papst ein Armutszeugnis. Wie ist er denn sozialisiert worden? Die Frau will doch nichts böses von ihm, sondern nur, dass er sich hier zuwendet. Die drei Sekunden Zeit hätte er sich ruhig für sie nehmen können, das hätte die …More
Sein Verhalten ist wenig professionell und trotz der kritischen Situation, (Frau hält ihn fest) nicht angemessen. Er reagiert extrem aggressiv und jähzornig. Für einen Papst ein Armutszeugnis. Wie ist er denn sozialisiert worden? Die Frau will doch nichts böses von ihm, sondern nur, dass er sich hier zuwendet. Die drei Sekunden Zeit hätte er sich ruhig für sie nehmen können, das hätte die Situation sofort entschärft.
Magee
Man stelle sich die Pressemeldungen vor, wenn Johannes Paul II. oder Benedikt XVI. sich eine solche Entgleisung erlaubt hätten.
Liberanosamalo
Je mehr "Erfolg" er hat, desto weniger kann er sich noch beherrschen.
Magee
Ein echter Prügelprinz, unser Heiliges Väterchen Frost.
De Profundis
Was für ein Gesichtsausdruck
Magee
Kommt ihnen der neu vor? Das ist sein Alltagsgesicht, sobald die Scheinwerfer aus sind.
GOKL015
Bei aller berechtigter Kritik an ihn, bedenken wir doch auch, Gott liebt ihn!
Magee
@GOKL015 Gott zürnt vielmehr jenen, die die Kleinen schlagen und sie ihren Feinden wie Rot-China ausliefern.
Antiquas
Ein echter Freimaurer! 😉
vir probatus
Der hätte wohl mit der Kelle zugeschlagen!
Magee
@vir probatus: Sie sollten froh sein, dass der Wüterich keine zur Hand hatte!
Magee
Was für ein peinliches Outing! Der Mann hat sich und seine narzisstische Persönlichkeitsstörung einfach nicht im Griff. Dieses Video offenbart die ganze Absurdität seiner Amtsführung und zeigt zugleich wie durch und durch krank eine Kirche ist, in der jemand wie er in solche Spitzenpositionen berufen wird.
vir probatus
Hier sind wohl einige noch nicht ganz nüchtern vom Silvesterfeiern.
Magee
@vir probatus : Diesen Mann und seine Amtsführung kann man sich nicht einmal schönsaufen!
nujaas Nachschlag
Das ist auch gar nicht nötig.
Magee
@nujaas Nachschlag nicht nötig und nicht möglich wie man sieht!
niclaas
Dabei hat Bergoglio doch selbst die Schwelle zu solchen Interaktionen herabgesetzt, durch ostentative Abschleifung der seinem Amt (nicht dem Bub aus der Pampa) zukommenden Statusmerkmale – angefangen mit dem Umzug von der Palastwohnung in das Gästehotel und seitdem unzähligen Populargesten (an denen schon JP2 nicht gegeizt hatte).
Romani
Welch ein symbolisches Ereignis! Eine Asiatin (Chinesin?) ergreift (um Hilfe bittend für die verfolgten Christen in ihrem Land) die Hand des (vermeintlichen) Papstes! Dieser SCHLÄGT auf die Hand. Hat sie Grüße von Kardinal Zen übermittelt?
Magee
@Romani: Genau, so wird es sein. Und da ist der chinesische Staatskirchenpapst eben durchgedreht.
Moselanus
Ich würde auch niemandem gestatten, derart an meiner Hand zu zerren. Man kann bei sowas sogar stürzen und sich verletzen!
Magee
@Moselanus: Mir kommen die Tränen!
Moselanus
Die Frau spricht sehr aggressiv. Man müsste auch wissen, was sie denn da gesagt hat.
Magee
@Moselanus: Die Frau ist nicht aggressiv, sie ist verzweifelt!
vir probatus
Nur das hier übliche Papst-Bashing; Als Tebartz van Elst die Welt belog, hatte man hier die Sorge um einen "verfolgten Bischof". Man muss hier nur ultrakonservativ sein, dann ist man auf Erden schon "Heiligmässig".

Welches Recht hat diese Dame, den Papst festzuhalten ?
Natürlich wäre es besser der Sicherheitsbeamte hätte ihr eine gescheuert.
Magee
@vir probatus: "Welches Recht hat diese Dame, den Papst festzuhalten ?
Natürlich wäre es besser der Sicherheitsbeamte hätte ihr eine gescheuert."

Klar, dass Sie Bergoglio verteidigen. Sie sind genau so ein Gewaltmensch wie er. Dem Verzweifelten eine ins Gesicht scheuern oder auf die Hand klatschen, widerlich!
vir probatus
@Magee: Würden Sie sich von einem Mann festhalten lassen ?
Steht der Papst "Zur freien Verfügung" von ein paar Durchgedrehten ?
Wenn ich zu einem solchen Event gehe, dann sollte ich auch wissen, wie ich mich da zu benehmen habe.
SvataHora
Und ein gaaanz böses Gesicht macht er, unser "Heiliger Vater der Liebe und Barmherzigkeit". Diesen Schlag wird die arme Frau wohl nie vergessen. Er traf ins Herz... !
Carlus
@SvataHora hoffentlich gewöhnt sich die gutgläubige Frau ab Bergoglio als Heiligen Vater, Papst o.ä. zu bezeichnen und mit gläubigen Augen der Wahrheit in das Gesicht zu sehen.
Die Wahrheit lautet Bergoglio dient nicht dem verehrungswürdigen Gott, er dient seinen Begierden und dem Vater der Lüge.
Boni
Seine geistigen Entgleisungen sind schlimmer. Das hier ist vergleichsweise harmlos.