Ist Putin ein Freund Russlands?

In jeder besseren Management Ausbildung lernt man, dass nach der Zielsetzung und der Abwägung zwischen geeigneten Strategien und den entsprechenden Kontraindikationen am Ende Kontrollmechanismen eingesetzt werden müssen, damit überprüft werden kann, dass das Ziel nach den optimierten und dann tatsächlich durchgeführten Maßnahmen auch erreicht worden ist. Sonst bleiben Träume immer Schäume.

Putin behauptet immer wieder, dass er mit seinem Ukraine Feldzug Russland wieder groß und stark machen möchte. Kann das stimmen? Hat Hitler Deutschland groß gemacht? Nein, Hitler hat immer nur an seine eigene Vergötzung gedacht. Deutschland war ihm egal. Im Gegenteil, die vollkommene Zerstörung der deutschen und damit der mitteleuropäischen kulturellen Identität des christlichen Abendlandes scheint er von Anfang an eingeplant zu haben. Zu oft hat er den hervorragenden Generalstab der Wehrmacht ausgehebelt und sich mit Absicht gegen dessen Rat entschieden. Damit hat er unzählige gute Soldaten im wahrsten Sinne des Wortes verheizt. So war das lustiger für den selbst ernannten großen Künstler des Todes, äh Schicksals. Hitler hat die antiken, nicht materialistischen Wurzeln des Geistes der europäischen Kultur durch seinen Wahn für immer pervertiert und unmöglich gemacht. Er hat Deutschland wohl irreversibel in ein Land der Krämer, des Kaugummis und einer materialistischen Oberflächlichkeit verwandelt. Das Kontrollsystem des Management muss feststellen, dass Hitler Deutschland im wesentlichen vernichtet hat. Er hat es nicht groß gemacht. Nicht genügend, setzen!

Ähnliches gilt für Putin. Sein Ukraineabenteuer hat Russland weitgehend international isoliert. Auf Dauer ist der russische Ruf zerstört. Alle alten Ostblockländer werden bestätigt, wenn sie den Russen niemals vertraut haben. Die Russen sind diesbezüglich keine Menschen, sondern wilde dumme Tiere, die an nichts anderes denken, als andere unschuldige Menschen zu dominieren und zu knechten. Die russische Kultur und die christliche Mystik sind vergessen. Jetzt ist Russland ein Pariah in der Welt, der weitgehend isoliert werden muss. Das Land kann niemand mehr beeinflussen. Die Welt wird auf Dauer auch weitgehend ohne deren Rohstoffe auskommen. Übrigens: Die Freiheit hat keine Angst vor Atomwaffen, dummer Putin!!!

Wenn ein Familienvater in einem Dorf entscheiden würde, seine Familie groß machen zu wollen, indem er die etwas chaotische Familie im Nachbarhaus überfällt, sie ausraubt und ihr Haus dem Erdboden gleichmacht, würde er als Verbrecher verurteilt werden. Der dumme Kerl hat seine Familie unendlich geschwächt. Er hat sie gerade nicht groß gemacht. Wir leben in einer international vernetzten Welt. Wir müssen auf die anderen Nationen, Gedankensysteme, Kulturen, Identitäten und vor allem den individuellen Willen zur Selbstbestimmung Rücksicht nehmen.

Ein Manager, der Putin berät, wie man Russland groß machen kann, würde ihn vor allem auf die internationale Vernetzung und die entsprechenden Abhängigkeiten hinweisen. Die große Stärke Russlands, die auch von vielen Usern auf GloriaTV geschätzt wird, war die christliche Mystik und der ihr entspringende Widerstand gegen die liberale Herrschaft des unzüchtigen satanischen Westens mit den Abteibern Biden und BerGOG an der Spitze. Anstatt diese Karte auszuspielen, die bei unzähligen Kulturträgern weltweit so gezogen hätte, benutzt das Dummerchen Waffen und haut kleinen unschuldigen Leuten in die Fresse. Unglaublich.

Aber Putin ist eben nicht dumm. Das weiß er alles. Er kennt die internationalen Vernetzungen. Vielleicht ist er krebskrank und wird in einigen Wochen sterben. Dann will er die ganze Welt durch Atombomben mitnehmen. Möglich. Oder es geht noch um etwas anderes. Putin spielt das Spiel der globalen Elite. Er will den westlichen Mittelstand in die Armut treiben:

They Want You To Be Poor (Here's Why)

Putin ist zwar ein Menschenverächter und damit am Ende ein zynischer Spieler, aber irgendwo will er auch ein guter Verteidiger Russlands sein. Das ist sein Narrativ, das ist seine vernünftig soziale Maske in Bezug auf das Gute. Wie kann sein Schlag gegen die Ukraine Russland stark machen?

Das Land Russland ist groß mit einer weitgehend einfachen Bevölkerung. Das Bildungsniveau ist gering. Eine Infrastruktur für einen breiten wohlhabenden Mittelstand konnte niemals aufgebaut werden. Das Land ist zu groß für eine entsprechende Vernetzung. Deshalb regieren Korruption und eine wohlstandsraubende Oligarchie. Russland hat weder die Aufklärung noch die Moderne durchgemacht und deshalb wurde das Land auch niemals demokratisch. Im Prinzip herrscht noch immer das Mittelalter (siehe die lebendige Mystik).

Es wäre denkbar, wenn nicht sicher, dass der intelligente Putin Russland dadurch groß machen möchte, dass er das aufgeklärte Bürgertum des Westens in die Armut treibt. Die aufgeklärten Bürger sind zu stark, jeder Einzelne eine funktionierende Ich AG. Deshalb besiegen sie die Russen immer und überall. Er muss es schaffen, sie durch Armut und Verdummung auf das Niveau der Wilden in Sibirien zu bringen, sie zurück ins Mittelalter zu befördern. Das würde Russland im Vergleich wieder groß machen. Die Eliten dieser Welt, die die große Mehrheit verarmen wollen (s.o.), würden ihn ebenfalls lieben. Resultat: Friede, Freude, Eierkuchen und die Regenbogenumzüge hätten kein Geld mehr für ihre Frechheiten.

Auch das Kontrollsystem des Management hätte mehr oder weniger eine Antwort.
miracleworker
Leider haben Sie da einge ganze Menge aus der jüngsten ukrainischen Geschichte ausgeblendet - schade, da wir Sie in anderer Weise durchaus wertvoller Beiträge wegen schätzen . . .
klee heut
Da ich manche Aufsätze ja recht gut fand, hier nicht mal eine genaue Ahnung hab, um was es hier ging bzw. was das war, möcht ich nur was zum Bildungssystem korrigieren.

Das russische Bildung als schwach, bzw. leicht gilt ist mir neu. Durch Austausch schreib ich da nur meine Erfahrung zur russischen und ukrainischen Bildung.
Unis dort gelten auch nicht gerade als leicht, Mathe, Informatik, etc., …More
Da ich manche Aufsätze ja recht gut fand, hier nicht mal eine genaue Ahnung hab, um was es hier ging bzw. was das war, möcht ich nur was zum Bildungssystem korrigieren.

Das russische Bildung als schwach, bzw. leicht gilt ist mir neu. Durch Austausch schreib ich da nur meine Erfahrung zur russischen und ukrainischen Bildung.
Unis dort gelten auch nicht gerade als leicht, Mathe, Informatik, etc., die können schon was. In der Ukraine ist das kürzer und nochmals mehr berufsorientierter. Uni dort ist sowas wie eine Fachhochschule bei uns.

Das das Bildungsniveau geringer ist, es viel mir einfach nie auf. Welches Fach? Welche Berufsgruppen? In der Ukraine dürft die Ausbildung sagen wir leichter sein. Alle die ich dort so traf, brauchten weniger Jahre.

Jetzt zum Unterschied: Was uns auszeichnet, wir haben Lehren, Berufschulen, es kamen Fachhochschulen vor etwa 15 Jahren dazu.

Ist auch ein großes leeres Wort, ausser man versteht unter Bildung Latein. Gut das hatte ich auch nicht. Gymnasium lass ich eigentlich ganz aus. Wer ist besser in seinen Berufen, wer ist gebildeter. Hm, who cares?

Machte eigentlich nur gute Erfahrungen; (sprach nur glaub ich genau 0 mal über Politik) ganz neutral zur Korruption. Ähem, die Ukrainer gelten als korrupter. :)

Selbst bei Polen und Deutschen ist da schon ein Unterschied. Jedes Volk ist anders, man nimmt sie so, wie sie sind.

Oder ist damit interkulturelle Bildung gemeint? Die geht so:

:))
DEVON LARRATT APOLOGY TO LEVAN TRANSLATED😂
C Z
Also Solzenitsyn ist der MIenung die Bolshewisten sind Feinde Russlands.
Stelzer
So ein Quatsch Putin ist schon lange an der Regierung und hat nie gezeigt, daß er Rußland wieder groß machen wollte. Er will als guter Staatsmann nur sein Land schützen nachdem die Ukraine bereits Waffen aufgestellt hatte und auf der Sicherheitskonverenz ganz offen zugab Atomwaffen bauen zu wollen. Und das in Sichtweite zu Rußland.
nujaas Nachschlag
Haben Sie die Besetzung der Krim und Teile des Dombass 2014 nicht mitbekommen? Die Kriege in Georgien und Tscherschenien, die Einmischung in Moldavien?
Geredet hat er darüber auch seit vielen Jahren