Tina 13
1284
Hl. Vitus. Hl. Vitus (Veit) Märtyrer, Nothelfer * in Mazzara, dem heutigen Mazara del Vallo auf Sizilien in Italien † um 304 in Lukanien Über sein Leben ist wenig Sicheres bekannt. Er stammte aus …More
Hl. Vitus.

Hl. Vitus (Veit)

Märtyrer, Nothelfer
* in Mazzara, dem heutigen Mazara del Vallo auf Sizilien in Italien
† um 304 in Lukanien

Über sein Leben ist wenig Sicheres bekannt. Er stammte aus Sizilien und erlitt das Martyrium in der diokletianischen Verfolgung (um 304). Der Legende zufolge wurde er in einen Kessel mit siedendem Öl geworfen. Seine Verehrung ist seit Ende des 5. Jahrhunderts bezeugt. Die Reliquien wurden 836 nach dem Kloster Korvey an der Weser übertragen. Von dort verbreitete sich sein Kult im ganzen deutschen Sprachgebiet. Im 14. Jahrhundert kam ein Teil seiner Reliquien nach Prag, wo im 10. Jahrhundert zu seiner Ehre der Veitsdom erbaut worden war.
Tina 13
Hl. Vitus (Veit)
-
Märtyrer, Nothelfer
* in Mazzara, dem heutigen Mazara del Vallo auf Sizilien in Italien
† um 304 in Lukanien
-
Über sein Leben ist wenig Sicheres bekannt. Er stammte aus Sizilien und erlitt das Martyrium in der diokletianischen Verfolgung (um 304). Der Legende zufolge wurde er in einen Kessel mit siedendem Öl geworfen. Seine Verehrung ist seit Ende des 5. Jahrhunderts bezeugt. …More
Hl. Vitus (Veit)
-
Märtyrer, Nothelfer
* in Mazzara, dem heutigen Mazara del Vallo auf Sizilien in Italien
† um 304 in Lukanien

-
Über sein Leben ist wenig Sicheres bekannt. Er stammte aus Sizilien und erlitt das Martyrium in der diokletianischen Verfolgung (um 304). Der Legende zufolge wurde er in einen Kessel mit siedendem Öl geworfen. Seine Verehrung ist seit Ende des 5. Jahrhunderts bezeugt. Die Reliquien wurden 836 nach dem Kloster Korvey an der Weser übertragen. Von dort verbreitete sich sein Kult im ganzen deutschen Sprachgebiet. Im 14. Jahrhundert kam ein Teil seiner Reliquien nach Prag, wo im 10. Jahrhundert zu seiner Ehre der Veitsdom erbaut worden war.