"Scheinbar unveränderliche Wahrheiten entpuppen sich bei genauerem Hinsehen als 'Geist' der entsprechenden Zeit, nicht der gesamten Tradition. Ängstlichkeit vor neuen Erkenntnissen war – außer in recht kurzen Zeitspannen – jedenfalls nie wirklich katholisch, auch nicht die geistige und geistliche Wagenburg. Das heißt nicht, alles Moderne gut zu finden, aber eben auch nicht dessen automatische …More
"Scheinbar unveränderliche Wahrheiten entpuppen sich bei genauerem Hinsehen als 'Geist' der entsprechenden Zeit, nicht der gesamten Tradition. Ängstlichkeit vor neuen Erkenntnissen war – außer in recht kurzen Zeitspannen – jedenfalls nie wirklich katholisch, auch nicht die geistige und geistliche Wagenburg. Das heißt nicht, alles Moderne gut zu finden, aber eben auch nicht dessen automatische Verteufelung."
Gast6

Mut zu einem wahren Katholisch-Sein, ohne Denkverbote und Kleingeistigkeit | Bischof Peter Kohlgraf…

Bischof Kohlgraf Eine Kirche, die dem „Zeitgeist“ hinterherläuft, ist für manchen Gläubigen eine Schreckensvision, nicht selten ist dies ein Totschla…
Timotheus
Über solche Akademiker-Bischöfe kann man nur
den Kopf schütteln!
Carlus
Der Herr ist ein Schüler von Lehmann aus Mainz, das sagt alles und benötigt keine weitere Beweiserhebung.
Nicht überall wo Kohlgraf draufsteht ist Kohlgraf drinnen, fast immer ist es Lehmann. 🤪😡🤪🤮🥶🤮😴😎
Klaus Elmar Müller
Eine "nicht unveränderliche Wahrheit" heißt zu Unrecht "Wahrheit". Eine veränderbare Lehre bindet zu keiner Zeit. Die Kohlgrafs werden vom Zeitgeist der nächsten Epoche weggespült: Die spottet entweder über "phallische Mitra", "magische Weihe" und "gewichtiges" Bischofswort . Oder sie ist restaurativ, fundamental-katholisch und stellt heutige Bischofgestalten in die verstaubte Moderecke der "…More
Eine "nicht unveränderliche Wahrheit" heißt zu Unrecht "Wahrheit". Eine veränderbare Lehre bindet zu keiner Zeit. Die Kohlgrafs werden vom Zeitgeist der nächsten Epoche weggespült: Die spottet entweder über "phallische Mitra", "magische Weihe" und "gewichtiges" Bischofswort . Oder sie ist restaurativ, fundamental-katholisch und stellt heutige Bischofgestalten in die verstaubte Moderecke der "späten Nachkonzilszeit".
Issak
Klaus Elmar Müller, ein sehr sehr guter Kommentar!
Die Bärin
Bischof Kohlgraf sollte sich das, was er angeblich gesagt hat (sh. Bericht "bistummainz.de"), einmal durchlesen. Vielleicht fällt ihm dann ja auf, wie wenig katholisch dieses Geschreibsel ist.
Guntherus de Thuringia
Der hl. Apostel Paulus verkündigt das Evangelium der Gnade, das Evangelium des Glaubens an den gekreuzigten und von den Toten auferstandenen Herrn und Erlöser Jesus Christus, und er sagt: Wer ein anderes Evangelium verkündigt, ist verflucht! Daran können auch die gelehrten Ausführungen von Bischof Kohlgraf nichts ändern.
Winfried
Was den "Zeitgeist" betrifft, empfehle ich dem Bischof, sich einmal mit seinem protestantischen Kollegen Soren Kiergegaard zu befassen, von dem das Wort stammt:
"Wer sich mit dem Zeitgeist verheiratet, wird bald Witwer sein."

Wie kann man nur versuchen, sich als Kleriker dem Zeitgeist anzupassen. Woher der Wind dabei weht, dürfte klar sein, nämlich von unten. Beispiele muss man wohl nicht nenn…More
Was den "Zeitgeist" betrifft, empfehle ich dem Bischof, sich einmal mit seinem protestantischen Kollegen Soren Kiergegaard zu befassen, von dem das Wort stammt:
"Wer sich mit dem Zeitgeist verheiratet, wird bald Witwer sein."

Wie kann man nur versuchen, sich als Kleriker dem Zeitgeist anzupassen. Woher der Wind dabei weht, dürfte klar sein, nämlich von unten. Beispiele muss man wohl nicht nennen. 😡
Endor
Shalom ! Bischof Kohlgraf stimmt den Gesang der Sirenen an. Man
verschließe die Ohren ! Shalom !
alfredus
Das sind die klugen Geschwätze der Modernisten, die ihre vielen Neuerungen und Änderungen beschönigen und als notwendig erachten ! Dazu benutzt man Worte wie, ohne Denkverbote und noch mehr das Wort Kleingeistigkeit ! Diese klugen Bischöfe wollen so dem tumben Volk klarmachen, dass zum Beispiel der Volksaltar unbedingt notwendig war, aber das Knien von gestern ist ! Diese Gottesmänner …More
Das sind die klugen Geschwätze der Modernisten, die ihre vielen Neuerungen und Änderungen beschönigen und als notwendig erachten ! Dazu benutzt man Worte wie, ohne Denkverbote und noch mehr das Wort Kleingeistigkeit ! Diese klugen Bischöfe wollen so dem tumben Volk klarmachen, dass zum Beispiel der Volksaltar unbedingt notwendig war, aber das Knien von gestern ist ! Diese Gottesmänner machen sich aber keine Gedanken darüber, warum die Kirchen sich leeren. Das wird sich auch nicht mehr ändern, denn sie alle sind Kinder des Konzils und deshalb nach allen Seiten offen ... !