Clicks623
michael st.
9

Das dritte Kind ist gestorben, wegen der Massen Pflicht!

3. totes Kind wegen der Maske!!!

Am Montag, den 28.09.2020 brach ein 6-Jähriges Mädchen aus der Nähe von Schweinfurt auf dem Heimweg im Schulbus ebenfalls mit Mund-Nasenbedeckung Bewusstlos zusammen. Sie sackte auf die neben ihr sitzende Schülerin, die laut zu schreien begann. Der Busfahrer hielt an und legte das Mädchen in den Gang des Busses und ließ leider dem Mächen die Maske auf und rief per Handy die 112. Der Rettungswagen kam und nahm erst dann die Maske ab und versorgte das Kind SOFORT mit Sauerstoff und brachten sie in die Klinik. Von dort aus wurden die Eltern informiert, die kurze Zeit später eintrafen und am Bett des Kindes sitzen blieben und warteten auf das erneute Aufwachen des Kindes. Noch am Abend verstarb das Kind, ohne wieder das Bewusstsein zu erlangen... Lt. behandelndem Arzt, der mit dem betreffenden Kinderarzt der Eltern telefonierte, lag keine Vorerkrankung vor und teilte den Eltern nach seiner eigenen Beschau mit, des es sich um eine "CO2-Vergiftung" handele und somit kreuzte der Arzt auch die "unnatürliche Todesursache" an! Daraufhin wird gerade eine 2te Beschau (Obduktion) des Kindes in der Rechtsmedizin durchgeführt. Bereits am Morgen wollte das Mädchen nicht mehr mit dem Bus in die Schule fahren, da es ihr immer schlecht wurde und sie sehr wenig Luft bekam. Sie berichtete schon Tage zuvor von "Flimmernden Bilder", die sie sehe, aber sie dürfe die Maske niemals abnehmen. Die Schülerin der 1. Klasse klagte bereits nach einer Woche Schule über die Nebenwirkungen der Maske. Dabei kauften die Eltern dem Mädchen vor der Einschulung extra eine besonders "hübsche" Mund-Nasen-Bedeckung, da sie auch im Unterricht und Sportunterricht getragen werden musste!!! ... die Einschulung war erst vor ein paar Tagen!

Die Informationen stammen von der besten Freundin der Mutter des betroffenen Kindes

@sonsofpatriots
Waagerl
Es sind schon 4 Kinder gestorben wegen MNS. Heute auf TG gelesen!
viatorem
Bei 4 Coronatoten wird ein Zenover weltweit veranstaltet und bei 4 Toten "Masken-Kindern" , darüber wird kein Wort, oder nur sehr wenige Worte verloren.

Wobei man mit einbeziehen könnte, dass es sich um allergische Reaktionen auf die Bestandteile der jeweils getragenen Maske handelte.

Aber wenn Sauerstoffmangel die Ursache war, dann "brennt der Busch".
Tina 13
😭😭😭
Heilwasser
So jetzt reichts! Wann wachen diese Unterdrücker endlich auf? Für alle unter der Maske verstorbenen Kinder: Fidelium animae per Misericordiam Dei requiescant in pace. Amen.
Heilwasser
Jesus möge die Eltern in ihrem schwerem Leid trösten!
Aquila
Grundsätzlich wäre es wichtig uns dringend notwendig, dass die Maskenpflicht (welche Gesundheit und Psyche gefährdet) aufgehoben wird!!! Diejenigen Verantwortlichen, die nicht dazu bereit sind, gehören juristisch belangt!
Klaus Elmar Müller
Und solange die Maskenpflicht besteht, gehört in jeden Schülerbus ein medizinisch instruierter Pädagoge - oder das mit dem "nationalen Notfall" ist gar nicht ernst.
viatorem
Wenn noch mehr Kinder in den Bussen sterben, dann.!!!!...ja was dann?

Kollateralschäden in einer Diktatur.

Die armen unterbezahlten Busfahrer bekommen dann für ihr ganzes Leben lang ,das Gefühl, etwas falsch gemacht zu haben...kein Kinderleben retten zu können.

Und das wird zunehmen.
Klaus Elmar Müller
Die Busfahrer müssen auf die Straße achten, um das Leben der Schüler nicht zu gefährden. Der Rückspiegel des Busfahrers ersetzt keinen Pädagogen. @viatorem