Lilien Dorner
Bezgl. Beitrag von Pater Jonas:

Der obige Text im Artikel steht zur Diskussion. Von mir wird er zur Gänze abgelehnt. Ich glaube nicht, dass Patricia Visionen von Gott hat.

In den Kommentaren wird von mir nach dem Ursprung gesucht und nach und nach dargelegt was wirklich da los ist. Gegenüber dem obigen Text im Artikel wird noch der Text von Patrica dazu gestellt werden, dann wird sich …More
Bezgl. Beitrag von Pater Jonas:

Der obige Text im Artikel steht zur Diskussion. Von mir wird er zur Gänze abgelehnt. Ich glaube nicht, dass Patricia Visionen von Gott hat.

In den Kommentaren wird von mir nach dem Ursprung gesucht und nach und nach dargelegt was wirklich da los ist. Gegenüber dem obigen Text im Artikel wird noch der Text von Patrica dazu gestellt werden, dann wird sich herausstellen, dass die Aussagen von ROTH /PATRICIA zum Bild nicht übereinstimmen.

Die Kontakte der Gruppe im Hintergrund interessieren hier überhaupt nicht. Für mich sind es keine Zeugen. Namen werden von dieser Gruppe ohnehin nicht genannt, sodass man von Zeugen sprechen kann. Mir stehen die Texte zur Verfügung die sie selber geschrieben haben und auf dieser Basis wird von mir argumentiert. D.h. ich schaue mir das alles an was da vorliegt und ich überprüfe ob es mit dem katholischen Glauben übereinstimmt.

Bei mir konnte und kann nach wie vor jeder User schreiben, bis auf zwei User die ich seit Lungenschmids Thema blockieren musste. Wie auch jetzt hier der Fall ist, Pater Jonas schreibt in diesem Thema und ich kann aber nicht unter seinem Kommentar antworten. Was soll das? Und nein, ich werde mich mit dem Blockier System nicht näher befassen.

L. vom Hl. Kreuz
Ad Orientem
Es ist zutiefst erschreckend wie hier die Wahrheit als Lüge und die Lüge als Wahrheit verdreht wird..... Typisch für die Zeit von Heute..und die Bibel hat doch Recht wenn man dies hier alles liesst. Gott selbst wird der Richter sein über jene welche Seine Wahrheit als Lüge hinstellen....
Lilien Dorner
Ad Orientem

"Es ist zutiefst erschreckend wie hier die Wahrheit als Lüge und die Lüge als Wahrheit verdreht wird"

??

L. vom Hl. Kreuz
Pater Jonas
Mit welchem Recht verhalten Sie sich so @L. vom Hl. Kreuz ? Einerseits verteufeln Sie alles und jeden welcher nicht im Guston entspricht durch Verleumdungen und gleichzeitig stellen Sie zusammen mit Martin Roth, Patricia als DIE GRÖSSTE Visionärin hin. Patricia schmückt ihr Haupt seit Jahren mit fremder Krone. Zudem was Martin erzählt, Visionen usw. ist schlicht gelogen und hierfür gibt es …More
Mit welchem Recht verhalten Sie sich so @L. vom Hl. Kreuz ? Einerseits verteufeln Sie alles und jeden welcher nicht im Guston entspricht durch Verleumdungen und gleichzeitig stellen Sie zusammen mit Martin Roth, Patricia als DIE GRÖSSTE Visionärin hin. Patricia schmückt ihr Haupt seit Jahren mit fremder Krone. Zudem was Martin erzählt, Visionen usw. ist schlicht gelogen und hierfür gibt es genügend Zeugen. Auch Mary ist keines Wegs auf Patricias Seite ganz im Gegegenteil. Auch hierfür gibt es Zeugen. Zudem, warum blockieren Sie respektlos alle jene welche nicht Ihrer Meinung sind? Sind dies nicht klare Züge einer Sekte mit der Handlung WEHE euch wenn ihr etwas gegen Patricia sagt oder veröffentlicht? Nun der Drohungen Ihrerseits wurden schon einige ausgesprochen.....

Was bitte sagen Sie hierzu? Ihr Zitat: Das Buch der Wahrheit“, das wahrscheinlich mit automatisches Schreiben geschrieben wurde (Spiritismus/Okkultismus) als das Wort Gottes verkauft.
Lilien Dorner
Martin Roth schreibt: Interview mit Maria Divine Mercy, der Seherin der “Warnung”, im Radio Maria am 2.11.2011

R: Waren Sie zu der Zeit alleine in der Kirche?
M: Ja, oh nein, es war noch eine andere Person da.

R: Hat sie es auch gesehen?
M: Ja, und es war eine große Hilfe, weil ich wenigstens wusste, dass es nicht nur ich gesehen habe.
Und jedes Mal — da war ich schon alleine — sah ich vers…More
Martin Roth schreibt: Interview mit Maria Divine Mercy, der Seherin der “Warnung”, im Radio Maria am 2.11.2011

R: Waren Sie zu der Zeit alleine in der Kirche?
M: Ja, oh nein, es war noch eine andere Person da.

R: Hat sie es auch gesehen?
M: Ja, und es war eine große Hilfe, weil ich wenigstens wusste, dass es nicht nur ich gesehen habe.
Und jedes Mal — da war ich schon alleine — sah ich verschiedene menschliche Gestalten, die sich von der Jungfrau Maria Statue mir näherten, ich wusste nicht, wer sie waren...

Und aus dem Interwiev von 2. November 2011 heisst es so:

Maria of Divine Mercy war nicht allein in der Kirche — eine andere Person betete ebenfalls dort und hatte die gleiche Erfahrung mit der Gottesmutter wie die Seherin. Plötzlich kamen verschiedene Figuren aus den anwesenden Statuen. Sie bewegten sich. Dies geschah während längerer Zeit. Maria konnte überhaupt nichts verstehen, diese Geschehnisse waren völlig neu für sie, sie wusste überhaupt nicht, wer diese Figuren waren.

Über Patricia berichtet Martin Roth:

Seit einigen Monaten bekommt Patricia vereinzelt während ihres Gebets in der Kirche Schauungen. Statuen verändern sich, leuchten, bewegen sich im Gesicht, das Gesicht verändert sich. Zweimal habe ich dies als Zeuge miterlebt, d. h., Patricia dabei beobachten können: Einmal über Skype. Während des Gesprächs verstummte sie plötzlich und sah auf ein Jesusbild, das in ihrer Nähe stand, vielleicht 10 Minuten lang. Ihre Augen waren ständig offen, ohne Wimpernschlag. Ein anders Mal habe ich aus der Nähe gesehen, wie in einer Kirche vor einer Pieta ähnliches geschah.

Ebenso erlebte sie bei einer solchen Anschauung - einer Bilderfolge gleich - Gesichter mit Bärten, die hintereinander an der Jesusstatue vorbeizogen. Sie fragte im Geiste Jesus, wer diese Männer wohl wären, da sie diese nicht kannte. Ihr wurde mitgeteilt, dass es die Apostel wären. Ebenso wurde ihr klar gemacht, was ihre Aufgabe in der Zukunft ist,

2011: Mary hat Schauungen in der Kirche.
2014: Patricia hat Schauungen in der Kirche.
Mary sah verschieden Menschliche Gestalten, ausgehend von Jungfrau Maria Statue….Figuren aus den anwesenden Statuen, die sich bewegten
Patricia sah Gesichter mit Bärten, die an der an der Jesus Statue vorbeizogen, ihre Gesichter bewegten sich
Mary wusste überhaupt nicht wer diese Figuren waren, sie kannte sie nicht.
M: einen Mann mit kurzem Bart. Ich wusste nicht wer es war
Patricia wusste nicht wer diese Männer waren, sie kannte sie nicht.
Mary hatte einen Zeugen: es war noch eine andere Person da, die dasselbe sah.
Patricia hatte einen Skype Zeugen (Martin Roth) der es miterlebt hat, Patricias Vision beobachtet hat und bezeugt:
Patricia sah auf ein Jesusbild, dass in ihrer Nähe stand.
M: war da ein Jesusbild neben mir
Sein Gesicht zum Leben erweckt und Sein Mund hat begonnen, sich zu bewegen

L. vom Hl. Kreuz
Lilien Dorner
Figuren aus den anwesenden Statuen. Sie bewegten sich.

Statuen verändern sich, leuchten, bewegen sich im Gesicht, das Gesicht verändert sich.
Jesusbild Sein Gesicht zum Leben erweckt und Sein Mund hat begonnen, sich zu bewegen

Wisst ihr was das bedeutet? L. vom Hl. Kreuz
gennen
Das liest sich wie ein Science Fiktion Film. Das kann doch nicht von Gott kommen.
Dank aan Sterre der Zee
Das weiss ich nicht...vielleicht eine affige Nachahmung des ,, Lebendigen", lebendig werdenden... Ein ,, Puppentheater", ... lebendige Figuren, wie ein Golem.... durch einen Logos Nachahmer, ... ein falsches Zeugniss eines unfruchtbaren Zeugers( 🥳) ...... Wie im Harry Potter . Oder auf Gloria, da sehe ich dauernd, sich bewegende Münder in der Menge Videos, ohne die eingeschaltet zu haben ...
Lilien Dorner
gennen

Es ist Götterkult. Dafür stehen die sich bewegenden und sprechenden Statuen/Bilder Auch Stempel gehören dazu!

Es ist noch schlimmer! Lese Offenbarung 13, 11-18.

Dank aan Sterre der Zee , ja theatralisch ist das richtige Wort, aber in diesem Sinne: Okkultismus . L.vom Hl. Kreiz
Dank aan Sterre der Zee
@L. vom Hl. Kreuz ... wollte es nicht so direkt sagen, zudem, will an diesen ,,Misst" , nicht glauben, in dem Sinne, dem Misst , eine Macht , zuzusprechen.
Lilien Dorner
"Am 9. November 2010 wachte sie nachts gegen 3.00 Uhr früh auf und „war sich bewusst, dass ihr Körper sich anders anfühlte … (sie) fühlte sich schwerelos und spürte ein unbeschreibliches Kribbeln im Bauch“. Es folgte „eine Reihe von starken Emotionen, sowohl körperliche als auch geistige, die wie ein elektrischer Strom durch ihren ganzen Körper fuhren“. Erst jetzt bemerkte sie, wie ein Jesus-…More
"Am 9. November 2010 wachte sie nachts gegen 3.00 Uhr früh auf und „war sich bewusst, dass ihr Körper sich anders anfühlte … (sie) fühlte sich schwerelos und spürte ein unbeschreibliches Kribbeln im Bauch“. Es folgte „eine Reihe von starken Emotionen, sowohl körperliche als auch geistige, die wie ein elektrischer Strom durch ihren ganzen Körper fuhren“. Erst jetzt bemerkte sie, wie ein Jesus-Bild auf dem Nachtschränkchen mit ihr zu kommunizieren schien. „Und dann hatte sie diesen starken Drang, das aufzuschreiben, von dem sie wusste, dass Jesus ihr es mitteilte.“ Sie schrieb wie im Wahn. „Die Botschaft, die ihr diktiert wurde, beinhaltete 745 Wörter und sie benötigte genau 7 Minuten, um diese Nachricht Wort für Wort niederzuschreiben, von Anfang bis Ende.“ Das freilich erinnert mehr an das „automatische Schreiben“ okkulter Medien als an eine echte, himmlische Offenbarung. Der Jesus, den sie sah, zeichnete sich durch „durchdringend blaue Augen“ aus und „war umgeben von einem blendenden, scharfen Licht“.
Lilien Dorner
Lilien Dorner
Zitat1: „Durch eine besondere Fügung des Himmels war ich dabei, als Patricia diese Vision bekam.“

Zitat2: „Ich kann also bezeugen, dass sie diese Vision hatte.“

Zitat3: „Mary hat also dieses Bild nicht zurückgewiesen, als ich es ihr damals (2018) geschickt habe.“

Zitat4:„Jeder von uns sollte die Botschaften vom Buch der Wahrheit bekanntmachen.“

Zitat5:„Beim Gottvater-Bild scheiden sich die …More
Zitat1: „Durch eine besondere Fügung des Himmels war ich dabei, als Patricia diese Vision bekam.“

Zitat2: „Ich kann also bezeugen, dass sie diese Vision hatte.“

Zitat3: „Mary hat also dieses Bild nicht zurückgewiesen, als ich es ihr damals (2018) geschickt habe.“

Zitat4:„Jeder von uns sollte die Botschaften vom Buch der Wahrheit bekanntmachen.“

Zitat5:„Beim Gottvater-Bild scheiden sich die Geister.“

Zitat6:„Nicht allein Mary trägt zum BdW bei, sondern wir alle als Restarmee.“

Zitat7:„Der Vater wollte in all der Schönheit dargestellt werden, wie Er es für das 2. Wiederkommen Seines Sohnes angebracht hielt.“

Zitat8:„Daraufhin sprach der Vater zu ihr: „Nimm das Bild, das du in deinem Büro hast, und lasse es so malen, aber Mich in einem Alter zw. 57-60, mit kürzeren Haaren (lockig) und graumeliert.“

Zitat9:„Er aber wollte so gemalt werden wie Er sich hier in diesem Gottvaterbild darstellen wollte. In einem Alter, das für die Menschen zugänglicher ist, denn der Widersacher hatte es geschafft Gott Vater immer alt und distanziert aussehen zu lassen.“

Zitat10:„Aber wie es selber im BdW steht, ist Gott Vater ein liebender Gott, voller Güte, und kein strenger Gott.“

Zitat11:„Das Gottvaterbild ist das Gegenbild zum Antichristen und soll weltweit verbreitet werden.“

Zutat12:„Ebenso war es der persönliche Wille des Vaters, dass Patricia mit auf das Bild soll, (…) im weißen Gewande (im Blut des Lammes gewaschen… (siehe Offenb. Joh.) und einer Mantilla (Schleier). Sie steht lediglich für alle Kinder des Himmlischen Vaters.“

Zitat13:„Durch eine Visionärin aus Deutschland wurde Patricia dann getröstet, dass es normal sei, dass Vision und Visionärin auf einem Bild zusammen gemalt werden. Das wünscht der Himmel auch (siehe Barmherzigkeitsbild, oder Bernadette v. Lourdes, Fatimakinder, Garabandal oder auch versch. Bilder von Heiligen z.B. Philip Neri, Hl. Franziskus dem Jesus am Kreuz erscheint etc…)“
Lilien Dorner
Patricias Traum vom Antichristen

„Ich kann also bezeugen, dass sie diese Vision hatte.“ (Martin Roth)

Entstehen des Gottvaterbildes

„Ich kann also bezeugen, dass sie diese Vision hatte.“ (Martin Roth)
gennen
Das ist ja lächerlich, was dieser Martin Roth da raus lässt. Hat der Herr nicht gesagt, Keiner soll sich ein Bild von mir machen".
viatorem
@gennen

Er hat aber auch gesagt "Lasset "uns" den Menschen machen, nach "unserem" Ebenbild."

Wir haben kein Bilderverbot , nicht wirklich.
Lilien Dorner
@gennen Dieser Mann ist eine Schlüsselrolle. Ein "Visionen" Macher! Wie das vonstattengeht wird sich noch herauskristallisieren. L. vom Hl. Kreuz
St. Andreas
@gennen @viatorem
Ich habe das immer so verstanden das man sich keine private Gottesvorstellung machen soll sondern den Herrn annehmen wie er sich offenbart hat. Es geht m.E im 1. Gebot nicht um Gemälde.
Lilien Dorner
Was das Verbot der Bilderverehrung angeht, gilt, soweit ich weiß: Es ist erlaubt, dass Bilder Jesu und der Heiligen verehrt werden, seit Gott in Jesus Mensch geworden ist. (Siehe auch Katechismus der Katholischen Kirche) L. vom Hl. Kreuz
viatorem
@St. Andreas

Ich kenne es auch nicht anders.

Dem Moses hat Er sich in einem brennenden Dornenbusch offenbart.

Wenn Gott ,sich einem Menschen offenbaren will, was ganz selten vorkommt, dann auf Seine Weise.

Wir dürfen dahingehend keine Bedürftigleit entwickeln, so wie es allzu oft geschieht.
Lilien Dorner
(…)
Dabei ist es Lehre der Kirche, dass kein Bild, keine Figur (auch keine Marienfigur) angebetet werden darf. Verehrt wird ebenfalls nicht zunächst das Bild, sondern die unsichtbare Wirklichkeit, die durch ein Bild oder ein Figur symbolisiert wird. Das ist ein wesentlicher Unterschied! Eigentlich ist er jedem Katholiken klar - aber für jemanden, der sich nur ansieht, wie Menschen vor einem …More
(…)
Dabei ist es Lehre der Kirche, dass kein Bild, keine Figur (auch keine Marienfigur) angebetet werden darf. Verehrt wird ebenfalls nicht zunächst das Bild, sondern die unsichtbare Wirklichkeit, die durch ein Bild oder ein Figur symbolisiert wird. Das ist ein wesentlicher Unterschied! Eigentlich ist er jedem Katholiken klar - aber für jemanden, der sich nur ansieht, wie Menschen vor einem Bild knien und beten, erschließt sich nicht, ob derjenige vor oder zum Bild betet.

Die Bilderliebe der Christen ist zudem nicht unbiblisch. Denn das alttestamentliche Bilderverbot war ebenfalls nicht absolut. In den Zehn Geboten heißt es zwar: "Du sollst dir kein Gottesbild machen und keine Darstellung von irgend etwas am Himmel droben, auf der Erde unten oder im Wasser unter der Erde." (Dtn 20,3), aber die Bundeslade beispielsweise wurde unter zwei Engeln aus Holz aufgestellt: "In der Gotteswohnung ließ er zwei Kerubim aus Olivenholz anfertigen. Ihre Höhe betrug zehn Ellen. Fünf Ellen maß der eine Flügel des Kerubs und fünf Ellen sein anderer Flügel. Von einem Flügelende bis zum anderen waren es zehn Ellen." (1 Kön 6,23-24).
Seit der Menschwerdung Christi wird - bereits bei den ersten Christen - das Bilderverbot als Götzenverbot interpretiert. Mit der Erscheinen Gottes in Jesus Christus hat Gott sich nun selbst ein Bild geschaffen und damit das Bilderverbot vollendet. (Quelle Internet)
viatorem
Ich hatte einmal nachgefragt, als ich eine ganz fromme Frau ,vor einem Jesusbild knieen sah und sie ganz verinnerlicht schien, ob sie denn hier eine Anbetung des Bildes macht.

Da antwortete sie mir . " Nein nicht das Bild bete ich an, sondern den, der "dahinter steht".

Das habe ich dann übertragen auf viele solcher Situationen.
Lilien Dorner
@viatorem

Das ist auch die Lehre der Kirche.

Nachtrag: Wir verehren nicht das Bild an sich, sondern die Person die uns durch das Bild gezeigt wird (lehrt unsere Kirche).

Nachtrag 2:
Dogma:
155. Es ist erlaubt und nützlich, die Reliquien der Heiligen zu verehren.
156. Es ist erlaubt und nützlich, die Bilder der Heiligen zu verehren.

HEILIGEN-, BILDER- UND RELIQUIENVEREHRUNG
Can. 1186 —…More
@viatorem

Das ist auch die Lehre der Kirche.

Nachtrag: Wir verehren nicht das Bild an sich, sondern die Person die uns durch das Bild gezeigt wird (lehrt unsere Kirche).

Nachtrag 2:
Dogma:
155. Es ist erlaubt und nützlich, die Reliquien der Heiligen zu verehren.
156. Es ist erlaubt und nützlich, die Bilder der Heiligen zu verehren.

HEILIGEN-, BILDER- UND RELIQUIENVEREHRUNG
Can. 1186 — Um die Heiligung des Gottesvolkes zu pflegen, empfiehlt die Kirche der besonderen und kindlichen Verehrung der Gläubigen die selige, immerwährende Jungfrau und Gottesmutter Maria, die Christus zur Mutter aller Menschen bestimmt hat, und fördert sie die wahre und echte Verehrung der anderen Heiligen, durch deren Vorbild die Gläubigen auferbaut und durch deren Fürsprache sie gestützt werden.

Bei Patrica habe ich den Verdacht, dass es um Götterbilder geht. Betonung liegt dort auf das BILD. Vieles spricht dafür. Ebenso ist es mit dem BUCH der Warnung. L.vom Hl. Kreuz
Lilien Dorner
@viatorem
Jüngste Erklärung von Patricia zeigt es gut auf:

09.07.2020

Erklärung vom Herrn über das Buch der Wahrheit

Jesus erklärt am 06.07.2020, ca. 09.30 Uhr:

Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott und das Wort war Gott. ….
Das Wort wurde Mensch, hat Fleisch angenommen und viele erkannten ihn nicht. Er war in der Welt, und die Welt ist durch ihn geworden, doch die Welt erkannte…More
@viatorem
Jüngste Erklärung von Patricia zeigt es gut auf:

09.07.2020

Erklärung vom Herrn über das Buch der Wahrheit

Jesus erklärt am 06.07.2020, ca. 09.30 Uhr:

Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott und das Wort war Gott. ….
Das Wort wurde Mensch, hat Fleisch angenommen und viele erkannten ihn nicht. Er war in der Welt, und die Welt ist durch ihn geworden, doch die Welt erkannte ihn nicht....(Evang. Joh., Kapitel 1)...

Dann verwies er mich auf das Buch der Wahrheit und teilte mir mit, dass das WORT (Buch der Wahrheit) wieder auf Erden ist. Wieder wird ER/ES nicht erkannt.
(…)
Bitte meditiert darüber, was für eine Gnade wir erhalten haben das WORT (BdW) zu erfahren und kennenzulernen. Wir sind die ganz wenigen, die GOTT durch das BdW erkannt haben.
(…)