Kirchfahrter Archangelus
Auch hier erscheint die Energieversorgung als ein geostrategischer Aspekt, der in der Regel bei Waffengeschäften (insofern nicht in der Region der erdölexportierenden Länder) kaum beleuchtet wird.

Off topic: Auch nach Meinung der meisten russischen Historiker entsprang die Vermutung, die Wolgadeutschen wären „Hitlers 5. Kolonne“, primär der Paranoia Stalins. Weder gab es Parteistrukturen wie im …More
Auch hier erscheint die Energieversorgung als ein geostrategischer Aspekt, der in der Regel bei Waffengeschäften (insofern nicht in der Region der erdölexportierenden Länder) kaum beleuchtet wird.

Off topic: Auch nach Meinung der meisten russischen Historiker entsprang die Vermutung, die Wolgadeutschen wären „Hitlers 5. Kolonne“, primär der Paranoia Stalins. Weder gab es Parteistrukturen wie im Sudetengau (wie auch?), noch organisierte separatistische Bestrebungen. Durchaus möglich, das im wirren Ämterchaos des Dritten Reiches (laut Dieter Rebentisch eine „autoritäre Anarchie“) irgendwelche Stellen „am grünen Tisch“ phantastische Pläne ausarbeiteten, dies aber vermutlich ohne reale Auswirkungen.