Netzfund (auch wenn andere Schreibweise)
RellümKath
Irlmaier hat nix vorhergesagt. Nur die damalige Situation genommen und die Angriffspläne mit dem damals bekannten Wissen über Atomkrieg. Das sind keine Vorhersagen! Das kann ich auch!
kyriake
Einbildung ist auch eine Art von Bildung @RellümKath !!
RellümKath
@kyriake Damals gab es zwei berühmte wissenschaftliche Bücher: "Raketentechnik" und "Gigant Atom". Da steht alles beschrieben wie bei Irlmeier. Brauchen nur paar Seiten daraus kopieren und Irlmeier dazu schreiben. Recherchieren sie mal!
kyriake
Irlmaier wusste weder von Raketentechnik noch von Atomenergie irgendetwas, sondern sprach in Bildern, die er kannte wie z.B. von einem schwarzen Kästchen, das ins Meer geworfen wird... Ich glaube auch nicht, dass er Zeit hatte, irgendein Buch zu lesen!!
kyriake
Der Bischof schreibt sich aber mit bv = Lefebvre!!
Jesus Freak
Das wird alles übel enden hier: Seit der Flüchtlingskrise 2015 warte ich auf die Inflation, in der wir gerade stecken. Im Moment erwarte ich eine Revolution in Deutschland, einen russischen Angriff und die Wiederkunft Christi! Allerdings war mir all die Jahre nicht klar, warum uns Russland jemals angreifen sollte. Nun, diese Frage klärt sich dieser Tage. Aber wie konnte ich das damals schon wissen? …More
Das wird alles übel enden hier: Seit der Flüchtlingskrise 2015 warte ich auf die Inflation, in der wir gerade stecken. Im Moment erwarte ich eine Revolution in Deutschland, einen russischen Angriff und die Wiederkunft Christi! Allerdings war mir all die Jahre nicht klar, warum uns Russland jemals angreifen sollte. Nun, diese Frage klärt sich dieser Tage. Aber wie konnte ich das damals schon wissen?

➀ »Zuerst kommt ein Wohlstand wie noch nie. (Wirtschaftswunder 1959)

➁ Dann folgt ein Glaubensabfall wie nie zuvor. (Niedergang kath. Religion, Zweites Vatikanum 1965)

➂ Darauf eine noch nie da gewesene Sittenverderbnis (68er-Bewegung)

➃ Alsdann kommt eine große Zahl fremder Leute ins Land. (Flüchtlingskrise 2015)

➄ Es herrscht eine hohe Inflation. Das Geld verliert mehr und mehr an Wert. (Inflation, seit 2022)

➅ Bald darauf folgt die Revolution.

➆ Dann überfallen die Russen über Nacht den Westen.«

Das hat der Bayer Alois Irlmaier vor rund 70 Jahren prophezeit. Im Krieg hat er den Leuten sagen können, ob die Verwandten gefallen sind, oder ob und wann sie heim kämen. Er warnte Leute vor Bombentreffern und vieles, vieles mehr. Das hat sich rumgesprochen und vor seinem Haus sammelten sich die Leute, um Rat zu suchen. Das blieb nicht unbemerkt, so wurde er in Bayern der Gaukelei bezichtigt (der Pfarrer hat ihn angezeigt) und er wurde vor Gericht gestellt. Der Richter wollte einen Beweis für seine seherischen Gaben und da hat Irlmaier gesagt, dass die Frau des Richters in diesem Moment mit einem fremden Mann daheim Kaffee trinke und ein rotes Kleid anhabe. Der Gerichtsdiener wurde losgeschickt, um das zu überprüfen. Es stimmte! Er wurde frei gesprochen.

Welch bleibenden Eindruck er bei der Justiz hinterließ, kann man der Urteilsbegründung entnehmen (Screenshot auf der Website):

"[...] Der Angeklagte ist nach wie vor seiner Berufsarbeit nachgegangen, nur am Wochenende hat er sich den Auskunftsuchenden gewidmet, ist dann aber dem Ansturm förmlich erlegen. Demnach gibt auch das Auftreten des Angeklagten keinen Hinweis dafür, dass er Gaukler sei. Er hat im Gegenteil vielen Menschen während des Krieges geholfen die Nervenbelastung des Luftkrieges durchzustehen. Er hat ihnen uneigennützig in schwersten Stunden seelische Beruhigung verschafft, indem er zutreffend vorhersagte, welche Zeit besondere Gefahren mit sich bringe, welche Gegenden, ja welche Häuser besonders gefährdet seien und wie sich die Ratsuchenden verhalten sollten.
Die Vernehmung der Zeugen hat so verblüffende, mit den bisher bekannten Naturkräften kaum noch zu erklärende Zeugnisse für die Sehergabe des Angeklagten erbracht, dass dieser nicht als Gaukler ( = betrügerischer Hellseher) bezeichnet werden kann.[...]"

Prophezeit er oben einen großen Krieg, so sagt er auch, wie er beendet würde, und bestätigt er die christliche Prophetie bezüglich der Wiederkunft Christi:

DREI TAGE FINSTERNIS ALS STRAFGERICHT!

Alois Irlmaier (1894-1959)
»FINSTER WIRD ES WERDEN AN EINEM TAG UNTERM KRIEG. Dann bricht ein Hagelschlag aus mit Blitz und Donner und ein Erdbeben schüttelt die Erde. Dann geh nicht hinaus aus dem Haus. Die Lichter brennen nicht, außer Kerzenlicht, der Strom hört auf. Wer den Staub einschnauft, kriegt einen Krampf und stirbt. Mach die Fenster nicht auf, häng sie zu. Draußen geht der Staubtod um, es sterben sehr viele Menschen. Nach 72 Stunden ist alles vorbei. Aber noch einmal sage ich es: Geh' nicht hinaus, schau nicht beim Fenster hinaus, laß die geweihte Kerze oder den Wachsstock brennen. Und bete. Über Nacht sterben mehr Menschen als in den zwei Weltkriegen. Mach während der 72 Stunden kein Fenster auf.«

Josef Stockert (1947)
»So sah ich Todesengel ausziehen und ihre Giftschalen über die gesamte Menschheit ausleeren. Ganze Völker werden sterben. Die große Katastrophe wird natürlich beginnen und übernatürlich enden. Denkt daran, was das heißt, NATÜRLICH UND ÜBERNATÜRLICH! GOTT WIRD SELBST EINGREIFEN. Die Erde wird aus ihrer Bahn geworfen und die Sonne wird ihr keinen Schein mehr geben. Finsternis wird sein auf dem ganzen Erdball 72 Stunden lang. In dieser Finsternis wird kein Licht brennen, außer dem Licht des Glaubens und geweihter Kerzen, das jedem erhalten bleibt, der die Bitte der Gottesmutter treu erfüllt hat. Die wahren Christen werden in dieser Zeit Fenster und Türen schließen und verhängen und sich um das Kreuz und das Bild der seligsten Jungfrau im Gebet versammeln. Schauet nicht hinaus und seid nicht neugierig, was draußen vorgeht, sonst müßt ihr sterben! Zwei Drittel der Menschheit wird von der Erde genommen sein ... Es wird nun eine fruchtbare Friedenszeit sein.« Das Nachwort des Sehers lautet: »Als ich das furchtbare Strafgericht Gottes geschaut hatte, war ich innerlich gebrochen. Es vergingen Tage, Wochen und Jahre, und so oft ich an jene furchtbare Nacht dachte, war ich aufs neue gebrochen.«

Anna Maria Taigi (1769-1837)
»Das andere Strafgericht geht vom Himmel aus. Es wird über die ganze Erde eine dichte Finsternis kommen, die drei Tage und drei Nächte dauern wird. Diese Finsternis wird es ganz unmöglich machen, etwas zu sehen. Ferner wird die Finsternis mit Verpestung der Luft verbunden sein, die zwar nicht ausschließlich, aber hauptsächlich die Feinde der Religion ( ! ) hinwegrafft. Solange die Finsternis dauert, wird es unmöglich sein, Licht zu machen. Nur geweihte Kerzen werden sich entzünden lassen und ihr Licht spenden. Wer während dieser Finsternis aus Neugierde das Fenster öffnen und hinausschauen oder aus dem Hause gehen wird, wird auf der Stelle tot hinfallen. In diesen drei Tagen sollen die Leute vielmehr in ihren Häusern bleiben, den Rosenkranz beten und Gott um Barmherzigkeit anflehen.«

Pater Pio (1887-1968)
»Aus den Wolken werden Orkane von Feuerströmen sich auf die Erde verbreiten. Sturm und Unwetter, Donnerschläge und Erdbeben werden unaufhörlich einander folgen, unaufhörlich wird der Feuerregen niedergehen. Es wird in einer sehr kalten Nacht beginnen. Donner und Erdbeben werden zwei Tage lang die Erde erschüttern. Dies wird beweisen, daß Gott über allem steht. Sie, die auf Mich (Jesus) hoffen, und an Mich glauben, haben nichts zu befürchten, weil ich sie nicht verlassen werde... Die Nacht ist sehr kalt, der Wind braust und nach einiger Zeit wird der Donner einsetzen. Verschließt alle Türen und Fenster und sprecht mit niemandem außerhalb des Hauses. Kniet euch nieder im Geiste vor dem Kreuz und bereut alle eure Sünden. Bittet Gott und Mich (Jesus) um meinen Schutz. Während die Erde bebt, schaut nicht hinaus, denn der Zorn Gottes muß mit Furcht und Zittern betrachtet werden. Wer diesem Ratschlag nicht nachkommt, wird augenblicklich zugrunde gehen... In der dritten Nacht wird Erdbeben und Feuer aufhören und am folgenden Tag wird die Sonne wieder scheinen. Ein Drittel der Menschheit wird umkommen.«

Insgesamt wurde diese Finsternis über 50-mal durch alle Jahrhunderte prophezeit, Irlmaier bestätigt viele andere Propheten und er sah die Wiederkunft des HERRN:

"Während oder am Ende des Krieges sehe ich am Himmel das Zeichen, der Gekreuzigte mit den Wundmalen, und alle werden es sehen. Ich hab es schon dreimal gesehen, es kommt ganz gewiß."

"…Bei diesem Geschehen sehe ich ein großes Kreuz am Himmel stehen und ein Erdbeben wird unter Blitz und Donner sein, daß alles erschrickt und die ganze Welt aufschreit:

"ES GIBT EINEN GOTT!"

Alles zu Krieg, Finsternis und was jetzt zu tun ist auf der Webseite. Geld wird nirgends verlangt...

Der Dritte Weltkrieg und die Apokalypse
Klaus Elmar Müller
Lefebvre hat dem Konzil den Zahn gezogen.
Christine Juhre
Elisabeth Kindelmann
"Durch das Ausströmen Meiner Liebesflamme lege Ich die Krone des Erfolges auf das Hl. Konzil." ...
„Wenn Satan erst einmal geblendet ist, werden sich die Dekrete des Zweiten Vatikanischen Konzils auf außergewöhnliche Weise erfüllen…Die Priester und ihr Volk sollen sich in geistiger Einheit versammeln. Diese Ausgießung wird auch die Seelen der Nichtgetauften erreichen. „die …
More
Elisabeth Kindelmann
"Durch das Ausströmen Meiner Liebesflamme lege Ich die Krone des Erfolges auf das Hl. Konzil." ...

„Wenn Satan erst einmal geblendet ist, werden sich die Dekrete des Zweiten Vatikanischen Konzils auf außergewöhnliche Weise erfüllen…Die Priester und ihr Volk sollen sich in geistiger Einheit versammeln. Diese Ausgießung wird auch die Seelen der Nichtgetauften erreichen. „die ganze Welt wird katholisch werden (vgl. Luisa Piccarreta u.a. Kindelmann, die Liebesflamme, S.87 und S.110

Der seligen Anna Maria Taigi sagte Gott, dass, ganze Völker zur Einheit zurückkehren werden… Moslems, Heiden, Juden…

Ich freu mich so darauf! Gott ist groß!
Klaus Elmar Müller
Was Johannes XXIII. viel zu unklar wollte, was die Konzilsväter an Schönem formulierten, was sie in der Euphorie der 1960er Jahre leider wegließen (die Verurteilung des Kommunismus und des Gewalt fordernden Koran, ferner den Hinweis auf die Gefahren des in den Westen greifenden buddhistischen Denkens) und was sie besser und genau hätten erklären müssen: die Religionsfreiheit im gemeinsamen Staat …More
Was Johannes XXIII. viel zu unklar wollte, was die Konzilsväter an Schönem formulierten, was sie in der Euphorie der 1960er Jahre leider wegließen (die Verurteilung des Kommunismus und des Gewalt fordernden Koran, ferner den Hinweis auf die Gefahren des in den Westen greifenden buddhistischen Denkens) und was sie besser und genau hätten erklären müssen: die Religionsfreiheit im gemeinsamen Staat von Atheisten, Christen, Muslimen als Möglichkeit der freien Entscheidung für Jesus Christus, kurz: das Konzil hat eine Revolution in der Kirche ausgelöst, die die Konzilstexte mittlerweile für nebensächlich erscheinen lassen. Leider kann ich nicht wie Sie, @Christine Juhre, irgendwelche Phänomene von "Erfolgen" des Konzils und einer vom Konzil begünstigten christlichen, katholischen Welteinheit sehen. Das Konzil war ein Flop.
Christine Juhre
Elisabeth Kindelmann hat das kirchliche Imprimatur "...lege ich die Krone des Erfolgs auf sie" verstehe ich als Abschlussfrucht. Ein weiser Kirchenmann, hab leider seinen Namen vergessen, sagte: Jedes Konzil braucht 100 Jahre zu seiner Entfaltung. Die Schwächen des Vat. II sehe ich wie sie. Aber 1.es gibt eine redliche, kontinuierliche Arbeit guter Theologen (z.B. Ratzinger, Müller, P.Buob und …More
Elisabeth Kindelmann hat das kirchliche Imprimatur "...lege ich die Krone des Erfolgs auf sie" verstehe ich als Abschlussfrucht. Ein weiser Kirchenmann, hab leider seinen Namen vergessen, sagte: Jedes Konzil braucht 100 Jahre zu seiner Entfaltung. Die Schwächen des Vat. II sehe ich wie sie. Aber 1.es gibt eine redliche, kontinuierliche Arbeit guter Theologen (z.B. Ratzinger, Müller, P.Buob und viele viele andere )die an der Entfaltung der Dokumente arbeiten und sie ehrlich suchenden Christen vermitteln und 2. Gott macht Eingriffe, die wir sicher noch nicht ahnen. Ein Beispiel: Die Geisel des Islam wird ein Ende haben - auch wenn sie leider bis dahin noch viel Schaden angerichtet haben wird.
Ich bin froh, dass sie wenigstens argumentieren und nicht mit der dümmlich bis bösartigen schwarz - weiß - Keule kommen.
simeon f.
Der zieht die Zähne noch ganz traditionell mit der Hufschmiedzange.
Boni
Den Irrlehrern.