Clicks405

Essay: die Instrumentalisierung des Coronas (anthropologische Folgen)

Die Instrumentalisierung des Coronas und deren zivilisatorische und anthropologische Folgen.

Liebe Freunde, mit Freude teile ich Ihnen mit, dass mein Essay ab sofort auch in deutscher Sprache erhältlich ist.

Einleitung:

Natürlich wussten wir bereits, und zwar unter Androhung einer sofortigen Zensur der Medien, dass die feministischen "Pro-Abtreibung"-Lobbys und die LGBT-Bewegung die „Unberührbaren“ der Diktatur waren. Die fast "biblische" Wahrheit des Diktat-Coronas sollte nun auch in diese Kategorie der "Sakrosankte" des Systems eingeordnet werden. Wer diese "Wahrheit" bestreitet, wird im Grunde genommen von allen Kommunikationsvektoren ausgeschlossen; dies ist eine Tatsache; sie zu leugnen wäre die Quadratur des Kreises.

Auf der Grundlage dieser Beobachtung erschien es mir notwendig, diese Seiten zu schreiben. Von Anfang an, und zweifellos unterstützt durch meine Theorie der "unbewussten Verschwörung", erkannte ich den wesentlichen Zusammenhang zwischen der Instrumentalisierung des Virus durch die Weltmediendiktatur einerseits und der Verbreitung der politischen Korrektheit andererseits.

Dieser Aufsatz wird aus drei Teilen bestehen. Im ersten Teil möchte ich mir folgende Frage stellen: Wieso diese seltsame Unfähigkeit der Menge, den Betrug zu erkennen? Denn im Grunde sollte nicht eine einfache rationale Analyse der Zahlen (oder ihrer falschen Interpretation, die uns auferlegt wurde) normalerweise ausreichen, damit jeder vernünftige Geist die Manipulation erkennt? Wieso ist der moderne Mensch nicht in Lage, was sich bereits als die größte Fakenews in der Geschichte herausstellt, zu identifizieren?

Der zweite Teil wird den, wie ich es nennen würde, "unmittelbaren" Absichten gewidmet sein, die die globale Weltdiktatur dazu veranlassten, den Mythos des Coronavirus durchzusetzen, sowie den dramatischen Auswirkungen von Anti-Corona-Maßnahmen auf die Völker der Erde. Der "Krieg" gegen das "Virus" erweist sich bereits jetzt als der erste Krieg in der Geschichte, in dem die Kollateralschäden (insbesondere die Gefahr einer Verdoppelung der Hungersnot in den ärmsten Ländern und die Millionen von Menschenleben, die durch den exponentiellen Anstieg der Arbeitslosigkeit zerstört werden) unendlich größer sein werden als die Verwüstungen des Krieges selbst.

Der dritte und wichtigste Teil wird sich mit den langfristigen zivilisatorischen und anthropologischen Auswirkungen befassen (deren tiefgreifende Ziele bis heute weitgehend unbewusst bleiben, auch von den Förderern der Instrumentalisierung des Virus); Auswirkungen, die im Übrigen meiner Theorie der „unbewussten Verschwörung“ entsprechen, auf die ich kurz eingehen werde. Eines ist klar: Die letztendliche Intentionalität der "Corona-Manipulation" geht tatsächlich über alle üblichen "Verschwörungstheorien" (Bereicherung der Pharmaindustrie, Impfzwang etc.) hinaus. Auch wenn an diesen Theorien etwas Wahres dran ist, so stellen sie doch nicht das Wesentliche dar. Denn ich bin überzeugt, dass das Corona-Diktat das satanische Endzeitinstrument ist, dessen Aufgabe es ist, die Etablierung der Kultur des Todes auf der Erde zu beschleunigen, diesen Frontalangriff gegen Gott, die durch die Ausrottung der Religionen und insbesondere der katholischen Kirche (wenn es möglich wäre) und durch das Verschwinden

des männlichen Geschlechts (durch die Trennung der Geschlechter anhand der Furcht "angesteckt“ zu werden) zu einer allgemeinen Gleichgültigkeit führen wird, einschließlich und vor allem zur Gleichgültigkeit zwischen Gut und Böse.
Jean-Pierre Aussant

Zum Buch: amazon.de/dp/B08SBPXZGV
jean pierre aussant
Das wahre Ziel des Corona-Deliriums ist folgendes: eine Menschheit ohne Religion, ohne Geschlecht und ohne Differenz zwischen Wahrheit und Lügen. Männer werden verschwinden und es werden nur noch geklonte oder mit der Technik der iPS fortgepflanzte Lesben bleiben. In fine, wird es keinen Unterschied mehr zwischen dem Guten und dem Bösen geben. Also eine Dekonstruktion der Schaffung, wie Gott sie …More
Das wahre Ziel des Corona-Deliriums ist folgendes: eine Menschheit ohne Religion, ohne Geschlecht und ohne Differenz zwischen Wahrheit und Lügen. Männer werden verschwinden und es werden nur noch geklonte oder mit der Technik der iPS fortgepflanzte Lesben bleiben. In fine, wird es keinen Unterschied mehr zwischen dem Guten und dem Bösen geben. Also eine Dekonstruktion der Schaffung, wie Gott sie gewollte hatte. Sebstverständlich als Christen dürfen wir glauben, dass der Allmächtiger dies nicht zulassen wird.