Clicks4.9K
Gloria Global am 23. Januar 2020 Heutige Ratzinger-Kritiker sind seine alten Gegner Die Behauptung, dass Benedikt Franziskus‘ Gegenspieler sei, entstammt dem „Mistbeet theologischer Ignoranz“. Das …More
Gloria Global am 23. Januar 2020

Heutige Ratzinger-Kritiker sind seine alten Gegner

Die Behauptung, dass Benedikt Franziskus‘ Gegenspieler sei, entstammt dem „Mistbeet theologischer Ignoranz“. Das schreibt Kardinal Gerhard Ludwig Müller am Dienstag in einem langen Beitrag in der Tagespost. Ratzinger werde im Kontext seines neuen Zölibat-Buchs von jenen diskreditiert, die schon immer seine Gegner gewesen seien. Diese Leute wollten über ihn eine Damnatio memoriae verhängen, seien aber im Vergleich zu ihm philosophische und theologische Dilettanten.

Müller im Kreuz.net-Jargon: „Altliberal“

Müller betont, dass es einen – Zitat: „Schulterschluss der Feinde der Kirche aus dem Kreis des altliberalen und marxistischen Neo-Atheismus mit dem innerkirchlichen Säkularismus“ gebe. Dabei solle die Kirche in eine „planetarisch agierende humanitäre Organisation“ umfunktioniert werden, das heisst, in eine Kirche ohne Gott, ohne das Kreuz und ohne Hoffnung auf das ewige Leben. Einer solchen Kirche des dogmatischen Indifferentismus und moralischen Relativismus könnten auch Atheisten und Ungläubige angehören. In ihr gehe es zeitgemäß um Klima, Überbevölkerung und Migranten. Diese NGO-Kirche schweige zu Abtreibung, Homo-Ehe und Euthanasie.

Papalisten sind dämonische Gegenspieler des Papstes

Ferner kritisiert Müller einen falschen Voluntarismus, nach dem etwas darum gut und wahr ist, weil es der Papst will. Müller bezeichnet das als einen „unterwürfigen Opportunismus und blinden, vernunftlosen Gehorsam“. In Wahrheit solle ein Papst etwas darum sagen und tun, weil es gut und wahr ist. Die Voluntaristen nennt Müller als – Zitat: „dämonische Gegenspieler zum Papsttum“.

Amtsverzicht Benedikts nicht ausgeheilt, mentales Trauma

Müller wendet sich ferner gegen eine behauptete Koexistenz von zwei Päpsten. Es könne in der Kirche nur einen Papst geben. Im neuen Ratzinger-Buch habe die schwere Wahrnehmungsstörung von zwei konträren Einheitsprinzipien wieder einmal ihre Bestätigung und Nahrung gefunden. Kardinal Müller glaubt, dass Franziskus und Benedikt nicht die Urheber dieser „krankhaften Polarisierung“ seien, „sondern die Opfer einer ideologischen Projektion“. Diese gefährde die Einheit der Kirche und untergrabe den päpstlichen Primat. Für Müller zeigen diese Probleme, dass – Zitat: „das mentale Trauma, das der Amtsverzicht Papst Benedikts Anfang 2013 im Glaubenssinn des Gottesvolkes ausgelöst hat, noch nicht ausgeheilt ist“.
geringstes Rädchen
alfredus
Die Menschheit muss langsam anfangen zu beten, denn große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus und diese sind nicht mehr aufzuhalten ! 🙏 😲 🙏
geringstes Rädchen
alfredus
Ja, man muss sich Jesus ganz schenken, sonst läuft man Gefahr, in diesem Getümmel von Sünde unterzugehen. Den Halt der Kirche gibt es vielerorts nicht mehr, weil die Lehre der Kirche so verwischt worden ist, dass sogar mancher Priester dadurch seinen Glauben und Auftrag verloren hat. Gott sei Dank, kennt man Prieter die einsam und allein, gegen Gemeinde-und Verwaltungsrat ankämpfen, …More
Ja, man muss sich Jesus ganz schenken, sonst läuft man Gefahr, in diesem Getümmel von Sünde unterzugehen. Den Halt der Kirche gibt es vielerorts nicht mehr, weil die Lehre der Kirche so verwischt worden ist, dass sogar mancher Priester dadurch seinen Glauben und Auftrag verloren hat. Gott sei Dank, kennt man Prieter die einsam und allein, gegen Gemeinde-und Verwaltungsrat ankämpfen, vom Bischof nicht unterstützt, sich im Weinberg des Herrn abrackert ! Der Herr aber sagt : .. ihrer ist das Himmelreich und sie werden eingehen in die Herrlichkeit Gottes .. ! 👍 👏 🙏
Vered Lavan
Vered Lavan
🙏 🙏
Tina 13
Es ist schon in Deutschland?

Passt auf euch auf !

„Verdacht auf Corona-Virus in Berlin!„

„Seit Samstag gibt es nun auch einen Verdachtsfall in Berlin!„


„Das Robert-Koch-Institut als Bundesoberbehörde für Infektionskrankheiten schätzt das Risiko für Deutschland derzeit als gering ein.„ 😈 😈
alfredus
Am Ende der Zeiten kommen unbekannte Krankheiten und viele werden dahin gerafft. So wie die Gottlosigkeit zunimmt, so nehmen auch diese Krankheiten zu ! 😲 🙏 🙏
Vered Lavan
Tina 13
alfredus
Das Thema der Hölle findet seine Bestätigung in den Botschaften von Fatima ! Dieses Thema wurde sofort unterschlagen, weil es selbst einige Konzilspäpste nicht glauben wollten oder konnten. Deshalb ist eine Predigt über dieses Thema heute tabu, man meint das den Christen nicht zumuten zu können ? ! 👍 🤫 😲
SvataHora
Da die "Bilder"-Galerie im Gegensatz zu früher kaum mehr angesehen wird, was man an den wenigen Klicks merkt, möchte ich folgendes hier berichten: Nicht nur in der römisch-katholischen Kirche gibt es Traditionalisten, die am überlieferten Glauben festhalten sondern auch in der Griechisch-katholischen Kirche. Die Griechisch-katholische Kirche, die am stärksten in der Ukraine vertreten ist, wurde …More
Da die "Bilder"-Galerie im Gegensatz zu früher kaum mehr angesehen wird, was man an den wenigen Klicks merkt, möchte ich folgendes hier berichten: Nicht nur in der römisch-katholischen Kirche gibt es Traditionalisten, die am überlieferten Glauben festhalten sondern auch in der Griechisch-katholischen Kirche. Die Griechisch-katholische Kirche, die am stärksten in der Ukraine vertreten ist, wurde von Stalin verboten und blieb das bis 1990. Im 16. Jhd. versuchte der hl. Josaphat Kunzewitsch, die Orthodoxen wieder in die Einheit mit dem Heiligen Stuhl zu bringen. Mit geringem Erfolg. Er wurde von orthodoxen Fanatikern erschlagen. Ein kleiner Teil der Orthodoxen ließ sich jedoch zur Einheit mit dem Papst zurückführen. Das war dann fortan die Griechisch-KATHOLISCHE Kirche, die weiterhin den byzantinischen Ritus pflegte. Jedoch etabierten sich in dieser Kirche viele Elemente der lateinischen Kirche: Eucharistische Anbetung, Kreuzweg, Rosenkranz, Statuen (nicht nur Bilder wie in der Orthodoxie), Verehrung des Prager Jesuskindes, der Gottesmutter von Lourdes und Fatima und des Barmherzigen Jesus. Aber all diese westlichen Elemente hat die offizielle Führung der Ukrainisch-katholischen Kirche in den letzten Jahrzehnten immer mehr zurückgedrängt und abgeschafft und sie aus Gründen der Ökumene immer mehr in der Orthodoxie aufgehen lassen, so dass Gläubige verunsichert sind, wozu sie eigentlich griechisch-KATHOLISCH und nicht ganz einfach orthodox sind. - Genauso wie sich im Westen Widerstand bildete - angeführt von der Priesterbruderschaft St. Pius X. , so gründete ein unierter Priester in Lemberg (Lviv) die Union Tradition St. Josaphat der Griechisch-katholischen Kirche der Ukraine. Wie sollte es auch anders sein: sie arbeitet eng mit der FSSPX zusammen. Da es bei den Byzantinern keinen Tradibischof gibt, haben FSSPX-Bischöfe schon ca. 30 Priester dieser Gemeinschaft zu Priestern geweiht. Die Gläubigen sind meist nicht wohlhabend aber unglaublich opferbereit und haben herrliche Kirchen und Kapellen gebaut, da ihnen die offiziellen verwehrt werden (bekannt, nicht wahr?) Auffällig große Kreuze und Madonnen zieren die Gegend besonders in und um Lemberg. - So war im November 2019 in Riasne bei Lemberg wieder eine Priesterweihe mit Weihbischof Alfonso de Galarreta angesagt. www.saintjosaphat.org
SvataHora
Auf dem rechten Bild in der Mitte ist HH Pater Laroche zu sehen (mit den "lichten Haaren"). Er fungiert als Lehrer im Seminar Zaitzkofen und auch als Priester in zwei Gemeinden. - Pater Laroche gibt auch theologischen Unterricht im Seminar in der Ukraine. Entsprechend oft ist er in den Heimatgemeinden abwesend. Außer wenigen Eingeweihten weiß der Großteil der Gläubigen nichts vom Verbleib des …More
Auf dem rechten Bild in der Mitte ist HH Pater Laroche zu sehen (mit den "lichten Haaren"). Er fungiert als Lehrer im Seminar Zaitzkofen und auch als Priester in zwei Gemeinden. - Pater Laroche gibt auch theologischen Unterricht im Seminar in der Ukraine. Entsprechend oft ist er in den Heimatgemeinden abwesend. Außer wenigen Eingeweihten weiß der Großteil der Gläubigen nichts vom Verbleib des Paters. Auch nach seiner Rückkehr verliert er nie ein Wort über seine Reisen. Aber genau das würde die Gläubigen hier in Deutschland auch sehr ermutigen. Mangelnde Transparenz und Heimlichtuerei sind in der FSSPX leider Alltag und führen oft zu Ärger und Verdruss. Da stellt sich die Frage: Müsste das sein? Lohnt sich das?
Tradition und Kontinuität
Tina, unterstützt durch ihren Zweitaccount Diana, widmet sich wieder ihrem Lieblingsthema. Irgendwann reichen die Schrecken dieser Welt, über die unsere Unglückspropheten so gerne schwadronieren, nicht mehr aus. Dann muss, fast zwanghaft, auf die Hölle zurückgegriffen werden. Gut, dass die Priester das Thema heute aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Ein Pfarrer, der über die "Schrecken der …More
Tina, unterstützt durch ihren Zweitaccount Diana, widmet sich wieder ihrem Lieblingsthema. Irgendwann reichen die Schrecken dieser Welt, über die unsere Unglückspropheten so gerne schwadronieren, nicht mehr aus. Dann muss, fast zwanghaft, auf die Hölle zurückgegriffen werden. Gut, dass die Priester das Thema heute aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Ein Pfarrer, der über die "Schrecken der Hölle" predigen würde, so wie das selbst zu Anfang des letzten Jahrhunderts ab und zu der Fall war, der hätte mich (und viele andere) zum letzten Mal in seiner Kirche gesehen.
Heilwasser
Diana kein Zweitaccount.
alfredus
@Tradition und Kontinuität Das sieht Ihnen wieder mal ähnlich und scheinbar schreckt Sie dieses Thema ! Heute gehen deswegen weniger Leute in die Kirche, weil ihnen das Thema der Hölle unterschlagen wird ! Das Wort Unglücksproheten stammt übrigens von Papst Johannes XXIII. als er bei der Eröffnung des Konzils diese Formulierung meinte gebrauchen zu müssen, um die Fatima-Botschaft als nicht …More
@Tradition und Kontinuität Das sieht Ihnen wieder mal ähnlich und scheinbar schreckt Sie dieses Thema ! Heute gehen deswegen weniger Leute in die Kirche, weil ihnen das Thema der Hölle unterschlagen wird ! Das Wort Unglücksproheten stammt übrigens von Papst Johannes XXIII. als er bei der Eröffnung des Konzils diese Formulierung meinte gebrauchen zu müssen, um die Fatima-Botschaft als nicht notwendig zu erachten ! Wir gehen in eine neue Zeit meinte zu wissen und wir wissen, was uns die neue Zeit, die Öffnung zur Welt gebracht hat. Die Hölle ist leer sagen die Zeit-Theologen und sie sollten aufpassen, dass sich nicht schon bald eben dort befinden. Der emanzipierte und angagierte Christ weiß alles besser und ist somit sein eigener Papst ..! ? ✍️ 🤫 🤬
geringstes Rädchen
alfredus
Die Leichenverbrennung ist ein überaus heidnischer Vorgang, nicht katholisch und eine lieblose Handlung dem Verstorbenen gegenüber ! Vor dem Konzil verboten, wurde sie danach fortan erlaubt, aber als Ausnahme ! Aus der Ausnahme ist eine Regel geworden, so dass bald über 80 % der Verstorbenen verbrannt werden. Als nächster Schritt ist die Verstreuung der Asche ins irgendwo ! Im Grunde genommen …More
Die Leichenverbrennung ist ein überaus heidnischer Vorgang, nicht katholisch und eine lieblose Handlung dem Verstorbenen gegenüber ! Vor dem Konzil verboten, wurde sie danach fortan erlaubt, aber als Ausnahme ! Aus der Ausnahme ist eine Regel geworden, so dass bald über 80 % der Verstorbenen verbrannt werden. Als nächster Schritt ist die Verstreuung der Asche ins irgendwo ! Im Grunde genommen ist das Verbrennen eines lieben Menschen, eine Entsogung und nicht mehr. Die Bestatter nutzen die Hilflosigkeit und den Schrecken der Hinterbliebenen, um sie für die Verbrennung zu gewinnen. Die Kirche will den Leib beerdigen und nicht einfach nur die Asche ! Aber wer macht sich da schon Gedanken ? 👍 😲 🤫
elisabethvonthüringen
Gebet am Freitag
Es sind Finsternisse entstanden, als die Juden den Herrn Jesus gekreuzigt hatten. Und um die neunte Stunde rief der Herr Jesus mit lauter Stimme: „Mein Gott! Mein Gott! Warum hast Du mich verlassen?“ Und mit geneigtem Haupte gab Er Seinen Geist auf.
Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich;
denn durch Dein heiliges Kreuz hast Du die ganze Welt erlöst.
gennen
Der Wandel in Gott, die Tagesheiligung und ein Irrtum.@Heilwasser ein sehr schöner Artikel, danke. Darum kann ich hier im Forum nicht verstehen, wie manche User, die verurteilen, die nicht zur alten Messe gehen ( da es nicht geht). Der Herr sieht das Herz und die Seele eines Jeden. Letzte Woche wurde ich sogar während 2 Tage (3mal)hier im Forum, als Helferin des Teufels verurteilt, was mir sehr …More
Der Wandel in Gott, die Tagesheiligung und ein Irrtum.@Heilwasser ein sehr schöner Artikel, danke. Darum kann ich hier im Forum nicht verstehen, wie manche User, die verurteilen, die nicht zur alten Messe gehen ( da es nicht geht). Der Herr sieht das Herz und die Seele eines Jeden. Letzte Woche wurde ich sogar während 2 Tage (3mal)hier im Forum, als Helferin des Teufels verurteilt, was mir sehr weh getan hat. ABER dieser Artikel zeigt mir, dass ich nicht verzweifeln soll, denn nur der Herr kennt mich und weiß, wie ich bin. 🙏 wir weiter.
viatorem
@gennen

" Letzte Woche wurde ich sogar während 2 Tage (3mal)hier im Forum, als Helferin des Teufels verurteilt,...."

Das habe ich ja gar nicht gelesen, solch eine Aussage geht natürlich zu weit und ist nicht zu rechtfertigen.

Wer als Christ so etwas abscheuliches zu einem anderen sagt, macht sich selbst zu dem, was er dem anderen vorwirft.
gennen
@viatorem in einem Artikel von mir, wo ein guter Teil der Kommentare gelöscht worden sind.
Waagerl
Um welchen Artikel hat es sich gehandelt? Wo wurden Sie als Teufel bezeichnet? @gennen?
gennen
@Waagerl, das müssten Sie aber wissen.
Waagerl
Also habe ich Sie als Teufel bezeichnet? @gennen?
gennen
@Waagerl nein, aber Sie haben auch andere Kommentare mit gelöscht
Waagerl
Sie meinen meine Kommentare! Ich dachte das hatten wir geklärt! Es ging ums Jammern und das Sie nie jammern und das Sie auf dem Weg der Heiligkeit sind. Ich meinte dazu, dass ich Ihnen das nicht abnehme ! Doch schon wieder jammern Sie. Was für ein Widerspruch in sich! @gennen!
nujaas Nachschlag
Zumindest den Willen zur Heiligkeit sollten Sie abnehmen. denn dazu sind wir alle berufen. @Waggerl. Was Sie, meiner Meinung nach zu Recht ,ablehnen dürfen ist, dass Jammern da ein Ausschlusskriterium ist. Aber ob das überhaupt jemand vertreten hat, geschweige denn @gemmen , konnte ich leider nicht mehr lesen.
Waagerl
Es ging darum, das @rose3 meinte, dass Sie mindestens 2 Personen kennt, welche noch nie gejammert hätten, trotz schweren Leids, Krebs, Chemotherapie usw.
Und @gennen meinte, sie habe nie gejammert, auch nicht als ihr Gatte gestorben ist.

Was ich ihr aber so nicht abgenommen habe, denn wer trauert und liebt, der jammert schon mal. Wo bleibt da die Trauerbewältigung?
Waagerl
@Waagerl, das müssten Sie aber wissen.

Zum Nachdenken, Nachahmen und Weitererzählen

Also ich finde hier keinen Wortlaut der Sie als Teufel bezeichnet! Der Thread steht genau so da, wie ich ihn verlassen habe. @gennen
Ischa
@gennen Sind diese Aussagen noch verfügbar oder wurden sie gelöscht? Wir sind nicht immer einer Meinung, aber das geht zu weit.
gennen
@Ischa Leider hat Waagerl alles bis auf meine Kommentare gelöscht. Daher ist Sie im Moment wieder etwas aufgedreht.
gennen
Aber was soll ich mich aufregen, der Herr Gott sieht und weiß alles.
Ischa
Ich nehme das jetzt nicht mehr so ernst, aber solche Kommentare gehen einfach nicht.
Waagerl
@Ischa Leider hat Waagerl alles "bis auf meine Kommentare" gelöscht. Daher ist Sie im Moment wieder etwas "aufgedreht". Aber was soll ich mich aufregen, der Herr Gott sieht und weiß alles.

Nein, solche Kommentare gehen, natürlich nicht! 👏

Ja der Herrgott sieht und weiß alles! 👏
nujaas Nachschlag
@Waggerl, an dem Jammern haben Sie sich aber festgebissen. Das ist unnötig. Jeder leidet auf seine eigene Art, wie er kann und muß. Bei der Beerdigung meines Mannes habe ich deutlich hörbar geweint und konnte es nicht kontrollieren.. Am meisten weh hat es mir drei Wochen später bei dem Abschlußgottesdienst der Schule meines Sohnes getan, als ich ganz automatisch nach Ereignissen und Formulierunge…More
@Waggerl, an dem Jammern haben Sie sich aber festgebissen. Das ist unnötig. Jeder leidet auf seine eigene Art, wie er kann und muß. Bei der Beerdigung meines Mannes habe ich deutlich hörbar geweint und konnte es nicht kontrollieren.. Am meisten weh hat es mir drei Wochen später bei dem Abschlußgottesdienst der Schule meines Sohnes getan, als ich ganz automatisch nach Ereignissen und Formulierungen suchte, die ich meinem Mann nach hause bringen würde, wir waren schon viele Jahre kaum jemals mehr zusammen irgendwo hingegangen und ich war gewohnt, so zu teilen. Das war ganz leise und ich hätte nicht gewußt, wen ich dabei hätte anklagen können. Beide Trauerereignisse und wie sie abliefen hatte ich mir nicht ausgesucht und mich konnte ich da nicht wirklich steuern. Ich wüßte nicht, wie das moralisch zu bewerten ist, und wie ein anderer überhaupt kompetent und berechtigt wäre., das zu tun.
Wenn andere anders leiden und sich äußern als Sie @Waggerl, dann sind Sie doch nicht im Unrecht, aber die anderen sind damit auch noch lange keine Heuchler.
Waagerl
Was hat denn @Waagerl behauptet, das @Waagerl unter gewissen Lebensumständen, auch ab und zu jammert. Waagerl hat behauptet, das es die Klagelieder und Psalmen in der Heiligen Schrift gibt, wo Menschen schon mal jammern, auch Hiob hat gejammert, Waagerl hat behauptet, da es so einen leisen Anflug gab, das Jesus schon mal einen leichten Anflug des Jammerns hatte, als er am Ölberg sagte, …More
Was hat denn @Waagerl behauptet, das @Waagerl unter gewissen Lebensumständen, auch ab und zu jammert. Waagerl hat behauptet, das es die Klagelieder und Psalmen in der Heiligen Schrift gibt, wo Menschen schon mal jammern, auch Hiob hat gejammert, Waagerl hat behauptet, da es so einen leisen Anflug gab, das Jesus schon mal einen leichten Anflug des Jammerns hatte, als er am Ölberg sagte, Vater wenn es Dir möglich ist, dann lass doch diesen Kelch an mir vorüber gehen, aber nicht mein Wille sondern, dein Wille geschehe. Und Jesus sagte am Kreuz, Vater warum hast Du mich verlassen? Und was ist mit den Bluttränen von Jesus und Maria, Warnung an die Welt? Und was ist mit den Tränen, der Muttergottes in La Salette?

Aber sowas geht natürlich nicht! Wer jammert ist undankbar?
Ja das ist es, welche Kommentare User @Waagerl gelöscht hatte! Ihr gutes Recht, oder etwa nicht?
gennen
@nujaas Nachschlag weinen ist nicht jammern. Ich habe auch sehr viel geweint und auch in jeder hl. Messe habe ich mehr geweint in der Kirche als was anderes. Es ist Trauer um einen geliebten Menschen, aber kein Gejammer. Ich glaube ich verstehe Jammern anders wie @Waagerl .
Waagerl
Ja das ist das Problem, ich hatte geschrieben, das Menschen ab und zu mal jammern, nennen Sie es weinen, aber es kommt, so ungefähr gleich! @gennen Ich hatte geschrieben, dass ich ab und zu mal jammere, auch unter Tränen! Aber Sie verstehen unter Heiligkeit etwas anderes als ich! Gloria Global am 23. Januar 2020

Zum Nachdenken, Nachahmen und Weitererzählen
Waagerl
Aber ja, wir Katholiken sind ja bereits auf dem Weg der Heiligkeit, wir schütten nicht das Kind mit dem Bade aus. Wir erfinden nur Unterbegriffe dafür!
Tina 13
Tina 13
alfredus
Der Exorzismus ist eine Kraft die nur wenigen Priestern gegeben ist. In jedem Bistum sollte es einen Exozisten geben, auch in Rom ! Besonders in Rom sollte durch die letzten Handlungen die in der Peterskirche durch den Geisterkult stattfanden, diese durch einen Exorzisten wieder gereinigt und geheiligt werden ! Davon ist aber nichts zu vernehmen und zu hören. Da keine Proteste erfolgt …More
Der Exorzismus ist eine Kraft die nur wenigen Priestern gegeben ist. In jedem Bistum sollte es einen Exozisten geben, auch in Rom ! Besonders in Rom sollte durch die letzten Handlungen die in der Peterskirche durch den Geisterkult stattfanden, diese durch einen Exorzisten wieder gereinigt und geheiligt werden ! Davon ist aber nichts zu vernehmen und zu hören. Da keine Proteste erfolgt sind, wird alles wieder in Vergessenheit geraten und kein Hahn mehr danach krähen ! 🤗 😈 😇
Carlus
Solange sich die Hirten, welche die Wahrheit kennen sich nicht durchringen und die Wahrheit verkünden, solange sind die gegebenen Worte schwammig.

1. es ist richtig es gibt immer nur einen Papst in der Kirche, es gibt niemals zwei Päpste , das sagte bereits Papst Benedikt den Medien, nochmals seine Antworten an die Medien,
> einmal Papst immer Papst,
> wenn zwei Päpste da sind ist der Papst der …More
Solange sich die Hirten, welche die Wahrheit kennen sich nicht durchringen und die Wahrheit verkünden, solange sind die gegebenen Worte schwammig.

1. es ist richtig es gibt immer nur einen Papst in der Kirche, es gibt niemals zwei Päpste , das sagte bereits Papst Benedikt den Medien, nochmals seine Antworten an die Medien,
> einmal Papst immer Papst,
> wenn zwei Päpste da sind ist der Papst der rechtmäßige , welcher durch ein rechtmäßiges Konklave gewählt wurde,

2. Bergoglio ist durch kein rechtmäßiges Konklave gewählt worden, siehe Konklave Ordnung N° III. betrachte weiter;
> Umgang der Kirche und des Klerus mit den Rotariern, u.v.a.m.,

3. Bergoglio hat sich das Papstamt in einer innerkirchlichen Revolution, ausgelöst und unterstützt durch die Gruppe St. Gallen unter Führung von den Herren Lehmann (+) aus Mainz und Kasper in Rom

4. Bergoglio ist kein Papst der Heiligen Mutter Kirche, er ist der Gegenpapst der Freimaurerei und d.h. der Synagoge Satan's

Meine Bitte H.H. Kardinal Müller reden Sie bitte nicht in Schachtelsätzen sondern sagen sie den Gläubigen die ganze Wahrheit und diese beginnt beim notwendigen Anathem über das angeblich II. Vatikanische Konzil und der ganzen Folgezeit.
Heilwasser
geringstes Rädchen
alfredus
Christenverfolgung .. ! Ja, sie ist weltweit schon im Gange, aber die Christenverfolgung wie sie prophezeit wird, ist noch weitaus schlimmer, als das was heute geschieht. Es wird so sein, dass jeder christliche Gedanke, jede christliche Religion ausgerottet werden wird und bei Betreiben zum Tode führen wird ! 🤬 😈 😲
geringstes Rädchen
Die Christenheit wird in den Untergrund müssen...