Clicks634
Wie viele Frauen hat Abtreibung verwundet? Im Jahr 1989 sehen sich Jugendliche eines Linzer Gebetskreises den Film „Der stumme Schrei“ an und gründen die Jugend für das Leben. jugendfuerdasleben.at…More
Wie viele Frauen hat Abtreibung verwundet?

Im Jahr 1989 sehen sich Jugendliche eines Linzer Gebetskreises den Film „Der stumme Schrei“ an und gründen die Jugend für das Leben. jugendfuerdasleben.at
JohannesT
@Jugend für das Leben: Lehrt die jungen Menschen wieder rein in die Ehre zu gehen, so wie Gott es uns lehrt. Dann wird es auch wieder mehr gute Ehen mit Kindern und weniger Abtreibungen geben. Sexuelles Zusammenleben vor der Ehe ist vielfach der Grund für eine Abtreibung. Der Teufel will, dass die jungen Menschen vor der Ehe sexuell zusammenleben und wenn die Frau schwanger ist, treibt er sie …More
@Jugend für das Leben: Lehrt die jungen Menschen wieder rein in die Ehre zu gehen, so wie Gott es uns lehrt. Dann wird es auch wieder mehr gute Ehen mit Kindern und weniger Abtreibungen geben. Sexuelles Zusammenleben vor der Ehe ist vielfach der Grund für eine Abtreibung. Der Teufel will, dass die jungen Menschen vor der Ehe sexuell zusammenleben und wenn die Frau schwanger ist, treibt er sie dazu, das Kind abzutreiben. Meistens geht dann auch noch die Beziehung auseinander. Wenn wir hingegen die Gebote Gottes leben, wird unser Leben gut und wunderschön.
Katholische-Legion
@Jugend für das Leben Ihr habt es noch immer nicht begriffen. Es gibt keinen Schangerschaftskonflikt, es gibt eine Schwangerschaft!! Die Schwangerschaft ist heilig und kein Mensch darf diese beenden!!!
Keine Frau hat das Recht das Kind zu ermorden, keine Frau hat das Recht ein Todesurteil über das Kind zu fällen!!!
Euer Engagement in Ehren, aber ihr müsst die Wurzel rausreißen, das ist die Lüge …More
@Jugend für das Leben Ihr habt es noch immer nicht begriffen. Es gibt keinen Schangerschaftskonflikt, es gibt eine Schwangerschaft!! Die Schwangerschaft ist heilig und kein Mensch darf diese beenden!!!
Keine Frau hat das Recht das Kind zu ermorden, keine Frau hat das Recht ein Todesurteil über das Kind zu fällen!!!
Euer Engagement in Ehren, aber ihr müsst die Wurzel rausreißen, das ist die Lüge bzgl. Schwangerschaftskonflikt!!! Solange ihr der Frau einen Konflikt zugesteht, gesteht ihr auch der Frau zu den Konflikt zu lösen, d.h. sich für oder gegen das Kind zu entscheiden. ABER: Es gibt keine Entscheidung zu fällen, denn gibt Fakten und die heißen es gibt eine Schwangerschaft!!!!!