Clicks1.1K

Gerhard Bosselmann Landbäckerei Bosselmann zur aktuellen Krise #supportyourlokal #ZuTränenGerührt

Gerhard Bosselmann Landbäckerei Bosselmann zur aktuellen Krise #supportyourlokal #ZuTränenGerührtbosselmann-landbaeckerei.com Q.: www.youtube.com/watch Ein mittelständischer Bäcker …More
Gerhard Bosselmann Landbäckerei Bosselmann zur aktuellen Krise #supportyourlokal #ZuTränenGerührt
bosselmann-landbaeckerei.com
Q.: www.youtube.com/watch
Ein mittelständischer Bäcker mit 205 Mitarbeitern bangt um sein Geschäft, die Arbeitsplätze, seine Familie und Rettungskräfte.
Wir sehen jetzt wie sich die Welt aufteilt in zwei Klassen: Die, die administrativ arbeiten und ganz locker Homeoffice machen können und die, die weiter an der Front als Polizei, Feuerwehr, in der Pflege, im Verkauf und in der Produktion arbeiten.
Vered Lavan
Ein medizinischer Mitarbeiter beschreibt das schreckliche Lungenversagen von COVID-19 - selbst bei seinen jungen Patienten: "Es fiel mir zuerst auf, wie anders es war, als ich die Verschlimmerungen bei meinem ersten Coronavirus-Patienten sah. Ich dachte: "Heilige Scheiße, das ist keine Grippe. Als ich diesen relativ jungen Kerl beobachtete, wie er nach Luft schnappte und rosafarbene schaumige …More
Ein medizinischer Mitarbeiter beschreibt das schreckliche Lungenversagen von COVID-19 - selbst bei seinen jungen Patienten: "Es fiel mir zuerst auf, wie anders es war, als ich die Verschlimmerungen bei meinem ersten Coronavirus-Patienten sah. Ich dachte: "Heilige Scheiße, das ist keine Grippe. Als ich diesen relativ jungen Kerl beobachtete, wie er nach Luft schnappte und rosafarbene schaumige Sekrete aus seiner Röhre herauskamen."

Wir haben noch keine Ahnung, wie sich die Virusinfektion mittel- und langfristig verhält, z.B. ob überhaupt Immunität aufgebaut werden kann. Was wir jedoch bereits sicher wissen ist, dass die Covid-19 Lungenentzündung eine bisher noch nicht zu beziffernde Anzahl von Menschen in die Invalidisierung befördern wird: z.B. die mit Lungenfibrose, also mit 20-30% abgestorbenem Gewebe in der Lunge. Diese Patienten werden fortlaufend ärztliche Betreuung benötigen - und das in einem zusammenbrechenden Staat mit einem schon jetzt überforderten Gesundheitssystem. Und die Versager in Bundesregierung und Beraterstab wollen die "gezielte Durchseuchung" der Deutschen - das ist ein Fehler von epochalem Ausmaß!

Ich empfehle jedem, der wissen will, mit was wir es zu tun haben, diesen auf Richtigkeit geprüften Artikel selber zu übersetzen. Bitte keine Bagatellisierungen und Verharmlosungen mehr.

Hier ohne Übersetzung:

www.propublica.org/article/a-medical-worke…
Vered Lavan
Während in D-land über Ausgangssperren schwadroniert wird, haben die intelligenten Asiaten sofort ernst gemacht und bei 800 bestätigten Fällen die 11 Mio Stadt Wuhan unter totalen Lockdown gestellt. Später haben sie sogar fast 10% der Weltbevölkerung in den Arrest gezwungen und es so geschafft, das Virus unter Kontrolle zu bringen. In Deutschland labert und lamentiert man und überbietet sich …More
Während in D-land über Ausgangssperren schwadroniert wird, haben die intelligenten Asiaten sofort ernst gemacht und bei 800 bestätigten Fällen die 11 Mio Stadt Wuhan unter totalen Lockdown gestellt. Später haben sie sogar fast 10% der Weltbevölkerung in den Arrest gezwungen und es so geschafft, das Virus unter Kontrolle zu bringen. In Deutschland labert und lamentiert man und überbietet sich gegenseitig mit dem absurdesten Truther-Krampf.

Hier ein Text von Martin Päutz, der das Virus ebenfalls seit zwei Monaten intensiv studiert und ebenso verzweifelt über die Ignoranz der Menschen wie ich:

"Sehenswerte Pressekonferenz eines Experten des chinesischen Roten Kreuzes in Mailand vergangenen Donnerstag.

Ist in Italien wirklich niemand in der Lage analytisch korrekt mit der Krise umzugehen, bzw. die richtigen, konsequenten Maßnahmen, die ja in Asien gewirkt haben, auch wirklich eins zu eins umzusetzen? Irgendwie scheint es so - das macht fassungslos. Das epische Versagen in Deutschland ist ja offensichtlich, aber in Italien? Die müssten es doch endlich richtig begriffen haben, so meint man eigentlich. Und da sagte ich bewusst "Asien", denn die Japaner und Südkoreaner haben sehr wohl die chinesischen Methoden recht wirksam übernommen und ebenfalls erfolgreich umsetzen können.

Man muss sich entscheiden, machen wir ein bissle Lockdown, klatschen in die Hände dabei und tanzen unseren Namen, oder machen wir es richtig. Seit zwei Monaten haben wir rund um die Uhr dieses Virus und seine durchaus vorhandenen Schwachstellen studiert. Aber weder in Italien, noch hier in Lummerland, scheint man in er Lage adäquate Maßnahmen ergreifen zu wollen oder zu können. Man versucht immer noch "ein bissle" die Krise zu bewältigen und nicht richtig. Das ist in Italien schlimm, aber man ist dort wenigstens einigermaßen auf dem richtigen Weg. In Deutschland drohen unsere Ignoranz und unsere falschen Vorgehensweisen schlichtweg alles zu toppen was bisher weltweit durch COVID-19 angerichtet wurde.

Aber ich weiß, hört ihr nur weiter auf die Leute die bereits seit zwei Monaten nachgewiesen haben das Virus nicht verstanden zu haben. Das Virus ist ja nicht nur ein Virus, es ist ist so vieles mehr, vielleicht erkläre ich seine gesellschaftlichen Funktionen ein anderes Mal, wenn man ein wenig drüber nachdenkt findet man beinahe jeden Tag eine neue, nur soviel: es ist auch ein Intelligenztest. Und ein Test systematischen Verstehens, ein Test wie gut jemand sich auf das Wesentliche konzentrieren und die Störgeräusche ausblenden kann. Noch sehe ich niemanden in der deutschen Regierung und erst recht nicht beim Robert-Koch-Institut, der verstanden hat an welcher Stelle des Entwicklungszyklus dieses Dramas wir uns im Gegensatz zu einigen unserer Nachbarländer erst befinden.

Dabei muss man nichts "erahnen", nichts "schwarz sehen" oder "Maß und Mitte" anwenden, man muss rechnen. Dieses Virus ist reine Mathematik. Locker ein Dutzend Leute hier im Internet haben das bereits sehr hübsch errechnet, wunderbar grafisch aufgearbeitet, von niemandem, keinem einzigen in den Schaltzentralen der Ohnmacht, werden diese Kurven und Zahlenfolgen gebührend beachtet. "Händewaschen und in die Ellenbeuge husten 2020 - Ich war dabei", davon kann man sich T-Shirts machen lassen eines Tages, eine so epochale Krise lässt sich mit derlei Sprüchen aus Oma Ernas viroligischem Abreißkalender nicht besiegen.

In Italien waren viel zu lange immer noch zu viele "Experten" der Meinung man muss gespickt mit Professoren- und Doktortiteln auf das Virus einplappern, versuchen es in den Schlaf zu lullen, anstelle ihm emotionslos sauber kalkulierend bei der Kommunikation zuzuhören. Es kommuniziert seit zwei Monaten und es infiziert und tötet gnadenlos wo versucht wird es vollzuquatschen und es gerät nur dort in Bedrängnis wo es an seinen Schwachstellen mit aller Entschlossenheit und allem dafür nötigen Mut angreift. Und diese Ansatzpunkte sind nicht unbekannt, Pandemiebekämpfung ist kein Hexenwerk. Man muss nur denen zuhören die das Virus besiegt haben.

Ein aus China eingeflogener Seuchenexperte des chinesischen Roten Kreuzes hat Donnerstag in Mailand eine hier in Deutschland vermutlich kaum bis gar nicht beachtete Pressekonferenz gegeben. Seine Ausagen sind unten dargelegt, denn er kritisiert dort in Italien einige Dinge, die NOCH IMMER zu lax gehandhabt wurden. Während man sich in Deutschland überhaupt nicht dafür interessiert, während man offenbar glaubt das Virus würde sich hier irgendwie anders verhalten als an den anderen Fronten wo es einmarschierte..

Nur um zu verstehen worum es geht: In Wuhan flachte die Kurve der Neuerkrankungen EINEN MONAT nach dem Lockdown ab. Aber bei uns hier in Pippi-Langstrumpf-Land haben die Leute diese Lenkungsverzögerung, ähnlich einem in der Badewanne zu wendenden Öltanker, noch immer nicht richtig verstanden, nehmen sie noch immer nicht richtig wahr, geschweige denn wirklich ernst. Die kann und wird sich vermutlich, rein mathematisch betrachtet ganz sicher, böse rächen. Bei einer Pandemie gilt: Trödeln tötet.

Anbei nun also das immens wichtige Video des Experten des chinesischen Roten Kreuzes.

Und ja, wenn man sich vorstellt, dass es um einen ganzen Monat Zeitverzögerung AB DEM TOTALEN LOCKDOWN geht, den wir in Deutschland ja noch nicht mal haben, dann wird man sehr leise und würde sich am liebsten in den Keller setzen und warten bis das alles vorbei ist. Um aber mit einer Krise umgehen zu lernen, muss man sie erstmal verstehen.

Erst dann, nachdem man sie verstanden hat, kann man sie auch bekämpfen. Erst dann kommt auch wieder Licht am Ende des Tunnels.

Deutschen Journalisten empfehle ich den nachfolgenden Text des chinesischen Rotkreuzlers Wort für Wort zu übersetzen und durch das Land zu tragen, er ist für das Verständnis der bemängelten Punkte extrem wichtig.

LINK ZUM VIDEO:
www.facebook.com/…/645535272681610
******************************
Mailand, 19.03.2020

"But right now, I am discovering and finding many of the problems. We just came from the city of Cordoba, but I find here in the city of Milan, which is the hardest hit by COVID-19, you have a very lax lockdown policy of the city, because the public transportation is still working, people are still moving around and are still gathering in hotels. I saw many people not wearing masks, I don´t know what you are thinking. Right now, we have to stop the time. We need to stop all economic activities. We need to stop the social interactions we normally like. All people should be staying at home for quarantine. And we need everybody to be fully prepared for the protection of lives. The lives of our people is the most important matter right now. It was one month after Wuhan was put on lockdown that we were able to realize the hospitalization and treatment of all patients of COVID-19 and reached the summit point of the disease."
------
Übersetzung: "Aber im Moment entdecke und finde ich viele der Probleme. Wir sind gerade aus der Stadt Cordoba gekommen, aber ich beschreibe hier die Stadt Mailand, die am stärksten von COVID-19 betroffen ist. Sie haben eine sehr lockere Sperrpolitik der Stadt, weil die öffentlichen Verkehrsmittel immer noch funktionieren, die Leute sind es bewegen sich immer noch und versammeln sich immer noch in Hotels. Ich habe viele Leute gesehen, die keine Masken trugen, ich weiß nicht, was du denkst. Im Moment müssen wir die Zeit anhalten. Wir müssen alle wirtschaftlichen Aktivitäten einstellen. Wir müssen die sozialen Interaktionen stoppen, die wir normalerweise mögen. Alle Menschen sollten zur Quarantäne zu Hause bleiben. Und wir brauchen alle, die vollständig auf den Schutz des Lebens vorbereitet sind. Das Leben unserer Leute ist momentan das Wichtigste. Es war ein Monat, nachdem Wuhan gesperrt worden war, dass wir den Krankenhausaufenthalt und die Behandlung aller Patienten mit COVID-19 realisieren konnten und den Höhepunkt der Krankheit erreichten."

Sun Shuopeng,
Executive Chairman, Redcross Society of China
Vered Lavan
Wuhan-Berlin-Wuhan: Tonnen von Schutzausrüstung nach China – geschenkt!
Neben einem jährlichen dreistelligen Millionenbetrag an „Wirtschaftshilfe“ an die kommunistische Volksrepublik China unterstützt der deutsche Steuerzahler übrigens auch noch ein weiteres Staatsversagen, das auch ohne Corona-Infekt zu Schnappatmung führt angesichts der himmelschreienden Dummheit und Verantwortungslosigkeit …More
Wuhan-Berlin-Wuhan: Tonnen von Schutzausrüstung nach China – geschenkt!
Neben einem jährlichen dreistelligen Millionenbetrag an „Wirtschaftshilfe“ an die kommunistische Volksrepublik China unterstützt der deutsche Steuerzahler übrigens auch noch ein weiteres Staatsversagen, das auch ohne Corona-Infekt zu Schnappatmung führt angesichts der himmelschreienden Dummheit und Verantwortungslosigkeit von Regierung und Auswärtigem Amt:
Das Auswärtige Amt bestätigte nun, dass Deutschland 2020 bereits zweimal „Hilfsmaterialien nach China geliefert hat“: Das erste Mal am 1. Februar, als deutsche Staatsangehörige mit einem Flugzeug der Luftwaffe aus Wuhan zurückgeholt wurden. Dabei habe es sich um insgesamt 5,4 Tonnen Verbrauchsmaterial gehandelt, darunter Schutzanzüge, Gummistiefel, Handschuhe, Masken, Schutzbrillen, OP-Hauben und Handschuhe. Die zweite Hilfslieferung am 18. Februar umfasste nach Angaben des Auswärtigen Amts 8,7 Tonnen Material im Wert von mehr als 150.000 Euro. Darunter seien Sprühgeräte für Desinfektionsmittel und Schutzausrüstung gewesen. Diesen zweiten Transport bis nach Shanghai habe das Auswärtige Amt selbst organisiert und finanziert !!!--> koptisch.wordpress.com/2020/03/16/84027/
nujaas Nachschlag
Alle Coronatests, die in Deutschland im Januar gemacht wurden, stammen aus China. Das Material, auf dessen Grundlage deutsche Tests entwickelt wurden, stammte größtenteils aus China. So funktioniert wissenschaftliche Zusammenarbeit in der Medizin.
Melchiades
Nur mal ein Gedanke.
Der nicht nur der Landbächerei Bosselmann etwas helfen könnte, sondern auch anderen Bächereien.
Wenn jene, den es möglich ist, weil sie z.B. das Geld haben oder wegen der schon gelebten Jahre nicht mehr solche Mengen benötigen, bewußt Brot, Brötchen usw. beim Bächer kaufen, wäre denen vielleicht geholfen. Und es hätte möglicherweise noch einen weiteren Vorteil. Denn so …More
Nur mal ein Gedanke.
Der nicht nur der Landbächerei Bosselmann etwas helfen könnte, sondern auch anderen Bächereien.
Wenn jene, den es möglich ist, weil sie z.B. das Geld haben oder wegen der schon gelebten Jahre nicht mehr solche Mengen benötigen, bewußt Brot, Brötchen usw. beim Bächer kaufen, wäre denen vielleicht geholfen. Und es hätte möglicherweise noch einen weiteren Vorteil. Denn so blieben in den Supermärkten genug dieser Produkte für die Mitbürger, die auch in unserem Land zu den Armen und Einkommsschwachen gehören.
Es mag zwar nicht gerade das Gelbe vom Ei sein, aber je mehr wir uns freiwillig für Produkte aus unserem eigenen Land entscheiden und auch einen höheren Preis in Kauf nehmen, helfen wir wengstens unseren klein und mittelständigen Betrieben, unseren Bauern und andere nicht völlig ins Aus zu geraten.
Und mit einen riesigen " vielleicht" kommen dann sogar andere wirtschaftszweige auf die Idee während dieser Krise die Produktion weitesgehend durch innerdeutsche Zusammenarbeit meisten zu können, was Sinn machen würde, wenn ihnen daran gelegen wäre nicht als Objekt des Ausverkaufes da zu stehen. Doch dies ist nur ein Gedanke eines einfachen Menschens.
Vered Lavan
Trigema näht jetzt Mundschutzmasken !! -> www.swr.de/…/trigema-stellt-… !!!
Mk 16,16
Muß ich jetzt Englisch reden wenn ich dort zwei Brötchen kaufe, oder reicht es auch wenn ich Deutsch spreche?
Vered Lavan
Wenn Sie in der Nähe wohnen, können Sie den Bäcker ja unterstützen. Auf seiner Webseite sind hochqualitative Brot- und Konditoreiprodukte aufgeführt: ☞ bosselmann-landbaeckerei.com - ich wohne leider im Raum Südwestdeutschland.
Tina 13
Ohooo
kyriake
Die Welt wird nach Corona nicht mehr die Gleiche sein. Die Zerschlagung der Wirtschaft, bes. auch der mittelständischen Betriebe ist vom Deep State gewollt.
Vered Lavan
Stärkung in der Zeit der Prüfung - Brief des Distriktoberen
Liebe Gläubige!
Der liebe Gott lässt es im Plan seiner Liebe zu, dass wir auf unser gewohntes Wirken verzichten müssen, weil ein landesweites vollständiges Versammlungsverbot auch unsere Kirchen und Kapellen betrifft. Unser Schmerz und unser Mitgefühl gilt in erster Linie Ihnen, denn Sie sind von der Teilnahme an den hl. Messen …More
Stärkung in der Zeit der Prüfung - Brief des Distriktoberen
Liebe Gläubige!
Der liebe Gott lässt es im Plan seiner Liebe zu, dass wir auf unser gewohntes Wirken verzichten müssen, weil ein landesweites vollständiges Versammlungsverbot auch unsere Kirchen und Kapellen betrifft. Unser Schmerz und unser Mitgefühl gilt in erster Linie Ihnen, denn Sie sind von der Teilnahme an den hl. Messen ausgeschlossen, während wir Priester weiterhin im privaten Rahmen zelebrieren dürfen. Selbstverständlich werden wir umso inniger alle Ihre Anliegen auf die Patene legen und Gott aufopfern mit der Bitte, Ihnen die Gnaden umso reichlicher zu geben, je schmerzlicher diese Einschränkung Sie trifft.
Es ist für Sie eine bittere Erfahrung, sich gerade jetzt des ungehinderten Zugangs zu Messe und Sakramenten beraubt zu sehen, wo die allgemeine Not und die Ungewissheit der künftigen Entwicklung bedrückend vor Ihnen stehen. Jetzt ist Ihre Sehnsucht, sich mit dem Herrn und seinem Opfer zu verbinden, ja nicht kleiner, sondern nur umso größer.
Wie lange wird diese Prüfung andauern? Sind wir nun aller Gnadenmittel beraubt? Sind unsere Seelen in Gefahr? Oder können wir aus dieser Not gefestigt hervorgehen? Oder – mehr noch – können wir diese Situation sogar als Chance für die geistliche Erneuerung nutzen?
„Denen, die Gott lieben, gereicht alles zum Besten“ (Röm 8.28). Gottes Barmherzigkeit ist größer als alles – so groß, dass er uns auch ohne Sakramente Gnaden schenken kann. Das beste Beispiel hierfür ist der heilige Joseph. Er ist einer der größten Heiligen, obwohl er während seines ganzen Lebens nicht ein einziges Mal die heilige Kommunion, die Beichte oder ein anderes Sakrament empfangen konnte. Er hat sich geheiligt durch die treue und liebevolle Erfüllung seiner Standespflicht und durch das geduldige Ertragen der Schwierigkeiten.
Er war dankbar für das Privileg, Jesus und Maria dienen und ihnen nahe sein zu dürfen. Lernen wir von ihm eine große Dankbarkeit für die vielen Gnaden, die wir in unserem Leben bisher bekommen haben, besonders durch die heiligen Messen. Nebenbei gesagt: Eine Messe ist nie rein privat, sondern immer für die ganze Kirche, auch wenn der Priester sie allein feiert.
Lernen wir vom heiligen Joseph, im Gebet die innere Kraft zu schöpfen. (Wenn jetzt viele Menschen zu Hause bleiben müssen, findet sich leichter eine Gelegenheit für den gemeinsamen Rosenkranz in der Familie.)
Vielleicht fühlen Sie sich in der augenblicklichen Schwierigkeit wie der heilige Joseph, als er in der Nacht vor Herodes fliehen musste und scheinbar ganz auf sich allein gestellt war.
In dieser Dunkelheit gibt es ein Licht, auf das ich Sie aufmerksam machen möchte. Unser barmherziger Heiland hat Mitleid mit uns. Im Psalm 32 heißt es sehr tröstlich, dass die Gedanken seines Herzens sich unablässig damit beschäftigen, „unsere Seelen dem Tod zu entreißen und sie im Hunger zu nähren“. Wie zeigt er uns dies in der jetzigen Situation, wo uns der Zugang zum Empfang der heiligen Sakramente sehr erschwert oder verwehrt ist?
Es gibt eine wunderbare Übung, welche in gewissem Maß die heiligen Sakramente der Beichte und der Kommunion bei denen ersetzt, die sie ohne eigene Schuld nicht empfangen können:
Es ist die vollkommene Liebesreue in Vereinigung mit dem Verlangen, das heilige Sakrament des Altares zu empfangen!
Die Kraft der Liebe in der vollkommenen Reue
Gott lässt jenen die Sünden nach, welche aus Liebe zu ihm sehnlichst zu beichten wünschen, dazu aber keine Gelegenheit haben! Die Liebesreue, auch vollkommene Reue genannt, bewirkt die sofortige Vergebung der Sünden und das Eingießen der heiligmachenden Gnade. Wer eine Liebesreue erweckt, in dessen Herzen nimmt Gott Wohnung:
Wenn jemand mich liebt, wird mein Vater ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm nehmen. Joh 14,23
So verwandelt die Liebesreue einen Menschen, dem infolge schwerer Sünden die ewige Verdammnis droht, wieder in ein Kind Gottes!
Gehen wir noch genauer darauf ein: Eine Reue ist unvollkommen, wenn wir die Sünden lediglich aus Furcht vor der Strafe Gottes bereuen. Vollkommen ist sie, wenn uns unsere Sünden leid sind aus Liebe zu Gott, unserem höchsten Gut, aus Liebe zu Jesus Christus, unserem Herrn und Erlöser. Diese Reue kann man am besten vor einem Bild des gekreuzigten Heilands erwecken, weil wir nirgendwo die Liebe Gottes so gut erfassen können wie in seinem Leiden und seiner Ganzhingabe für uns. Die Liebesreue ist immer mit dem Wunsch verbunden, so bald wie möglich – und auf jeden Fall vor der nächsten sakramentalen Kommunion – alle schweren Sünden zu beichten. Aber sie bewirkt schon vor der Beichte die Verzeihung.
Die Kraft der Liebe in der geistigen Kommunion
Die Liebe öffnet geheimnisvoll die Tür des Tabernakels und ermöglicht die Vereinigung mit dem Heiland ohne Mitwirkung des Priesters und ohne heilige Hostie. Im Gegensatz zur wirklichen, sakramentalen Kommunion nennt man dies geistige Kommunion. Obwohl der Katechismus sie erklärt, ist sie doch wenig bekannt und noch weniger in Übung. Sie ist aber ein wunderbares Mittel, um gerade in Zeiten der Prüfung gestärkt zu werden.
Die geistige Kommunion ist „Kommunion“ im wahren Sinn des Wortes, also Vereinigung. Die Vereinigung geschieht nicht durch Empfang der hl. Eucharistie, sondern im Glauben durch den Willen, d.h. allein durch den Geist. In Ermangelung der Gelegenheit zur sakramentalen Kommunion erweckt die Seele voll Glaube und Liebe das Verlangen, den Leib des Herrn zu empfangen.
Dieses Verlangen ist das Entscheidende bei der geistigen Kommunion; ohne dieses Verlangen kommt sie nicht zustande. Man kann das Verlangen mit eigenen Worten zum Ausdruck bringen, etwa in dieser Weise:
O mein Jesus im allerheiligsten Sakrament, ich glaube an Dich, ich bete Dich an, ich liebe Dich von ganzem Herzen. Aus Liebe zu Dir bereue ich alle meine Sünden und will Dich nie mehr beleidigen. Ich habe das Verlangen, Dich in der heiligen Kommunion zu empfangen, doch weil es mir jetzt nicht möglich ist, so flehe ich aus tiefster Seele: Komm, Herr Jesus! Komm wenigstens in geistiger Weise in mein Herz. Komm, mein Jesus. Ich will ganz Dein sein. Dir übergebe ich mich für Zeit und Ewigkeit!
Oder auch nur kurz, als einfacher Ruf der Seele:
Ich glaube an Dich, ich liebe Dich, ich verlange nach Dir. Komm in mein Herz!
Nachdem man diese Sehnsucht nach der Vereinigung mit Jesus erweckt hat, füge man, wenn die Zeit es zulässt, eine kleine Danksagung an, wie man es aus der hl. Messe kennt. Seien wir überzeugt, dass der Herr unseren guten Willen reichlich belohnt. Wie könnte er einer solchen Einladung widerstehen, da Er uns doch an sich ziehen will?
Wir empfangen zwar nicht die sakramentale Gnade und können nicht den Leib Christi empfangen wie bei der sakramentalen Kommunion. Aber es gibt keinen Zweifel, dass die geistige Kommunion ihrer Wirkung nach von allen Gnadenmitteln dem wirklichen Empfang der hl. Kommunion am nächsten kommt! Sie bewirkt das, was ihr Name sagt: eine Kommunion oder Gemeinschaft des Lebens mit dem eucharistischen Heiland.
Früchte der geistigen Kommunion
Die geistige Kommunion bewahrt, entfaltet, kräftigt das Leben Gottes in uns, sie vermehrt die heiligmachende Gnade. Sie gibt Stärke zur Bekämpfung der Versuchungen und Leidenschaften, tröstet im Kummer, entzündet eine heilige Freude in der Seele, tilgt die lässlichen Sünden, lässt zeitliche Strafen nach und bewahrt vor Todsünden.
Die Größe unseres Gewinnes hängt vom Maß unseres Verlangens ab, mit dem wir den eucharistischen Jesus in die Seele rufen. Wer eine größere Sehnsucht nach der hl. Kommunion hat und sein Herz in Liebe weiter öffnet, der schöpft auch mehr Licht und Gnade und vereinigt sich inniger mit dem Heiland.
Man kann sie leicht und oft empfangen
Ein großer Vorzug der geistigen Kommunion besteht darin, dass sie sehr leicht zu machen ist. Sie nimmt kaum Zeit in Anspruch. Man braucht nicht nüchtern zu sein und sie bedarf keines Priesters. Der Heiland versagt sie in seiner Güte keinem, der sein Herz von schweren Sünden gereinigt hat (wenigstens mit einer Liebesreue). Daher kann man die geistige Kommunion überall und immer empfangen.
Welch ein Trost ist diese Übung in Leidensstunden oder in schlaflosen Nächten, in denen man Kummer und Angst empfindet! Dann versetze man sich in geistiger Weise vor das allerheiligste Sakrament, wie es in den Tabernakeln gegenwärtig ist, und spreche voll Vertrauen:
Komm, mein Jesus, mein eucharistischer Heiland, Du meine Stärke, komm in meine Seele, entzünde in mir Dein Licht, stärke meine Seele, tröste mein Herz!
Jesus wird kommen und unserer schmerzerfüllten Seele Beruhigung schenken. Und wenn der Sturm wiederkehrt, kann man ein zweites, drittes und viertes Mal die geistige Kommunion empfangen. Die finstere Nacht wird durch die Vereinigung mit dem Herrn zur „heiligen Nacht“, und in der Seele wird das Echo des Engelsgesanges ertönen: Friede den Menschen, die guten Willens sind.
Die geistige Kommunion – Geheimnis der Heiligen
Die geistige Kommunion ist in der Kirche Brauch von Anfang an. In Zeiten der Verfolgung bildete sie die Wegzehrung der Märtyrer, wenn sie den Leib des Herrn nicht wirklich empfangen konnten. Die Kirchenväter empfehlen sie eindringlich. Das Konzil von Trient sagt, dass die Gläubigen in der geistigen Kommunion „das Himmelsbrot genießen“ und durch ihren lebendigen Glauben „seine Frucht und seinen Nutzen“ empfangen.
Die geistige Kommunion ist vielleicht das große Geheimnis der Heiligen, das sie dazu befähigt hat, die Liebe heroisch zu üben. Viele Zeugnisse aus dem Leben der Heiligen lassen darauf schließen. Der hl. Bernhard sagt von sich: „Von ganzer Seele und ganzem Herzen wünsche ich, den Heiland zu empfangen. Und da ich ihn nicht mehr als einmal täglich im Sakramente empfangen kann, so vereinige ich mich alle Augenblicke in geistiger Weise mit ihm.“ Der hl. Leonhard von Porto Maurizio schreibt: „Wenn du mehrfach am Tag diese hl. Übung machst, wird dein Herz sich im Lauf eines Monats vollständig ändern.“ Und die hl. Angela vom Kreuz bekennt: „Ich würde die Last des Lebens nicht tragen können, wenn mein Beichtvater mich nicht die geistige Kommunion gelehrt hätte.“
Liebe Gläubige, von ganzem Herzen ermutige ich Sie, zuversichtlich das Kreuz zu umfassen und in Vereinigung mit unserem Herrn zu tragen. Der heilige Joseph, dessen Fest wir heute feiern, möge Ihnen dabei helfen. Er ist uns ein bewundernswertes Beispiel in seiner unerschütterlichen Liebe zu Gott und im Vertrauen auf die göttliche Führung. Denken wir nur an die Abweisung in Bethlehem, die große Armut im Stall oder an die Flucht nach Ägypten.
Die täglich erneuerte Liebesreue und die oftmalige geistige Kommunion werden Ihnen Kraft und Mut spenden und für die Ewigkeit viele unvergängliche Schätze sammeln. Beginnen Sie noch heute damit, sie zu einer ständigen Übung, zu einer heiligen Gewohnheit zu machen, allein und im Kreis der Familie. Eine Zusammenstellung verschiedener Gebete möge es Ihnen erleichtern.
Um Sie in dieser schwierigen Zeit zu stärken, verspreche ich Ihnen, wöchentlich eine hl. Messe für Sie und in Ihren Anliegen aufzuopfern, und ermutige alle Priester, dasselbe zu tun. Wir sind weiterhin für Sie da, denn es bleibt unser Herzensanliegen, Ihren Seelen Nahrung zu geben und Sie im Glauben zu stärken.
Unter dem Schutz unseres Herrn und kraft der Vereinigung mit ihm können wir sicher durch diese Prüfung hindurchgehen. Selbst wenn wir den Trost der Sakramente entbehren müssten, sind wir doch in Gottes Hand geborgen.
Stuttgart, am Fest des hl. Joseph, 19. März 2020
Pater Stefan Pfluger
Distriktoberer
fsspx.de/…/brief-des-distr…
Mir vsjem
Endlich einmal Sorge für das Seelenheil.

Wielange wird diese Prüfung andauern?
Im Plan Seiner Gerechtigkeit wird die Strafe solange dauern, bis ein Abwenden vom NOM erfolgt und nicht von "Gültigkeit" gesprochen und diese nicht mehr gefeiert wird (Schneider etc.), solange, bis es eine Verurteilung der Konzilssekte gibt und sich auch Sarah, Brandmüller, Burke, Schneider endlich von ihrem "…More
Endlich einmal Sorge für das Seelenheil.

Wielange wird diese Prüfung andauern?
Im Plan Seiner Gerechtigkeit wird die Strafe solange dauern, bis ein Abwenden vom NOM erfolgt und nicht von "Gültigkeit" gesprochen und diese nicht mehr gefeiert wird (Schneider etc.), solange, bis es eine Verurteilung der Konzilssekte gibt und sich auch Sarah, Brandmüller, Burke, Schneider endlich von ihrem "Heiligen Vater" abwenden. Wenn nach einer Pause der Bergoglio-Skandal weitergeht, kommt das endzeitliche Strafgericht, das viel schlimmer ist.

"Nebenbei gesagt: Eine Messe ist nie rein privat, sondern immer für die ganze Kirche, auch wenn der Priester sie allein feiert."
Diese Aussage hätte längst an einen anderen Adressat gerichtet werden müssen.

Dennoch erwarten die Gläubigen konkret, was die Piusbruderschaft zu tun gedenkt, wenn z.B. in ihren Familien ein Sterbefall eintritt, wie die Sakramentenspendung erteilt werden wird, wie die Beerdigung ablaufen wird.
Wenn Besuche bei Sterbenskranke im Krankenhaus erlaubt sind, muss es auch in den Familien und Häusern erlaubt sein - allerdings bei Coronapatienten ohne dass der Priester das Haus oder Zimmer betritt, es sei denn, er ist bestens versorgt mit Vorsichtsmaßnahmen. Wie kann die Seelsorge dann ablaufen?
Vered Lavan
Garnicht. Es wird die gleichen Szenen wie in Wuhan, im Iran und in Italien geben. Die Toten wird man schnellstmöglich wegen Seuchengefahr wegschaffen, eventuell auch mit dem Militär, und kremieren.
Vered Lavan
Ratzi
Die Söhne des Bundes lachen sich den Bauch voll, ich habe 3 von ihnen heute in der Stadt getroffen und mit ihnen ein längeres Gespräch geführt. Denen geht alles total am Po ab, sie haben nur noch ein Problem, nämlich, dass sie jetzt jeden Moment die Ankunft ihres Messias erwarten. Ich war erschüttert, niedergeschlagen, aufgewühlt und habe mich in die Rolle des Ecce Homo versetzt gefühlt: "Ans …More
Die Söhne des Bundes lachen sich den Bauch voll, ich habe 3 von ihnen heute in der Stadt getroffen und mit ihnen ein längeres Gespräch geführt. Denen geht alles total am Po ab, sie haben nur noch ein Problem, nämlich, dass sie jetzt jeden Moment die Ankunft ihres Messias erwarten. Ich war erschüttert, niedergeschlagen, aufgewühlt und habe mich in die Rolle des Ecce Homo versetzt gefühlt: "Ans Kreuz mit ihm!". Grausam, kaltblütig, unbarmherzig, teufelisch. Wir werden dies bald am eigenen Leib erfahren. Zieht euch sehr warm an.
Vered Lavan
Vered Lavan
In einem meiner Nachbarorte ist jetzt eine ganze Feuerwehreinheit in C19-Quarantäne. Ein anderer Nachbarort übernimmt den Dienst.
Melchiades
Oh, bei Ihnen auch ? Auch in unserem Nachbarort im Unterallgäu steht zur Zeit die gesamte Freiwillige Freuerwehr unter Quarantäne.
Vered Lavan
Wenn er nicht in Hannover, sondern in Südwestdeutschland wäre, würde ich sogar überlegen hinzufahren. 🤗
Anno
So sieht es leider in vielen Unternehmen aus. Wir spüren die Krise auch schon seit vier Wochen und gehen auch in Kurzarbeit.
Wir werden das aber überstehen und das wünsche ich all jenen die jetzt existentielle Sorgen plagen!!
Vered Lavan
Soweit man kann, sollte man lokale Betriebe & Bauern unterstützen. Wir haben in der Nähe auch Hofläden.
Eugenia-Sarto
Da kommen mir die Tränen.
Vered Lavan
Das ging mir genauso.
Elista
😊 Das habe ich gerade im Fernseh gesehen.
Vered Lavan
Prima, dass es auch im TV kommt.
Vered Lavan
Ein mittelständischer Bäcker mit 205 Mitarbeitern bangt um sein Geschäft, die Arbeitsplätze, seine Familie und Rettungskräfte.
Wir sehen jetzt wie sich die Welt aufteilt in zwei Klassen: Die, die administrativ arbeiten und ganz locker Homeoffice machen können und die, die weiter an der Front als Polizei, Feuerwehr, in der Pflege, im Verkauf und in der Produktion arbeiten.
nujaas Nachschlag
Die mittleren Chargen der Administration hocken jetzt ständig in irgendwelchen Krisenstäben, weil deren Ausstattung für Konferenzschaltungen nicht reicht. Alle Nase lang ist wer in Quarantäne, in Gelsenkirchen sind schon zwei positiv. Mein Bruder hat sich deshalb bis nach Ostern von unserer Mutter verabschiedet.