Clicks1.6K
de.news
65

Kardinal Zen nennt Kardinal Parolin einen Kleingläubigen

Kardinal Zen von Hong Kong hat Kardinal Pietro Parolin, den Staatssekretär des Vatikans, als „kleingläubigen Mann“ bezeichnet. Zen schreibt auf seinem Blog (5. Februar), dass die chinesischen Katholiken keine Angst vor Armut, Gefängnis und Martyrium haben: „Es ist ihr größtes Leiden, sich von ihrer ‚Familie‘ verraten zu sehen.“

Zen kritisiert ein kürzliches Interview von Parolin über China. Es sei „voller falscher Meinungen".

Zen weist nach, dass Parolin den Brief von Benedikt XVI. an die chinesischen Katholiken (2007) manipuliert hat. Parolin zitierte einen Satz von Benedikt XVI., wonach „die Lösung der bestehenden Probleme nicht durch einen andauernden Konflikt mit den legitimen zivilen Autoritäten angestrebt werden“ kann.

Doch Parolin verschweigt, dass Benedikt XVI. den Satz weiterführte und sagte, dass „eine Fügsamkeit gegenüber denselben [zivile Autoritäten] nicht annehmbar ist, wenn diese sich unrechtmäßig in Angelegenheiten einmischen, die den Glauben und die Disziplin der Kirche betreffen“.

Bild: Joseph Zen, © tephen Wu, CC BY-NC-ND, #newsEpphxvmeen
CNA Deutsch @CNAdeutsch twitter.com/…/105648995025280…

'Sie nehmen euch eure Kirchen? Ihr könnt nicht mehr zelebrieren? Geht in die Häuser und betet mit euren Familien. Wartet auf bessere Zeiten. Kehrt zurück in die Katakomben. Der Kommunismus währt nicht ewig.'
de.catholicnewsagency.com/story/kardinal-zen-bi…
Pie Jesus
Die chinesische Katholiken haben einen Offen Feind in Peking und verdeckte Feinde, die im Vatikan sitzen. In diesem Pontifikat jagt ein Verrat das andere. Papst Franziskus ist als Papst nicht mehr tragbar und mit Sicherheit nicht vom Heiligen Geist gewählt worden. Was auch sehr schlimm ist wie Parolin Katholiken noch für dumm verkaufen will, Kadavergehorsam UND VERTRAUEN fordert , damit Vatikan …More
Die chinesische Katholiken haben einen Offen Feind in Peking und verdeckte Feinde, die im Vatikan sitzen. In diesem Pontifikat jagt ein Verrat das andere. Papst Franziskus ist als Papst nicht mehr tragbar und mit Sicherheit nicht vom Heiligen Geist gewählt worden. Was auch sehr schlimm ist wie Parolin Katholiken noch für dumm verkaufen will, Kadavergehorsam UND VERTRAUEN fordert , damit Vatikan und Papst sich nicht dafür rechtfertigen müssen, dass sie die chinesischen Märtyrer den Kommunisten zum Fraß vorgeworfen haben.

Wir sollten den Aussagen und Klagen der Märtyrer in China und Kardinal Zen mehr Vertrauen schenken als einem Papst, der interne und externe antikatholische Glaubensfeinde hofiert, schmeichelt und den Weg ebnet. Der Ausdruck Kleingläubiger ist im Bezug auf Parolin ein Kompliment. Der Vatikan mutiert zum Zentrum und Bastion des Katholizismus zum Abbruchunternehmen des Glaubens. Allerdings vom Bekennermut des Kardinal Zens können sich die glaubenstreuen Bischöfe ordentlich ein Scheibe abschneiden. Dieser Erstarren in Feigheit und wagen es nicht Klartext gegen den Papst samt seiner liberalen häretischen Günstlingen zu sprechen . Franziskus darf man nicht unterwürfig daherkommen, dann haut noch heftiger drauf.
Vered Lavan likes this.
CollarUri likes this.
ew-g
@Matthias Lutz
ad 1. "Diktaturen": Soll das heißen, das Diktaturen ei8n Geschenk für uns si8nd?
ad 2. "Irrsinn": Wer versucht wie, "den Kardinal gegen die Kirche auszuspielen"?
Vered Lavan likes this.
Eugenia-Sarto
Guter Kardinal! Danke! Auch wir Armseligen lernen viel von Ihnen! Möge Gott Ihnen ein langes Leben geben!
Vered Lavan likes this.
a.t.m
Seine Eminenz Joseph Kardinal Zen Ze-kiun und die vielen wahrlich katholischen Gläubigen in China, erfahren nun eben dasselbe was seit mehr als 40 Jahren der FSSPX widerfährt. Nur können sich der Kardinal als auch alle anderen wahrlich katholischen Gläubigen in China sicher sein, das die FSSPX diese sicher nicht in Stich lassen wird, wenn sie sich nun in Großer Not an diese wenden werden. Aber …More
Seine Eminenz Joseph Kardinal Zen Ze-kiun und die vielen wahrlich katholischen Gläubigen in China, erfahren nun eben dasselbe was seit mehr als 40 Jahren der FSSPX widerfährt. Nur können sich der Kardinal als auch alle anderen wahrlich katholischen Gläubigen in China sicher sein, das die FSSPX diese sicher nicht in Stich lassen wird, wenn sie sich nun in Großer Not an diese wenden werden. Aber ich vermute das sich weder der Kardinal, das Episkopat, Klerus noch unsere Glaubensbrüder und Schwestern an diese wenden werden, sei es aus Feig- Mutlosigkeit oder einen völlig falsch verstanden ins Verderben führenden blind fanatischen "Kadaver - Führergehorsams"

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Magee likes this.
a.t.m and one more user like this.
a.t.m likes this.
Magee likes this.
Magee
Der Kardinal ist ein mutiger Kämpfer. An ihm können sich die kratzbuckelnden Malteserritter, die verschüchterten Maria Immaculata Mönche, die jährlich abgewatschten Kurienkardinäle, alle ihr Gewissen zum Schweigen über Amoris Laetitia bringenden Bischöfe, die resignierten Freunde der Abtei Mariawald und wie die ach so duldsamen und hörigen Verfolgten des Bergoglio-Regimes noch alle heißen, ein …More
Der Kardinal ist ein mutiger Kämpfer. An ihm können sich die kratzbuckelnden Malteserritter, die verschüchterten Maria Immaculata Mönche, die jährlich abgewatschten Kurienkardinäle, alle ihr Gewissen zum Schweigen über Amoris Laetitia bringenden Bischöfe, die resignierten Freunde der Abtei Mariawald und wie die ach so duldsamen und hörigen Verfolgten des Bergoglio-Regimes noch alle heißen, ein großes Beispiel nehmen.
Die Bärin and 3 more users like this.
Die Bärin likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Maranatha! likes this.
a.t.m likes this.
vonflüe and one more user like this.
vonflüe likes this.
Carlus likes this.