Oenipontanus
"Lassen Sie mich das erklären. (1) ist Teil der Erwiderung der deutschen Bischöfe auf Kanzler Bismarck, der nach der Erklärung der Päpstlichen Unfehlbarkeit 1870 diese als Mittel zur Untergrabung von Staat und Kirche gleicherweise angegriffen hatte. Dementsprechend hatten die deutschen Bischöfe energisch die Vorstellung zurückgewiesen, der Papst sei ein absoluter Monarch, der tun könne, was ihm …More
"Lassen Sie mich das erklären. (1) ist Teil der Erwiderung der deutschen Bischöfe auf Kanzler Bismarck, der nach der Erklärung der Päpstlichen Unfehlbarkeit 1870 diese als Mittel zur Untergrabung von Staat und Kirche gleicherweise angegriffen hatte. Dementsprechend hatten die deutschen Bischöfe energisch die Vorstellung zurückgewiesen, der Papst sei ein absoluter Monarch, der tun könne, was ihm beliebe.

Ihre bewundernswerte Erwiderung wurde dann mit der Begründung angegriffen, daß sie die wirkliche Bedeutung des päpstliche Primats und der Unfehlbarkeit herunterspielten, um die Unruhe in Deutschland zu besänftigen."

Nun, da hat der alte Bismarck voll ins Schwarze getroffen und die Dogmen des 1. Vaticanum besser verstanden als die meisten Katholiken damals und heute!
Erich Foltyn
man kann so reden und plötzlich das Gegenteil und dann wieder das Gegenteil usw. usw. Jahrtausendelange Bemühungen um etwas sind plötzlich verschwunden. Es ist der Geist, welcher nach Belieben auftaucht und verschwindet, weil dem Geist ist nicht schade um die Zeit, die weg ist und nicht mehr zurück kommt. Es ist wie wenn der Mensch gar nicht gelebt hätte, sondern es ist nur die Zeit vergangen. …More
man kann so reden und plötzlich das Gegenteil und dann wieder das Gegenteil usw. usw. Jahrtausendelange Bemühungen um etwas sind plötzlich verschwunden. Es ist der Geist, welcher nach Belieben auftaucht und verschwindet, weil dem Geist ist nicht schade um die Zeit, die weg ist und nicht mehr zurück kommt. Es ist wie wenn der Mensch gar nicht gelebt hätte, sondern es ist nur die Zeit vergangen. Und das verkörpert der Papst. Alles völlig wertlose Zeitvergeudung. Das sage ich als Ing. weil eine mehrjährige Berufsausbildung ist dann einfach gar nichts mehr gewesen. Und es wäre wirklich schade um die Zeit.