Ottaviani
Nur bindet ein solcher Beschluss weder den Bischof noch den Kommunionspender (siehe Schwangerenberatung im Bistum Limburg) und ob Rom sich im Falle, dass ein Bischof einen Priester maßregelt, weil der Präsident Biden die Kommunion gespendet hat, auf die Seite des Bischofs stellt ist zu bezweifeln
ROSENKRANZMUTTI
Die schwammige Haltung des Vatikans ist ein Skandal!
Da verfährt man nach dem Motto "bloß niemand wehtun",
obwohl Papst Franziskus sich mehrfach ganz klar gegen
Abtreibung positioniert hat.
Den US-Bischöfen kann man zu ihrem Mut nur gratulieren.
Die deutschen Bischöfe können sich davon eine große
Scheibe abschneiden!
Timotheus
Während der Vatikan sich blamiert, indem er versucht, den US-
Präsidenten nicht zu verärgern, haben die US-Bischöfe mit klarer
Mehrheit erkannt, dass es nicht sein kann, Abtreibung staatlich
zu fördern und vom Geld (auch katholischer!) Steuerzahler zu
finanzieren und dann gleichzeitig die Kommunion zu empfangen.
Auch der Vatikan müsste wissen, was im Katechismus steht:
Jeder, der an einer Abtrei…More
Während der Vatikan sich blamiert, indem er versucht, den US-
Präsidenten nicht zu verärgern, haben die US-Bischöfe mit klarer
Mehrheit erkannt, dass es nicht sein kann, Abtreibung staatlich
zu fördern und vom Geld (auch katholischer!) Steuerzahler zu
finanzieren und dann gleichzeitig die Kommunion zu empfangen.
Auch der Vatikan müsste wissen, was im Katechismus steht:
Jeder, der an einer Abtreibung beteiligt ist, zieht sich die Tatstrafe
der Exkommunikation zu, und das gilt auch für Präsidenten!
😡 😡 😡