Pfarrer: „Machen Sie ein Kreuz über das Brot, essen Sie das gewandelte Brot“
mainpost.de

Main-Spessart: Wie kreative Eucharistie-Feiern funktionieren

Bei der Eucharestie anderthalb Meter Abstand zu halten, ist unmöglich. Einige Pfarreien aber haben sich Alternativen ausgedacht - und die kommen gut …
Undset
Mir fehlen die Worte. Wir können pausenlos Sühnegebete rauf und runter beten - das kommt mir alles wie ein Tropfen auf dem heißen Stein vor.
Die haben komplett den Verstand verloren. Den würde ich am liebsten prügeln.
Maria Franziska
Habe gerade so etwas ähnlich Erschreckendes aus meiner Heimatpfarrei gehört: die Gläubigen werden aufgefordert, sich beim Eingang eine in Folie verpackte Hostie mit an den Platz zu nehmen und nach der Hl. Wandlung auszupacken und konsumieren! Hier zeigt es sich, wie wenig selbst Pfarrer noch an die Wandlung glauben! Denn andere Priester lassen sich von diesen irrsinnigen Vorschriften nicht …More
Habe gerade so etwas ähnlich Erschreckendes aus meiner Heimatpfarrei gehört: die Gläubigen werden aufgefordert, sich beim Eingang eine in Folie verpackte Hostie mit an den Platz zu nehmen und nach der Hl. Wandlung auszupacken und konsumieren! Hier zeigt es sich, wie wenig selbst Pfarrer noch an die Wandlung glauben! Denn andere Priester lassen sich von diesen irrsinnigen Vorschriften nicht beeinflussen! Es gibt jetzt sogar Weihwasserspender: infratronic.de/…/weihwasserspend… - Jahrhundertelang haben kranke Menschen in das Weihwasserbecken gegriffen und keiner steckte sich an!
a.t.m
Bin ja gespannt wie lange sich Gott der Herr diese Verhöhnungen und Verspottungen des Allerheiligsten Sakrament des Altares noch gefallen lassen wird.
Und ich bin mir sicher das kein einizger Kleriker oder Episkopat der auf solche frevlerische - blasphemische Art und Weise (auch die satanische stehende Handkommunion meine ich damit) mit dem Heiligen Sakrament der Eucharistie umgeht auch wahrlich …More
Bin ja gespannt wie lange sich Gott der Herr diese Verhöhnungen und Verspottungen des Allerheiligsten Sakrament des Altares noch gefallen lassen wird.
Und ich bin mir sicher das kein einizger Kleriker oder Episkopat der auf solche frevlerische - blasphemische Art und Weise (auch die satanische stehende Handkommunion meine ich damit) mit dem Heiligen Sakrament der Eucharistie umgeht auch wahrlich an die Transsubstantiation glaubt.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
De Profundis
Hier ist das Hochgebet, wie es diese Pfarrei für Pfingsten empfohlen hat:

Gabenbereitung: GL 724, 1.2 „Wenn wir unsre Gaben bringen, …“

Gabengebet: Herr Jesus Christus, du bist nicht fern von uns, sondern bleibst in deinem Geist in uns lebendig. Dieser Geist führt uns zusammen als deine Gemeinde. Dieser Geist komme auch heute wieder auf unsere Gaben von Brot und Wein, den Zeichen unserer …More
Hier ist das Hochgebet, wie es diese Pfarrei für Pfingsten empfohlen hat:

Gabenbereitung: GL 724, 1.2 „Wenn wir unsre Gaben bringen, …“

Gabengebet: Herr Jesus Christus, du bist nicht fern von uns, sondern bleibst in deinem Geist in uns lebendig. Dieser Geist führt uns zusammen als deine Gemeinde. Dieser Geist komme auch heute wieder auf unsere Gaben von Brot und Wein, den Zeichen unserer endlichen Welt und Lebensmittel unseres zerbrechlichen Lebens.

Dein Geist wandle diese Gaben und durch sie auch uns. Lass deinen Funken des Geistes überspringen auf unser Denken und Tun, damit deine Liebe aufleuchte durch uns heute und jeden Tag neu – Amen.

Lobpreis: Guter Gott, wo zwei oder drei in deinem Namen versammelt sind, da bist du mitten unter uns. Wir danken dir für deine bleibende Gegenwart unter uns und für deine frohe Botschaft, die unserem Leben Orientierung gibt.

Wir danken dir für die früheren und heutigen Propheten, die uns auffordern, Wege der Gerechtigkeit, der Solidarität und des Friedens zu gehen.

Wir danken dir vor allem für Jesus, der uns als guter Hirte vorangegangen ist. Wir danken dir für deinen Geist, der uns anspornt, Jesus nachzufolgen.

Wir danken dir für Brot und Wein, womit du uns nährst und erfreust. Dein Geist möge uns neu, entschlossen und mutig werden lassen und uns den Weg zur Einheit in Vielfalt weisen.

Sanctus: GL 731 „Heilig ist Gott Zebaot, heilig, heilig, …“

Tischgebet: Lebendiger Gott, dein Geist kam damals auf die Jünger herab – und heute noch gießt du ihn aus über uns. Denn wir sollen be–geist–erte Menschen sein, die deine Botschaft weiter tragen in Wort und Tat.

Dein Sohn hat uns diesen Geist zugesagt und wir haben ihn bereits in Taufe und Firmung empfangen. Erneuere in uns diesen Geist des Lebens, der Liebe und des Friedens, damit wir immer mehr zum Segen werden für viele Menschen.

Hinweis: Machen Sie beim folgenden Gebet über Brot und Wein das Kreuzzeichen, wo dieses im Text steht.

Communio: Lebendiger Gott, wir glauben daran: dein Geist ist auch heute unter uns gegenwärtig. SIE ist dein Segen, der für uns Brot + und Wein wandelt, damit sich darin Jesus mit uns und wir mit ihm neu verbinden als Quelle und Kraft des Lebens.

Worte: Bitte nehmen Sie das Brot in die Hand und sprechen, wobei Sie wieder ein Kreuz über das Brot zeichnen:

Wir nehmen und essen das Brot:Es ist für uns Jesu Leib, + der für uns hingegeben wurde. Wir tun es zu seinem Gedächtnis.

Communio: Essen Sie nun das gesegnete und gewandelte Brot im Gedenken an Jesus und der Gewissheit all seiner Verbundenheit in Liebe zu uns.

Worte: Bitte nehmen Sie den Schluck Wein in die Hand und sprechen, wobei Sie ein Kreuz über den Wein zeichnen:

Wir nehmen und trinken den Wein: Er ist für uns Jesu Blut, + der Neue Bund in seinem Blut, das für uns vergossen wurde zur Vergebung der Sünden.

Communio: Trinken Sie den gesegneten und gewandelten Wein im Gedenken an Jesus und der Gewissheit all seiner Verbundenheit in Liebe zu uns.

Danklied: GL 472, 1.4 „Manchmal feiern wir mitten im …“

Schlussgebet:

Liebender Gott, du verströmst dich an uns, denn es ist dein Herzensanliegen, bei uns Menschen zu sein und in uns zu wohnen. Wir leben, weil du so wunderbar großzügig bist. Lass auch uns wachsen in aller Großzügigkeit und Liebe untereinander.

Sieh auf unsere Ratlosigkeit und Leere, die uns oft genug plagt. Lass deinen Geist in uns wirken, damit wir geistesgegenwärtige Menschen werden und dies in der Welt bezeugen – segensreich und glaubwürdig.

So bitten wir dich heute und für unser ganzes Leben – Amen.