Clicks49
Heilwasser
7

Heilige Familie wandelt über Bayern im Jahre 2007 (17-20)

Heilige Familie wandelt über Bayern im Jahre 2007
(17-20). Eine wahre Begebenheit!

15.6.2007, Camael, 18:50 Uhr, 17

Sind vor einem Laden, wo Essen ausgestellt ist, aber wir
haben ja kein Geld, um was zu kaufen. Das Kind hat
Hunger, aber niemand gibt uns was. Das beobachtet eine
ältere Frau. Sie sagt, sie wohnt nicht weit von hier. Wir
sollen mitkommen. Sie sagt, sie ist vom Roten Kreuz.
Wir wissen nicht, was das ist, aber sie gibt uns Essen
und saubere Kleidung. Aber sie fragt so viel. Jedenfalls
können wir bei ihr übernachten. Sie sagt, sie geht morgen
mit uns auf ein Amt, wo Leute wie wir Geld kriegen,
aber das geht nicht, weil wir da Papiere brauchen. Aber
das können wir der Frau nicht sagen. Sie würde es nicht
verstehen. Wir müssen uns morgen wohl davonschleichen
und weiterwandern. Ich melde mich wieder.

16.6.2007, Camael, 22 Uhr, 18

Ich melde mich, weil was passiert ist: Wir waren
stundenlang unterwegs, bis wir endlich zu einem Haus
gekommen sind. Wir wollten nur fragen, ob wir über-
nachten können und was zu essen können wir auch
brauchen. Da ist ein Schuss gefallen. Die Maria ist
getroffen worden. Eine Frau kommt heraus und ein
Mann. Sie dachten, wir wären Einbrecher. Das Kind
weint, es hat Angst. Die Frau möchte Hilfe holen, aber
das geht nicht. Wir müssen einige Tage bleiben. Es sieht
nicht gut aus. Ich habe einen Engel die Kerze anzünden
lassen für die Maria. Macht bitte ein Gebet für sie! Ich
melde mich wieder.

17.6.2007, Camael, 11:05 Uhr, 19

Der Maria geht es etwas besser. Die Frau und der Mann
sagen immer wieder, dass sie das nicht gewollt hätten,
und dass es ihnen leid tut. Die Nachbarn, die den Schuss
gehört haben, denken, dass es der Jäger war. Die Frau
hat den Dokter angerufen, aber das muss von oben
verhindert werden. Bald erscheint unsichtbar für die
Hausbesitzer der Raphael. Die Wunde ist fast geheilt.
Die Frau kann sich das nicht erklären, wo es doch noch
so böse ausgeschaut hat. Die Familie schaut, dass sie
weiterkommt, bevor der Dokter kommt und blöde
Fragen stellt. Zum Glück kriegen wir einen Rucksack
mit Essen und Trinken mit, weil sie ein schlechtes
Gewissen haben. Ich melde mich wieder.

19.6.2007, Camael, 12:10 Uhr, 20

Haben auch mal Glück gehabt: Sind in einem kleinen
Waldstück, wo es eine Quelle gibt und viele Beeren
zum Essen. Da können wir uns ausruhen, weil wir so
müde sind. Nur macht uns Sorgen, ob wir was finden
zum Übernachten. Weit und breit kein Haus in der Nähe.
Darum müssen wir uns wieder aufraffen und weiter-
gehen. Nach langer Zeit kommen wir an einen Ort,
wo viele Leute sind. Da ist so ein Becken und alle
springen ins Wasser. Das ist schon seltsam. Wir halten
uns da nicht lange auf, wir müssen uns ja etwas zum
Schlafen suchen. Ich melde mich wieder.

Zweihundert
Es ist schon grausam, wie Maria angeschossen wurde aber die wunderbare Heilung ist sehr aufbauend
Heilwasser
Ja. St. Raphael, steh uns mit deinen Engeln bei, hilf uns und bitt für uns!
Zweihundert
🥵
Heilwasser
Ich melde mich wieder.