alfredus
Kardinal Müller, der nächste Papst ... ? Wer sollte ihn wählen ? Die heutigen Kardinäle in ihrer Mehrheit, begrüßen die Linie von Franziskus ! Außerdem würden die starken Freimaurer das nicht zulassen, denn Rom ist fest in ihrer Hand !
Eugenio Pacelli
Kardinal Müller könnte unser nächster Papst sein.
SvataHora
Könnte. Wenn das Wörtchen wenn nicht wär! 😂 😂
a.t.m
Dieses Schreiben des Bischofs von Rom liegt zumindest in meinen Augen voll auf Linie des Unseligen VK II, und je mehr Zeit seit diesen Verratskonzil vergeht, desto deutlicher sind eben auch die antikatholischen bösen Früchte der Saat zu erkennen, welche eben über die Konzilstexte ausgesät wurden.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Escorial
Ich liebe diese Nachrichten, klare Worte, informativ und im Gegensatz zur Presse der modernen Kirche UNZENSIERT. Man nennt die Sachen beim Namen, bringt die Schandtaten von Bergoglio und seinen Freimaurern schnell ans Tageslicht. Vergelt´s Gott der Redaktion für alle Recherchen, Mühen und Arbeiten im Hintergrund. So war es auch bei den Todesfällen und Skandalen um die Impfungen gegen Covid. …More
Ich liebe diese Nachrichten, klare Worte, informativ und im Gegensatz zur Presse der modernen Kirche UNZENSIERT. Man nennt die Sachen beim Namen, bringt die Schandtaten von Bergoglio und seinen Freimaurern schnell ans Tageslicht. Vergelt´s Gott der Redaktion für alle Recherchen, Mühen und Arbeiten im Hintergrund. So war es auch bei den Todesfällen und Skandalen um die Impfungen gegen Covid. Erschreckend wie die Staatspresse und das Fernsehen den Menschen solch wichtige Infos vorenthalten und völlig verdrehen. Man kommt sich wirklich vor wie im Kommunismus oder in Deutschland Mitte der 30er Jahre ! ! ! Demokratie hiesse klare und offene Berichterstattung.
Carlus shares this
34
Das angebliche 2. VK hatte diese dämonische Kraft, den katholischen Glauben zu zerstören und nun wird mit der Kettensäge durch Bergoglio die Eine Heilige Katholische und Apostolische Kirche der Vernichtung zugeführt.
kathvideo
Kann es sein, @Carlus, dass Sie die Texte des 2. Vatikanischen Konzils in Wirklichkeit gar nicht kennen?
Carlus
@kathvideo ich kenne die Texte und mehrere Ausarbeitungen darüber. Mir scheint es aber Sie kennen die Tradition, die göttliche Offenbarung und die Katholische Dogmatik, d.h. die drei Säulen auf denen die Heilige Mutter Kirche das Fundament gestellt hat nicht. Bin selbst 74 Jahre bevor ich die Dokumente des Gründungskonzil für Besetzter Raum kennen lernen konnte, wurde ich in den drei Säulen, …More
@kathvideo ich kenne die Texte und mehrere Ausarbeitungen darüber. Mir scheint es aber Sie kennen die Tradition, die göttliche Offenbarung und die Katholische Dogmatik, d.h. die drei Säulen auf denen die Heilige Mutter Kirche das Fundament gestellt hat nicht. Bin selbst 74 Jahre bevor ich die Dokumente des Gründungskonzil für Besetzter Raum kennen lernen konnte, wurde ich in den drei Säulen, dem Fundament der Heiligen Mutter Kirche ausreichend informiert und gebildet. 1955 erhielt ich das Heilige Sakrament der Firmung noch in der Originalanwendung, d.h. mit Wangenstreich, was Sie so nicht mehr empfangen konnten durch das 2. VK. So ist der Unterschied ich bin Streiter für die Heilige Mutter Kirche und Sie nicht.
Nun betrachten Sie wogegen ich als Streiter für Gott den Heiligen Geist kämpfe , gegen die Frucht des 2. VK . Siehe hierzu PAPST FRANZISKUS : ICH BIN EIN TEUFEL... – gloria.tv
a.t.m
@Carlus Wenn die antikatholische Früchte des Unseligen VK II nicht im Sinne der Modernisten gewesen wäre, so hätten diese mitsamt den VK II und Nach VK Päpsten diesen schlechten und bösen Früchten entgegengewirkt, ( NOM und den Liturgischen Missbrauch inkl. der in meinen Augen satanischen stehenden Handkommunion, Kommunion auch an Ehebrecher und Abtreibungsbefürworter, Segungen von …More
@Carlus Wenn die antikatholische Früchte des Unseligen VK II nicht im Sinne der Modernisten gewesen wäre, so hätten diese mitsamt den VK II und Nach VK Päpsten diesen schlechten und bösen Früchten entgegengewirkt, ( NOM und den Liturgischen Missbrauch inkl. der in meinen Augen satanischen stehenden Handkommunion, Kommunion auch an Ehebrecher und Abtreibungsbefürworter, Segungen von sodomitenpaaren usw.) Vgl. Matthäus 7 15 - 20
Daher weil es eben nur schlechte böse Früchte hervorbrachte welche mit den Mitteln des Widersachers Gottes unseres Herrn gesät wurden (Durcheinanderwerfen, Verleumden, Verwirren, Faktenverdrehen, Lügen) so kann dieses niemals im Sinne Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche sein. Das Gott der Herr dies zulässt ist der Freiheit des Menschen zuzuschreiben.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen.
Eugenia-Sarto
Köstlich, der Lippenstiftkuss.
Mir vsjem
Ach, noch toller! Jetzt wird das II. Vatikanum auch noch bemüht und hervorgehoben, dass das Räuberkonzil nichts mit Traditiones Custodes zu tun hat.
a.t.m
Der AC-FP - PF möchte eben das beenden, was seine Vorgänger die VK II und Nach VK II Päpste begonnen haben. Und seit dem Unseligen VK II wird eben die Taktik der kleinen Schritte erfolgreich umgesetzt, um die Herde von Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche weg zu führen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
geringstes Rädchen
alfredus
@geringstes Rädchen Hl. Anna und Hl. Joachim bittet für uns ... ! Es ist stürmisch in der Kirche geworden und es braut sich immmer mehr zusammen und wird so zu einem Orkan anwachsen ! Bittet Jesus und Maria um Hilfe für uns, denn die Hölle tobt ... !
Ottaviani
Wir wissen jetzt Eminenz Burke gibt Fernseh Interviews in seinem Schlafzimmer
Christof Bernhart
Papst Benedikt hat in seiner Erklärung klar gesagt, , declaro me ministerio… renuntiare.. Das heist, er ist lediglich von aktiven Dienst (ministerio) aber nicht von seiner Funktion (munus) zurückgetreten, er ist immer noch Papst. Deshalb trägt er auch immer noch die Papstinsignien und unterzeichnet als Papst. Die Unterscheidung von ministerio und munus ist im Kirchenrecht ein feste Grösse und …More
Papst Benedikt hat in seiner Erklärung klar gesagt, , declaro me ministerio… renuntiare.. Das heist, er ist lediglich von aktiven Dienst (ministerio) aber nicht von seiner Funktion (munus) zurückgetreten, er ist immer noch Papst. Deshalb trägt er auch immer noch die Papstinsignien und unterzeichnet als Papst. Die Unterscheidung von ministerio und munus ist im Kirchenrecht ein feste Grösse und dem Papst Benedikt wohlbekannt. Das heisst es liegt kein gültiger Verzicht nach Canon 332 §2 CC vor. Es ist unter Kirchenrechtlern deshalb vorherrschende Meinung, dass die Wahl von Franziskus ungültig ist. Franziskus kann lediglich als eine Art geschäftsführender Hilfspapst bezeichnet werden, der seine Funktion mit den Tod von Papstes verliert. Als Stellvertreter von Papst Benedikt kommt ihn selbstverständlich nicht die Kompetenz zu, dessen Anordnungen, jedenfalls ohne gültige ausdrückliche Ermächtigung, zu widerrufen.