flinkfeed.com

Warum wahres Christentum patriotisch ist – und ganz bestimmt nicht links

Die deutschen Amtskirchen von heute – die katholische und im Besonderen die evangelische Kirche – entblöden sich nicht, den Steigbügelhalter für …
Waagerl
»Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.«

Wohl kaum ein christliches Gebot wird derart oft falsch interpretiert oder umgedeutet, um die deutsche Asylpolitik zu verteidigen. Dabei ist sie – einmal richtig verstanden – das beste Argument gegen unregulierte Masseneinwanderung. Zunächst einmal lautet das Gebot in seinem Wortlaut:
Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem …
More
»Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.«

Wohl kaum ein christliches Gebot wird derart oft falsch interpretiert oder umgedeutet, um die deutsche Asylpolitik zu verteidigen. Dabei ist sie – einmal richtig verstanden – das beste Argument gegen unregulierte Masseneinwanderung. Zunächst einmal lautet das Gebot in seinem Wortlaut:
Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen und ganzer Seele, mit all deiner Kraft und all deinen Gedanken, und: Deinen Nächsten sollst du lieben wie dich selbst.
Wir sollen den Nächsten wie uns selbst lieben – also nicht wie ein Grüner die eigene Kultur verneinen und das Fremde völlig überhöhen.
Thomas von Aquin, der wohl bedeutendste Kirchenlehrer der katholischen Kirche, hat seinerzeit festgehalten, dass Nächstenliebe Grenzen hat und dementsprechend priorisiert werden muss.
So wie ein Familienvater zuallererst seiner Familie Treue schuldet, so sollte sich jeder christliche Deutsche zuallererst um das Wohl seines Landes sorgen, bevor er an Afrika und Asien denkt.
Waagerl
Das mal so nebennei erwähnt, weil von @Mission 2020 die Behauptung kam, "Deutschtümmelei" sei nicht gut katholisch!! Auch bezogen auf die AfD!
Waagerl
Bundesverfassungsgericht 1987: „Der Staat hat die verfassungsrechtliche Pflicht, die Identität des deutschen Staatsvolkes zu erhalten.“

Das Grundgesetz geht vom „Deutschen Volk“ aus. Noch 1987 hat das Bundesverfassungsgericht die Pflicht zur Erhaltung des deutschen Volkes als Verfassungsauftrag hervorgehoben und hat wortwörtlich verfügt: „Das Festhalten an der deutschen Staatsangehörigkeit in …More
Bundesverfassungsgericht 1987: „Der Staat hat die verfassungsrechtliche Pflicht, die Identität des deutschen Staatsvolkes zu erhalten.“

Das Grundgesetz geht vom „Deutschen Volk“ aus. Noch 1987 hat das Bundesverfassungsgericht die Pflicht zur Erhaltung des deutschen Volkes als Verfassungsauftrag hervorgehoben und hat wortwörtlich verfügt: „Das Festhalten an der deutschen Staatsangehörigkeit in Art. 116 (1), 16 (1) GG und damit an an der bisherigen Identität des Staatsvolkes des deutschen Staates ist normativer Ausdruck dieses…

19. November 2016 in BRD-GMBH, Deutschland, Nach 1945, Wahrheit.