Join Gloria’s Christmas Campaign. Donate now!
Clicks55

Charbel Makhlūf - Gedenktag 24. Juli

Priester, Mönch, Einsiedler
* 8. Mai 1828 in Bqaa Kafra bei Bscharre im Libanon
† 24. Dezember 1898 in Annaya im Libanon

Joseph Anton Makhlūf war das fünfte und jüngste Kind eines armen Bauern; nachdem sein Vater früh starb, war er zunächst Hirte. Im Alter von 23 Jahren trat er ins maronitische Kloster in Maifouq ein mit dem Ordensnamen Charbel. Er studierte dann acht Jahre lang im Konvent St. Cyprien in Kfifane, wo zeitweise == Nimattullah Kassab Al-Hardini sein Lehrmeister war. 1859 wurde er im Kloster Bkerke bei Beirut vom Patriarchen der Maronitenkirche zum Priester geweiht und lebte dann im Kloster in Annaya. Er führte ein besonders strenges Büßerleben, kniete Nacht für Nacht betend vor dem Tabernakel, auch großer Kälte trotzend. 1875 zog er sich mit zwei anderen Mönchen in die Einsiedelei von St. Peter und Paul nahe bei seinem Kloster zurück.
Charbel arbeitete in den Weinbergen und Gärten des Klosters und widmete sich dort bis zu seinem Tod dem Gebet und der Betrachtung in Stille und strengster Askese. Er galt als Urbild des vollkommenen Mönches und wurde schon zu Lebzeiten wie ein Heiliger verehrt. Er soll zahlreiche Kranke geheilt und sogar zwei Personen, Bulos Sam'un und das Kind Maryam Georg Hayek, wieder zum Leben erweckt sowie 1885 das Umland des Klosters von einer Heuschreckenplage befreit haben. Bei der heiligen Messe erlitt Charbel einen Schlaganfall, unbeweglich verbrachte er acht Tage in seiner Einsiedelei, bis er starb.

Charbels Grab in der nun nach ihm benannten Einsiedelei wurde eine viel besuchte Wallfahrtsstätte für Christen und auch für Muslime, die ihn ebenfalls verehren, an der sich viele Wunder ereigneten. Bei den Öffnungen seines Grabes 1899, 1927, 1950 und 1952 fand man seinen Leichnam unversehrt, was auch noch 1965, im Jahr der Seligsprechung, so war; zudem war jedes Mal sein Mönchsgewand von einer roten, öligen Flüssigkeit getränkt, als ob er Blut schwitzte.

Erst bei der Sargöffnung anlässlich der Heiligsprechung 1976 war die Verwesung weit fortgeschritten. 1927 waren seine Gebeine erhoben und in der ihm geweihten Kapelle des Klosters bestattet worden. An der Einsiedelei wurde eine große Kathedrale errichtet.
Charbel Makhlūf ist im Libanon, aber auch in Syrien und im ganzen Nahen Osten so beliebt wie in Süditalien Pio da Pietrelcina, in den meisten Taxis in Beirut ist sein Bild zu finden. In Faraiya wurde 2017 ein 27 Meter hohes und 20 Tonnen schweres Denkmal aus Glasfaser gesetzt. 2018 wurde auf den Anhöhen der Kleinstadt Hammana eine 16 Meter hohe Statue aufgestellt, die auch von Beirut aus sichtbar ist.
Kanonisation: Charbel wurde am 5. Dezember 1965 von Papst Paul VI. selig- und am 9. Oktober 1977 von demselben Papst heilig gesprochen.

Litanei zum heiligen Charbel Makhlouf:

Herr, erbarme dich unser. Christus, erbarme dich unser.
Herr, erbarme dich unser. Christus, höre uns. Christus, erhöre uns.
Gott, Vater im Himmel, erbarme dich unser.
Gott Sohn, Erlöser der Welt, erbarme dich unser.
Gott, Heiliger Geist, erbarme dich unser.
Heilige Dreifaltigkeit, ein einiger Gott, erbarme dich unser.

Heiliger Charbel Makhlouf, bitte für uns.
Du große geistliche Zeder vom Libanon, bitte für uns.
Du gehorsamer Sohn armer Bauern, bitte für uns.
Du frommer Gott-Sucher, bitte für uns.
Du opferbereiter Mönch, bitte für uns.
Du gottverbundener Priester, bitte für uns.
Du bussfertiger Einsiedler, bitte für uns.
Du beharrlicher Beter, bitte für uns.
Du gotterleuchteter Ratgeber, bitte für uns.
Du hilfreicher Vater der Armen, bitte für uns.
Du Tröster der Leidenden, bitte für uns.
Du Fürsprecher der Bedrängten, bitte für uns.
Du einflussreicher Mittler des Friedens, bitte für uns.
Du wundermächtiger Helfer in Krankheit und Not, bitte für uns.

Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünden der Welt - verschone uns, o Herr.
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünden der Welt - erhöre uns, o Herr.
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünden der Welt - erbarme dich unser, o Herr.
Du bist gross in deinen Heiligen, gütiger Gott und schenkst uns durch sie dein Erbarmen.

Lasset uns beten: Allmächtiger dreieiniger Gott, du hast den heiligen Charbel in deinen besonderen Dienst berufen und mit ganz grossen Gnaden beschenkt. Durch seine Vermittlung hast du vielen Leidenden wunderbar geholfen, Kranke geheilt, Sünder bekehrt und Trauernde getröstet. Ich vertraue fest darauf, dass er mit seiner Fürsprache auch mir helfen kann. Ich biete dir seine Tugenden, Opfer und Gebete an und bitte dich demütig um baldige Hilfe in meinen Anliegen und Sorgen. Verherrliche deine Macht und Güte und deinen treuen Diener vom Libanon, indem du mir Erhörung gewährst. Dann will ich mit ihm zusammen dir von Herzen danken und dich loben und anbeten, der du die Liebe bist und über alle Geschöpfe machtvoll waltest in Ewigkeit. Amen.

Charbel Makhlouf (1828 - 1898). Solidarité Liban-Suisse, Mai 2015

(Quellenhinweis :Joachim Schäfer - Ökumenisches Heiligenlexikon.)

Zu diesem Thema sei auch auf die Internetseite der Heilig Blut Gemeinschaft hingewiesen:

www.heilig-blut.com/index.php
Adelita and 3 more users like this.
Adelita likes this.
Susi 47 likes this.
Joannes Baptista likes this.
Waagerl likes this.