SvataHora
Ich war vor 2 Wochen in einem italienischen Restaurant. Es war ziemlich gut besucht.. Die Gäste im linken Bereich gehörten wohl zusammen und feierten irgendwas. Erst saßen sie schön artig auseinander. Alles lief korrekt ab. Doch dann wurde Wein bestellt, bald darauf die Stimmung gelöst, die Tische zusammengerückt. Der Wirt kam nicht dagegen an. Und dann lief alles ganz lustig ab. Es war eine …More
Ich war vor 2 Wochen in einem italienischen Restaurant. Es war ziemlich gut besucht.. Die Gäste im linken Bereich gehörten wohl zusammen und feierten irgendwas. Erst saßen sie schön artig auseinander. Alles lief korrekt ab. Doch dann wurde Wein bestellt, bald darauf die Stimmung gelöst, die Tische zusammengerückt. Der Wirt kam nicht dagegen an. Und dann lief alles ganz lustig ab. Es war eine fröhliche Feier, so als ob nichts wäre. Die Luft war zum Schneiden. Ich hatte sehr zwiespältige Gefühle und wusste, dass in zwei Wochen wieder alles dicht ist. Der Wirt sagte auch: "In 14 Tagen kann ich eh wieder schließen". Und Recht hatte er. Ich frag mich wirklich, weshalb die Leute sich einfach nicht benehmen können. Ich war heilfroh, dass meine Bekannten, mit denen ich dort war, sich zum Verlassen des Lokals entschieden.
Maria Katharina
Ich gehe erst in gar kein Restaurant mehr seit "Corona". Lasse keine Daten zum Datenabgriff dort!
SvataHora
@Maria Katharina - Ich habe nichts zu verheimlichen.
Magee
Das Argument, dann treffe man sich eben in Privaträumen, hört man oft dieser Tage. Es liefert natürlich der Forderung nach Überwachung von Privatwohnungen eine Steilvorlage. 🤔
Elista
Es wäre besser, die Leute würden in einem Lokal unter Einhalten der Regeln feiern als in irgendeinem Keller oder Zimmer.... unkontrolliert
viatorem
@Antiquas

"Es hat sich die nächsten Wochen und Monate ausgefeiert!"

Die Feierwütigen hätten den Karfreitag in Ruhe lassen sollen. "Sie" konnten ja den Hals mit Feiern nicht voll genug bekommen.

"Der Herr lässt Seiner nicht spotten ", ist nicht einfach nur so ein Spruch.
Magdalena C
Es bedeutet auch das Aus für kirchliche Feierlichkeiten
Elista
@Magdalena C
Markus Söder betont in Corona-Pressekonferenz der Bundesregierung: „Es gibt einen Hauptgrund, warum immer Gottesdienste, Versammlungen und Demonstrationen anders behandelt werden müssen. Das hat einen verfassungsrechtlichen Grund…“
Magdalena C
@Elista, das ist gut. Mal sehen wie es weitergeht 0
Maria Katharina
Markus Söder, der Steigbügelhalter der Merkel.
War schon immer machthungrig.
Ein willkommenes Objekt der FM.
Mit Geld und Macht ködert der Widersacher eben seine Leute.
elisabethvonthüringen
Neue CoV-Variante in Europa dominierend
Schweizer Forscher haben eine neue SARS-CoV-2-Variante identifiziert, die sich in den letzten Monaten europaweit verbreitet hat. Unter anderem die Lockerung der Reisebeschränkungen machte der neuen Variante ein leichtes Spiel, sich auszubreiten. „20A.EU1“ zählt in Europa momentan zu einer der am weitesten verbreiteten Varianten des neuen Coronavirus, wie …More
Neue CoV-Variante in Europa dominierend
Schweizer Forscher haben eine neue SARS-CoV-2-Variante identifiziert, die sich in den letzten Monaten europaweit verbreitet hat. Unter anderem die Lockerung der Reisebeschränkungen machte der neuen Variante ein leichtes Spiel, sich auszubreiten. „20A.EU1“ zählt in Europa momentan zu einer der am weitesten verbreiteten Varianten des neuen Coronavirus, wie die Universität Basel heute mitteilte. orf.at
viatorem
Die Menschen sollen "gesund "bleiben und arbeiten gehen, dann zurück in den Käfig, bis zum nächsten Tag, die Arbeit wieder beginnt und das mindestens 4 Wochen lang und wenn das gut läuft, auch noch länger.
Keine Kontakte,keine Freunde, weniger Familie , Maulkorb etc.

Dann ihnen ihre Kontakte nach Feierabend total kappen u.a. die Gastronomie , ihnen die Bewegungsmöglichkeiten, kurze Ortswechsel …More
Die Menschen sollen "gesund "bleiben und arbeiten gehen, dann zurück in den Käfig, bis zum nächsten Tag, die Arbeit wieder beginnt und das mindestens 4 Wochen lang und wenn das gut läuft, auch noch länger.
Keine Kontakte,keine Freunde, weniger Familie , Maulkorb etc.

Dann ihnen ihre Kontakte nach Feierabend total kappen u.a. die Gastronomie , ihnen die Bewegungsmöglichkeiten, kurze Ortswechsel unmöglich machen, weil nirgendwo Gasthäuser geöffnet sind , das alles über einen längeren Zeitpunkt.

Alles natürlich mit betroffenen Gesichtern aber als alternativlos verkauft.

Die Menschen werden trotzdem nicht vor Corona verschont werden.

Die Wirte sind unverzichtbar und alternativlos für z.Bp.Menschen, die nach einem langen Arbeitstag den Tag ausklingen lassen möchten, mit Freunden,Berufskollegen, oder auch alleine.Für einsame Menschen, die in Wirtshäusern ihre einzigen Kontakte haben etc.

Der Angriff auf die Gastronomie , im vollen Bewusstsein, dass Gasthäuser, Restaurants, Theater etc. keine Infektionszahlen erhöht haben

das nenne ich Willkür des Staates.
Nicky41
Das bewirkt doch genau das Gegenteil von dem was erreicht werden sollte. Jetzt treffen sich die Menschen doch erst recht vermehrt in privaten Räumen. Völlig unverhältnismäßig. Das Hygienekonzept in Gaststätten war doch meistens gut umgesetzt. Auch das Tattoostudios wieder schließen müssen entbehrt jeder Logik.
viatorem
Die privaten Räume werden von Herrn Lauterbach ( wenn er sich durchsetzen kann) überwacht werden. Es gibt kein Entkommen.
Rette sich wer kann.
Bibiana
Und vor allem verkümmern die Seelen.
Der Mensch besteht nun mal aus Leib, Geist, Seele und Gemüt.

"Corona"- Verordnungen sind auch in die Kirche(n) gedrungen.
Die Kirche arrangiert sich da ja ganz schön mit der Welt und marschiert im Gleichklang mit ihr.
Ist in Wahrheit aber ein ungleiches Paar!
viatorem
@Bibiana

Die Kirche macht sich schuldig. Sie nimmt derzeit den Menschen in der Not ,den einzigen Zufluchtsort, der ihnen wirksam helfen kann, die Zuflucht zu unserem Herrn Jesus Christus , der auch Heiland genannt wird, weil von Ihm das Heil kommt das Heil für Körper-Geist und Seele.
Bibiana
Ich zitiere aus Psalm 42

Wie der Hirsch verlangt nach frischem Wasser, so verlangt meine Seele, Gott, nach dir.
Kreidfeuer
@viatorem obgleich ich weiß, was sie sagen möchten, muß ich eine kleine Korrektur anfügen: DIE KIRCHE kann sich nicht schuldig machen, denn sie ist göttlicher Stiftung und daher perfekt.
Wer sich schuldig macht, sind ihre miserablen Amtsträger.
viatorem
@Kreidfeuer
"Wer sich schuldig macht, sind ihre miserablen Amtsträger."

und zum Teil ihre Glieder. Nicht nur die Amtsträger versagen , es versagt auch teilweise die Peripherie, sprich die Glieder der Kirche .

Alles zusammengenommen sind die Kirche.

Dass sie göttlicher Stiftung ist, lässt sie nicht fehlerlos sein, sie steht aber unter dem Schutz des Höchsten.

Adam und Eva waren auch …More
@Kreidfeuer
"Wer sich schuldig macht, sind ihre miserablen Amtsträger."

und zum Teil ihre Glieder. Nicht nur die Amtsträger versagen , es versagt auch teilweise die Peripherie, sprich die Glieder der Kirche .

Alles zusammengenommen sind die Kirche.

Dass sie göttlicher Stiftung ist, lässt sie nicht fehlerlos sein, sie steht aber unter dem Schutz des Höchsten.

Adam und Eva waren auch eine göttliche Stiftung, geschaffen um im Paradies auf Erden zu leben...und was ist passiert?

Gott hat die aus ihnen folgende fehlerhafte Menschheit trotzdem nicht verworfen.

Aber nun, nun geht es zur Sache, es entscheidet sich der Kampf zwischen Gut und Böse.
viatorem
@Antiquas

Bayern ist für mich ein Indiz dafür, wie es auch bei uns im Saarland dann auch kommen wird, denn unser Herr Hans ist scheinbar ein Söder-Fan 😬 😉