Clicks140
Elista
3

Tattoos gegen sexuelle Belästigung im Schwimmbad

Bodenseekreis startet Kinderschutz-Kampagne
Tattoos gegen sexuelle Belästigung im Schwimmbad


Im Bodenseekreis gibt es seit dieser Woche wieder eine Kampagne gegen sexuelle Belästigung von Minderjährigen in Schwimmbädern. Faltblätter, Poster und Abzieh-Tattoos sollen sensibilisieren und vor Übergriffen schützen.
Bereits 2016 gab es im Bodenseekreis die Kampagne "Nein! Nicht mit mir!" des Landratsamts und des Vereins Kommunale Kriminalprävention Bodenseekreis. Seit dieser Woche nimmt sich der Kreis erneut des Themas an. "Immer wieder schockieren Missbrauchsskandale die Öffentlichkeit, wohingegen die vielen alltäglichen Vergehen an Kindern und Jugendlichen weitgehend unbeachtet bleiben", teilte Veronika Wäscher-Göggerle, die Frauen- und Familienbeauftragte des Bodenseekreises am Dienstag in einer Pressemitteilung mit. Darauf wolle man gemeinsam mit dem Schwimmbadpersonal aufmerksam machen.

Ein unmissverständliches Zeichen: Das Tattoo gegen sexuelle Belästigung in Schwimmbädern zeigt ein rotes, großes "No!". Landratsamt Bodenseekreis
Abzieh-Tattoos sollen potenzielle Täter abschrecken
In Faltblättern lernen Kinder die Maschen der Täter kennen, erfahren, wie sie sich wehren und wo sie sich Hilfe holen können. Neben den Telefonnummern der Polizei und des Jugendamts sind auch die der Beratungsstelle "Morgenrot" und die der Frauen- und Familienbeauftragten selbst aufgelistet. Den Faltblättern beigelegt sind abwaschbare Tattoos für Schulter oder Arm. Sie sollen den potenziellen Tätern ein klares "Nein" signalisieren und zeigen, dass die Kinder aufgeklärt sind. Auf den Tattoos zu sehen sind Schutzengelflügel, Krallen und ein "No!" (dt.: Nein). Flyer und Tattoos liegen in zahlreichen Frei- und Schwimmbädern im Bodenseekreis aus, auch in den Thermen in Überlingen und in Meersburg.

www.swr.de
Elista
Dass sowas überhaupt nötig ist 😡
Elista
Ein unmissverständliches Zeichen: Das Tattoo gegen sexuelle Belästigung in Schwimmbädern zeigt ein rotes, großes "No!"
Bibiana
Kinder, junge Mädchen und junge wie alte Frauen müssen doch kein Tattoo tragen gegen sexuelle Belästigung!!!!
Was für'n Schwachsinn ist das denn?

Oder anders gefragt - wer will denn wohl solch eine Belästigung? Niemand !